ESO: Die besten Ausdauer DD Builds für Anfänger

Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) bietet euch inzwischen eine Auswahl von bis zu 6 Klassen an, zwischen denen ihr wählen müsst. Wir wollen euch in diesem Guide einige Ausdauer Builds zeigen, mit denen ihr die Anfänge in ESO gut meistern könnt.

Worum geht es hier? Dies ist Teil 2 einer Reihe von Guides, in denen wir euch Builds vorstellen möchten, mit denen Anfänger gut in ESO starten können. In diesem Artikel dreht sich alles um Ausdauer Builds. Als Ausdauer-Spieler legt ihr Wert auf physischen Schaden, übernehmt die Rolle eines DDs (Damage Dealers) und könnt damit gut in der offenen Welt und in Dungeons klarkommen.

In diesem Guide möchten wir euch erklären, wie die verschiedenen Builds funktionieren. Dabei spielt nicht nur die Wahl der Klassen eine wichtige Rolle, sondern auch die der Völker. In diesem Guide erfahrt ihr, welches Volk sich für welche Rolle am besten anbietet.

In den anderen Guides behandeln wir außerdem die Themen:

Bevor es mit dem Guide richtig losgeht, möchten wir euch kurz wichtige Vokabeln vorstellen, die im Guide und auch im Spiel immer wieder genutzt werden.

Wer spricht hier?: MiezeMelli spielt the Elder Scrolls Online seit der Beta. Seit Anfang 2018 streamt sie regelmäßig ESO auf Twitch und ist seit Ende 2020 Teil des offiziellen ESO Stream Teams von Bethesda. Seit Januar 2018 erstellt sie Videos (Raid Triples, Guides, DPS Tests) auf Youtube. Sie hat insgesamt über 6900 Spielstunden auf 18 Charakteren maximaler Stufe und 1840 Championpunkten (Stand, 25.06.2021). Auf MeinMMO ist sie seit Mai 2021 zuständig für alles Rund um ESO, insbesondere Guides.
ESO MiezeMelli Wer spricht hier

Wichtige Vokabeln, die ihr für diesen Guide wissen solltet

  • Was ist ein Dot? Damit ist ein Skill gemeint, der Schaden über Zeit (Damage over Time = DoT) verursacht. Der Gegner hier nicht ausweichen wie bei Flächenangriffen, indem er seine Position ändert.
  • Was ist ein Execute? Damit sind Fertigkeiten gemeint, die besonders viel Schaden anrichten, wenn das Ziel wenig Leben besitzt.
  • Was ist eine Spammable? Damit bezeichnet man einen Skill, der keinen Schaden über Zeit macht und den man oft hintereinander ausführen, also “spammen” kann. Er richtet vorwiegend einen Initialschaden an und wird immer dann verwendet, wenn keine Flächenangriffe oder Dots nachgelegt werden müssen.
  • Was bedeutet das Wort Morph? Damit ist eine andere Ausführung einer Fertigkeit gemeint. In ESO habt ihr die Möglichkeit eine Fertigkeit zu verändern (morphen), sobald diese Stufe IV erreicht hat. Ihr habt dann immer 2 wählbare Möglichkeiten, die sich ein wenig unterscheiden.
  • Was bedeutet prebuffen? Darunter versteht man eine Vorbereitung auf einen Kampf. Bevor es losgeht, aktiviert ihr Fähigkeiten, die euch von Beginn an Buffs (Vorteile) gewähren.

Fertigkeiten für den Ausdauer Damage Dealer (DD)

Ihr könnt als Ausdauer-Charakter eure Waffenwahl etwas an die Situation anpassen. Der Zweihänder zum Beispiel hat einen Skill, der euch gleichzeitig ein Schild gibt und Flächenschaden macht. Dieser Skill eignet sich für Situationen mit vielen Gegnern. Mit dem Bogen erreicht ihr auch Ziele, die weiter weg sind.

Prinzipiell gilt bei fast allen passiven Fähigkeiten der Klassen und Waffen: Ihr werdet alle brauchen. Hier sind einige Vorschläge, wie ihr die jeweiligen Klassen zu Anfang spielen könntet.

Ausdauer-Nachtklinge

Die Stamblade (englische Kurzform für Ausdauer Nachtklinge) ist bekannt für eine schnelle Spielweise.
Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten:

ESO Ausdauer NB

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Todesmantel (Zwei Waffen): Jede Sekunde verursacht ihr an Feinden innerhalb von 5 Metern jede Sekunde 236 Schaden. Ihr bekommt den Buff: Größere Evasion, Ihr erhaltet 10 Sekunden 11 % weniger Schaden durch Flächenangriffe.
  • 2: Mörderklinge (Meuchelmord): Ihr verursacht 841 Seuchenschaden. An Zielen mit weniger als 25 % Leben verursacht ihr 300 % zusätzlichen Schaden. Dies ist euer Execute, welcher die Spammable ab 25 % Leben ersetzt.
  • 3: Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • 4: Überraschungsangriff (Schatten): Ihr fügt dem Feind 1684 Schaden zu. Wenn ihr ihn dabei flankiert (von der Seite oder von hinten trefft) verringert ihr seine physische Resistenz 8 Sekunden lang um 5 %. Greift ihr seitlich an, wird das Ziel 3 Sekunden lang betäubt und aus dem Gleichgewicht gebracht.
  • 5: Uermüdlicher Fokus (Meuchelmord): 1 Minute lang erhöht sich der kritische Schaden und die Heilung mit jedem leichten oder schweren Angriff bis zu 5 x um jeweils 2 %. Nach 5 leichten oder schweren Angriffen (solange aktiv), könnt ihr einen spektralen Pfeil (Geißel des Assassinen) für die Hälfte der Kosten abfeuern. Dieser verursacht 3132 Seuchenschaden und heilt euch in Höhe von 33 % des verursachten Schadens, wenn ihr euch in Nahkampfreichweite befindet.
  • R: Ungezügelter Schlag (Meuchelmord): Ihr verursacht 2695 Seuchenschaden und euer Schaden wird 6 Sekunden lang gegen den getroffenen Feind um 11 % erhöht. Nutzt ihr dabei mindestens 120 ultimative Kraft, wird der Feind 3 Sekunden lang betäubt. Solange ausgerüstet, erhaltet ihr 100 Magicka und Ausdauer zurück, wenn ihr einen leichten oder schweren Angriff macht und der Feind einen negativen Effekt auf sich hat.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Entziehende Angriffe (Auslaugen): Eure leichten und schweren Angriffe heilen euch 20 Sekunden lang um 1452 Leben und stellen 106 Ausdauer wieder her. Vollaufgeladene schwere Angriffe stellen doppelt so viel wieder her. Nach Ende der Wirkdauer erhaltet ihr 4270 Ausdauer wieder. Je länger aktiv, umso mehr stellt ihr wieder her.
  • 2: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • 3: Windender Pfad (Schatten): Ein Flächenangriff vor euch, der jede Sekunde Magieschaden in dem Bereich verursacht. Außerdem erhaltet ihr in dem Bereich den Buff: Größere Schnelligkeit, wodurch euer Lauftempo um 30 % erhöht wird.
  • 4: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 5: Geschärfte Krähenfüße: Ihr verursacht im Zielbereich 10 Sekunden lang jede Sekunde 168 Schaden und verringert das Lauftempo der Feinde um 50 %. Außerdem belegt ihr Feinde, die Schaden erleiden mit dem Debuff: Größerer Bruch, verringert physische Resistenz und Magieresistenz 4 Sekunden lang um 5948.
  • R: Ungezügelter Schlag (Meuchelmord): Ihr verursacht 2695 Seuchenschaden und euer Schaden wird 6 Sekunden lang gegen den getroffenen Feind um 11 % erhöht. Nutzt ihr dabei mindestens 120 ultimative Kraft, wird der Feind 3 Sekunden lang betäubt. Solange ausgerüstet, erhaltet ihr 100 Magicka und Ausdauer zurück, wenn ihr einen leichten oder schweren Angriff macht und der Feind einen negativen Effekt auf sich hat.

Der unermüdliche Fokus ist erst ab Stufe 42 im Meuchelmord freischaltbar, aber es ist einer der wichtigsten Skills der Nachtklinge. Solange ihr ihn noch nicht freischalten könnt, könnt ihr beispielsweise das Schattenkleid aus dem Schatten verwenden.

sonderheft-eso-blackwood-vorab-cover-und-poster_6137367

Das ultimative Kompendium zu ESO Blackwood

148 Seiten Guides für Neu- und Wiedereinsteiger, inklusive Gratis-Extra: ESO-Hauptspiel, Morrowind und 25% Rabatt auf Blackwood bei Gamesplanet.

Ausdauer-Templer

Der Stampler (englische Kurzform für Ausdauer-Templer) trifft mit seiner Spammable gleich mehrere Gegner. Er eignet sich damit relativ gut, wenn ihr gegen mehrere Feinde kämpfen müsst.

Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten:

ESO Ausdauer Templer

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Macht des Lichts (Zorn der Morgenröte): Verursacht 841 Schaden. Nach 6 Sekunden erhält er 20 % eures bis dahin verursachten Schaden als Magieschaden (maximaler Schaden: 9137). Außerdem erhält der Gegner den Debuff: Kleinerer Bruch, verringert physische Resistenz & Magieresistenz 9 Sekunden lang um 2974.
  • 2: Blutwahn (Zwei Waffen): Jede eurer zwei Waffen verursacht 420 Schaden und fügt 10 Sekunden lang zusätzlich 1680 Blutungsschaden zu.
  • 3: Harsche Hiebe (Aedrischer Speer): Ihr verursacht 4 x Schaden mit einem Speer. Der am nächsten stehende Feind erleidet 632 Schaden, alle anderen Feinde erhalten 242 Schaden.
  • 4: Getarnter Jäger (Kriegergilde): Ausgerüstet gibt euch dieser Skill den Buff: Kleinere Raserei, dies erhöht euren kritischen Schaden, wenn ihr einen Gegner flankiert.
  • 5: Todesmantel (Zwei Waffen): Jede Sekunde verursacht ihr an Feinen innerhalb von 5 Metern jede Sekunde 236 Schaden. Ihr bekommt den Buff: Größere Evasion, Ihr erhaltet 10 Sekunden 11 % weniger Schaden durch Flächenangriffe.
  • R: Verstärkender Schwung (Aedrischer Speer): Ihr fügt allen nahen Feinden 1739 Schaden und 6 Sekunden lang alle 2 Sekunden 841 Schaden zu. Pro getroffenem Feind wird die Dauer um 2 Sekunden verlängert. Ihr erhaltet außerdem folgenden Buff: Bemächtigen, erhöht den Schaden eurer leichten und schweren Angriffe über die gesamte Dauer um 40 %.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Buße (Wiederherstellendes Licht): Ihr heilt euch und eure Verbündeten für 3000 Leben. Pro Leichnam in der Nähe stellt ihr 3000 Ausdauer wieder her. Solange ausgerüstet, erhaltet ihr den Buff: Kleinere Tapferkeit, kleinere Beständigkeit und kleinerer Intellekt, erhöht eure Lebens-, Ausdauer-, & Magickaregeneration um 20 %.
  • 2: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 3: Geschärfte Krähenfüße: Ihr verursacht im Zielbereich 10 Sekunden lang jede Sekunde 168 Schaden und verringert das Lauftempo der Feinde um 50 %. Außerdem belegt ihr Feinde, die Schaden erleiden mit dem Debuff: Größerer Bruch, verringert physische Resistenz und Magieresistenz 4 Sekunden lang um 5948.
  • 4: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • 5: Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • R: Verstärkender Schwung (Aedrischer Speer): Ihr fügt allen nahen Feinden 1739 Schaden und 6 Sekunden lang alle 2 Sekunden 841 Schaden zu. Pro getroffenem Feind wird die Dauer um 2 Sekunden verlängert. Ihr erhaltet außerdem folgenden Buff: Bemächtigen, erhöht den Schaden eurer leichten und schweren Angriffe über die gesamte Dauer um 40 %.

Ausdauer-Zauberer

Der Stamsorc (englische Kurzform für Ausdauer-Zauberer) kann ziemlich guten Flächenschaden für eine Ausdauer Klasse machen. Mit der Kombination aus Orkan und Woge hat er außerdem sehr guten Selfheal. Ein Lauf durch die Mahlstorm-Arena ist mit dieser Klasse deutlich leichter als mit einer anderen Ausdauer-Klasse.

Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten:

ESO Ausdauer Sorc

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Instabilen Clannbann beschwören (Daedrische Beschwörung): Der Begleiter verursacht physischen Schaden. Ihr beschwört ihn, bevor ihr den Kampf beginnt. Außerdem heilt euch der Clannbann, wenn ihr ihn erneut aktiviert. Dies ist euer wichtigster Skill für die Selbstheilung.
  • 2: Wirbelnde Klingen (Zwei Waffen): Ihr fügt nahen Feinden im Umfeld 1303 Schaden zu. Feinde mit weniger als 50 % Leben erleiden bis zu 100 % zusätzlichen Schaden. Dies ist euer Execute.
  • 3: Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • 4: Blutwahn (Zwei Waffen): Jede eurer zwei Waffen verursacht 420 Schaden und fügt 10 Sekunden lang zusätzlich 1680 Blutungsschaden zu.
  • 5: Todesmantel (Zwei Waffen): Jede Sekunde verursacht ihr an Feinen innerhalb von 5 Metern jede Sekunde 236 Schaden. Ihr bekommt den Buff: Größere Evasion, Ihr erhaltet 10 Sekunden 11 % weniger Schaden durch Flächenangriffe.
  • R: Größerer Sturmatronach (Daedrische Beschwörung): Ihr beschwört einen Sturmatronachen, der an der gewählten Position 1630 Schockschaden verursacht und Feinde 3 Sekunden lang betäubt. Jede Sekunde fügt er einem Feind 28 Sekunden lang 815 Schockschaden zu. Ein Verbündeter kann die Synergie “Aufgeladener Blitz” aktivieren. Dadurch erhalten der Atronach und der Verbündete den Buff: Größere Raserei, erhöht den verursachten Schaden 8 Sekunden lang um 8 %.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Instabilen Clannbann beschwören (Daedrische Beschwörung): Der Begleiter verursacht physischen Schaden. Ihr beschwört ihn, bevor ihr den Kampf beginnt. Außerdem heilt euch der Clannbann, wenn ihr ihn erneut aktiviert. Dies ist euer wichtigster Skill für die Selbstheilung.
  • 2: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 3: Erholende Seelenfalle (Seelenmagie): Ihr fügt dem Ziel 10 Sekunden lang 2520 Magieschaden oder Schaden zu (abhängig von höchstem Offensivwert). Stirbt der Feind während der Wirkdauer, füllt sich ein leerer Seelenstein. Außerdem erhaltet ihr 3281 Leben, 3045 Magicka und 3045 Ausdauer zurück. Dies skaliert mit eurem maximalen Leben, eurer maximalen Magicka und Ausdauer. – Solltet ihr Ressourcenprobleme haben, ist dieser Skill bei vielen kleineren Gegnern sehr nützlich.
  • 4: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • 5: Orkan (Sturmrufen): Ihr fügt 15 Sekunden lang nahen Feinden jede Sekunde 173 Schaden zu. Die Stärke und die Reichweite nehmen zu bis 150 % zusätzlichem Schaden und bis zu einem Umfang von 9 Metern. Ihr erhaltet den Buff: Größere Entschlossenheit und kleinere Schnelligkeit, erhöht eure physische Resistenz und Magieresistenz um 5948 und euer Lauftempo um 15 %.
  • R: Größerer Sturmatronach (Daedrische Beschwörung): Ihr beschwört einen Sturmatronachen, der an der gewählten Position 1630 Schockschaden verursacht und Feinde 3 Sekunden lang betäubt. Jede Sekunde fügt er einem Feind 28 Sekunden lang 815 Schockschaden zu. Ein Verbündeter kann die Synergie “Aufgeladener Blitz” aktivieren. Dadurch erhalten der Atronach und der Verbündete den Buff: Größere Raserei, erhöht den verursachten Schaden 8 Sekunden lang um 8 %.

Später werden noch weitere Skills für euch interessant:

  • Kritische Woge (Sturmrufen): Ihr erhaltet den Buff: Größere Brutalität und größere Zauberei, erhöht eure Magie-& Waffenkraft 33 Sekunden lang um 20 %. Euer erzielter kritischer Schaden heilt euch für 3300 Leben. Dieser Effekt kann jede Sekunde eintreten.
  • Gebundene Wehr (Daedrische Beschwörung): Ihr beschwört 40 Sekunden lang mit leichten und schweren Angriffen bis zu 4 x 10 Sekunden lang eine gebundene Waffe. Aktiviert ihr die Fähigkeit erneut, stellt ihr die Waffen für halbe Kosten bereit und verursacht so an eurem Ziel alle 0,3 Sekunden 704 Schaden. Solange ausgerüstet ist eure maximale Ausdauer um 11 % erhöht und eure leichten Angriffe verursachen 10 % mehr Schaden.
  • Verhüllte Dolche (Zwei Waffen): Ihr werft einen Dolch, der bis zu 3 x zwischen nahen Feinden springt. Jeder Treffer verursacht 1303 Schaden. Feinde werden unterbrochen und 3 Sekunden aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn sie gerade eine Fähigkeit wirken. Ihr erhaltet den Buff: Größere Brutalität, erhöht eure Waffenkraft 20 Sekunden lang um 20 %.

Ausdauer-Drachenritter

Der StamDK (englische Kurzform für Ausdauer-Drachenritter) kann sowohl eine eher träge, als auch eine etwas schnellere Spielweise haben. Durch die Standarte bekommt er ziemlich viel Ressourcen wieder.
Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten:

ESO Ausdauer DK

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • 2: Wirbelnde Klingen (Zwei Waffen): Ihr fügt nahen Feinden im Umfeld 1303 Schaden zu. Feinde mit weniger als 50 % Leben erleiden bis zu 100 % zusätzlichen Schaden. Dies ist euer Execute.
  • 3: Blutwahn (Zwei Waffen): Jede eurer zwei Waffen verursacht 420 Schaden und fügt 10 Sekunden lang zusätzlich 1680 Blutungsschaden zu.
  • 4: Todesmantel (Zwei Waffen): Jede Sekunde verursacht ihr an Feinen innerhalb von 5 Metern jede Sekunde 236 Schaden. Ihr bekommt den Buff: Größere Evasion, Ihr erhaltet 10 Sekunden 11 % weniger Schaden durch Flächenangriffe.
  • 5: Getarnter Jäger (Kriegergilde): Ausgerüstet gibt euch dieser Skill den Buff: Kleinere Raserei, dies erhöht euren kritischen Schaden, wenn ihr einen Gegner flankiert.
  • R: Standarte der Macht (Verzehrende Flamme): Ihr fügt Feinden 16 Sekunden lang jede Sekunde 630 Flammenschaden zu und belegt sie mit dem Debuff: Größere Schändung, verringert die Effektivität der auf sie gewirkten Heilung um 16 %. Solange ihr in den Standarten steht, erhöht sich euer verursachter Schaden um 15 % und euer erlittener Schaden verringert sich um 15 %. Verbündete können die Fessel-Synergie aktivieren und verursachen dadurch im Gebiet 1950 Flammenschaden und machen Feinde im Gebiet bewegungsunfähig.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Giftklaue (Verzehrende Flamme): Ihr verursacht 841 Giftschaden und 10 Sekunden lang insgesamt 1680 Giftschaden. Je länger das Gift wirkt, umso mehr Schaden verursacht es. Alle 2 Sekunden macht es 11 % mehr Schaden. Anfangs getroffene Feinde erleiden eine Vergiftung (Statuseffekt).
  • 2: Geschmolzenes Arsenal (Irdenes Herz): Ihr erhaltet den Buff: Größere Brutalität & größere Zauberei, erhöht eure Magie- & Waffenkraft 30 Sekunden lang um 20 %. Der Schaden eurer schweren Angriffe wird um 50 % erhöht.
  • 3: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 4: Giftodem (Verzehrende Flamme): Ihr verursacht an allen Feinden vor euch 1303 Giftschaden und zusätzlich 10 Sekunden lang 1295 Giftschaden. Außerdem belegt ihr die getroffenen Feinde mit dem Debuff: Größerer Bruch, verringert die physische Resistenz & Magieresistenz um 5948.
  • 5: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • R: Standarte der Macht (Verzehrende Flamme): Ihr fügt Feinden 16 Sekunden lang jede Sekunde 630 Flammenschaden zu und belegt sie mit dem Debuff: Größere Schändung, verringert die Effektivität der auf sie gewirkten Heilung um 16 %. Solange ihr in den Standarten steht, erhöht sich euer verursachter Schaden um 15 % und euer erlittener Schaden verringert sich um 15 %. Verbündete können die Fessel-Synergie aktivieren und verursachen dadurch im Gebiet 1950 Flammenschaden und machen Feinde im Gebiet bewegungsunfähig.

Ausdauer-Hüter

Der Stamden (englische Kurzform für Ausdauer-Hüter) besitzt auffällig viele Skills, die Buffs oder Debuffs geben. Das ist im Solo-Content ziemlich praktisch. Im Gruppencontent übernehmen das in der Regel Tanks und Heiler.

Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten:

ESO Ausdauer Hüter

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Wirbelnde Klingen (Zwei Waffen): Ihr fügt nahen Feinden im Umfeld 1303 Schaden zu. Feinde mit weniger als 50 % Leben erleiden bis zu 100 % zusätzlichen Schaden. Dies ist euer Execute.
  • 2: Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • 3: Unterirdischer Ansturm (Tiergefährten): Nach 3 Sekunden greifen im Bereich vor euch Schröter an und verursachen 2348 Giftschaden. Nach 3 erscheinen sie erneut und verursachen nochmal 2348 Giftschaden.
  • 4: Schneidender Sturzflug (Tiergefährten): Ein Klippenläufer verursacht 1515 Schaden. Seid ihr 7 Meter von eurem Feind entfernt, bringt der Klippenläufer diesen 7 Sekunden aus dem Gleichgewicht. Bereits aus dem Gleichgewicht gebrachte Feinde bekommen 7 Sekunden lang 1561 Blutungsschaden. Dieser Effekt ist kumulativ.
  • 5: Getarnter Jäger (Kriegergilde): Ausgerüstet gibt euch dieser Skill den Buff: Kleinere Raserei, dies erhöht euren kritischen Schaden, wenn ihr einen Gegner flankiert.
  • R: Wilder Wächter (Tiergefährten): Ihr beschwört einen Bären. Dies könnt ihr machen, bevor der Kampf beginnt. Der Bär verursacht 565 Schaden und betäubt Gegner für 2 s. Für 75 ultimative Kraft könnt ihr den Bären reaktivieren. Das aktiviert die Fähigkeit “Wildheit des Wächters” und der Bär verursacht zusätzlichen Schaden. Außerdem erleiden Ziele mit weniger als 25 % 100 % zusätzlichen Schaden. Der wilde Wächter ist dadurch eine Art Execute.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Wachsender Schwarm (Tiergefährten): Ein Schwarm Zunderfliegen verursachen 10 Sekunden für insgesamt 2598 Blutungsschaden. Ihr belegt den Feind mit dem Debuff: Kleinere Verwundbarkeit, erhöht den erlittenen Schaden um 5 %. Nahe Gegner am getroffenen Feind erhalten alle 2 Sekunden 289 Schaden.
  • 2: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 3: Eisbollwerk (Winterkälte): Eure Verbündeten und ihr selbst bekommt den Buff: 1. Größere Entschlossenheit, 24 Sekunden lang wird eure physische Resistenz und Magieresistenz um 5948 erhöht. 2. Kleinerer Schutz, ihr erleidet 24 Sekunden lang 5 % weniger Schaden.
  • 4: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • 5: Netchbulle (Tiergefährten): Ihr ruft einen Netchbullen herbei. Dies könnt ihr schon vor dem Kampf machen. Er stellt bei euch 25 Sekunden lang 4416 Ausdauer wieder her. Ihr erhaltet den Buff: Größere Brutalität und größere Zauberei, erhöht eure Magie- & Waffenkraft um 20 %. Alle 5 Sekunden wird 1 negativer Effekt von euch entfernt.
  • R: Wilder Wächter (Tiergefährten): Ihr beschwört einen Bären. Dies könnt ihr machen, bevor der Kampf beginnt. Der Bär verursacht 565 Schaden und betäubt Gegner für 2 s. Für 75 ultimative Kraft könnt ihr den Bären reaktivieren. Das aktiviert die Fähigkeit “Wildheit des Wächters” und der Bär verursacht zusätzlichen Schaden. Außerdem erleiden Ziele mit weniger als 25 % 100 % zusätzlichen Schaden. Der wilde Wächter ist dadurch eine Art Execute.

Den Netchbullen und den grünen Lotus schaltet ihr erst mit Stufe 30 der jeweiligen Skill-Linie frei. Bis dahin könnt ihr beispielsweise die wohltuenden Sporen (Grünes Gleichgewicht) verwenden, um euch und Verbündete vor euch zu heilen. Für weiteren Schaden verwendet den Endlosen Hagel (Bogen) auf der Backbar.

Diese Skills werden später für euch interessant:

  • Raubvogel (Tiergefährten): Ihr erhaltet den Buff: Größere Schnelligkeit, erhöht euer Lauftempo um 30 %. Nur ausgerüstet erhaltet ihr den Buff: Kleinere Raserei, erhöht verursachten Schaden um 5 %.
  • Todesmantel (Zwei Waffen): Jede Sekunde verursacht ihr an Feinen innerhalb von 5 Metern jede Sekunde 236 Schaden. Ihr bekommt den Buff: Größere Evasion, Ihr erhaltet 10 Sekunden 11 % weniger Schaden durch Flächenangriffe.
  • Verhüllte Dolche (Zwei Waffen): Ihr werft einen Dolch, der bis zu 3 x zwischen nahen Feinden springt. Jeder Treffer verursacht 1303 Schaden. Feinde werden unterbrochen und 3 Sekunden aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn sie gerade eine Fähigkeit wirken. Ihr erhaltet den Buff: Größere Brutalität, erhöht eure Waffenkraft 20 Sekunden lang um 20 %.
  • Grüner Lotus (Grünes Gleichgewicht): Für 20 Sekunden stellen eure leichten Angriffe 1320 Leben und eure schweren Angriffe 3960 Leben bei euch oder einem Verbündeten wieder her. Ihr erhaltet den Buff: Größere Wildheit, die Wertung für kritische Waffentreffer 20 Sekunden lang um 2629.

Ausdauer-Nekromant

Hier einmal ein Beispiel für ein Build mit einem Zweihänder. Ihr könnt prinzipiell jede Ausdauer-Klasse mit zwei Waffen oder Zweihänder spielen. Tauscht dafür einfach die Skills entsprechend. Der Zweihänder hat den Vorteil, dass die Spammable (Schläger) euch zusätzlich einen starken Schild gibt.

Für den Anfang empfehle ich euch folgende Fertigkeiten

ESO Ausdauer Nekro

Auf der 1. Leiste (Frontbar):

  • 1: Nekrotische Potenz (Knochentyrann): Ihr zieht aus Leichnamen Energie. Dadurch erhaltet ihr 6 ultimative Kraft und 2 Sekunden lang jede Sekunde 699 Leben für jeden weiteren Leichnam. Die Fähigkeit skaliert mit eurem maximalen Leben. Ausgerüstet verringert sich der erhaltene Schaden um 1 %.
  • 2: Verdorbene Sprengknochen (Grabesfürst): Ihr beschwört nach 2,5 Sekunden ein Skelett. Es rennt zum Ziel und verursacht an ihm und allen nahen Feinden 2609 Seuchenschaden. Ihr belegt getroffene Feinde mit dem Debuff: Größere Schändung, verringert die erhaltene Heilung und Lebensregeneration 4 Sekunden lang um 16 %. Straftat.
  • 3: Schläger (Zweihänder): Ihr fügt Feinden vor euch 1262 Schaden zu. Außerdem erhaltet ihr einen Schadenschild, der 6 Sekunden lang 1178 Schaden absorbiert. Jeder getroffene Feind erhöht die Stärke des Schildes um 50 % auf bis zu 300 %.
  • 4: Henker (Zweihänder): Ihr verursacht 868 Schaden. Feinde mit weniger als 50 % Leben erleiden bis zu 400 % zusätzlichen Schaden.
  • 5: Giftschädel (Grabesfürst): Ihr verursacht 1564 Giftschaden an einem Feind. Jedes 3. Wirken der Fähigkeit verursacht 20 % erhöhten Schaden. Solange ausgerüstet, zählt das Wirken einer Nekromantenfähigkeit in Richtung des 3. Wirkens von Giftschädel.
  • R: Pestilenzkoloss (Grabesfürst): Ihr beschwört einen Fleischkoloss, der 3 Sekunden lang dreimal auf den Boden schlägt. Im Umfeld verursacht er mit dem ersten 2087, mit dem zweiten 2192 und mit dem dritten 2301 Seuchenschaden. Außerdem setzt er einen Debuff auf getroffene Feinde: Größere Verwundbarkeit, erlittener Schaden wird für 12 Sekunden um 10 % erhöht. Straftat.

Auf der 2. Leiste (Backbar):

  • 1: Erholende Seelenfalle (Seelenmagie): Ihr fügt dem Ziel 10 Sekunden lang 2520 Magieschaden oder Schaden zu (abhängig von höchstem Offensivwert). Stirbt der Feind während der Wirkdauer, füllt sich ein leerer Seelenstein. Außerdem erhaltet ihr 3281 Leben, 3045 Magicka und 3045 Ausdauer zurück. Dies skaliert mit eurem maximalen Leben, eurer maximalen Magicka und Ausdauer. – Solltet ihr Ressourcenprobleme haben, ist dieser Skill bei vielen kleineren Gegnern sehr nützlich.
  • 2: Auflösender Elan (Sturmangriff): Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • 3: Endloser Hagel (Bogen): Bogensalve, die nach 2 Sekunden im gewählten Bereich 12 Sekunden lang jede Sekunde 280 Schaden verursachen.
  • 4: Skelett-Schütze (Grabesfürst): Ihr beschwört einen Skelettschützen der 16 Sekunden lang den nächsten Feind angreift und alle 2 Sekunden 577 Schaden verursacht. Jeder Angriff erhöht den Schaden des nächsten Angriffes um 5 %. Hinterlässt einen Leichnam. Straftat.
  • 5: Intensivpfleger (Lebender Tod): Ihr beschwört für 8 Sekunden einen Geist, der euch oder einen Verbündeten mit dem niedrigsten Leben alle 2 Sekunden um 1987 Leben heilt. Straftat.
  • R: Pestilenzkoloss (Grabesfürst): Ihr beschwört einen Fleischkoloss, der 3 Sekunden lang dreimal auf den Boden schlägt. Im Umfeld verursacht er mit dem ersten 2087, mit dem zweiten 2192 und mit dem dritten 2301 Seuchenschaden. Außerdem setzt er einen Debuff auf getroffene Feinde: Größere Verwundbarkeit, erlittener Schaden wird für 12 Sekunden um 10 % erhöht. Straftat.

Weitere Fertigkeitslinien und Skills für Ausdauer-DDs

Unerschrockene

Als Ausdauer DD benötigt ihr nur die passiven Fertigkeiten der Unerschrockenen. Dennoch dauert dies eine Weile, bis ihr die notwendige Stufe erreicht habt. Dafür müsst ihr die täglichen Verliesquests der Unerschrockenen machen und Errungenschaften in Verliesen.

Psijik-Orden

Von der Fertigkeitslinie des Psijik-Ordens braucht ihr die konzentrierte Beschleunigung. Für Boss-Kämpfe benutzt man üblicherweise eher die Stachelfalle. Außerdem bekommt ihr durch die Kriegergildenpassive Schlächter zusätzliche Waffenkraft, wenn ihr die Stachelfalle ausgerüstet habt.

In Add-Gruppen könnt ihr euch mit der konzentrierten Beschleunigung allerdings schon prepuffen, bevor der Kampf losgeht:

  • Konzentrierte Beschleunigung: Ihr erhaltet den Buff: Größere Schnelligkeit, erhöht euer Lauftempo 12 Sekunden lang um 30 %. Ihr erhaltet den Buff: Kleinere Kraft, erhöht 36 Sekunden lang euren kritischen Schaden um 30 %.

Kriegergilde

Aus der Kriegergilde braucht ihr folgende aktive Skills für Ausdauer-DDs:

  • Getarnter Jäger (Kriegergilde): Ausgerüstet gibt euch dieser Skill den Buff: Kleinere Raserei, dies erhöht euren kritischen Schaden, wenn ihr einen Gegner flankiert.
  • Stachelfalle (Kriegergilde): Ihr platziert eine Falle, die nach 1,5 Sekunden 1 Minute lang ausgelöst werden. Wird sie ausgelöst, macht sie den Feind 2 Sekunden lang bewegungsunfähig (außer Bosse) verursacht sie 18 Sekunden lang 2016 Schaden und 841 Initialschaden. Außerdem bekommt ihr den Buff: Kleinere Kraft, euer kritischer Schaden erhöht sich für die Wirkdauer um 10 %.
  • Makelloser Dämmerbrecher: Ihr verursacht an Feinden vor euch 2105 Schaden und zusätzlich 6 Sekunden lang 2523 Schaden. Nach der Aktivierung erhöht sich eure Waffenkraft 20 Sekunden lang um 420.

Außerdem sind diese passiven Fertigkeiten gerade für Ausdauer-DDs sehr nützlich:

  • Schlächter: Erhöht eure Waffenkraft für jede ausgerüstete Fähigkeit der Kriegergilde um 4 %.
  • Verbannung der Sündhaften: Ihr generiert 9 ultimative Kraft, wenn ihr einen Untoten, Daedra oder Werwolf tötet.
  • Geübter Spurenleser: Eure Fähigkeiten der Kriegergilde fügen Untoten, Daedra und Werwölfen zusätzlich 20 % Schaden zu.

Seelenmagie

Diese Fertigkeitslinie bekommt ihr im Zuge der Hauptquest. Ihr besitzt sie also von Anbeginn.
Dieser Skill ist für euch interessant:

  • Erholende Seelenfalle: Ihr fügt dem Ziel 10 Sekunden lang 2520 Magieschaden oder Schaden zu (abhängig von höchstem Offensivwert). Stirbt der Feind während der Wirkdauer, füllt sich ein leerer Seelenstein. Außerdem erhaltet ihr 3281 Leben, 3045 Magicka und 3045 Ausdauer zurück. Dies skaliert mit eurem maximalen Leben, eurer maximalen Magicka und Ausdauer. – Solltet ihr Ressourcenprobleme haben, ist dieser Skill bei vielen kleineren Gegnern sehr nützlich.

Sturmangriff (Allianzkrieg)

Diese Fertigkeitslinie levelt ihr indem ihr Feinde besiegt, Burgen oder Ressourcen in Cyrodiil einnehmt. Aber ihr könnt auch Schlachtfelder machen.

Dies sind interessante Skills für einen Ausdauer-DD:

  • Auflösender Elan: Ihr werdet 4 Sekunden lang um 3620 geheilt.
  • Widerhallender Elan: Dies ist der andere Morph des Auflösenden Elans. Ihr heilt euch und Verbündete 10 Sekunden lang um 2520.
  • Hakenbewehrte Krähenfüße: Ihr verursacht im Zielbereich 15 Sekunden lang jede Sekunde 168 Schaden und verringert das Lauftempo der Feinde um 50 %. Entzieht Reittieren Ausdauer.
  • Geschärfte Krähenfüße: Ihr verursacht im Zielbereich 10 Sekunden lang jede Sekunde 168 Schaden und verringert das Lauftempo der Feinde um 50 %. Außerdem belegt ihr Feinde, die Schaden erleiden mit dem Debuff: Größerer Bruch, verringert physische Resistenz und Magieresistenz 4 Sekunden lang um 5948.

Werwolf

Ihr müsst euch an einem Schrein von Hircine von einem anderen Spieler beißen lassen und die Quest abschließen. Dann schaltet ihr die Fertigkeitslinie frei. Alternativ könnt ihr die Werwolf-Fertigkeitslinie oder den Werwolfbiss auch einfach im Kronenshop kaufen.

Auch hier müsst ihr vorsichtig sein, da jede Werwolf-Fähigkeit eine Straftat ist. Lasst euch also nicht erwischen.
Hier sind die für euren Ausdauer-DD interessanten Skills:

  • Werwolfverwandlung: Diesen Skill müsst ihr nicht weiter verändern. Er gibt euch ausgerüstet 15 % mehr Ausdauerregeneration.

Vampirismus

Ihr müsst euch an einem Vampirschrein von einem anderen Spieler beißen lassen und die Quest abschließen. Dann schaltet ihr die Fertigkeitslinie frei. Alternativ könnt ihr die Vampir-Fertigkeitslinie oder den Vampirfluch auch einfach im Kronenshop kaufen.

Auch hier müsst ihr vorsichtig sein, da jede Vampir-Fähigkeit eine Straftat ist. Lasst euch also nicht erwischen.
Hier sind die für euren Ausdauer-DD interessanten Skills:

  • Siedende Raserei: Erhöht eure Magie- & Waffenkraft um 660. Solange aktiv, erhöhen sich die Lebenskosten (1920 Leben pro Sekunde) um 20 %. pro Sekunde. Der Bonus auf Magie- & Waffenkraft erhöht sich um 10 % pro Sekunde. Straftat. – Ihr solltet für diesen Skill außerdem genug Heilung haben. Ihr werdet überrascht sein, wie schnell dieser Skill euch umhauen kann. Aber er ist ziemlich stark.

Ausrüstung für einen Ausdauer-DD:

Ihr braucht vor Stufe 50 und Championpunkt-Level 160 noch keine Ausrüstung sammeln. Wenn ihr Set-Items findet, fügt sie zu eurer Sammlung hinzu, indem ihr sie bindet, verkauft (nachdem sie aus dem Rückkauf verschwunden sind), analysiert oder verwertet.

Gute Sets für den Start könnt ihr euch von anderen Spielern herstellen lassen. In der Regel ist die Community sehr freundlich und wenn ihr einen Spieler nett fragt, stellt er euch bestimmt Rüstung her. Für Ausdauer-DDs eignen sich folgende herstellbaren Sets:

  • Hundings Zorn (Bankorai, Schnittermark, Rift)
  • Akolyth des neuen Mondes (südliches Elsweyr)
  • Blick der Mutter der Nacht (Bankorai, Schnittermark, Rift)
  • Mechanikblick (Stadt der Uhrwerke)

Als Eigenschaft könnt ihr “lehrend” wählen, denn dadurch erhöht sich euer Erfahrungsgewinn beim Töten von Feinden prozentual (der Wert ist abhängig von der Qualität eurer Rüstung: Gold – 9 % pro Rüstungsteil). Für den Schmuck wählt ihr die Eigenschaft robust, blutdürstig oder erfüllt.

Sobald ihr Stufe 50 mit eurem Charakter erreicht, schaltet ihr ein neues Level-System frei: die Championpunkte. Diese könnt ihr charakterübergreifend einsetzen. Auch wenn ein weiterer Charakter noch nicht Stufe 50 erreicht hat. In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über das Championpunkt-System.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Corbenian

Interessante Diskussion hier. Also ich finde die Guides super – und ich sehe mich eigentlich auch als Zielgruppe. Ich bin Gelegenheitsspieler und obwohl ich ESO mit Unterbrechungen seit der Beta spiele, entdecke ich immer wieder Neues und bin gerade mal CP 330. Ich würde mich daher schon als “Anfänger” bezeichnen (in Anbetracht des Spielumfangs).

Aber auch die Kommentare enthalten Interessantes für mich. Bspw. das mit der Alikr-Wüste und dem “+dolmen” im Zonenchat wusste ich noch gar nicht. Werde ich die Tage mal ausprobieren – danke dafür!

Und auch danke für die tollen Guides! Gerne mehr!

By the way: Neben Tank- und Heiler-Guides würde mich auch noch ein spezieller Guide für Vampire interessieren. Der Werwolf ist ja verhältnismäßig easy, aber der Vampir ermöglicht gerade beim Nekromant und der Nachtklinge interessante Builds. Hierzu würde ich auch gerne mehr lesen.

Andre

Ich brech hier gar nichts vom Zaun.
Ich sage lediglich meine Meinung, und wenn man einmal Google nutzt findet man Starter builds die tauglicher sind als Anfänger Builds.
Ich mache hier auch nichts schlecht, denn ich habe nie behauptet das die Guides schlecht sind, nur das ich sie lediglich nicht als Anfänger Build betiteln würde.
Wie man sich sofort immer in so einer Agressiven verteidigungshaltung befinden kann wegen einer anderen Meinung ist mir schleierhaft.

@Chrism

Hi, so manche Kommentare wirken einfach auf den ersten Eindruck relativ toxisch wenn man z.B. öfters mal in bestimmten Foren so liest in welche Richtung sich so eine Diskussion entwickeln kann.

Aber klar – deine Meinung ist nun Mal deine Meinung.

Ich persönlich denke man kann den Guide so wie er ist 1:1 jedem Stamina Anfänger empfehlen 😉

Compadre

Kannst du das mal etwas genauer, wo ich diese “Starter Builds” finde?

Ich habe jetzt mal nach Starter und Beginner Builds gegooglet. Erstes Suchergebnis war (wie so oft) Alcast. Und was macht Alcast? Genau das gleiche. Alcast hat einen separaten Teil, in dem er Anfängern erklärt, was die Aufgabe eines Damage Dealers ist usw. und seine dazu passenden “Beginner Builds” beginnen ebenfalls wie oben stehende Tipps im Artikel auf CP 160 und vorausgesetzten Skills und Rüstungen.

Zweites Suchergebnis war Hacktheminotaur und auch er macht es genau so.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Andre

Na ja Anfänger Build würde ich das nicht nennen,da einige Fähigkeiten ein längeres spielen und lvln der skill Linien erfordern

Compadre

Würde ich schon sagen. Wenn du mit “Builds anfangen” möchtest, solltest du ja eh schon gewisse Zeit gespielt haben. Auf Level 10, ohne jegliche CPs und/oder Erfahrung, brauchst du dich mit Builds eh noch nicht auseinandersetzen. Da spielst du einfach drauf los. Für einen Anfänger machen Builds ja dann eh erst auf Level 50 und CP 160 wirklich Sinn und dann eignen sich obige Builds schon durchaus.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Andre

Na ja, erstens würde ich Anfängern nie raten Dolmen zu Farmen um zu Lvln und auch einige Skills der Klassen/Waffen sind ja erst mit höherem Lvl erreichbar.
Ich hab alle Klassen auf Max unb bin CP 1250+.
Ich würde diese Builds wenn als Starter Builds für das Endgame betiteln aber definitiv nicht als Starter Builds.
Zumal man auch schon unter LvL 50 und Cp160 mit vernünftigen Builds schneller vorankommt.

SnipaatFrank

Darf ich fragen, wie man mit CP 1250+ so wenig Ahnung und so viel Unmut an den Tag legen kann, um einen wirklich guten und ausführlich geschriebenem Guide unnötig schlecht zu machen?
Was genau erwartest du von einem Anfängerguide? Wie man Skills auf die Bar packt und man die Tasten drückt, um diesen zu benutzen, oder was?
Die oben beschriebenen Builds sind definitiv schnell zu verwirklichen und selbst wenn in einem Build ein Skill enthalten ist auf den man hinarbeiten muss, dann macht man das, oder belegt die Taste mit nem anderen Skill…
Mit Endgame hat das nur bedingt etwas zu tun.
Aber selbst wenn dem so sein sollte, so ist es doch das Ziel eines jeden MMO’s auf das Endgame hinzuarbeiten wie ich finde =)
Ich bin btw CP 1550+ und MiezeMelli (wie oben beschrieben) 1840+. War also nicht so clever nen Schwanzvergleich vom Zaun zu brechen als kleiner Neuling =P

Wenn du beim nächsten Mal mit einem Guide nicht zu 100% übereinstimmst, dann denk ein wenig nach bevor du etwas schreibst.
Es ist nämlich echt unhöflich die vielen Arbeitsstunden ungerechtfertigt schlecht zu machen.
Also bleib beim nächsten mal einfach geschmeidig =)

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von SnipaatFrank
Compadre

Was ist denn dann ein guter Anfängerbuild für dich? Ein Holzschwert und eine Kapuze ausrüsten und ansonsten die Skills zu spielen, auf die man Lust hat? Dann brauchst du keine “Anfängerbuilds”.

Verstehe echt nicht ganz, was du daran auszusetzen hast. Wenn man ANFÄNGT sich um BUILDS zu bemühen (für dich extra großgeschrieben), dann sind obige Tipps genau die richtigen. Craftbare Sets, passende Skills und eine vernünftige Rota. Wenn ich einen Skill noch nicht freigeschaltet habe, dann FANGE ich AN, ihn freizuschalten und zu leveln.

Dass das auf Level 10 mit 0 CP noch nicht viel Sinn ergibt ist klar, aber deshalb FÄNGT ein neuer Spieler auch noch nicht auf Level 10 AN sich um BUILDS zu kümmern, ergo auch nicht um Anfängerbuilds, weil die zu dem Zeitpunkt noch nicht viel Sinn ergeben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x