Fallout 76 hat alle 4 Apokalyptischen Reiter als Skins – Aber einer enttäuscht mich

In letzter Zeit hat Fallout 76 echt viele coole Features bekommen. Dabei waren auch einige neue Gegenstände für den Atomic-Shop, den Shop für Miktrotransaktionen. Eine Gruppe an Themen-Skins um die 4 Apokalyptischen Reiter hat unseren Autor Benedict wirklich gehyped – und dann enttäuscht.

Um diesen Skin geht es: Fallout 76 hat in den vergangenen Wochen immer wieder streng limitierte Skins der Reiter der Apokalypse bekommen. Diese sind aus biblischen Geschichten bekannt als:

  • Der weiße Reiter (Machtmissbrauch, in Fallout 76 allerdings Pest)
  • Der rote Reiter (Krieg)
  • Der schwarze Reiter (Hunger)
  • Der fahle Reiter (Tod)

Jeder dieser Skins kostet mit 1400 Atomen im Atom-Shop umgerechnet etwa 14€ und war für jeweils 7 Tage streng limitiert.

Vor einigen Tagen, am 14. Mai 2019, bekam der Atomic-Shop ein Update und der letzte Reiter „Tod“ war endlich verfügbar. „Tod“ gibt es noch bis zum 21. Mai. Der ist aber nicht viel mehr als eine weiß bemalte Powerrüstung mit schwarzen Zeichen darauf.

Fallout 76 Apokalyptischer Reiter Skin für die Powerrüstung Tod

Warum enttäuscht mich das so sehr? Trotz einiger sehr umstrittener Gegenstände im Atom-Shop wie den Reparaturkits, hat sich Bethesda aus meiner Sicht viel Mühe mit neuen Skins gegeben. So viel, dass ich mehrmals Geld ausgegeben habe, um sie zu bekommen.

Der erste, neue Skin, den ich mir gekauft habe, war der Raider-Skin für die Bagger-Powerrüstung, weil diese sonst immer so öde aussieht. Danach kamen die Reiter der Apokalypse, von denen ich „Pest“ noch nicht so ansprechend fand, „Krieg“ und „Hunger“ aber sofort kaufen wollte.

Mehr zum Thema
So bekommt Ihr die Nuka-Cola-Lackierung in Fallout 76 völlig kostenlos

Gehyped durch deren cooles Aussehen, besonders bei Hunger, habe ich mich wahnsinnig auf „Tod“ als den weitläufig beliebtesten und bekanntesten Reiter gefreut. Ich habe mit einem flatternden Umhang, Sensen oder Skelett-Mustern gerechnet. Nicht mit Kreide-Malereien auf Metall.

Fallout 76 Raider Skin für Bagger Powerrüstung
Der Raider-Skin für die Bagger-Powerrüstung hat mich bereits zum Kaufen angeregt.

Das sind die Skins der Apokalyptischen Reiter

So sieht „Hunger“ aus: Mein absoluter Lieblings-Skin aus der Sammlung ist „Hunger“, ein schwarzer Skin für die Powerrüstung mit vielen Ornamenten, die aussehen wie erkaltetes Feuer und wirklich wie etwas, das einen grausamen Tod bringt.

Der Skin sieht für mich ein wenig aus wie meine geliebten Chaos-Spacemarines oder ein wirklich fanatischer Black Templar aus Warhammer 40k, und das war schon „nur“ der häufig eher belächelte Reiter „Hunger“.

Fallout 76 Apokalyptischer Reiter Skin für die Powerrüstung Hunger

So sieht „Krieg“ aus: Auch „Krieg“ hat mich gepackt. Der Skin ist eine Mischung aus weißen und roten Metallen, mit Knochen und Klingen überall an der Rüstung, Auswüchsen am Kopf und Totenschädeln an den Kniekappen.

„Krieg“ sieht wirklich aus wie der Reiter, der eben den Krieg in der Welt verbreitet und als Vorreiter für brutale Schlachten agiert.

Fallout 76 Apokalyptischer Reiter Skin für die Powerrüstung Krieg

So sieht „Pest“ aus: Fallout 76 machte aus dem ersten Reiter der Apokalypse Krankheit und Pest statt des biblischen weißen Reiters, der für etwa für Machtmissbrauch steht.

Der Reiter „Pest“ war der erste Skin aus der Reiter-Reihe und steht seinen beiden nachfolgenden Kollegen in Nichts nach. „Pest“ ist ein kränklich-grüner Skin für die Powerrüstung mit roten Pestbeulen und Auswüchsen überall.

Dazu sind die Augen rot leuchtend und krank. Es sieht aus, als würde der Reiter jeden verseuchen, der ihn nur ansieht oder ihm nahekommt. Ein guter Auftakt vor einigen Wochen.

Fallout 76 Apokalyptischer Reiter Skin für die Powerrüstung Pest

Wozu sind die Skins da?

Ich nehme an, dass das Motiv der apokalyptischen Reiter für die Skins nicht zufällig gewählt wurde. Nach dem aktuellen Stand „Wild Appalachia“ soll laut der offiziellen Roadmap von Fallout 76 als nächstes „Nuclear Winter“ im Sommer 2019 kommen.

„Nuclear Winter“ klingt wie ein Update, das nach einem großen Krieg spielt und in dem Elend und Verderben eine große Rolle spielen werden. Die vier Reiter der Apokalypse passen da als Vorreiter genau rein. Hoffentlich aber etwas eindrucksvoller als „Tod“.

Erst einmal ist aber noch Wild Appalachia dran und heute, am 16. Mai, erscheint endlich der legendäre Händler von Fallout 76 samt seinem Angebot:

Mehr zum Thema
Fan findet fast 200 Gegenstände, die der legendäre Händler in Fallout 76 verkaufen könnte

Ihr wollt mehr zum Spiel? Auf unserer Fallout-Seite auf Facebook findet Ihr alle News und spannende Specials. Wenn Ihr nicht alleine durch Appalachia streifen wollt, findet Ihr in unserer Fallout-Gruppe andere Vault-Bewohner

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.