Fan beschwert sich, weil Dying Light 2 geschnitten wurde – USK gibt erstaunlich lange Antwort

Fan beschwert sich, weil Dying Light 2 geschnitten wurde – USK gibt erstaunlich lange Antwort

Der Schnitt von Dying Light 2 dominiert die Diskussion um das Spiel an vielen Stellen. Ein Fan hat nun direkt bei der USK nachgefragt, wie es zu der Entscheidung kam und bekam eine erstaunlich ausführliche Antwort.

Was ist das Problem mit dem Schnitt?

  • Schon vor Release wurde bekannt, dass Dying Light 2 in Deutschland geschnitten erscheinen würde. Die Gewalt gegen Menschen ist hier im Vergleich zur internationalen Fassung geringer.
  • Das hat für Unmut unter Fans gesorgt, die sich als Erwachsene nicht zensieren lassen wollen. Mit über 4.000 Stimmen sagten 88 % der Befragten auf MeinMMO, dass sie ohnehin ungeschnitten spielen und dazu etwa aus Österreich oder der Schweiz importieren würden.
  • Ein Fan hat das aber nicht auf sich beruhen lassen, sondern direkt bei der USK nachgefragt, was es mit dem Schnitt auf sich hat.

Das sagt die USK: In der äußerst ausführliche Antwort erklären zwei Mitarbeiter der USK („Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle“), wie es zu den unterschiedlichen Einordnungen bei Spielen kommt.

In der ersten, ungeschnittenen Fassung, die geprüft wurde, hätte Dying Light 2 demzufolge auf dem Index landen müssen – wäre also nur auf Anfrage verkauft worden. Es heißt in der Antwort:

Konkret stellte das USK-Prüfgremium fest, dass das Spiel selbstzweckhaft und detailliert dargestellte Gewalthandlungen wie Mord- und Metzelszenen enthält. Diese richten sich nicht nur gegen Zombies, sondern auch gegen menschlich gestaltete Spielfiguren. Auch friedliche Gruppen von Überlebenden, die außerhalb der Story-Rahmung am Kampfgeschehen völlig unbeteiligt sind, können überfallen und gezielt verstümmelt werden – ohne dass dies mit spielrelevanten Sanktionen einhergeht.

Die Indizierung hätte dann nicht die USK eingeleitet, sondern die Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz („BzKJ“), wie auch schon beim Vorgänger Dying Light. Erst durch den Schnitt sei eine Freigabe „ab 18“ möglich gewesen.

Wir haben selbst bei der USK nachgefragt, ob das alles seine Richtigkeit hat und wie genau es mit Dying Light 2 weitergeht. Eine Antwort steht aktuell noch aus. Wir haben die geschnittene Fassung übrigens für euch getestet:

Ich habe 45 Stunden Dying Light 2 gespielt – Wie brutal ist die geschnittene Fassung noch?

Dying Light 2 ist uncut auf Steam, aber geschnitten auf Xbox und PlayStation

Mittlerweile ist bekannt, dass die PC-Version von Dying Light 2 nicht dem Schnitt zum Opfer gefallen ist. Sämtliche Gewaltdarstellungen sowie Gewalt gegen neutrale NPCs sind auf Steam und anderen PC-Plattformen möglich.

Lediglich die Versionen aus dem Microsoft Store und dem PS Store sind nach wie vor geschnitten. Ein reddit-Nutzer vermutet, das liege daran, dass die beiden Anbieter keine ungeprüften Spiele in ihren Shops dulden würden.

Dying Light 2 sei in ungeschnittener Fassung nicht USK-geprüft, wenn auch nicht indiziert. Das reiche jedoch schon, um nicht auf Xbox und PlayStation angeboten zu werden.

Alles, was ihr zu dem neuen Survival-Spiel Dying Light 2 wissen müsst – mit Gameplay

Es sei zudem möglich, dass Dying Light 2 noch auf dem Index landet und zumindest die ungeschnittene Fassung gänzlich aus den digitalen Shops fliegt, befürchten Fans. Dann wäre das Spiel nur noch auf direkte Nachfrage in Läden zu erhalten, die indizierte Titel dann jedoch oft schlicht nicht mehr im Sortiment haben.

Index oder „verboten“? Ein Spiel, das „auf dem Index“ steht, ist in Deutschland nicht zwangsweise verboten. Es darf nur nicht beworben oder ausgestellt, wohl aber nach Altersprüfung verkauft werden. Das bedeutet: indizierte Spiele gibt es in Läden mit festem Standort auf Nachfrage, sie dürfen aber nicht im Verkaufsraum zu sehen sein, wo Jugendliche und Kinder freien Zutritt haben. Mehr dazu findet ihr auf der offiziellen Website der BzKJ.

Die meisten Publisher versuchen, eine Indizierung zu vermeiden. Da die Spiele dann schwieriger zu erhalten sind, geht das oft mit Gewinneinbußen einher. Denn nicht jeder macht sich die Mühe, explizit nach einem Spiel im Laden zu fragen oder es zu importieren.

Zumindest Dying Light 2 bleibt dieses Schicksal vorerst erspart und der Erfolg ist da. Über 270.000 Spieler zockten allein auf Steam gleichzeitig und der erste DLC ist auch schon da:

Dying Light 2 verschenkt heute seinen 1. DLC – Aber Fans fordern was ganz anderes

Wie steht ihr zum Schnitt von Dying Light 2? Findet ihr die Antwort der USK befriedigend?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scardust

Dann macht doch eine USK21 Kategorie = Absolut ungeschnitten für Erwachsene! Mein Gott, dieses ständige herumschnippeln geht einem total auf den Zeiger.

Wenn ich an die Zeit als ich noch CoD oder so gespielt hatte online (lange her) und wieviele Kinder da unterwegs waren, da sollte mal mehr Arbeit investiert werden.

Wozu wird man eigentlich volljährig? Nur damit man ab 21 die volle Härte der Gesetze abbekommt, wenn man Mist baut?

Nicht falsch verstehen, ich halte es zum einstufen der Medien richtig sowas wie die USK zu haben. Aber sie soll mir nicht Dinge vorenthalten und zusammenschnippeln was sie für richtig halten.

Scaver

USK21 bringt sich nichts. Es geht ja nicht um eine Altersbeschränkung, sonder um ein Werbe- und Ausstellungsverbot. Kaufen und spielen darf es jeder ab 18 Jahren.
Händler dürfen es aber nur „unter der Ladentheke“ verkaufen.
Eine höhere USK Einstufung brummt da nix.

Scardust

Das ist aktuell so, daher meinte ich ja man soll eine USK21 einführen die absolut ungeschnitten ist!

Weil aktuell gibt es gewisse Inhalte nur geschnitten, oder überhaupt nicht.

Chanjo

Diese richten sich nicht nur gegen Zombies, sondern auch gegen menschlich gestaltete Spielfiguren“.
Richtig?
Hierbei handelt es sich aber um fiktive Gestalten. Diese sind „ausgedacht“ und nicht real.
Wir müssen langsam mit der Zeit gehen. Ja, die uncut version ist „Brutal“, jedoch ist die Farbe des Blutes und die Menge die dort aus einem Körper spritzt, nicht sonderlich real.
Ab und zu steht ein NPC noch kurz und verliert literweise Blut, bis er dann ohne Kopf umfällt.
Aber ich bitte euch. Ich renne doch deshalb nicht gleich durch die Gegend und verletze im realen Leben andere Menschen.
Müsste Forza dann nicht auch in gewisser Art und Weise auf dem Index landen? Ich kann im realen Leben nicht mit 400 km/h über die Autobahn brettern, dabei verschiedene Autos anstoßen und anschließend über den Berg „fliegen“, um an Ende unbeschadet auf dem Boden zu landen.
naja wie auch immer.

Nomis

Manche würden gerne aus der Welt einen Ponyhof machen!

zigZag

Problem ist hier nicht das es kein USK 21 gibt, der USK sind entsprechend die Hände gebunden wenn sich an gültige Gesetze gehalten werden muss. Siehe dazu:

Nach § 131 StGB muss die Darstellung eine Gewaltverherrlichung oder Gewaltverharmlosung ausdrücken oder das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen.

Zum Thema Forza, wenn du das Game startest lies mal den Text der nach Spielstart eingeblendet wird, da gibt es entsprechende Hinweise.
Warum kannst du beim Landwirtschaftssimulator keine NPC Fahrzeuge aus dem Weg rammen? Richtig, damit dieses Game eine Altersfreigabe ohne Altersbeschränkung erhält.

Sagittarii

Zensuren gehören abgeschafft, Punkt.

Scaver

Nur ist es keine Zensur, sondern Jugendschutz!
Als Volljähriger darfst Du das Spiel durchaus kaufen und spielen.

Scardust

Jugendschutz… 18 Jahre… Jugendschutz… 18 Jahre… Jugendschutz… 18 Jahre… Jugendschutz… 18 Jahre… Jugendschutz… 18 Jahre… Jugendschutz… 18 Jahre…

Bin ich jetzt mit 18 volljährig oder muss noch wie ein jugendlicher „geschützt“ werden?! Darum geht es doch letztendlich. Als erwachsener hat man offiziell gar keine Möglichkeit ungeschnittene Inhalte zu bekommen. Man muss sie sich importieren. Und glaub mir, dass können die Pimpfe schon mit spätestens 11 Jahren ohne Probleme.

DarkTenno

Versteh die Aufregung nicht.Ich habe seit Jahren einen Ösi Acc auf meiner Playsi.
Das is kein Hexenwerk.Einfach eine Adresse von einem Hotel und deine eigene eMail Adresse,fertig is der Acc.
Ösi Guthaben Karten gekauft,Code eingelöst,Spiel runtergeladen und auf meinem Haupt Acc spiel ich DL2.
Hätte ich keine Ösi Acc würde ich halt die cut Version spielen,besser als garnichts.
Vor paar Jahren hätte man DL2 garnicht in Deutschland kaufen/spielen dürfen.Da musste man teure Import Games kaufen.
Ich lass mich auch nicht gerne bevormunden aber so sind halt unsere Gesetze und die USK ist zum Glück nicht mehr so spießig wie früher.
Solange meine Plays region free ist spiel ich was ich will,und daran wird die USK auch nichts ändern.

Nomis

Die Deutschen tun mir echt Leid. Da wird man endlich 18 und dann darf man sich in Spielen auch noch etwas vorschreiben lassen. (Zum Glück sind wir nicht in China, da gibt es in der Gamingwelt ja keine Gewalt…haha ;))

Anstatt, endlich mal eine ordentliche Altersprüfung einzuführen und diese geschnitteneren Versionen abschafft, geht man Erwachsenen mit der USK/FSK ärgern.

Und ehrlich, wer kauft oder spielt solche Spiele um dann die Cut-Version zu haben, dann kann man ja gleich auf ein anderes Genre/Spiel umsteigen.

Am meisten schmerzt es als Österreicher im deutschen TV-Programm Horror-Filme zu gucken, da bekomme ich mehr Angst vor den Cut-Szenen als vom Film selbst.

Aber Hauptsache Titten und Schwanzgrößen werden schon ab Mittag gezeigt….

AdellValliere

Das Alter hat hier nichts damit zu tun, dass Dying Light 2 hier geschnitten ist. Es geht um Werte und Moral, die verteidigt werden. Man kann sich nicht immer entschuldigen mit: „Ich bin 18! Ich bin erwachsen! Ich kann selbst Verantwortung für mich übernehmen!“, denn die Wahrheit ist leider, dass viele Menschen, die sich gerne als so „erwachsen“ betiteln, eben nicht diese Verantwortung haben.

Auch wenn es vielen nicht gefällt, aber die USK hat hier richtig entschieden.

Canelloni

Welche Werte und Moral denn?

Sind etwa Schweizer und Österreicher unmoralischer und Wertbefreiter als Deutsche?

Im ÖV und auf dem Pausenhof sieht/sah man wesentlich schlimmeres was die Kids sich da untereinander zusenden.

Oder Games wie GTA5 bereits als 8 Jähriger zockt – fail der Erziehungsberechtigte.

Die Lösung lautet bei den Erwachsenen Eigenverantwortung nicht Bevormundung.

Die Zensur durch Altersprüfung ist ein unnötiges Organ mit Nutzlosen und fragwürdigen Praktiken die die Entwickler in ihrem kreativen Prozess durch die unnötige Schnitte einschränken (Content cutten kostet Zeit und Geld..)

Ein Dead Space landete nie auf dem Index obwohl die Nekromorphs sehr wohl humanoid sind und sogar Menschen waren…

Aber hier wird von nicht vorhandenen Sanktionen gesprochen…in einem Postapokalyptischen Szenario…seriously?

Wer bezahlt überhaupt diesen Mist mit dem sie sich nicht mal richtig damit auseinandersetzen?

Lächerlicher gehts kaum.

Wer sowas als Begründung seitens der USK frisst, tut in meinen Augen nur noch Leid.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
exelworks

Dennoch gibt es Gesetze die entscheiden welche Inhalte erlaubt sind und welche nicht.

Was sich Leute auf ihren Handys auf dem Schulhof anschauen oder generell die Frage ob man noch etwas „härteres“ wo anders findet ist doch irrelevant. Wenn es danach geht bräuchte man überhaupt nichts mehr gesetzlich in den Medien regeln, weil man ja immer noch irgendwo an irgend etwas „krasseres“ rankommt.

Dass Kriterien überarbeitet werden sollten (was sie ja eigentlich auch werden, siehe Thema Hakenkreuze) ist eine ganz andere Frage. Dass Medien vor der Freigabe aber geprüft werden ist völlig richtig. Gibt genügend Spiele mit fragwürdigen Inhalten bis hin zur virtuellen Vergewaltigung.

Soll man jedem Schmutz hier einen Markt bieten mit der Begründung „och das liegt ja in deren Eigenverantwortung“?

Canelloni

„Gibt genügend Spiele mit fragwürdigen Inhalten bis hin zur virtuellen Vergewaltigung“

Ahja?
Erzähl mal, welches Westliche Game den sowas beinhaltet – bin gespannt wieviele Rape Games ich nicht wahrhaben will.

Alles andere haben die Alterskontrollen keinen Berechtigungen hierfür.

Dein Argument ist irreführend.

Dass mit dem Gesetz ist totaler Schwachsinn.

In der Schweiz und in Österreich funktioniers auch wunderbar ohne Bevormundung in Games – Aber in DE geht es nicht – weil?

Ich sag dir wieso:

Weil niemand hierfür relevantes den A*** in den Hosen hat sich gegen dieses regressive „Gesetz“ zu wehren.

exelworks

Was hat der Sitz des Publishers damit zu tun? Kontrolliert die USK neuerdings nur Titel vom westlichen Markt? Und das Argument ist weder irrenführend noch ist es Schwachsinn. Gewaltverherrlichung ist z.B. ein Strafbestand. Vielleicht solltest Du mal § 131 des StGB anschauen.

Was in anderen Ländern funktioniert oder nicht ist eher ein schwachsinniges Argument. Wir leben aber nicht in der Schweiz oder Österreich.

Dass man selber diese Entscheidungen nicht teilt oder toll findet ist ja das Recht eines jeden Einzelnen. Aber die Art wie manche darauf anspringen zeigt einfach dass sie das Grundprinzip dahinter nicht verstanden haben.

Es geht nicht nur um einfach „Bevormundung“, denn dann wären etliche Titel die lezten Jahre auch nicht auf den Markt gekommen.

Canelloni

Gewaltverherrlichung ist z.B. ein Strafbestand. Vielleicht solltest Du mal § 131 des StGB anschauen.

Völlig anderer Kontext was du dir da aus den Fingern saugst.
Nach deiner Auffassung müssten auch Filme und Bücher zensiert werden – was nicht passiert.

In ES zbsp. gibts zbsp eine Szene mit Sex UNTER Kinder die explizit erwähnt wird – wo ist da die Verhältnismässigkeit nach deinem Gutdünken gegeben?

Genau – nirgends.

Filme und Bücher sind nicht interaktiv dass ist der einzige echte Grund warum da nix mehe zensiert wird.

Ausserdem, beantworte bitte endlich mal meine Frage wieso es „Gesetz“ und „Rechtens“ ist wenn in CH und A keine Zensur existiert?

Ist etwa Bevormundung in DE vertretbar zum Wohle von was? 0.1%?

Hat ja super geklappt in den letzten 3 Jahren mit der Begünstigung von wenigen anstelle von vielen.

Eure Vertretter in der Regierung haben einfach kein Interesse was die Spieler wollen.

Simple as that.

exelworks

Du kennst Dich nicht wirklich aus mit Büchern oder Filmen oder?

Gerade in Filmen gibt es noch etliche Zensuren und ja Du wirst es kaum glauben…selbst in Büchern. Der Roman American Psycho war z.B. lange auf dem Index. Selbst Stephen King Bücher wurden im deutschen „zensiert“ weil man sie einfach kürzer bzw. anders übersetzt hat. Eine der ersten Versionen von Es hatte fast 500 Seiten weniger als die vollständige Version. Ich habe noch etliche Comics hier von Spawn, Punischer, Resident Evil, The Darkness etc. die zensiert oder indiziert wurden.

Dieser Vergleich von Dir hinkt leider ziemlich.

Wo genau habe ich denn geschrieben „Ausserdem, beantworte bitte endlich mal meine Frage wieso es „Gesetz“ und „Rechtens“ ist wenn in CH und A keine Zensur existiert?“. Ich habe in keinem Satz genau diesen Wortlaut verwendet.

Ich sagte nur dass andere Länder auch andere Gesetze haben. Nicht mehr und nicht weniger. Ich könnte jetzt auch sagen, dass in anderen Ländern noch viel mehr verboten wird als hier. Den Vergleich würdest Du dann doch aber auch nicht wollen oder?

In Deutschland hat unabhängig vom Medium schon vor einigen Jahren ein Umdenken stattgefunden. Viele Titel die auf dem Index standen konnten dank einer Neuprüfung ungeschnitten wieder auf den Markt. Viele Filme sind sogar nur mit einem FSK 16 erschienen. Seit 2018 ist es sogar möglich Medien mit verfassungswidrige Symbole prüfen zu lassen. Es gibt sogar Games die von PEGI mit 18 eingestuft und bei uns ungeschnitten mit FSK 16 durchgewunken wurden.

Vielleicht solltest Du dich mit dem Thema selber mal mehr befassen….

Canelloni

Nach § 131 StGB muss die Darstellung eine Gewaltverherrlichung oder Gewaltverharmlosung ausdrücken oder das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen.

Quizfrage: WELCHE und Wessen Menschenwürde wird den genau verletzt?

Erzähl mal von einem Präzedenzfall, bin sehr gespannt.

Übrigens gibt es auch in der Schweiz eine Regelung nach Schweizerischem StGB 135.171

Und es gibt dort und auch in Österreich keine Zensur jedweder Art in Games, Bücher und Filme in dem Umfang wie du hier behauptest und übertreibst.

Erklär dass mal rational.

Vielleicht solltest Du dich mit dem Thema selber mal mehr befassen….

Ja stimmt, ich kenne mich nicht mit Bevormundung aus.

Tut mir Leid dass ich in einem Land lebe, dessen Kollektivrechte auch vor dem Volk noch respektiert werden.

Nennt sich direkte Demokratie.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
exelworks

Kennst Dich mit Bevormundung nicht aus aber möchtest der USK bzw. dem Gesetzgeber sagen wie er sich verhalten soll….genau mein Humor.

Canelloni

Beantwortest keine berechtigten Fragen rund um Sinnhaftigkeit eines Gesetzes im Vergleich zu anderen Ländern, aber schreibst so sinnbefreiten politischen aufblähten Text.

Ich schreib gar nix vor -mich betrifft es eh Null, eben weil ich in einem fortschrittlichen Land lebe was die Gesetze betrifft bezüglich Zensur.

Ich schreibe im Interesse anderer weil mir es gegen den Strich geht, dass die Leute gerne Dreck fressen und mit ihrem Gejammer und Stammtischparolen dann auf Dicke Hose machen – nennt sich Egoistischer Altruismus, Google dass doch mal.

Egal ich hab eh mich jetzt ausgekotzt.

exelworks

Du beantwortest doch deine Frage selber.

Warum soll ich „rund um Sinnhaftigkeit eines Gesetzes im Vergleich zu anderen Ländern“ erklären? Welchen Sinn soll das haben?

Es ist mir doch egal was andere Länder in diesem Bereich machen. Wozu ein Vergleich? Dann könnte ich doch auch sagen „boah haben wir ein Glück dass es hier nur um Gewalt geht und kein Spiel wegen Themen wie Homosexualität verboten werden.“

Es gibt immer gewisse Vor- und Nachteile.

Erstaunlich wie viel sich Leute sich auf so etwas was einbilden…

Und es gibt keinen „Egoistischer Altruismus“. Altrusimus ist das Gegenteil von Egoismus, was Du meinst ist wahrscheinlich rationaler Altruismus.

Canelloni

Du beantwortest doch deine Frage selber.

Also was beantworte ich den genau mir selbst?

„Es gibt immer gewisse Vor- und Nachteile.“

Welche Vorteile gibt es denn dass es in DE zensiert ist aber in CH und A nicht?

Einfach irgendwas geschrieben, ohne Kontext aber dass merkt ja keiner ne?

Erstaunlich wie viel sich Leute sich auf so etwas was einbilden…

Warte mal, du denkst ich bin eingebildet weil ich sage, dass Zensur unnötig ist und als Beweis nenne ich dir wie es die anderen Nachbarsländer handhaben(das Volk) dessen Kulturen und Moralvorstellungen 1:1 dieselben westlich geprägt sind wie in DE?

Wow klasse Leistung sein Narzissmus und den Dunning-Kruger Effekt so zur Schau zu stellen…

Und hör damit auf hier deine pseudo-Antworten zu verschwurbbeln, dass ist keine Debatte und du bist kein Politiker.

Und es gibt keinen „Egoistischer Altruismus“. Altrusimus ist das Gegenteil von Egoismus, was Du meinst ist wahrscheinlich rationaler Altruismus.

Ah schön belehrend auch noch – Danke, ich wusste ohne dich niemals was das Gegenteil von Egoismus ist…

Nein, ich bin hier in dieser Angelegenheit nicht rational – nicht mehr seit du scheinbar keine Lust darauf hast mir meine Fragen zu beantworten (Verhältnismässigkeit).

Wenn du nicht weisst, wie man sich Informationen beschafft:

Egoistischer Altruismus ist der Nutzen für andere zu Ihrem eigenen Vorteil. Echter Altruismus ist der Nutzen für andere auf eigene Kosten.

Was ich aber nicht verstehe ist, wie es Menschen gibt die auch noch so ein Dreck verteidigen als ob du Geld dafür bekommen würdest.

Und wo sind deine Beispiele der fragwürdigen Inhalten bis hin zur virt. Vergewaltigungen?

Steam ist VOLL mit solchen Games aus der Hentai-Szene wo ist da die Zensur?

In der Schweiz und in Österreich funktionierst auch wunderbar ohne Bevormundung in Games – Aber in DE geht es nicht – weil?

Ja wo ist da jetzt die rationale Antwort dazu?

Achja so als Finisher für dich ein kleines Beispiel aus Steam(!) von einem Game aus dem OSTEN – nicht WESTEN:

Ein sündiges Camp

Bin gespannt auf die Erklärung.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
exelworks

Wow klasse Leistung sein Narzissmus und den Dunning-Kruger Effekt so zur Schau zu stellen…“ wirf doch nicht mit solchen Begriffen um Dich wenn sie völlig deplatziert sind.

Aber nochmal langsam damit man es versteht.

Ich verteidige weder Zensur noch Bevormundung. Respektiere aber gewisse Gesetze und Regelaturen bzgl. der Prüfung von Medien.

Wie das andere Länder handhaben ist deren Sache aber wir haben in DE definitiv einige Fortschritte die letzten Jahre gemacht.

Danke 🙂

Canelloni

Klar sind sie in deinen Augen deplatziert, schliesslich unterstell ich dir dass ja – wäre was ganz neues wenn die Menschen anfangen Verantwortung und Demut zu lernen, Versuchs dann halt mal mit Selbstreflektion.

Ich verteidige weder Zensur noch Bevormundung. Respektiere aber gewisse Gesetze und Regelaturen bzgl. der Prüfung von Medien.

Also mit anderen Worten du lässt dich gerne Bevormunden vom Staat – weil es dich persönlich nicht stört, ist es dir egal wie andere es handhaben Dein Gott ist das Gesetz…

Es gibt kein reellen Nutzen von Zensur im Gamemarkt, er ist absolut überflüssig, antiquittiert und limitiert die beteiligten, vor allem kleinen Entwickler mit unnötigen Ressourcen-Verschwendung.

Wie das andere Länder handhaben ist deren Sache aber wir haben in DE definitiv einige Fortschritte die letzten Jahre gemacht.

Welche Fortschritte? Ist das ein Witz?

Regression liegt doch in der DNA der Zensur.

DL1 war bis vor kurzem bei euch indiziert und ein Dead Space noch nie – Wo ist da die Logik und die Verhältnismässigkeit gegeben?

Wieso dauert sowas so lange?

Kann mir kaum Vorstellen bei solchen Bürojobs, dass die echten Stress haben mit irgendwelchen Deadlines.

Also bestätigst du erneut mit Nachdruck wie toll deine Regierung du findest, okay wenn du gerne lieber dich führen lässt, sei es auch deine Sache.

Wer bin ich schon, unter den Millionen von freien Menschen dass ich dir Vorschreib dass du gefälligst Selbstverantwortung beim Konsum deiner Games übernehmen solltest – ich Unmensch!

Kleiner Hinweis für dich:

Gesetze sind eigentlich anpassungsfähig an den Bedürfnissen des Volkes – nur leider geht das nicht in DE:

Dass wird sich auch nicht so schnell ändern.

Und wie man ja aus div. Studien und auch aus dem RL weiss:

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Es wäre so viel einfacher wenn du erkennen würdest, dass du und Konsorten einfach nicht das nötige Interesse aufbringen könnten, anderen ihren Spass zu gönnen die sehr wohl mündig sind und sehr wohl nicht gleich durchdrehen und Amoklaufen.

Oder soll ich hier die Killerspieldebate Nummer drölfzigtausend wieder aufwärmen?

Und wieso bist du nicht in der Lage, auf meine berechtigten Fragen Antworten zu
geben?

Schliesslich gehe ich jedes Mal auf jeden Punkt von dir ein.
(abgesehen vom zugegeben etwas gehässigeren Ton der sich steigerte)

Es gleicht einem Affront, wenn du glaubst dass Menschen sich gerne etwas sagen lassen vor allem – auch wenn es nie wortwörtlich so geschrieben hast – Deutschland als Fortschrittlicher, moralischer und Vernünftiger darstellst als CH und A.

Weil genau so liesst es sich aktuell.

Ein Land dessen Bürger kein Mitspracherecht haben, ist in meinen Augen niemals zu bagatellisieren und legitimieren.

exelworks

„Und wieso bist du nicht in der Lage, auf meine berechtigten Fragen Antworten zu
geben?“ Weil die Frage obsolet ist.
Und ich bin mehrmals darauf eingangen. Es spielt für mich keine Rolle was in anderen Ländern funktioniert oder nicht. Für mich ist es leider etwas zu einfach gedacht nur zu sagen „aber hey…in Österreich klappt das doch auch“.

Und das ist auch der Grund warum sich dieses Gespräch im Kreis dreht. Du beharrst auf deiner Meinung, die Du ja auch haben darst, streust noch ein paar tolle Begriffe drunter und fühlst Dich aus welchen Gründen auch immer scheinbar im Recht.

Sieh so eine Unterstellung:

„Es wäre so viel einfacher wenn du erkennen würdest, dass du und Konsorten einfach nicht das nötige Interesse aufbringen könnten, anderen ihren Spass zu gönnen die sehr wohl mündig sind und sehr wohl nicht gleich durchdrehen und Amoklaufen.“

Ich sagte jediglich dass ich die Entscheidung in diesem Fall nachvollziehen kann. Weder ob ich sie gut oder verhältnismäßig finde. Nur „ok was da steht klingt nachvollziehbar“ und Du kategorisierst mich direkt ein und Unterstellst mir ich würde anderen keine Freude gönnen. Schon witzig wenn bedenkt, dass gerade Du immer wieder betonst „Bevormundung ist falsch“. Selbstreflektion wäre hier wirklich angebracht das stimmt.

Gleichzeitig zeigst Du aber bei deinen Kernaussagen wie „Bücher und Filme werden nie zensiert“ oder auch „Welche Fortschritte? Ist das ein Witz?“ dass Du von dem Kernthema keine Ahnung hast. Es ist einfach deine subjektive Meinung…und darüber lässt sich halt schlecht diskutieren.

Dass aber andere Medien nicht angepasst werden (die Gründe dafür lassen wir jetzt mal im Raum stehen) oder es keine Entwicklung bei der Beurteilung/Freigabe die letzten Jahre gab….ist faktisch einfach falsch.

Sonst wären z.B. einst indizierte Titel heute nicht ungeschnitten mit einem FSK 16 zu haben (siehe z.B. Starship Troopers, Predator oder Terminator). Auch eine Freigabe für Titel mit verfassungswidrigen Symbolen war früher nicht möglich gewesen…heute schon.

Wünsche noch einen angenehmen Tag.

Canelloni

Und ich bin mehrmals darauf eingangen.

Ahja cool womit? deiner Neutralen Haltung und Pro-Deutschland?

Es spielt für mich keine Rolle was in anderen Ländern funktioniert oder nicht. Für mich ist es leider etwas zu einfach gedacht nur zu sagen „aber hey…in Österreich klappt das doch auch“.

Und damit hast du endgültig bewiesen dass du ein Narzisst bist – denk an die anderen nicht an dich selber.

Es gibt jedes Mal bei solch Zensurmüll in DE IMMER genug Leute die dass gar nicht toll finden – wach auf.

Und das ist auch der Grund warum sich dieses Gespräch im Kreis dreht. Du beharrst auf deiner Meinung, die Du ja auch haben darst, streust noch ein paar tolle Begriffe drunter und fühlst Dich aus welchen Gründen auch immer scheinbar im Recht.

Das Gespräch dreht sich im Kreis weil du denkst im Recht zu sein ich streue keine Begriffe rein weil ich es Lustig finde oder sonst aus irgend einem abstrusen Gedankengut.

Nochmals:

Es ist mir sowas von Egal was in DE abgeht, ich sage es nur zum Besten aber scheinbar fühlst du dich dadurch -warum auch immer- angegriffen.

Ich sagte jediglich dass ich die Entscheidung in diesem Fall nachvollziehen kann

Nein sie ist nicht nachvollziehbar, es ist eine Postapokalypische Welt, Regeln und Gesetze werde nicht mehr gestützt durch die Legislative und irgendwelche Sanktionen einzubauen wäre einfach nur idiotisch.

Dead Space hat Menschen die man zerstückelt und dort wurde nichts zensiert und auch nichts indiziert – Ich warte immer noch auf die Erklärung dazu seitens deinem scheinbar unfehlbaren Fundus an Wissen über die Gesetzte…

Deine Argumentation beruht auf den Irrglauben, dass alle deinen realitätsfernen Ansichten mit der Mehrheit übereinstimmt und dass finde ich arrogant und egoistisch = eben Narzissmus in Reinform.

Gleichzeitig zeigst Du aber bei deinen Kernaussagen wie „Bücher und Filme werden nie zensiert“ oder auch „Welche Fortschritte? Ist das ein Witz?“ dass Du von dem Kernthema keine Ahnung hast. Es ist einfach deine subjektive Meinung…und darüber lässt sich halt schlecht diskutieren.

Bist du eigentlich völlig von der Rolle oder was?

Die Aussage von Bücher Zensur kam von DIR – Es gibt KEINE Zensur in CH und A

Lies mal deinen Beitrag weiter oben.
Du kennst Dich nicht wirklich aus mit Büchern oder Filmen oder?

Gerade in Filmen gibt es noch etliche Zensuren und ja Du wirst es kaum glauben…selbst in Büchern. Der Roman American Psycho war z.B. lange auf dem Index. Selbst Stephen King Bücher wurden im deutschen „zensiert“ weil man sie einfach kürzer bzw. anders übersetzt hat.

So viel dazu.

dass Du von dem Kernthema keine Ahnung hast.

Ah und du hast deinen Doktor in was genau?

Canelloni

„Gibt genügend Spiele mit fragwürdigen Inhalten bis hin zur virtuellen Vergewaltigung“

Ahja?

Erzähl mal, welches Westliche Game den sowas beinhaltet – bin gespannt wieviele Rape Games ich nicht wahrhaben will.

Alles andere haben die Alterskontrollen keinen Berechtigungen hierfür.

Dein Argument ist irreführend.

Dass mit dem Gesetz ist totaler Schwachsinn.

In der Schweiz und in Österreich funktionierst auch wunderbar ohne Bevormundung in Games – Aber in DE geht es nicht – weil?

Ich sag dir wieso:

Weil niemand hierfür relevantes den A*** in den Hosen hat sich gegen dieses regressive „Gesetz“ zu wehren.

AdellValliere

Niemand sprach davon, dass Schweizer und Österreicher unmoralischer sind, sie gehen aber anders mit der Thematik um.

Was sich Kinder/Jugendliche auf der Straße, dem Schulhof oder sonst wo anschauen kann ich nicht beurteilen. Die Neugierde in dem Alter ist aber groß. Hier gilt zu unterscheiden: „Wer kann Verantwortung tragen?“

Ich spreche keinem Erwachsenen Menschen ab, dass er sich nicht verantwortungsbewusst verhalten bzw. Entscheidungen treffen kann. Doch die Praxis und die Erfahrungen zeigen, dass gerade beim Thema Gewalt viele gar nicht korrekt einschätzen können was sie tun. Der Film Free Guy, wo unzählige NPC’s getötet wurden, nur so aus Spaß und dann plötzlich nicht mehr, ist ein sehr gutes Beispiel.

Ich stimme dir voll und ganz zu, auch ich bin gegen diese Art von Zensur, wobei jeder die Mittel und Wege hat sich das Game UNCUT zu holen, habe es mir auch geholt, meine Antwort bezieht sich alleine auf das Urteil der FSK. Die USK unterliegt diversen Kriterien, ob man sie nun gut findet oder nicht, ist erst einmal Nebensache. Anhand dieser Kriterien werden Entscheidungen getroffen.

Auf eine Aussage will ich aber noch einmal eingehen:

Aber hier wird von nicht vorhandenen Sanktionen gesprochen…in einem Postapokalyptischen Szenario…seriously?“

DL2 steckt voller Entscheidungen, die auch Sanktionen mit sich bringen. Hier fehlen mir aber grundlegend ein paar Dinge. Wenn ich neutrale NPC’s, die mir nichts tun, ich als Charakter durch meine Missionen aber verkörpere den meisten Menschen zu helfen, welchen Grund habe ich dann neutrale Charaktere, die mir keinen Mehrwert bringen und sich auch nicht aufs Geschehen auswirken, umzubringen? Crane, wie auch Aiden, versuchen, wenn es möglich ist, durch Menschlichkeit ans Ziel zu kommen. Gewalt ist da immer die letzte Option gewesen, wenn es keinen Ausweg gab. Töte ich nun einen neutralen NPC, der einfach nur in der Welt ist, damit diese nicht leer wird, hat dies keine Konsequenz, keinen Dialog oder sonstiges, der mich auf diese Tat hinweist. DL2 trägt den Zusatz „Stay Human!“.

Dennoch, um es nochmal ganz klar auszudrücken, wäre ich dafür, wenn solche Games gekauft, aber nicht öffentlich ausgestellt werden dürften. (Also in Regalen etc.)

Canelloni

Mir geht es in Erster Linie darum. dass diese sogenannten Kriterien einfach völliger Unsinn sind.

Ein Dead Space erscheint Uncut ab Day1, dort kann man gezielt die Gliedmassen von Humanoiden abtrennen – In DL2 kann man „Menschen“ töten und da gibt es eine Zensur weil?

Wie genau will man die Menschlichkeit als Pixel legitimieren?

Und weil es CH und A anders handhaben, funktionierts auch tadellos ohne diese Zensur -zumal selbst wenn es genug stören würde in DE nichts passieren wird ausser der Sturm im Wasserglas, den man immer wieder heraufbeschwört.

Bei einem CoD Teil (weiss nicht mehr welches) gab es 2 Versionen mit Cut/Uncut einmal DE einmal A

Die Entwickler haben einfach mal vergessen, dass der Uncut Content auch in CH legitim ist und rate mal was passiert ist?

Ziemlich viele Mails und Anfragen gingen raus – und prompt wurde dass gefixt.

 meine Antwort bezieht sich alleine auf das Urteil der FSK. Die USK unterliegt diversen Kriterien, ob man sie nun gut findet oder nicht, ist erst einmal Nebensache. Anhand dieser Kriterien werden Entscheidungen getroffen.

Dass ist auch vollkommen in Ordnung, ich finde es einfach Himmeltraurig dass sowas noch existiert in einem Demokratischen Land, es gleicht eher einer Autokratie wenn dass Volk kein Mitspracherecht hat.

Und Menschen wie Exel scheinbar verteidigen die Unmündigkeit auch noch.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Canelloni
exelworks

Ich finde die Begründung soweit ok.

Die USK hat in den letzten Jahren wirklich großzütige Entscheidungen getroffen und Dinge durchgewunken die vor 15-20 Jahren noch undenkbar gewesen wären.

Dass man hier eine Freigabe verweigert, weil man im Spiel unbeteiligte Menschen verstümmeln kann ohne dass es auch nur irgend einen Mehrwert hat….kann ich nachvollziehen.

Zur PEGI kann man ja immer noch greifen wenn man sagt „genau dieses Feature brauche ich aber“. Hier ist aber ein anderer Fakt noch wichtig finde ich. Da die deutsche Version nicht indiziert ist, darf man in den Medien wenigstens auch darüber reden. Gerade beim tollen ersten Teil fand ich es schade dass er totgeschwiegen werden musste.

Zu welcher Version man nun am Ende greift, liegt ja an jedem selber. Dass hier aber die gängigen Gamingportale auch darüber berichtet dürfen, finde ich super.

Christofer

Kann ich so unterschreiben. Damals kam kaum ein egoshooter (man könnte glatt behaupten keiner) raus, ohne dass jegliches Blut und teilweise die gesamte Story verändert wurde. Sogar bei Battlefield wurden die ganzen leichten roten Blutwolken eingegraut.
Die Stimmung war eine ganze andere, nach dem Amoklauf von Erfurt und der daraus entstandenen „Killerspiele Debatte“ gabs ja eine Regelrechte Jagd auf jegliche Art von Shooter.
Da hats sich in den letzten Jahren unglaublich viel getan.

Sagittarii

Wenn ich in einem Spiel unbeteiligte menschliche NPCs massakrieren möchte will ich das auch machen, ohne das mir irgend ne schwachsinnige Prüfstelle sagt nein nein das darfst du aber nicht. Diese Bevormundung nervt und gehört abgeschafft, ohne wenn und aber. Die können ja ne Empfehlung Ausschreiben was auch auf der Verpackung drauf muss, aber ich will entscheiden was ich zocke, oder was für’n Film ich schaue. Und nur das ich mir die Medien aus nem anderen Land besorgen kann macht’s nicht besser. Ich hasse Bevormundung, und diese Prüfungen samt Prüfer sind in meinen Augen Schwachsinn Hoch zehn.

Ach ja, das währe ja noch schöner wenn man den Gaming Magazinen verbieten würde über sowas zu berichten, was geht denn hier ab??

exelworks

Wenn Du das möchtest ist das doch super.

Es gibt aber vielleicht Menschen die das nicht möchten. Dafür gibt es Gesetze die diese Menschen schützen sollen. So einfach ist das.

Ob das hier im Vergleich zu z.B. Mortal Kombat X schlimmer ist….keine Ahnung. In den letzten Jahren kamen einige harte Titel raus bei denen ich gestaunt habe.

Nur kann es natürlich immer passieren, dass mal ein Titel kommt bei dem ein Inhalt als Gewalterherrlichend eingestuft wird.

Vielleicht sehe ich das etwas entspannter weil ich mich noch an Zeiten entsinnen kann wo jeder kleine Bluttropfen sofort zensiert wurde….aber hier finde ich die Reaktionen schon ziemlich überzogen.

Nomis

Zu deiner Antwort: Manche Menschen mögen das nicht….

Äh, Frage dazu, warum entscheiden Menschen über etwas mit dem Sie selbst überhaupt nichts zu tun haben.

Also nach deiner Argumentation u. Gesetz her, werden Menschen vor diesen Dingen geschützt weil, manche Menschen damit nicht klar kommen oder das nicht wollen!

Wer zwingt diese Menschen zu diesen Filmen und Spielen sie zu schauen und zu zocken?
——————————————————————————————-

Nochmals, ich finde es nicht in Ordnung das man Erwachsenen mündigen Menschen vorschreibt, was sie in einem Film oder Spiel zu sehen/entscheiden/spielen haben.

Will ein Erwachsener ein Spiel spielen, indem Gewalt dargestellt wird u. man Gewalt ausüben kann, dann soll er/sie es tun. Würde jeder gleich nach solcher Art von Filmen und Spielen durchdrehen, wie gerne viele Experten behaupten. Würden wir täglich von einem neuen Fall hören.

Und das Argument zum Schutz der Kinder, ähh..da sind dann vorher schon Andere dafür verantwortlich das das Game niemals in die Hände von Kindern kommt. Oder ein Kind im Free_TV sich einen Horrorfilm anschauen kann ungeschnitten, nein die Verantwortung liegt hier nicht beim Sender.
———————————————————————————————
Meiner Meinung, sobald man ein Spiel/Film cuted, ist es ein Verbrechen am Kunstwerk!
———————————————————————————————

Ja genau, ab wann beginnt Gewaltverherrlichung? Also bei Dying Light 2 bei Euch, damit dass ich in der Uncut Version NPC killen kann. Richtig, kann.

Also ich habs jetzt 1 1/2 mal durch das Game u. habe insgesamt aus versehen, glaube ich mit zu Lügen, drei Unschuldige NPC erwischt.

Stimmt, ich könnte ja auf die Zombies kacken und mich nur auf die NPC konzentrieren und deswegen cuten wir das Ganze mal..sry gehts noch dümmer?

Wer kauft sich ein Game um 70 Euro nur damit er/sie, weil es möglich ist nur auf NPC losgeht? (sorry er/sie sollte dann generell nix spielen/schauen und einen weiten Abstand von der Gesellschaft nehmen)
Dann wir schützen die Unschuldigen, genau Menschen die sich nicht für Horrorfilme u. Horrorspiele interessieren für die schneiden wir Alles, zu deren Schutz!
Eigentlich noch dümmer, wenn die wirklich so argumentieren!
Genau, diesem Anteil wird es scheiß egal sein ob geschnitten oder nicht, da sie es nie anschauen oder spielen werden. Nicht in Ihrem Interesse!
———————————————————————————————–

Was macht ihr eigentlich in der freien Natur, wenn ein Wolf ein Schaf reißt? Schiebt ihr nen schwarzen Balken davor?

exelworks

Na Hier werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen aber ok ich gehe dennoch mal darauf ein.

„Äh, Frage dazu, warum entscheiden Menschen über etwas mit dem Sie selbst überhaupt nichts zu tun haben.
Also nach deiner Argumentation u. Gesetz her, werden Menschen vor diesen Dingen geschützt weil, manche Menschen damit nicht klar kommen oder das nicht wollen!
Wer zwingt diese Menschen zu diesen Filmen und Spielen sie zu schauen und zu zocken?“

Natürlich zwingt sie niemand dazu. Gesetze sind aber, mal mehr mal weniger, erstmal dafür da um 1. einen gewissen Normbereich zu schaffen und natürlich auch um Leute zu schützen. Deswegen ist auch Alkohol ab 18, auf dem Motorrad Helmpflicht oder das Fahren eines Autos unter Alkoholeinfluss verboten. Natürlich zwingt auch niemand die Menschen sich bewusst so dumm zu verhalten…tja nur sie machen es leider. Also gibt es auch Gesetze die definieren ob ein Buch/Comic, Spiel, Film oder Musikstück gewaltverherrlichend ist. Um sensible Menschen zu schützen (weil sie so dumm waren und es sich dennoch reingezogen haben) und/oder vor Nachahmung zu schützen.

Ich weiß schon worauf die meisten hinaus wollen. Zensur ist immer fragwürdig keine Frage. Nur wenn man so argumentiert wie die meisten hier, könnte man auf jedes Gesetz scheißen und einfach auf der Vernunft der Leute vertrauen….und der Zug ist ja wohl schon lange abgefahren.

Nomis

und doch ist beides Obst!

der Straßenverkehr u. seine Teilnehmer gehören per Gesetz/Verordnungen/Normen geregelt, weil man einfach davon ausgehen kann das 99% der Bevölkerung daran teilnehmen, wie in anderen Dingen.

Aber Spiele/Filme um die es gerade geht, brauche ich für die ERWACHSENEN nicht reglementieren, da sich nur ein sehr geringer Prozentsatz der Gesamtbevölkerung dafür interessiert. (+berspitzt formuliert)
Das einzige was ich hier per Gesetz kontrollieren muss, ist der ZUGANG nicht den Inhalt, da muss der Erwachsene selbst wissen ob er/sie es sich zutraut oder will.

Um ein Ende zu finden, meiner Meinung, glauben ws ein paar über Alles u. Jeden eine schützende Hand legen zu müssen. Doch sollten wir nicht aus eigenen Erfahrungen/Fehlern lernen um zu wissen wo unsere persönlichen Grenzen sind?
(Komm selbst nicht mit jedem Horrorfilm/spiel klar, is mir dann zu heftig u. was mache ich in diesem Fall, einfach abschalten/deinstallieren oder mit 100.000 Lux weiter machen) ;))

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Nomis
exelworks

Definitiv aber Gaming ist halt heute umso mehr in unserer Gesellschaft angekommen.

Glaub mir hier gibt es ganz andere Baustellen als etwas Gore in einem FSK 18 Game. Gerade wenn ich an Lootboxen oder sowas denke in Spielen für Kinder.

Das ist jetzt mal wieder ein kleiner Dämpfer aber wenigstens darf man jetzt auf solchen Seiten wie hier überhaupt über das Spiel berichtet. Teil 1 wurde ja noch quasi Mundtot gemacht.

Es ist noch viel Luft nach oben bei diesen Entscheidungen aber die letzten Jahre haben wir doch wirklich viele Games uncut bekommen die vor 10-15 Jahren noch undenkbar gewesen wären.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x