FIFA 21: Diese 3 Verbesserungen erwarten euch im Karrieremodus

In FIFA 21 wird der Karrieremodus Neuerungen spendiert bekommen. Welche Verbesserungen gibt es, mit denen ihr euer Team an die Spitze bringen könnt?

So funktioniert der FIFA 21 Karrieremodus: In der Karriere übernehmen Spieler die Rolle eines Teammanagers, der sich um den Verein kümmert. Ihr kontrolliert Transfers, Aufstellungen, Verträge und natürlich das Spiel an sich. Wie EA Sports in den Neuerungen zeigte, soll FIFA 21 Spielern noch mehr Kontrolle über die Karriere geben. Wie soll das passieren?

1. FIFA 21 Karriere verbessert Match-Simulation

Das ist das verbesserte Sim-Feature: Wer in FIFA 20 Matches simuliert, kann nur auf einen guten Ausgang des Spiels hoffen. Auf der offiziellen Seite (via EA) stellt EA Sports nun die „Interaktive Spielsimulation“ vor. Es wird nun möglich sein, in Spiele ein- und wieder auszusteigen. Wenn ihr also merkt, dass das gegnerische Team eure Mannschaft an den Rand der Niederlage bringt, könnt ihr eingreifen.

So sieht die Simulation im Karrieremodus aus (via EA Sports)

Geht man von der Grafik aus, sieht die Sim ähnlich wie das Spielradar aus. Dazu gibt sie Aufschluss über Werte wie Leistung und Ausdauer, anhand derer ihr Veränderungen vornehmen könnt. Ihr bekommt also mehr Kontrolle über simulierte Matches, als es vorher der Fall war.

2. Positionswechsel gehören zu den Neuerungen im Karrieremodus

Das ändert sich bei den Positionen: Zu den Neuerungen im Karrieremodus gehört auch ein überarbeitetes Entwicklungssystem. Offenbar wird es möglich, Spieler noch genauer zu trainieren: Ihr sollt beispielsweise „rechte Außenverteidiger in rechte Flügelstürmer“ verwandeln können, und defensive Mittelfeldspieler zu Innenverteidigern machen können.

Es scheint also, als könne man beispielsweise Talente noch genauer zu den Spielern formen, die man für seine Mannschaft braucht. Gleichzeitig soll es ein neues „aktives Trainingssystem“ geben, in denen ihr eure Spieler in Gruppen einteilen und weiterentwickeln könnt.

FIFA 21 Mbappe Portrait Spieler
Können wir Spieler wie Mbappé bald komplett umfunktionieren?

3. Mehr Realismus in der Karriere

Diese Neuerungen kriegt der FIFA 21 Karriemodus noch: Neben der neuen Simulation und den Positionswechseln kündigte EA Sports weitere Neuerungen an. Die klingen insgesamt, als würden sie für mehr Realismus in der Karriere sorgen. So soll etwa eine optimierte Gegner-KI für sinnvollere Entscheidungen auf Platz sorgen. Das betrifft etwa Manndeckung, Zweikämpfe und Dribblings.

FIFA 21 Atletico
Führt euer Team im Karrieremodus an die Weltspitze

Außerdem soll der Transfer-Realismus verbessert werden. So könnten realistischere Deals zustande kommen. Rechnet mit dem FC Augsburg also nicht damit, Cover-Star Mbappé zu verpflichten. Dazu gibt es nun auch die Möglichkeit, Leihgeschäfte mit Kaufoption und optionalen oder verbindlichen Ablösesummen einzugehen. Hier nähert sich die Karriere dem echten Fußball also auch an.

Weitere Neuigkeiten zur Karriere – und den anderen Modi von FIFA 21 – will EA Sports im Laufe des Augusts bekannt geben. Alles, was wir bisher zu dem Spiel wissen, haben wir für euch in der Übersicht zu FIFA 21 zusammengefasst.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.