Final Fantasy XIV schickt mir  Flaschenpost und ich bin echt gerührt

In Final Fantasy XIV ist aktuell ein besonderes Event aktiv. Es ist das Fest der Wiedergeburt, das zum Jubiläums des Reboots des MMORPGs gefeiert wird und dieses Jahr ist es besonders rührend.

Darum geht es beim Event: Das Fest der Wiedergeburt ist ein alljährliches Event in Final Fantasy XIV, mit dem die Spieler und Entwickler zusammen den erfolgreichen Reboot des MMORPGs feiern.

Die erste Version von FFXIV befand sich zum Release in einem katastrophalen Zustand und musste komplett überarbeitet werden. Das war eine gewaltige Menge an Arbeit für die Entwickler und sie wussten nicht, ob das Spiel am Ende überhaupt erfolgreich sein wird.

final fantasy xiv 1.0 meteor
Kurz bevor die 1.0-Server von FFXIV offline gingen, veranstalteten die Entwickler ein Showdown für die Spieler

Das war beim Fest dieses Jahr los: Das Fest der Wiedergeburt beginnt dieses Jahr dort, wo das vorherige Sommerevent aufgehört hat. Die Spieler sollen nach der Strandparty dabei helfen den Müll einzusammeln und finden dabei Flaschen mit Briefen, die an sie adressiert sind.

Diese Briefe wurden offensichtlich von verschiedenen Entwicklern und Teams an die Spieler geschrieben. Dazu gehören zum Beispiel Nachrichten vom:

  • Community Team
  • User Interface Designer
  • Sound Designer und Komponist Masayoshi Soken
  • Story Team und dem Leiter Banri Oda

Und mehreren anderen. Darin bedanken sich die Entwickler dafür, dass die Fans dem Spiel Treue gehalten haben durch gute und vor allem aber schwere Zeiten nach dem Reboot.

final fantasy xiv yoshida ingame npc
Wie jedes Jahr erscheint während des Events die NPC-Version des Direktors Naoki Yoshida vor den Spielern und bedankt sich bei ihnen

Diese Briefe sind in Rollenspiel-Manier geschrieben und die Devs bezeichnen sich selbst als „Erzähler von Geschichten“ oder „Bescheidener Landschaftsmaler“.

Das meint Irie: Als jemand, der die unspielbare 1.0-Version, den Reboot und alle Addons miterlebt hat, war das Fest der Wiedergeburt für mich immer mit viel Nostalgie verbunden. Dieses Jahr habe ich es aber besonders gerne gemacht und versucht alle Flaschenbriefe zu finden, auch wenn das Sammeln von Müll keine sehr spannende Quest-Aufgabe ist.

Für Außenstehende wie mich ist es immer schwer einzuschätzen, wie viel Fan-Feedback zu den normalen Entwicklern durchdringt. Auch wenn Yoshida der Kopf und das Gesicht von Final Fantasy XIV ist, so macht er die ganze Arbeit natürlich nicht alleine.

final fantasy xiv fan fest abschied
Am Ende jedes Fan Festivals verabschiedet sich das Team von den Besuchern

Ich denke da auch häufig an die kleineren Devs aus den einzelnen Teams, die alle ihren Teil zum großen Ganzen beitragen. Sie kriegen nur wenig Rampenlicht und sind immer erstaunt oder brechen gar in Tränen aus, wenn ihnen zum Beispiel während der Fan Festivals auf ein mal Hunderte von Leuten zujubeln.

Ich fand es daher echt schön, durch diese Flaschenpost zu lesen und mal etwas von den einzelnen Entwicklern und Teams mitzubekommen, zu erfahren, dass sie die Fanarts sehen und die Stories lesen, die die Spieler zu FFXIV erstellen. Es war sehr rührend.

Wo gibt’s die Quest zum Event und was kriegt man dafür? Wenn ihr das Event noch nicht gemacht habt, dann könnt ihr das schnell und einfach nachholen.

  • Quest-Name: Ein rätselhafter Brief zum Fest
  • NPC: P’oyano
  • Fundort: Östliches La Noscea X: 36.8 / Y: 26.2 (Teleport Sonnenküste)
  • Voraussetzungen: Level 30 mit beliebigem Kampfjob
  • Ende des Events: 17. September
final fantasy xiv fest der wiedergeburt belohnung

Als Belohnung gibt es beim Abschluss der Quest den Begleiter Splitterwelt-Y’shtola. Zusätzlich könnt ihr beim Event-NPC die Artworks der Patches von Stormblood für euer Haus oder Wohnung erwerben.

Geht Final Fantasy XIV zu Ende? – Das sagt der Chef des MMORPGs
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (16) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.