Diablo 3 schmeißt ab Season 26 endlich unbeliebte Maps aus Greater Rifts

Diablo 3 schmeißt ab Season 26 endlich unbeliebte Maps aus Greater Rifts

In Diablo 3 startet bald Season 26 und bringt ein paar Quality-of-Life-Updates mit. Vor allem über die Map-Änderungen dürften sich einige Spieler freuen.

Was ist los bei Diablo 3? Vor wenigen Tagen veröffentlichte Blizzard einen Blogpost zu den bevorstehenden Änderungen in Diablo 3. Dort steht die neue Season 26 vor der Tür und bringt ein paar neue Inhalte, Balance-Änderungen und QoL-Updates mit.

In Greater Rifts, also dem Endgame-Inhalt des Spiels, wurden die Maps angepasst. Doofe Maps flogen raus, neue Maps kommen in den Pool. Wir zeigen euch, was sich nun verändert.

Neue Maps in Greater Rifts ab Season 26

Welche Maps fliegen raus? In den Patch Notes schreibt Blizzard, dass zwei Maps aus der Rotation der Greater Rifts rausfliegen und drei neue hinzugefügt werden.

  • Raus: Sewers of Caldeum und Hidden Aqueducts fliegen raus – Von der Aufmachung waren sie sehr ähnlich
  • Neu: Fields of Misery, Desolate Sands und Briarthorn Cemetery werden der Rotation hinzugefügt

Die Abwasserkanäle waren in den letzten Jahren nicht wirklich beliebt bei den Spielern. Für viele also ein Grund zur Freude, dass sie jetzt nicht länger in Greater Rifts vorkommen können. Wie gut sich die neuen Maps spielen, finden Spieler jetzt auf dem PTR heraus.

Was hat sich noch verändert?

  • Die Chancen, welche Maps in Greater Rifts gespielt werden, wurden angepasst
  • Die Chancen, welche Monster-Gruppen ihr in Greater Rifts trefft, wurden angepasst
  • Die folgenden Monster geben jetzt mehr GR-Fortschritt und EP
    • Blazing Guardians
    • Smoldering Guardians
    • Frost Guardian
    • Noxious Guardian
    • Shock Guardian
    • Blood Clan Spearman
    • Dark Moon Clan Impaler
    • Moon Clan Impaler
    • Blood Clan Impaler
    • Ice Clan Impaler
    • Hell Witch
    • Vile Temptress

Außerdem könnt ihr jetzt in der Stadt mit Orek sprechen, um ein aktives Greater Rift zu schließen. Vorher musstet ihr dafür das Spiel verlassen. Das funktioniert allerdings nur, wenn ihr alleine in einer Session seid. Die Entwickler erklären zu den Änderungen:

„Wir wollten das Erlebnis von Greater Rifts durch Quality-of-Life-Updates, Änderungen an der Spielbalance und die Berücksichtigung des Feedbacks der Community verbessern. Wir haben alle Karten und Monster, die in Greater Rifts vorkommen, überprüft und die Wahrscheinlichkeiten insgesamt überarbeitet, um sicherzustellen, dass die Spieler mehr Zeit mit den Inhalten verbringen, die ihnen Spaß machen. Weniger Spaghetti und mehr Hühner.“

Wie gefallen euch die Map-Änderungen an den Greater Rifts? Ist das etwas, das euch jetzt gut gefällt oder kommt das viel zu spät? Manche Spieler geben zu bedenken, dass man in den letzten Seasons leicht die Stufe 150 der Greater Rifts erreichte und die Maps da schon zur Nebensache wurden. Sollte Blizzard sich also erst um andere Inhalte kümmern?

Schreibt uns eure Meinung zum Thema doch hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Der aktuelle Paragon-Weltrekord von Diablo 3 ist richtig stark

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x