ESO: Mit diesem Nekromanten-Build startet ihr die neue Klasse optimal

Der Nekromant in The Elder Scrolls Online (ESO) ist neu erscheinen. Wie ihr den finsteren Totenbeschwörer optimal aufbaut, erfahrt ihr hier in unserem Guide zum Nekromanten-Build für Anfänger.

Was ist der Nekromant? Der Nekromant ist die neueste Klasse in ESO und ihr könnt ihn spielen, wenn ihr das neue Addon Elsweyr kauft. Es gibt keine Möglichkeit, eine bestehende Klasse nachträglich zum Nekromanten „umzuschulen“.

Wer sollte den Nekromanten spielen? Der Nekromant ist ideal für alle Spieler, die eine vielseitige Klasse wollen. Der Nekromant taugt nämlich als guter Schadensausteiler, aber auch als Tank und sogar Heiler.

Dazu kommt das ganz besondere, düstere Flair des Nekros, der als eigentlicher Antiheld noch bösere Mächte bekämpft.

Mehr zum Thema
The Elder Scrolls Online: Das steckt im neuen ESO-Addon Elsweyr

Im Folgenden stellen wir euch einen Guide für einen Anfänger-Build für den Nekromanten vor. Die Infos basieren auf einem Artikel der Seite AlcastHQ.

Allgemeines zum Nekromanten

Was ist die Rolle des Nekromanten? Der Nekromant ist eine einzigartige neue Klasse in ESO. Er ist keineswegs ein weiterer Zauberer mit untoten Pets. Vielmehr nutzt der Nekromant eine Vielzahl an Elementen, um seine Zauber zu wirken.

Außerdem gibt er neben einem guten Schadensausteiler (Grabesfürst) auch einen mächtigen Tank (Knochentyrann) und Heiler (Lebender Tod) ab.

ESO-Elsweyr-start-titel

Dazu kommt ein besonderes Minispiel, das eure Spells mächtiger macht, wenn ihr Leichen zur Verfügung habt. Daher ist gute Planung und Positionierung beim Nekromanten später im Spiel sehr wichtig.

Welche Attribute sollet ihr dem Nekromanten geben? Der Nekromant kann zwar im Schadens-Baum auch auf Ausdauer getrimmt werden, doch für diesen Build hier nutzen wir Magicka. Setzt also stets alle Punkte auf die Magie-Ressource.

Welcher Mundusstein ist ideal für den Nekromanten? Nutzt am besten den „Liebenden“ (Mehr Schaden durch Magie) oder „den Magier“ (Mehr Magicka).

Die Ausrüstung

Welche Waffen und Ausrüstung benötigt ihr? Ideal für euren Magicka-Nekromanten sind ein Zerstörungsstab (Feuer) und leichte Rüstung. Denn letztere erhöht euer Magicka und bringt euch mehr Zauberkraft, mit der ihr eure Spells raushauen könnt.

eso-necro-titel

Idealerweise packt ihr das Attribut „Lehrend“ auf eure Ausrüstung, denn dann bekommt ihr mehr XP beim Killen von Gegnern und steigt schneller auf.

Als zweite Waffe nutzt ihr – sobald verfügbar – einen Heilungsstab.

Die Skills

Welche Skills wählt ihr und wie verändert ihr sie? Die folgenden Skills werdet ihr euch im Laufe der ersten 15 Stunden zusammenfarmen und wie folgt morphen.

Eure Skills in der ersten Skill-Leiste

In der Skill-Leiste mit eurem Zerstörungsstab nutzt ihr die folgenden Skills:

  • Flammenschädel: Euer erster Skill. Verändert ihn so bald wie möglich zu „Querschlagschädel“, um euere Kampfkraft gegen Gruppen zu verbessern.
  • Todessense: Dieser Skill kommt als Nächstes. Verwandelt ihn weiter zu „Flinke Sense“ um euch zusätzlich zu heilen.
  • Fleisch formen: Als nächsten Skill lernt ihr diese Fähigkeit. Damit heilt ihr euch, indem ihr eure Kampfkraft kurz schwächt.
  • Elementare Wand: Diese Fähigkeit aus eurem Stab lässt eure Gegner Feuerschaden erleiden. Entwickelt es für mehr Effekt weiter zu „Elementare Blockade“.
  • Sprengknochen: Dieser coole Skill erschafft Leichen und ein explodierendes Skelett. Entwickelt den Skill weiter zu „Nachstellende Sprengknochen“, um seine Kraft auf weite Distanz zu verbessern.
  • Gefrorener Koloss (Ultimate): Lernt ab Level 11 eure erste Ultimate-Fähigkeit, um extra viel Schaden rauszuhauen.

Eure Skills in der zweiten Skill-Leiste

In der Skill-Leiste mit eurem Heilungsstab nutzt ihr die folgenden Skills:

  • Große Heilung: Damit könnt ihr euch weiter Heilen. Morpht den Skill dann weiter zu „Heilquelle“, um auch Magicka zu regenerieren.
  • Fleisch formen
  • Sprengknochen
  • Todessense
  • Elementare Wand
  • Wiederbeleben (Ultimate): Damit könnt ihr bis zu drei Freunde sofort wiederbeleben. Ideal für Instanzen.

Das sind die passiven Skills des Nekromanten:

Die folgenden Passiv-Skill holt ihr euch in den ersten 15 Stufen ebenfalls, sobald ihr genug Punkte übrig habt.

  • Totensammeln (Kochentyrann)
  • Anrufung (Leichte Rüstung)
  • Knochensammler (Grabesfürst)
  • Totenglocke (Grabesfürst)
eso-relevant-titel

So baut ihr den Nekromanten weiter aus

Wie geht es weiter bis Level 50? Nachdem ihr euch mit dem Nekromanten erstmal vertraut gemacht habt, könnt ihr ihn nach und nach weiter ausbauen. Sobald ihr mehr Skillpunkte und Stufen freispielt, sollte eure Skillauswahl schließlich so aussehen:

Skillleiste 1 (Zerstörungsstab):

  • Querschlagschädel
  • Mystischer Siphon: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus dem „Schockierenden Siphon“ vom Grabesfürst.
  • Skelett Arkanist: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus dem „Skelett-Magier“ vom Grabesfürst.
  • Inneres Licht: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus dem „Magierlicht“ der Magiergilde.
  • Nachstellende Sprengknochen
  • Elementarer Zorn (Ultimate): Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus dem „Elementarsturm“ vom Zerstörungsstab.
Eso_Elsweyr_Trailer6

Skillleiste 2 (Zerstörungsstab):

  • Elementare Blockade
  • Aufreibender Friedhof: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus dem „Friedhof“ vom Grabesfürst.
  • Absorbierende Magie: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus „Neutralisierende Magie“ aus leichter Rüstung.
  • Resistentes Fleisch: Diesen Skill erhaltet ihr als Morph aus „Fleisch Formen“ vom Lebenden Tod.
  • Inneres Licht
  • Gletscherkoloss (Ultimate): Entwickelt euren Gefrorenen Koloss zu diesem Skill weiter.

Das sind eure Passiv-Skills: Nehmt diese Skills auf jeden Fall mit und levelt eure Volks- und Gildenskills nach Bedarf.

  • Zergliedern (Grabesfürst)
  • Schnelle Fäule (Grabesfürst)
  • Letzter Atemzug (Knochentyrann)
  • Leichnamverbrauch Lebender Tod)
  • Untoter Verbündeter (Lebender Tod)
  • Trifokus (Zerstörungsstab)
  • Elementare Kraft (Zerstörungsstab)
  • Uraltes Wissen (Zerstörungsstab)
  • Zerstörungsexperte (Zerstörungsstab)
  • Anmut (Leichte Rüstung)
  • Zauberschutz (Leichte Rüstung)
  • Wunderkind (Leichte Rüstung)
  • Konzentration (Leichte Rüstung)

Soviel zu unserem Build für neue Nekromanten. Wir werden noch weitere Guides für Endgame-Varianten des Nekromanten hier veröffentlichen. Viel Spaß beim Totenbeschwören!

Mehr zum Thema
Deshalb fühlt sich Elsweyr ganz anders an als das bisherige ESO
Autor(in)
Quelle(n): AlcastHQESO-Skillfaktory
Deine Meinung?
Level Up (31) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.