Diablo Immortal beendet plötzlich die Closed Beta – Verrät heute, wie es 2022 weiter geht

Ohne große Vorwarnung haben die Entwickler das Ende der Closed Beta von Diablo Immortal angekündigt. Am 7. Januar 2022 ist diese vorbei. Zugleich will Blizzard aber noch am selben Tag über die Zukunft des kommenden Mobile-Diablos sprechen.

Das ist die Situation:

Wann endet die Beta? Heute, am Freitag, den 7. Januar 2022 um 18:00 Uhr deutscher Zeit ist die Closed Beta von Diablo Immortal zu Ende. Das erklärte Blizzard nur wenige Tage zuvor in einem offiziellen Blogpost. Zuvor war bereits bekannt, dass die Beta lediglich 3 Monate laufen soll.

Im subreddit freuen sich recht viele Fans über das Ende der Beta – aber nicht, weil diese so schlecht gewesen wäre. Die Community will selbst spielen. Aber da die Closed Beta nur in wenigen Teilen der Welt für eine kleine Spielerzahl und nur auf Android verfügbar war, warten nun alle gespannt auf neue Infos. Die kommen aber bald.

Jeder MMORPG-Fan sollte sich unbedingt Diablo Immortal ansehen

Release noch 2022 – Kommt eine Open Beta vorab?

So geht es weiter: Seit 12:00 Uhr deutscher Zeit (19:00 Uhr in China) läuft ein gut einstündiger Livestream auf der chinesischen Seite von Diablo Immortal. Dort werden die Entwickler interviewt und es geht unter anderem um die Zukunft des ARPGs.

Was genau im „Ausblick“ besprochen wird, wissen wir noch nicht. Allerdings soll Diablo Immortal bereits Anfang 2022 starten und dann für Android und iOS verfügbar sein.

Kann ich vorher testen? Es wurde bereits in der Vergangenheit darüber gesprochen, dass zwischen dem geschlossenen Test und dem Release noch eine Open Beta stattfinden soll. Ob und wann diese kommt, ist aber noch nicht bestätigt.

Dazu steht offen, ob sie auf Europa ausgeweitet wird oder weiterhin auf Asien, Australien und Kanada beschränkt bleibt. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass ein weiterer Test global und mit entsprechenden Servern stattfindet. Ob jedoch auch iOS diesmal eingeladen wird, steht noch offen.

Einige Vermutungen sprechen davon, dass schon diese Woche eine Ankündigung oder sogar der Beta-Start kommt. Mehr dazu werden wir vermutlich im Livestream am 7. Januar erfahren.

Falls ihr Diablo Immortal nicht auf einem Handy spielen wollt, stehen die Chancen gut, dass ihr es über Emulatoren oder Google selbst sogar auf dem PC spielen könnt:

Google will die besten Android-Games 2022 auf den PC bringen – Auch Diablo Immortal?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
René

Kommt dann von euch zeitnah was zum Stream?
Oder habt ihr keinen im Team der Chinesisch kann?

René

Schade
War aber eigentlich auch Recht unwahrscheinlich dass die was zu ner Open Beta sagen.
Wird blizz eher selber international machen.

Osiris80

Gut das wegen Smartphone Games D4 länger auf sich warten lässt.

Horteo

irrelevant. Wenn diese Ressourcen anstatt für DI für D4 eingesetzt würden, hätten wir D4 schneller.

T.M.P.

Genau, und wenn 500 Leute ein Buch zusammen schreiben braucht sich jeder nur Handlung für eine Seite auszudenken.

Ultima-Genesis

500 Leute können kein gutes Buch schreiben. Aber 500 Leute können an einem Spiel gleichzeitig Entwickeln also ist dieser Vergleich wie oben schon erwähnt irrelevant.

René

Wenn’s aber an den Ideen und ähnlichem hapert kannst du auch tausende Leute da dran setzen und es geht nicht wirklich schneller.
Da passt der Vergleich dann schon ganz gut.
Wenn die Programmierung das Problem ist hast du Recht.

Materno

Um Gottes Willen. Auch beim Entwickeln gibt es optimale Teamgrößen. Ab einer gewissen Menge Devs brauchst du auch eine entsprechende Menge Lead Entwickler. Je mehr Lead Entwickler, desto mehr Bürokratie schon unterhalb des Managements. Du kommst auch in einen Zustand rein, wo keiner mehr das Gesamtkonstrukt des Codes kennt. Das wäre so, also würde jeder Koch perfekt über sein Gewürz Bescheid wissen, aber ob die Gesamtkomposition der Gewürze noch passt, wenn jeder sein Zeug reinwirft, zweifle ich an. Geschweige denn von den Tausenden Merge Konflikten, die im Rahmen der Versionsverwaltung auftreten werden. Zudem wir die technologische Basis eine ganz andere sein als die von D4. Und nicht jeder Entwickler kann alles. Mobile Games werden, sofern es nicht gerade eine Cross-device-Engine ist, ganz anders gebaut. Und wenn ich dann daran denke, dass D4 nicht in China entwickelt wird, Immortal aber zu großen Teilen schon, dann kann man glaube ich ziemlich sicher sagen, dass Immortal keine Ressourcen von D4 blockiert.

Klabauter

Diese Ressourcen auf D4 würden aber nicht das Geld einspielen das man mit DI einnimmt. Du magst dir D4 zwar eher wünschen, verstehe ich. Aber man braucht sich da nichts vormachen. In erster Linie geht es darum Geld zu verdienen und nicht was der D4 Gamer sich wünscht. Und ich bin sicher das DI einschlägt wie ne Bombe. Das wird das neue Zugpferd von Blizzard.

Klabauter

Weil es mehr Geld machen wird. Würde ich auch so machen. Du gehst auch nicht für weniger zur Arbeit.

Misterpanda

Sehr schön, wird Zeit für einen Release! Daumen drücken!

Misterpanda

Ja echt schade dass wir bisher ausgeschlossen waren

Todesklinge

Schade das die kein 4k Upgrade für den PC anbieten.
Sozusagen das Basisspiel für Handy und am PC gibt es ein 4k Auflösung/Textur Paket.
Wäre super und sieht bestimmt schicker aus als Diablo 3 oder ähnlich.

Damit hätten die bestimmt auch einige PC Spieler angelockt = noch mehr Umsatz bis Diablo 4 erscheint.

God Loll Loot

Also wenn dann die Qualität nicht Stimmen, werden viele Spieler sauer sein.
1000 Jahre gewartet für’n Mobile Games 👍

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x