Nach 2 Wochen Fallout 76 sind wir geteilter Meinung

Am 14. November erschien Fallout 76. Fast zwei Wochen hatten unsere Autoren Benedict und Tarek nun Zeit, das erste Fallout mit Multiplayer selbst zu spielen und sich selbst einen Eindruck zu machen. Sie sind sich nicht einig.

Der Release von Fallout 76 war ziemlich kontrovers. Während das Spiel gerade in den ersten Tagen mit negativen Wertungen auf Metacritic bombardiert wurde, sind die Leser von MeinMMO gnädiger. Wie Fallout 76 bei unsere Community abschneidet, könnt Ihr im ausführlichen Test nachlesen.

Auch unsere Autoren Benedict und Tarek konnten Fallout 76 selbst intensiv spielen. Was sie von dem Spiel halten und wem es gefallen könnte, erfahrt Ihr hier in diesem Review.

fallout 76 vault 76

Was ist Fallout 76 eigentlich?

Ist es ein „echtes“ Fallout?  Bei Fallout 76 handelt es sich um ein Online-Spiel, das viele verschiedene Elemente mischt:

  • RPG-Features: Es gibt ein umfangreiches Skill- und Perk-System und eine detaillierte Charakter-Erstellung.
  • Survival: Neben Hunger und Durst muss man sich mit Krankheiten, Mutationen und Strahlung herumschlagen. Um diese zu bekämpfen, gibt es Nahrung und Chems.
  • Bau: Mit dem C.A.M.P. kann man nahezu überall ein Lager errichten oder verschieben. Aus den etlichen Materialien lässt sich ein eigenes Zuhause aufbauen. Das System wurde aus Fallout 4 übernommen und erweitert.
  • Crafting: Man kann Waffen und Ausrüstung bauen und modifizieren. Dafür findet Ihr Blaupausen und Mods überall in der Spielwelt. Durch Zerlegen von Ausrüstung könnt Ihr die Herstellung einiger Modifikationen selbst lernen. Um alles herzustellen, müsst Ihr aber zunächst mit Perks entsprechende Ränge freischalten.
  • Quests und Story: Es gibt in Fallout 76 Quests und eine Hauptgeschichte, denen man folgen kann. Doch anders als in bisherigen Fallout-Teilen, zählen menschliche NPCs nicht zu den Auftraggebern. Die einzigen lebenden Menschen im Spiel sind die Spieler selbst.
  • PvP: Ihr könnt auch gegen andere Spieler kämpfen. Das unterliegt aber einigen Einschränkungen. Schießt Ihr auf eine Person, erleidet diese zunächst nur geringen Schaden. Der Spieler muss erst zurückfeuern, bevor der Kampf richtig beginnen kann. Über das Radio könnt Ihr gezielt nach anderen PvP-Spielern suchen.
Mehr zum Thema
Fallout 76: Fallout mit PvP - Kann das gut gehen?

Als erstes Fallout mit Multiplayer können Spieler gemeinsam mit Freunden durch das Ödland ziehen. Eine Gruppe kann aus bis zu vier Spielern bestehen. Insgesamt befinden sich maximal 24 Spieler auf einer Map. Somit ist es schwer mit den klassischen Singleplayer-Titeln zu vergleichen.

Fallout 76 übernimmt viel Bekanntes wie den typischen Fallout-Humor, das klassische Gameplay und sogar den Look von Fallout 4. Dadurch wirkt es direkt vertraut. Dennoch machen es Elemente wie der Multiplayer, Survival und PvP zu einer anderen Art von Spiel.

Für uns als Fallout-Fans war früh klar, dass wir so oder so einen Blick auf das Spiel werfen werden.

Fallout 76 Camp McClintock Screen

Das denkt Tarek über Fallout 76

TarekWas mir gefällt: Fallout mit Freunden macht einfach Spaß. Das Durchstreifen der riesigen Spielwelt von Fallout 76 mit Kumpels sorgt immer wieder für neue Momente. Man hat mehr Abwechslung und kann allen möglichen Schabernack treiben, oder einfach nur Quests erledigen und Ausrüstung tauschen. So habe ich mir das vorgestellt.

Unabhängig von der Grafik gefällt mir auch die Spielwelt sehr. Es gibt immer etwas zu entdecken. Bethesda hat die virtuelle Version von West Virginia schön umgesetzt und viel dafür getan, jedem Ort seine eigene Atmosphäre zu geben. Ob man im Toxic Valley, oder im Cranberry Bog unterwegs ist, jedes Gebiet hat seinen eigenen Flair.

Die Auswahl an Perk-Karten ist riesig, man freut sich über jedes Level-Up. Man kann sich wirklich einen Charakter nach Belieben zusammenbasteln, sowohl optisch, als auch spielerisch.

Mehr zum Thema
Atoms - So funktionieren Mikrotransaktionen bei Fallout 76

Was mich stört: Fallout 76 weiß nicht, was es sein will. Das merkt man schon an der Art und Weise, wie es seine Geschichte erzählt. In meinen Eindrücken zur Beta habe ich das Environmental Story-Telling noch gelobt. Es kann eine großartige Sache sein und Bethesda hat das teilweise zur Meisterschaft gebracht.

Aber in Kombination mit Multiplayer funktioniert das in meinen Augen nicht so richtig. Es wirkt so, als hätte man eine Solo-Erfahrung auf ein Online-Spiel gestrickt, oder andersherum.

Technisch ist Fallout 76 in einem fragwürdigen Zustand. Framerate-Einbrüche sind ein ständiger Begleiter. Sie kommen häufig in den nervigsten Momenten, wie wenn man von Gegner-Horden umzingelt ist. Zusätzlich wird das Zielen auf der Konsole erschwert.

Alle anderen Bugs und Glitches, die mir so begegnet sind, waren eher unwesentlich und haben mich nicht wirklich genervt. Es gibt insgesamt aber einige große Baustellen, da erwarte ich mir von einem Vollpreistitel deutlich mehr Aufwand seitens der Entwickler.fallout 76 nuke

Was ich mir wünschen würde: Abseits der Behebung von technischen Problemen braucht Fallout 76 einige Verbesserungen:

  • Loadouts, um schnell zwischen den verschiedenen Builds hin und herwechseln zu können. Gerade, weil sie in Zukunft das Zurücksetzen von Special-Punkten bringen wollen.
  • Lasst uns (richtig) gemeinsam Camps bauen! Man sollte seine Ressourcen bündeln können. Ideal wäre es, wenn Camps permanent in der Spielwelt wären und man auf einem festen Server spielen könnte.
  • PvP sollte dringend überarbeitet werden. In der Regel artet ein Kampf mit Spielern in einem „Wer mehr Stimpacks hat“-Duell aus.
  • Menschliche NPCs könnte man nachträglich durch DLC-Erweiterungen wieder einführen. Richtige Fraktionen und Dialoge würden Fallout 76 deutlich aufwerten.

Ich hoffe wirklich, dass Bethesda noch die Kurve bekommt und die vielen Probleme angeht. Denn das Potenzial für ein gutes Spiel ist vorhanden. Aktuell ist Fallout 76 technisch eher Early-Access, als Vollpreistitel.

fallout-76-brotherhood-of-steel

Das denkt Benedict über Fallout 76

BenedictWas mir gefällt: Ich finde das Quest-Design und die Welt von Fallout 76 wirklich gelungen. Eine Welt, in der niemand überlebt hat und ich nur über teilweise unvollständige Aufzeichnungen erfahre, was passiert ist, trifft das Flair einer Welt nach dem atomaren Krieg sehr gut.

Die Quests sind abwechslungsreich und die Events auf der Karte fördern das Teamspiel, indem man automatisch mit anderen Spielern in Gruppen gesteckt wird. Dafür gibt es auch immer wieder ordentlich Loot von Bossen, der zum Wiederspielen anregt.

Besonders die Community finde ich aber spitze. Obwohl ich selbst gerne PvP spiele, weiß ich, wie nervig das in Survival-Games sein kann. Spieler in Fallout 76 sind aber in den allermeisten Fällen freundlich und hilfsbereit. Wenn man dringend Hilfe benötigt, kann man sich fast sicher sein, dass irgendjemand einen schnell unterstützt.

Mehr zum Thema
So liebevoll kümmern sich Spieler in Fallout 76 um Neulinge

Was mir nicht gefällt: Mich stört im Moment eigentlich nur, dass es noch viele Fehler im Spiel gibt, die das Spielen teilweise mühsam und in einigen Fällen fast unspielbar machen. Es kommt zwar auch zu lustigen Fehlern, aber selbst die können zu Problemen wie Einbrüchen der Framerate führen.

Auf dem PC habe ich häufig Abstürze, auch wenn eher wenige Spieler von diesen Probleme berichten. Das ist besonders dann nervig, wenn ich mitten in einer langen Quest rausfliege und alles nochmal machen muss.

Mehr zum Thema
So trieb mich geniales Quest-Design in Fallout 76 zur Verzweiflung

Außerdem haben einige Gegner offensichtliche Fehler. Zumindest glaube ich nicht, dass Brandbestien nicht aufhören sollen, zu feuern, sodass man sie weder sehen noch anvisieren kann. Sie zu töten ist so nahezu nicht machbar und kostet massig Munition und Stimpaks.Fallout 76 Capitol Building in Charleston Vaultboy Facepalm

Was ich mir wünschen würde: Abgesehen von offensichtlichen Fehlerbehebungen, gibt es ein paar Dinge am Gameplay, die das Spiel für mich besser machen würden:

  • Verbessertes Crafting mit höherem Limit zum Bauen und Lagern
  • Bessere Übersicht im Inventar
  • verbessertes UI beim Bauen und Modifizieren von Ausrüstung

Zumindest einige dieser Probleme spricht Bethesda sogar schon mit den kommenden Patches für Fallout 76 an. Prinzipiell macht mir Fallout 76 aber wirklich großen Spaß und ich sehe das Potential, dass es zu einem meiner absoluten Lieblingsspiele werden könnte.

Mehr zum Thema
Das muss Fallout 76 tun, um das Ruder noch rumzureißen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (17)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.