Fallout 76 hatte erst keine NPCs – Jetzt sagt Bethesda: Sie haben es übertrieben

Am 7. April erscheint das große Wastelanders-Update für Fallout 76. Endlich trefft ihr NPCs. Die quatschen sogar so viel mit euch, dass die Entwickler ihr Budget für die Sprachausgabe sprengten.

Was ist Wastelanders? Das große Update für Fallout 76 führt NPCs in das Spiel ein. Ihr könnt mit diesen reden, erfahrt mehr über sie und bekommt Quests von ihnen. Es gibt sogar Gefährten, die im Lage auf euch warten.

Dadurch soll sich Fallout 76 mehr wie die Single-Player-Teile Fallout 3 und 4 spielen. Wastelanders erscheint am 7. April.

NPCs reden sehr viel

Wie viel haben die NPCs zu sagen? Offenbar erwarten euch keine kurzen Dialoge, denn Pete Hines von Bethesda erklärte, dass die Entwickler sogar das Budget sprengten.

Sie gingen weit über das hinaus, wofür sie Budget hatten, weil Designer eben einfach nicht anders können. Also haben sie ihre Budgets für die Wörter überschritten.

Pete Hines, Bethesda im Interview mit USGamer

Ihr braucht also nicht zu befürchten, dass ihr zwar auf NPCs trefft, diese aber wenig zu sagen haben. Offenbar könnt ihr recht lange Gespräche mit den neuen Bewohnern Appalachias führen. Das sollte vor allem denjenigen gefallen, die Fallout 76 bei Release vor allem wegen der fehlenden NPCs kritisiert haben.

Wie viel Content erwartet uns eigentlich? Es ist momentan noch etwas unklar, wie umfangreich der Content genau ausfällt. Allerdings hat Pete Hines hierzu auch etwas zu sagen:

Es gibt einfach keine vernünftige Frequenz, mit der man große Mengen an Questinhalten veröffentlichen kann, um mit den Spielern Schritt zu halten. Man braucht sechs Monate, neun Monate, ein Jahr, um Inhalte zu erstellen, durch welche die Spieler dann in zwei Wochen rennen.

Pete Hines, Bethesda im Interview mit USGamer
Fallout 76 Wastelanders Screenshot Raider Lager
Die Dialoge in Fallout 76 sollen sehr umfangreich werden.

Quests müssen sich wiederholen lassen

Was bedeutet das für die Quests? Die Missionen müssen wiederholbar sein. Sonst ist der Content einfach zu schnell abgegrast und dann stellt sich Langeweile ein, bis neue Inhalte folgen.

Der Fokus bei der Erstellung der Missionen liegt daher darauf, dass man diese immer wieder erledigen kann.

Was heißt das für die Sprachausgabe? Es ist momentan unklar, wie dies mit der Wiederholbarkeit der Quests bei den Gesprächen abläuft. Gibt es vielleicht zusätzlich Quests, die man nicht wiederholen kann, wenn diese eine wichtige Story erzählen?

Das werden wir dann am 7. April erfahren, wenn das Wastelanders-Update für Fallout 76 erscheint.

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Platzhalter
2 Monate zuvor

Einfach erstmal die Wichtigen mit Sprache versorgen, dann schritt für Schritt auch die anderen einspielen. Nicht alles auf einmal

MissBakaNeko
2 Monate zuvor

Spielt das noch wer? Hatte vor ein paar Wochen reingeschaut, aber es spielt sich einfach so extrem unrund

FeindStaub
2 Monate zuvor

Hab es mir vor ein paar Wochen auch mal wieder angeschaut. Nachdem aber meine ganzen sortierten und vormontierten Powerrüstungen in Einzelteilen im Inventar zu finden waren habe ich es wieder ausgeschalten

DonFoxo
2 Monate zuvor

Seh ich leider auch so, versuche es immer wieder einmal und die Performance ist, zumindest für mich, mieserabel. Alle anderen Spiele funktionieren auf den höchsten Einstellungen ohne Probleme. Dies ist bei Fallout76 nicht möglich. In den Städten kommt es zu Hardcore Framedrops, Perk Karten die immer noch nicht oder nicht richtig funktionieren. Also nur mit Wastelanders ist es in meinen Augen nicht getan. Solange die Probleme, die unter anderem seit Release bestehen nicht verbessert oder am besten ganz behoben werden.

Auch bin ich der Ansicht das ich keine NPCs gebraucht hätte, fand das Spiel stimmig so wie es war. Mir fehlten einfach neue Gebiete und Dungeons die es zu erkunden gab. Da nützen auch die NPCs nicht, denn nur die Gebiete bei den NPCs wurden neu überarbeitet, alles andere sieht ja immer noch gleich aus und bietet das gleiche. Hier wünschte ich mir eher neun Content. Denn erforschen und erkunden macht den wesentlichen Teil der Erfahrung in Fallout aus. Für mich zumindest.

Dome
2 Monate zuvor

Nein, momentan spiele ich kein F76 und das update wird mich auch nicht locken.
Da muss ich Donfoxo zustimmen, die bugs und der fehlende content haben mich gestöhrt. Die NPC’s interessieren mich nicht. Aber jetzt haben alle die, die auf die werbesprüche von bethesda reingefallen sind ihr Fallout 4.5 und die leute die „wusten“ was sie bekommen survival, pvp, ein überlebenskampf nichts was sie interresiert. Wieso heisst es wohl Fallout 76 und nicht Fallout 5? Weil sie mal etwas neues ausprobieren wollten. Nur dumm wenn man als entwickler nur eine interesannte geschichte erzählen kann aber kein fehlerfreies spiel auf die reihe kriegt… Das Updat wird 8h dialoge beinhalten und 30min. Spielpass…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.