In der neuen Quest in Final Fantasy XIV ist ein echt lustiges Meme versteckt

In den neuen Qitari-Quests, die mit dem Patch 5.2 zum MMORPG Final Fantasy XIV kamen, geht es unter anderem um ein „Machtwort“, das so einige Spieler zum Lachen bringen sollte.

Qitari? Kann man das essen? Die Qitari sind der neue Wilde Stamm, dessen Quests die FFXIV-Spieler seit schon etwa einer Woche täglich erledigen können. Man sammelt durch die Quests Ruf und schaltet mit der Zeit immer mehr Belohnungen frei, wie etwa neue Begleiter oder Mounts.

Das Ratten-ähnliche Volk der Qitari stand laut der Story von FFXIV einst im Dienst der mächtigen Könige von Ronka, einer längst untergegangenen Zivilisation.

Als die Flut des Lichts kam, die einen großen Teil der Welt auslöschte, versteckten sich die Qitari tief in dem dunklen Rak’Tika-Wald. Nun kommen sie zurück, um den Schatz ihres Stammes, die Gedenksteine, zu finden. Begleitet werden sie von ihrer ganz eigenen großen Schlange von Ronka.

Final Fantasy XIV: Dieser kleine Wurm ist der heimliche Star von Shadowbringers

Ein Community-Meme wird zur festen Lore

Um welches Machtwort geht es? In einer der kurzen Daily-Quests der Qitari geht es darum, zu einer umgefallenen Statue zu gehen und zu ihr das Machtwort „La-hee!“ zu sprechen.

In der alten Sprache der Ronka bedeutet es nämlich „Wach auf!“. Es wird erzählt, dass manche Leute dieses Wort in dem Flüstern des Windes und der Blätter hören können, wenn sie durch den Wald reisen.

final fantasy xiv qitari lahee
Ein Qitari erklärt die Bedeutung von La-hee.

Quest spielt auf Soundtrack zu Shadowbringers an

Und warum ist La-hee jetzt witzig? Das Wort „La-hee“ stamm ursprünglich aus dem Song, der als Hintergrundmusik in der Shadowbringers-Zone Wald von Rak’Tika spielt.

Es ist das erste Musikstück, das die Spieler hören, wenn sie zum ersten Mal den Wald betreten. Und es hinterlässt einen Eindruck wie kaum ein anderes:

Eigentlich heißt das Lied „Civilisations“ und hat sonst keinen tieferen Sinn, denn es wird in einer erfundenen Sprache gesungen. Das „La-hee“ trägt also keine Bedeutung . Bei den FFXIV-Spielern wurde es aber von der ersten Sekunde an zu einem beliebten Meme.

Nachts spielte in dem Rak’Tika-Wald eine alternative Version des Songs, doch sobald die Ingame-Uhr auf 6 Uhr Morgens wechselte, begann der normale Song und die Spieler flippten aus:

final fantasy xiv lahee
Während des Early Access von Shadowbringers war der öffentliche Chat voll mit La-hees

Das Lied führte außerdem zu verschiedenen Videos mit „Misheard Lyrics“, in denen die Spieler versucht haben den Songtext auf witzige Weise zu „übersetzen“.

Die Beliebtheit des La-hee war für die Entwickler wohl nicht zu übersehen. Entsprechend hat der Chef für Lokalisierung, Michael-Christopher Koji Fox, beschlossen, das Meme fest in die Lore von Final Fantasy XIV zu integrieren.

Koji Fox ist allgemein dafür bekannt, viele Witze und Memes in die englische Version des Spiels zu schmuggeln, wie etwa die FATE „Smells like Tree Spirit“, die eine Anspielung auf einen Hit-Song der Band Nirvana ist.

Es ist daher nur logisch, dass er und sein Team beschlossen haben den Running-Gag La-hee von den Spielern zu übernehmen. Wenn ihr ab jetzt also durch Rak’Tika reitet, dann denkt daran: Es sind die Götter, die zu euch sprechen.

Chef von Final Fantasy XIV ist so beliebt, dass er sogar in einem fremden Spiel erscheint
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.