Fortnite: Die miesesten Tricks der YouTuber, mit denen sie Kids ein Abo entlocken

Fortnite: Battle Royale wird sehr gerne von Kindern und Teenagern gespielt. Deren Naivität und Unwissenheit nutzen YouTuber schamlos aus, um sich mit miesen Tricks Abos zu sichern. Gerade wenn ein Event ansteht, wie jetzt um Polar Peak.

Was hat es mit den YouTubern auf sich? Wer zu Fortnite bei anstehenden Events auf YouTube unterwegs ist, könnte oft meinen, dass da gerade die Post abgeht. Denn laut einem Report auf der Seite PCGamer werben massig YouTuber mit reißerischen Titeln und entsprechenden Thumbnails um die Gunst der Zuschauer.

So wurden beispielsweise zu dem Auge im Eis, dem Polar-Peak Event, massig Videos hochgeladen, die darauf hindeuten, dass man gefälligst SOFORT das Video gucken soll, denn JETZT passiere gerade etwas super Wichtiges!

Dabei sind diese Videos allesamt Luftnummern, hinter denen so gut wie kein aktueller Informationsgehalt steckt. Denn am Ende zeigt man nur das Auge im Eis ohne, dass etwas passiert.

Fortnite Auge Polar Peak 2
Das Auge im Eis bei Fortnite

Photoshop-Tricks, Endlos-Countdowns und Fake-Events

Das sind die Tricks der Youtuber: Um aber ihr Ziel von mehr Abos und Views zu erreichen, ist den YouTubern kaum eine Masche zu billig. Denn wenn gerade nichts Spannendes passiert, muss man eben so tun, als wenn es gleich losgeht. Dazu werden gern die folgenden Methoden angewandt, die PC Gamer in ihrem Report aufführt:

  • Super-heftige Headline: Typisch für Fortnite-Event-Videos sind übertrieben reißerische Headlines. Am besten mit vielen Ausrufezeichen und in Großschrift. Auch wichtig: Es müssen oft die Worte EVENT und JETZT vorkommen.
  • Große, rote Pfeile im Thumbnail, zusammen mit Photoshop: Ein dicker roter Pfeil signalisiert, das etwas passiert. Auch, wenn nichts passiert.
  • Fake-Countdowns: Vor allem bei Live-Übertragungen blenden unseriöse Youtuber einfach einen beliebigen Timer ein, der irgendwelche Fantasie-Zahlen runterzählt. Das soll suggerieren, dass der Streamer genau weiß, wann es losgeht. Doch am Ende resettet der Countdown einfach und geht von vorne los.
  • Gespielter Enthusiasmus: Zusätzlich zu Countdowns flippen die YouTuber oft regelrecht aus und scheinen sich vor Vorfreude fast in die Höschen zu machen. Daher werden laut und schnell irgendwelche Superlative geplappert und möglichst oft Ausrufe wie „Oh my God“ und ähnliches durch den Äther geplärrt.
  • Äußerst alberne Fake-Events: Gerade beim Auge im Eis wurden Teils sehr alberne Methoden angewandt, um Aktivität zu suggerieren. So mancher YouTuber wedelte einfach wild mit Maus oder Controller, um zu suggerieren, dass gerade die Erde bebt und sich das Monster JETZT gerade freiwühlt.
  • Angebliche Prämien: Dazu versprechen die YouTube-Bauernfänger oft noch alle möglichen Prämien und Gewinne, wenn man ihrem Channel folgt oder der Kanal eine bestimmte Zahl an Views erreicht.

Die YouTube-Landschaft bei solchen Themen ähnelt also stark einem lauten Markplatz, auf dem Dutzende von windigen Händlern angeblich frische Fische und Wundermittel gegen alle Krankheiten feilbieten und sich gegenseitig niederbrüllen.

Auf der Seite PCGamer wurden dieses Video oben zusammengestellt, das die schlimmsten Beispiele zeigt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum externen Inhalt

Das ist bei dem Event passiert: Bei dem Polar-Peak-Event setzen die YouTuber auf die „Angst etwas zu verpassen“ (Fear of missing out – FOMO) der Zuschauer.

Jeder weiß, dass in Fortnite an dieser Stelle etwas passieren wird – aber keiner weiß, wann genau. Also suggerieren YouTuber den Zuschauern, sie müssten jetzt jederzeit an diesem Ort sein – aus Angst, es sonst zu verpassen.

Fortnite: Free V Bucks Hacks – Was steckt dahinter und funktioniert das?

Darum ist dieses Vorgehen ein Problem: Für die meisten erwachsenen YouTube-Konsumenten sind die Maschen der YouTuber leicht zu durchschauen. Man muss schon naiv sein, um darauf reinzufallen. Oder eben ein Kind sein, das noch nicht gelernt hat, mit solchen psychologischen Tricks von Betrügern und Bauernfängern umzugehen.

Die Folgen sind in jedem Fall unschön, denn zum einen bekommt ein lauter Schreihals unverdient Traffic und damit Aufmerksamkeit und Geld. Und zum anderen wird die Unwissenheit von jungen Menschen schamlos ausgenutzt und mit ihnen Schindluder getrieben.

fortnite-horde-modus

Was macht YouTube dagegen? Während YouTube durchaus gegen Betrugsmaschen vorgeht, die auf echtes Geld abzielen, ist man bei Betrügern, die „nur“ Aufmerksamkeit und Clicks wollen, weniger streng.

Zwar verbietet YouTube in seinen Richtlinien irreführende Angaben in Thumbnails und Headlines, aber geahndet wird hier wohl nicht viel.

Ein YouTuber dominiert Fortnite und viele Spieler hassen ihn
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alfalfa86

Diesen Artikel find ich klasse!
Endlich spricht das mal jemand an und macht es offiziell. Klar sind die meisten sich im Klaren darüber aber Kinder nunmal nicht und diese müssen davor geschützt bzw. aufgeklärt werden!
Denke, jeder Vater wird mir da zustimmen.
Ich gönn’s diesen betrügerischen Marktschreiern auch einfach nicht.
Wenn sie guten, informativen Content machen, ist das OK aber diese Countdown Masche geht über „gewöhnlichen“ Clickbait deutlich hinaus und ist für mich schlichtweg Betrug! Das Youtube sich da milde zeigt, ist auch kein Wunder. Von den erbeuteten Klicks und Abos haben die ja schließlich auch was…

Yuzu qt π

Oh ja, Liked mein Video drückt ein Comment drauf und gebt mir nen Sub um bei der Verlosung einer PS4, Xbox One oder Nintendo Switch eurer Wahl dabei zu sein.
Typischte Youtube lüge die es auf dieser Welt gibt, lol.

mordran

Herzlich Willkommen auf Youtube Jürgen

Michael

Jürgen Horn hat wohl das erste mal Youtube entdeckt

vanillapaul

Das ist kein alleiniges Fortnite Problem, das ist eine weitverbreitete Internetseuche.

Sven Huber

Wow, mindestens die Hälfte der „Bauernfängerntricks“ wendet jede Gaming Website ebenso an. Hier werden aber nur Youtube dafür kritisiert? Klingt für mich wie ne Art Wahlkampf bei dem man den Konkurrent schlecht macht gleichwohl man die selben Taktiken anwendet

Gerd Schuhmann

Die Countdown-Sache ist schon sehr extrem.

Ich wollte mal was nachschauen, wo es nur obskure Informationen gab, und bin dann auch bei so einem Video gelandet, das so funktioniert wie hier beschrieben. Mit einem Countdown, der läuft und auf den immer hingewiesen wird – und wenn er abläuft, passiert gar nichts.

Das fand ich auch zu heftig. Da fühle ich mich auch veralbert und würde so Kanäle in Zukunft meiden.

Es gibt bei Gaming-Seiten echt Unterschiede.

So empfinde ich das bei YT auch: Das „normale“ Niveau ist sicher schon eher laut und auf Aufmerksamkeit und Entertainment bedacht. Das ist auch, in meinen Augen, okay.

Aber es gibt eine andere Ebene, wenn da wirklich Täuschung dahintersteckt, die ich problematisch finde.

Wie man hier aus den Kommentaren sieht, haben viele das Gefühl: Das ist halt so – das ist überall so. Kein Grund, darüber zu sprechen. Da haben wir die Erwartungshaltung schon ziemlich gesenkt.

Es ist völlig klar, dass auch wir nicht perfekt sind und wir als Webseite auch immer einen Spagat machen zwischen „Entertainment/Neugier“ und „Seriosität/Informationen“ – das hängt mit der Art zusammen, wie Webseiten funktioniert. Nicht immer gelingt der Spagat. Aber diese Täuschungs-Absichten, um die es hier im Artikel geht, verfolgen wir auf der Seite nicht. Wenn etwas mal von Lesern derart negativ empfunden wird, weil wir was falsch eingeschätzt haben, dann korrigieren wir das auch asap.

pvpforlife

Wie man hier aus den Kommentaren sieht, haben viele das Gefühl: Das ist
halt so – das ist überall so. Kein Grund, darüber zu sprechen. Da haben
wir die Erwartungshaltung schon ziemlich gesenkt.

Mein Kommentar wäre ganz anderst gewesen wenn das eine generele Diskussion gewesen wäre über die Methoden von Youtubern um Leute anzulocken und um Abos zu bekommen. Die gleichen Methoden werden auch genutzt bei Content der sich an Erwachsene richtet, wieso es also schlimmer sein sollte nur weil es auch Content betrifft der sich an junge Menschen richtet verstehe ich nicht. Ist halt so eine “ ach die armen Kinder werden ausgenutzt, manipuliert und beeinflusst“ Haltung, dabei betrifft es eigentlich alle.

Sven Huber

Ich bezog meine Kritik auch nicht auf mein-mmo im speziellen sondern allgemein auf die Branche. Clickbait Headlines sind mittlerweile leider zum Standard geworden.

Warzone

Das sich jemand überhaupt so einen Müll ansieht ???????????????? da Spiele ich das 100000 mal lieber selbst. ???? jeder der Abos da läst ist meiner Meinung nicht ganz dicht. Sry an die Fan Boyz

Gothic Night

Wir wollen da ja niemanden anschauen oder?

*HUST* STANPLAY *HUST*

zFeliix

Standarskill toppt aber echt alles.

PalimPalim

mal Looky wie lange er sein lambo halten kann 😉

N0ma

Das gleiche was im Fernsehen abläuft bei Verkaufsendungen. Je früher man das lernt desto besser.

Saigun

Das hat doch überhaupt nichts speziel mit Fortnite zu tun. Das ist einfach nur der Youtube-Standard von Contentproduzenten, die leider nicht das Talent der anderen haben und deshalb anders über die Runden kommen müssen. Ausserdem fallen da nicht nur Kids drauf rein. Gibt halt auch Leute die wollen garnicht unbedingt tolles Gameplay sehen, die wollen vor allen unterhalten werden, siehe Dr Disrespect um mal ein Beispiel zu nennen. Ist letzten endes jeden selbst überlassen wofür er sein Geld raus wirft.

pvpforlife

Die Folgen sind in jedem Fall unschön, denn zum einen bekommt ein lauter
Schreihals unverdient Traffic und damit Aufmerksamkeit und Geld. Und zum
anderen wird die Unwissenheit von jungen Menschen schamlos ausgenutzt und mit
ihnen Schindluder getrieben.

Ich sehe das anderst, die Youtuber machen den Content speziel für Kinder. Fortnite ist halt ein Kindergame, das ist die größte Gruppe des Spiels, wieso sich also nicht Content für diese Gruppe produzieren? Ist halt wie ne Kinderserie oder wie das große Pinke Plüschtier Barnei, als Erwachsenser Mensch denkt man sich da auch „Oh my God“, die Kinder finden es aber gut. Und solange diese Zielgruppe unterhalten wird ist der gebotene Content doch egal, Unterhaltung dafür ist Youtube doch da. So diese ganzen erwachsenen „Kinderserienstars“ aus dem TV oder die Produzenten von Teletabis etc sind also schlechte Menschen bzw machen krume Dinge weil sie Content für Kinder produzieren und deren Naivität und Unerfahrenheit ausnutzen?

Ich kenne solche Fortnite Videos zwar nicht, das im Text aufgezählte klingt aber nicht Gefährlich bzw Schädlich für ein Kind. Von daher solange der Content die Zielgruppe unterhält ist das ok.

Ja und dann die Videos auf PC Gamer, es sind halt wie gesagt „die schlimmsten Beispiele“, so ausgeprägt ist also nur der wenigste Content. Nur jetzt aufgrund ner Handvoll extremer Beispiele gleich nen Fass auszumachen und diese Art von Kinderunterhaltung in einen Topf zu werfen und zu verteufeln halte ich jedoch für falsch. Etwas mehr Kontext und Recherche wären hier angebracht finde ich.

Bezüglich super Heftiger Headline, das kommt auch bei euch ab und zu mal vor. Erst vor 2 Tagen hier ne Headline „Crowfall schießt deutschen Publisher ab“. Im Text dann heißt es abe rnur, „Man trenne sich im beideitigen Einverständniss“ und Gründe wurden auch nicht genannt und waren nicht hbekannt. Wie kommt man dann zu so ner super heftigen Headline? Machen wir uns nichts vor, Überschriften locken Leute an. Niemand ist gezwungen Content von jemanden zu Konsumieren der übertriebene Headlines verwendet.

Gerd Schuhmann

Den Titel bei Crowfall haben wir nach deinem Kommentar geändert – der stammte noch aus einem früheren Entwurf und passte nicht mehr zum Text.

Ich ging davon aus, dass Crowfall sich getrennt hat, weil die durch den Verkauf der Engine zu Geld gekommen sind und da einen anderen Ansatz gefunden haben und hatte das deshalb als Arbeitstitel vorgeschlagen – aber die Sachlage, die der Autor dann gefunden hat gab das dann nicht her.

Der Vagabund

Also findest du es inordnung wenn die Richtlinien ignoriert werden?

pvpforlife

Ich hab keine Ahnung ob hier irgendwelche Richtlinien oder Regeln von Youtube verletzt werden. Ich kann nur sagen das die selben Methoden auch bei Erwachsenen Content angewandt werden. Das ist weit verbreitet. Sollte das gegen irgendwas verstoßen, dann sollte man keinen unterschied machen ob sich der Content an Kinder oder Erwachsene richtet. Auch traue ich einem jungen Menschen soviel Intelligenz zu empfinden zu können welcher Content ihn unterhält bzw gefällt und welcher nicht. Wenn das den Kids Spaß macht zu schauen dann ist das so, gefällts denenn nicht dann gucken die das auch nicht, wieso auch? Etwa wegen dem Timer? Ja ne weil die ja nicht wissen das man durch so ein Video durchscrollen kann oder was?

Psycheater

Das ist ja aber nicht nur bei Fortnite so, sondern bei super vielen YT Videos von teils echt großen YTern. Man muss nur mal gucken was täglich in den Trends ist; da schlägste die Hände über dem Kopf zusammen

vanillapaul

Was hast du gegen türkische Daily Soaps? ^^

Psycheater

Looool ????????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x