Chef von Final Fantasy XIV ist so beliebt, dass er sogar in einem fremden Spiel erscheint

Der Direktor von Final Fantasy XIV, Naoki Yoshida, gehört zu den beliebtesten Entwicklern in Japan. Jetzt erscheint er sogar offiziell als Charakter-Template im Action-Spiel Nioh 2.

Nioh 2 ist ein Action-Game von dem japanischen Entwickler Team Ninja und hat scheinbar so überhaupt nichts mit Final Fantasy XIV am Hut.

Wie kam Yoshida ins Spiel? Vor einiger Zeit veranstaltete Team Ninja einen Wettbewerb für ihr Spiel, bei dem die Fans Vorschläge für Charakter-Templates in Nioh 2 einschicken konnten. Dafür mussten sie sich bei der Erstellung der Charaktere große Mühe geben und ihre besten Kreationen einsenden.

Eine der Einsendungen sah dem Direktor von FFXIV, Naoki Yoshida, erstaunlich ähnlich. Einer der Fans von Yoshida hatte wohl den Versuch unternommen seinen Lieblingsentwickler in Nioh 2 reinzuschmuggeln.

Team Ninja fanden die Idee aber interessant. In einem Stream erzählten die Entwickler, dass sie Yoshida kontaktierten und ihn offiziell um Erlaubnis baten, sein Gesicht als Template in ihrem Spiel verwenden zu dürfen. Er stimmte zu.

Wenn ihr es also vorhabt Nioh 2 zu zocken, werdet ihr die Option haben, als Naoki Yoshida durch das Land zu ziehen und schwere Bosse mit dem Chef-Entwickler von Final Fantasy XIV zu vermöbeln.

Bis jetzt gab es ein offizielles Charakter-Modell von Naoki Yoshida ausschließlich in seinem eigenen Spiel, Final Fantasy XIV. Dort erscheint er wahlweise als der NPC Fahrender Sänger oder direkt als er selbst, während des alljährlichen Events „Fest der Wiedergeburt“ zur Feier des Reboots von FFXIV.

final fantasy xiv yoshida ingame npc
So sieht Yoshida in FFXIV aus

Der Retter von Final Fantasy XIV

Warum ist Yoshida so beliebt? Yoshida hat in der Gaming-Industrie mittlerweile schon fast einen legendären Status erlangt. In 2010 wurde er an die Spitze des gnadenlos gescheiterten Final Fantasy XIV gesetzt mit der Aufgabe das MMORPG vor dem endgültigen Tod zu retten.

Das gelang ihm auf ganzer Linie und FFXIV gilt heute als eine Erfolgsstory, die Ihresgleichen sucht. Die neueste Erweiterung Shadowbringers erhielt viel Lob und landete als einziges MMORPG in Metacritics Top 50 von 2019.

Diese krasse Wendung, regelmäßige Kommunikation mit der Community und häufige Auftritte auf diversen Gaming-Conventions haben Yoshida zu viel Respekt und vor allem zu vielen Fans verholfen. Er wird als der Retter von Final Fantasy XIV verehrt.

Yoshida ist auch ein Fan von Cosplay. Das Outfit auf dem Bild wurde sogar von einer deutschen Cosplayerin aus der Community hergestellt.

Für seine Fans ist der Entwickler aber nicht „Direktor Yoshida“, sondern „Yoshi-P“. Der Suffix „Pe“ hat in der japanischen Sprache die Bedeutung von „Vertrautheit“.

Wenn Yoshida sich also selbst gegenüber den Spielern als „Yoshi-P“ bezeichnet, drückt er damit aus, dass er ihnen nicht als Direktor von FFXIV begegnet. Vielmehr ist er einer von ihnen und das kommt gut an.

Yoshida pflegt außerdem gute Beziehungen zu Gaming-Firmen, die eigentlich als seine Konkurrenz gelten. Er ist ein großer Fan von Blizzard und erhielt auch schon Geschenke von dem WoW-Entwickler, mit denen sie ihm und dem FFXIV-Team zum erfolgreichen Launch der Erweiterung Shadowbringers gratuliert haben.

Nein, eure Spiele, die mies starten, brauchen keinen Reboot á la Final Fantasy XIV

In diesen Spielen gibt es Yoshida ebenfalls: Es ist nicht das erste Mal, dass die Fans ihren Lieblingsentwickler in anderen Spielen nachbauen.

Schon zum Release von Monster Hunter: World wurden Yoshida, Head Game Master Foxclon und der Komponist Masayoshi Soken durch den Charakter-Creator in dem Spiel zum Leben erweckt.

Einige Zeit später ließen die Fans Yoshida in brutalen Kämpfen in Soul Calibur 6 gegen andere Charaktere antreten. Er ging dabei aber nicht immer als Sieger hervor.

Wir können also davon ausgehen, dass Yoshida in Zukunft noch in diversen anderen Games nachgebildet wird.

Lohnt es sich 2020 noch, frisch mit Final Fantasy XIV zu beginnen?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.