Destiny 2: Mit Season 9 bin ich zufrieden, doch das Artefakt enttäuscht mich

Die Artefakt-Mechanik in Destiny 2 finde ich eigentlich gut. Aber in der Saison der Dämmerung überzeugt sie mich nicht. Lest, was mich stört und warum ich aber ein Licht am Horizont sehe.

So sehe ich die Saison der Dämmerung: Die aktuelle Season 9 ist im Dezember gestartet und läuft noch bis zum März. Eigentlich bin ich mit dieser bisher auch ganz zufrieden. Das Herzstück diesmal ist die Sonnenuhr. Die PvE-Aufgabe für sechs Hüter ersetzt dabei die nicht so beliebte Vex-Invasion.

Meiner Meinung nach macht die Sonnenuhr vieles besser als der Kampf gegen die Vex. Wir können gezielt guten Loot farmen, die Endgegner wechseln und auch die Mechaniken der Aktivität sind spaßiger. Zudem gefällt mir persönlich das Zeitreise-Setting einfach besser.

In unserem Artikel zur Paradoxen Zeitreise-Theorie bin ich schon näher auf die Geschichte eingegangen. Die Story, welche dabei um Warlock Osiris und Saint-14 gestrickt wird, ist einfach klasse.

Destiny-2-Duo-1140x445

Auch der Umfang der Season ist für mich keine Enttäuschung. Wie den meisten anderen Hütern war mir klar, dass diese Season Inhalts-technisch nicht mit Season 8 plus die Shadowkeep-Erweiterung mithalten kann.

Doch was stört mich dann? Es ist das saisonale Artefakt, das mir sauer aufstößt.

Destiny 2: Alles zum Artefakt in Season 9 – Infos, Mods, Freischaltung

Verschenktes Potenzial

Was steckt hinter dem Artefakt? Artefakte sind an die aktuelle Season gebunden. Mit dem Start einer neuen Season verschwindet es und wird durch andere Variante ersetzt. Das Item gewährt dabei eine Handvoll verschiedener Boni.

Artefakte leveln passiv mit und erhöhen so euer Power-Level, theoretisch sogar endlos. Zusätzlich schaltet ihr einzigartige und überaus mächtige Mods frei. Diese unterstützen euch gezielt gegen die Gefahren der laufenden Saison. In Season 9 habt ihr Zugriff auf „die Laterne des Osiris“

saint-14-titel-destiny-2-1140x445
Der legendäre Titan gehört für mich schon jetzt zu den coolsten Destiny-Charakteren

Darum enttäuscht mich das Artefakt: Durch das Artefakt erhalten wir Hüter zugriff auf besondere Mods. Ich war also gespannt was Bungie in Season 9 tolles aus dem Hut zaubern würde. Als ich dann erstmals die vollständige Liste von Mods sah, staunte ich nicht schlecht.

Nahezu alle Mods wurden einfach übernommen. Es wurde lediglich das Element oder der Waffen-Typ geändert:

  • Statt Leere-Granaten, verursachen jetzt Solar-Granaten Störungen.
  • Letzte Season gab’s Bonus-Glimmer von Vex, jetzt Kabalen.
  • In Season 8 hieß es, Handfeuerwaffen laden schneller nach, aktuell sind es Gewehre.
  • Anti-Barriere-Geschosse befinden sich jetzt auf Impulsgewehren, statt MPs.

Einige Mods wurden sogar komplett unverändert übernommen. Dazu zählen beispielsweise die Fähigkeit „Disruptorspitze“. Artefakte sollten eigentlich jede Saison frischen Wind in Destiny bringen.

Das 2. saisonale Artefakt von Destiny 2 – Die Laterne des Osiris

Letzte Season traten erstmalig Champions auf den Plan, diese konnte man eigentlich nur durch Artefakt-Mods effektiv bekämpfen. Diese Season sollte es sogar neue solcher Elite-Gegner geben. Aber leider sind das im Prinzip die gleichen Champions, nur in Form von Kabalen.

Immer noch verlassen diese sich auf ihre Barrieren oder stürmen unaufhaltsam auf die Hüter zu. Zudem verstehe ich nicht, dass die bitter benötigten Mods jetzt fast nur noch auf Fernkampf-Waffen zu finden sind. Ich kann die sonst unzerstörbaren Champion-Schilde nur mit Scouts, Bögen oder Impulsgewehren brechen.

Warum bietet Destiny da keinen Mix an? Es könnten doch parallel Nah- sowie Distanz-Waffen stark gegen Champions sein. Zudem findet man die Artefakt-Mods nur auf Primär-Waffen, einige wenige Exotics mal ausgeschlossen. Beim Thema exotische Waffen fällt mir ein: Warum dürfen die Vorzeige-Modelle nicht mit Mods bestückt werden?

perfektes Paradoxon
Keine Liebe für Spezial-Waffen vom Artefakt

Es gibt einen Lichtblick

Das macht das neue Artefakt richtig: Ich wollte nicht den Eindruck erwecken, dass ich vor Wut koche, sobald ich das saisonale Artefakt sehe. Ich bin einfach von der großteils fehlenden Kreativität enttäuscht.

Positive Eigenschaften bietet das Artefakt nämlich auch in der Saison der Dämmerung:

  • Die Schutzengel-Mod ist frisch und interessant – ihr seid quasi ein unsterblicher Feuerschutz aus der Ferne. Ihr erschafft heilende Sphären, wenn ihr mit den aktuell favorisierten Distanz-Waffen Gegner umhaut.
  • Ehemals unbeliebte Mods wurden sinnvoll kombiniert. Jetzt erhaltet ihr beim Durchbrechen von Schilden Nahkampf- und Granaten-Energie. Vorher waren dies zwei separate Mods.
  • Die Mod „Aus der Tiefe“ kostete letzte Season 5 Energie, kaum jemand nutze sie zu diesem Preis. Nun könnt ihr schon für 3 Energie deutlich höheren Schaden mit eurer Leere-Super verursachen.

Diese Mechanik ist etwas Neues: Seit der Season 9 können Hüter einen neuen Buff sammeln: „Mit Licht aufgeladen“. Dahinter verbirgt sich eine bisher nicht genutzte Mechanik, welche sehr kreativ ist.

Um sich mit Licht aufzuladen, müssen die Hüter spezielle Mods ausrüsten – Diese gibt es von den Obelisken zu kaufen. Die Mods gewähren für individuelle Aufgaben, wie Multi-Kills mit Fusionsgewehren, Stapel von Licht-Ladung.

Ist das Licht angesammelt, können die Hüter es für mächtige Fähigkeiten oder Eigenschaften opfern. Durch die neue Licht-Mechanik sind sehr starke und einzigartige Builds möglich. Die stärksten Obelisken-Mods fordern aber ihren Tribut, so reduzieren sie beispielsweise eure Stats.

Die Hüter müssen aktiv abwägen und sich Gedanken um ihre Konfiguration machen. Solche Aspekte hätte ich mir auch vom saisonalen Artefakt gewünscht.

https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2019/12/etz-obelisk-destiny-2.jpg
Pro Obelisk gibt’s drei der kreativen Mods

Was haltet ihr von Season 9 und vor allem dem aktuellen Artefakt? Glaubt ihr, dass Bungie in Zukunft das Artefakt-System ausbaut – Potenzial ist schließlich vorhanden.

5 Dinge, die Destiny 2 für 2020 richtig stark machen würden
Autor(in)
Deine Meinung?
14
Gefällt mir!

67
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Max
1 Monat zuvor

Destiny2 ist leider jetzt zum Witz geworden. Was hat Bungie aus Destiny gemacht? Einfach nur noch lächerlich

Jürgen Janicki
1 Monat zuvor

Find das arfetakt relativ langweilig diese season, bis auf die Leere Batterie für nen Schild beim ausweichen. Dieses saisonale mod geschisse,inklusive elementar abhängigkeit, nervt jedoch unglaublich….hab ich mir letztens nochmal angeschaut, werde nun weitestgehend auf Funktionalität verzichten, muss nur noch cool ausschauen.Von wegen frei… Man fühlt sich schlicht genervt und eingeschränkt 🤷‍♂️

KingK
1 Monat zuvor

Die Sonnenuhr bleibt für mich schwach. Dabei ist sie wirklich besser als die Invasion der Vorsaison, aber unterm Strich bleibt sie eine schlechte Variante der Menagerie.
Die Obelisken habe ich nebenbei immer mal upgegradet, wobei ich dir Mods daraus bisher ignoriere. Ab und an nehme ich da aber Beutezüge für das Scout oder die Bruchlicht mit. Ist soweit in Ordnung, auch wenn es keine Wände einreißt.
Das Artefakt läuft nebenher und langweilt mich nur. Die Kritik aus dem Artikel teile ich voll und ganz.

Das Beste bisher sind die Quests um den Saint-14 und seine überraschende Rettung und Ankunft im Turm, sowie die neuen Pass Ornamente.

Bin jetzt noch auf die beiden Exos gespannt, aber ansonsten erwarte ich gerade keine großen Ausreißer nach oben. Sehe es ziemlich gelassen, da ich mich trotzdem gerne täglich einlogge und noch dem ein oder anderen godroll hinterher jage. Außerdem geht es fast jeden Abend in den Lagtiegel und der Seasonpass will ja auch gelevelt werden 🤷🏻‍♂️

press o,o to evade
1 Monat zuvor

moin, also von den neuen, bunten obelisk mods benutze ich gar keinen. das artefakt ist wirklich nebensächlich in dieser season.

der content und der season 9 zeitplan ist jedoch gut eingeteilt, da kann keiner meckern. wenn, dann ist das jammern auf hohem niveau…

wir grinden hauptsächlich auf gute waffenrolls in div. aktivitäten. wenn garnix mehr geht, pvp geht immer.

solange ich keine gescheite spare rations, mindbender oder erentil habe, geht der grind weiter.

destiny ist mein lifestyle game seit d1 release. ich brauche nix anderes. hatte kurze intermezzos mit cod, fortnite, pubg.
hab bestimmt schon 5000 h in destiny verbracht, aber bereue nichts…
ok, mein RL leidet darunter…

Alex
1 Monat zuvor

Ganz ehrlich so langsam nervt mich dieser Season Kram sowas von An, Season Mods Season artefact und dazugehöriges ansteigenes Power Level.
Es bringt einfach alles aus dem Gleichgewicht, Balance ist quasi nicht mehr möglich und offensichtlich auch nicht gewollt, ich komm mir eher vor wie ein Test Objekt als ein Spieler.
Jetzt kommt aber das was mich wirklich aufregt, ich renn immer noch mit meiner ersten SK Rüstung rum, warum? Ganz einfach weil ich es nicht einsehe für wenige Wochen jedes mal 3 Sets, 1 pro Affinität aufs neue zu farmen und auf Max zu bringen, ich ignoriere eigentlich den Kompletten Season Mod Kram, weil ich ihn nicht nutzen möchte und wenn ich wöllte kann ich es nicht.
Gut Eine Rüstung mit hohen Werten hab ich aus dem Pass, ich werde sie aber nicht aufwerten, warum auch? Nächste Season kann ich sie ja wieder wegschmeißen würde ich da die Season Mods nutzen wollen.
Wenn ich meine Menagerie und Raid Mods nutzen möchte, brauch ich von diesen Ebenso entsprechende Rüstungen mit entsprechenden Stats, wenn ich das Maximum rausholen möchte.
Die Versprochene Freiheit, von der spühre ich nichts, ich fühle mich eigentlich an allen Ecken eingeschränkt.

Jetzt zum Artefakt, als erstes nerven mich diese Champion Mods ganz gewaltig, ich will nicht in meinem Loadout beschränkt werden, Spaßig macht es die Strikes dadurch auch nicht, der ganz große ist auch nur solang anspruchsvoll wie man unter Level ist, danach ist das alles einfach nur Routine mit Waffen die ich in der Regel nicht spielen würde.
Und mit Randoms hat man entweder die Situation das jeder Ausgerüstet ist für die Champions und dadurch der Schaden flöten geht oder aber es ist keiner dafür ausgerüstet und die Unaufhaltsamen rushen durch das ganze Team, selsbt in der Sonnenuhr schon mehrmals passiert.
Am ende bin ich es meistens der seinen Bogen und Puls Gewehr auspackt weil es ansonsten keiner machen würde und man einfach so vor sich hin whipen würde bis die ersten leaven.
Das level ist auch so eine Sache ich glaube und hoffe im EB machen die Level ab Max Level nicht so viel aus, sie sind trotzdem ein Grund waurm ich EB nicht mehr spiele, die Questline eine andere, nicht weil zu schwer, sondern weil es das Gameplay versaut.
Aber auch Generell hat Das PL durch das Artefakt einfach absolut keine Wertigkeit mehr.

Ich persönlich könnte absolut wieder auf diesen ganzen Season Kram verzichten, warum?
Weil sich Destiny seit dem wie Arbeit anfühlt, nicht mehr wie ein Spiel, zumidest wenn man sich nicht selbst beschneidet in dem Kontent, ich hab durchaus weiter meinen Spaß ich spiel es aber halt auch noch wie vor SK wobei ich mir die Frage stelle warum gebe ich dann überhaupt noch Geld dafür aus wenn die Seasons a)mit ihrem gesammten Kontent immer wieder verschwinden nach dem sie ausgelaufen sind und b) mir jedes mal der gleiche Grind aufs neue aufgedrückt wird.
Das war einfach bisher nicht so, ich konnte in Jahr 1 wie auch Jahr 2 lange Pause machen und danach problemlos mit meinem Alten Gear weitermachen und sogar noch alles der alten Seasons nachholen, was durchaus Spaßig war, weil ich dadurch nicht diesen „zu wenig“ effekt hatte weil ich schon nach wenigen Stunden im Grunde abgesehen vom Grind nichts mehr zu tun habe.
Das wird mir jetzt aber genommen weswegen ich gezwungen werde es mir jede Season an zu tun sobald es Aktuell ist und mir dann eben immer wieder dieses „zu wenig“ Gefühl entgegen kommt, denn der Kontent ist einfach nicht ausreichend und nur mit Grind extrem gestreckt, ist ja auch nicht das Problem aber was bringt es mir wenn abgesehen von Waffen mir dieser Grind absolut nichts bringt, da ich die Rüstung nächste Season einfach auswechseln werde? Warum soll ich überhaupt irgend etwas Maxen, wenn ich kurz nach release der neuen Season wieder von vorne Anfange weil irgend eine Coole Mod drauf passt die ich mit der alten nicht nutzen kann?

Von der Versprochene Freiheit spühre ich zumindestens nichts, ich fühle mich eingeschränkt und wenn ich mir die Freiheit nehmen will, ausgegrenzt weil ich nicht alles mitspielen kann.
Egal wie mich kotzt Destiny in seinem Momentanen Zwischen Zustand so richtig an und ich quäle mich nur durch Bounties um irgendwie den pass voll zu kommen, damit ich wenigstens den Kram da drauß bekomme, denn das ist ja sonst auch alles weg nächste Season.

Für mich erkläre ich dieses Experiment des Saisionalen Kontent als absolut gescheitert, Destiny ist kein Battel Royal Blödsinns PvP Spiel wo man nur jeder Season und dem damit verbundenen Pass hinterher hechelt und alles in der nächsten Season einfach vegessen werden kann und es vor allem keine wirklich umfangreiche Geschichte gibt die irgendwie erzählt werden muss.
Ich weis nicht was Bungie da versucht, aber wie auch beim Wegschneiden des Normalen einstiegs in New Light, verstehen sie glaube ich nicht das sie ihrem Spiel die Seele rauben und es wie ein 0815 Grinder aussehen lassen weil nichts mehr Bedeutung hat und es für alle immer schwerer wird den Zusammenhang zu verstehen.
Einigen Gefällt das sicher auch, das sind dann auch die die meine Ausführung hier absolut nicht nachvollziehen können, aber hey ich bin mal gespannt wie lange Destiny noch eine Erfolgsgeschichte bleibt wenn sie so weiter machen wie bisher, seit dem Activision Weggang hat sich eigentlich eher nicht viel positives getan, eigentlich eher negatives, vor allem in dem bereich wo wir vorher alle dachten das wäre Activisions steckenpferd, dem Everversum.

xNamelezZx
1 Monat zuvor

da bin ich bei dir

Der_Frek
1 Monat zuvor

Ich hätte es ja nicht gedacht, aber Bungie hat es durch ihre Sandboxänderungen geschafft alles dermaßen durcheinander zu wirbeln, um mich permanent ins PvP zu schicken um neue Rolls oder Rüstungskombinationen auszuprobieren. Daher farme ich aktuell ziemlich viel, da alles immer noch ein wenig besser sein kann.

Ich weiß das spricht nicht für jeden, aber ich für meinen Teil bin mit der Season bis hierhin mehr als zufrieden.

KingK
1 Monat zuvor

Man muss sich das mal vorstellen: bin Titan main und spiele aktuell nur noch WL mit dem oberen Solarbaum. Wenn mein Titan seine Dämmerbruch Garnison nicht zurück bekommt, dann spiele ich eben den Bücherwurm, der das Ausweichen auch ohne Exo kann 🥰
Und diese Nahkampfprojektile 😁

DaBen2112
1 Monat zuvor

Wie kann man mit dem Content zufrieden sein? Story ist wirklich gut, aber dann? Die Sonnenuhr spielt man 4-5 mal dann, gibs wirklich nichts mehr zu sehen. Ob ich nun Waffe XY mit guten Rolls habe oder nicht… spielt keine Rolle! (Dazu den Aufwand von vielleicht 10 Minuten mit einer guten Truppe)

Aktivitäten für Spitzenloot (die dazu noch alt sind) spielt man eh immer mit den gleichen Waffen, bzw man wird genötigt mit gewissen Waffen zu spielen die gerade im Artefakt aktiv sind.

Was gibs noch? Obelisken Beutezüge abfarmen? whew

Reskin und Recycling ohne Ende, womit ich grundsätzlich kein Problem habe, aber irgendwann wird es einfach zu viel.

Man hat das Gefühl Bungie hat einfach nicht die Ressourcen um irgendwie Content zu bringen.

vv4k3
1 Monat zuvor

das Einzige was mich richtig nervt ist, dass ich keinen Kopfschutz-Mod ala Automatikgewehrzielen bekomme ………… diese Kleinigkeit geht mir mega gegen den Strich. Zich Engramme bei Banshee eingelöst und nichts …

Ansonsten habe ich wenig Zeit zum Zocken und dafür zu viel zum Ausprobieren …. 😭

Der_Frek
1 Monat zuvor

Scatter Projectile Targeting gibt es bei Lord Shaxx, Jung! Mehr brauchst du nicht…. sowohl Händler, als auch Mods 😅

vv4k3
1 Monat zuvor

hab ich doch schon und muss es ja auch zwangsweise benutzen. Es fühlt sich aber falsch an 😭

Darksoul
1 Monat zuvor

Das der Contend magerer ausfällt als im Oktober war ja klar.
Mich reizt irgendwi aktuell grad ga nichts dran wo ich sage hey das will ich unbedingt haben.
Es ist mir zu eintönig irgendwie.Das was wir hatten bei den Vex genau gleich nur mit Kabalen halt.
Was mich auch bisschen stört ist der zu geringe Zugang zur Spitzenausrüstung.Albtraumjagd okay Dämmerung okay das wars ,für den Rest ist Raidpflicht angesagt wenn gerade kein Eisenbanner stattfindet oder sonstiges Event.
Das Artefakt nervt mich ein bisschen das ich unbedingt gewisse Waffen spielen MUSS wegen der Antibarriere Geschosse.Das ich den. Od aktievieren muss okay aber muss ich unbedingt Automatikgewehr und co spielen?
Der Loot vom Seasonpass hätte auch bisschen liebevoller durch Wechsel stattfinden können er ist genau gleich wie vorher.
Und bei der Story habe ich relativ schnell den Faden verloren und bin desinteressiert was die angeht.
Deswegen bin ich auch eher enttäuscht über Season 9.Auch weil Waffengattungen stärker ausfallen als zuvor.Und da keine schraube gedreht wird das es endlich mal ausgeglichener abläuft.
Ständig sehe ich immer die ein und selben Waffen egal ob Pve oder pvp.
Etwas Aufklärung in der Rüstung 2.0 hätte auch nicht geschadet.
Ich sehe immer noch Leute die nichts geskillt haben und die meisten haben immer noch null Ahnung davon.Auch die gewisse Mods hätte man besser beschreiben können.Man he sind echt verwirrend in der Beschreibung.Irgendwas mit LichT,aber was für Licht den Bitte?
Es wird leider auch so bleiben,Ein pflaster nachdem anderen drüber kleben.
Ich freue mich wieder auf die nächste Season die wieder haufen Bugs mit sich bringt und dann wieder 2-3 Wochen brauchen für einen Fix, der auch der fehlerhaft sein wird.

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Also ich bin soweit zufrieden, da ich aber auch keine allzu hohe Erwartungen hatte. Story ist überraschenderweise positiver als ich gedacht hab. Das Artefakt ist so rein gar nichts – lieblos dahergeklatscht. Die Sonnenuhr ist anfangs ganz ok, später aber sehr langweilig……immerhin gibts 4 Prämien, was die Sache etwas relativiert.
Zu den Mods – ein Witz. Punkt.

Für den Preis vollkommen ok. Bin auch mal froh, nicht jeden Tag zig Stunden grinden und zu müssen und/oder das Gefühl zu haben, dann nicht mehr hinterherzukommen.
Hab paar Triumphe nachholen können, welche ich noch haben wollte und hab mein persönliches Ziel von 100.000 Punkten erreicht.

Jetzt spiele ich nur das, worauf ich Lust hab, mach fleißig Evas Beutezüge wegen den doppelten EXP und bin erstmal, wie gesagt, zufrieden. Wir haben allerdings noch 2 Monate vor uns und das könnte gegen Ende schon knapp werden. Mal schauen. Das einzigartige Spielgefühl macht mir, nach wie vor soviel Spaß, das ich dabei bleibe und nach den grindlastigen Monaten, bin ich etwas froh, es jetzt etwas ruhiger angehen zu können.

For bite
1 Monat zuvor

Story? Welche Story meinst Du?

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Wenn man schon länger dabei ist und sich bisschen damit befasst, kann man etwas davon erkennen 😉😁

For bite
1 Monat zuvor

Es ist doch wohl eher eine Quest, als eine Story. Und das Du schon länger dabei bist, bezweifel ich Deinem Kommentar.

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

Made my Day 👍🤣

press o,o to evade
1 Monat zuvor

wie kommt man an einen random roll vom pyroclastic flow raketenwerfer im season pass?

gibts den an einem der obelisken?

Wrubbel
1 Monat zuvor

Guck mal beim Turmobelisk, meine da gibt es Paradoxon, Trophäe und Pyro als Zeitverirrter Beutezug, sobald du sie im Spiel einmal hattest (Seasonpass)

GameFreakSeba
1 Monat zuvor

So sieht’s aus

press o,o to evade
1 Monat zuvor

nice, ty!

Chaosenzo11
1 Monat zuvor

Also ich mag die momentane Season. Saint 14 ist geil und ich liebe den Solartitan und bin froh dass der gebufft wurde. Das Sesionale Artefakt hat mich hingegen auch lezte Season schon nicht interessiert.

v AmNesiA v
1 Monat zuvor

Also wenn man mit dieser Saison bisher zufrieden ist, dann hat man seine Erwartungshaltung und Ansprüche aber schon recht weit unten. wink
Saison 8 und Shadowkeep haben mich wieder zu Destiny zurückgeholt und Saison 9 und wahrscheinlich auch die PvP-lastige Saison 10 treiben mich gerade wieder weg. Seit einigen Wochen nicht mehr reingeschaut.
Bin mit dem aktuellen Ansatz und Saisonmodell überhaupt nicht glücklich.

StephanGer74
1 Monat zuvor

Gibt ja auch nix wirklich neues, nur leichte Veränderungen und die reichen mir nach 5 Jahren auch nicht mehr.

Torchwood2000
1 Monat zuvor

Sorry, wie kann man denn derzeit mt D2 zufrieden sein??? Die Seasons sind langweilig, nicht wirklich durchdacht und das Spiel ist verbugt ohne Ende. Von der dünnen Storyline mal ganz zu schweigen.
Der blöde ETZ-Obelisk funzt nach wie vor nicht, seit keine Ahnung wie lang. Und good old Bungie interessiert alles null und gar nichts. „Wir beobachten“ – na schönen Dank auch, ihr beobachtet wie ihr eure Spieler die seit Jahren dabei sind, verärgert und vergrault, weil ihr nichts mehr gebacken bekommt! So sieht es aus.

kotstulle7
1 Monat zuvor

Die sind halt auch im Weihachtsurlaub. War doch damals bei D1 genauso mit dem unedlich Pfeil ulti glitch im pvp.
Jeder hat herumgeheult und bungie tat nichts, weil sie im Urlaub waren

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Ich finde es schade, dass man da nicht frei auswählen kann welche Mods man haben möchte. Die ganze dritte Reihe ist für mich komplette Verschwendung, weil ich mich bereits mit Ressourcen totschmeißen kann und die eh nicht benötige.

Also es wäre sicher cool einfach mehr Mods zur freien Auswahl zu haben. Dann würde ich auch mal inmitten der Season das Artefakt zurücksetzen, um einen kompletten neuen Spielstil auszuprobieren, aber so langt mir einfach schnelleres Nachladen für manche Waffen und die Schilder kaputtballern zu können im Ordeal. hmm

Antester
1 Monat zuvor

Also ich finde die Sonnenuhr nach, keine Ahnung wie oft, langweilig. Erhofft hatte ich mir etwas wie Menagerie, wo man gezielt Waffen und Rüstungen farmen kann, doch dieses Mal mit Wöchentlich rotierendem Loot, selbiges könnte die Menagerie wieder in den Vordergrund rücken. Das Ergattern bestimmter Waffen mit bestimmten Perks aus Strikes wo man z. B. Dienstrevolver will aber lieber 5 Mal Impuls bekommt, ist irgendwann lästig. Statt dessen kommt wieder was mit Kugel reindrücken und Bossen die vorübergehend Resistent werden, alles was wir schon hatten, nur in anderen Farben.
Zum Artefakt, im groben Copy&Paste, wieder Beschränkung auf bestimmte Waffentypen, anstatt einen generellen Waffenschnelllader oder Schildbrecher für Primär oder Sekundär zu liefern. Weiterhin im PvP komplett wirksam etc. Ich finde die Season 9 sehr dünn.

John
1 Monat zuvor

Season 8 mobilisierte viele Spieler, mich inklusive und season 9 vertreibt sie wieder.

Fokus doof, Waffen doof (Champion mods), weder Raid noch Dungeon, Sonnenuhr doof, Eisenbanner-Quest doof, Bugs ohne Ende und inzwischen zu viel Grind für 2-mal-die-Woche-einen-Abend-lang-Spieler.

Schade.

Nakazukii
1 Monat zuvor

Diese Season fand ich bisher am schwächsten seit dem Osiris DLC, hoffe nächste Season gehts wieder berg auf

Mausermaus
1 Monat zuvor

Ich liebe destiny

Nero00i
1 Monat zuvor

Destiny benötigt eine Pause statt eine Fortsetzung.

Destiny 2 ist eine Nebengeschichte (ausgenommen die letzte Video Sequenz aus der Mond Story).

Momentan wird das Spiel gestreckt. Und so wie es momentan läuft sobald das Endgame mit der Dunkelheit da ist könnte Destiny ein Ende haben was selten wäre für heutige Game Studios.

Den soviele Rassen haben wir im Destiny Universum nicht mehr da viele von der Dunkelheit/Schar vor unseren Hüter auftritt bereits ausgemerzt wurden.

Und der Rest waren nur Mutationen oder Erinnerungen zu bereits toten Gegner.

Die Geschichte könnte nur so fortgesetzt (gestreckt) werden. Anstatt gegen Kabale, Vex oder Gefallene zu kämpfen müssen wir ihnen jetzt als Verbündete helfen gegen die Dunkelheit da sie die Bedrohung aller Rassen ist.

Vielleicht müssen wir sogar der Schar helfen als sie bemerkten das sie von der Dunkelheit betrogen wurden.

kotstulle7
1 Monat zuvor

Ja, den Gedanken hatte ich auch, dass sich Bungie mal für ein Jahr oä mal zurückziehen könnte und dann brachial zurückkommen könnte. Aber will man als Studio dieses Risiko eingehen? Das könnte übel floppen.

Naja die Vex sind nachwievor ein Rätsel, Calus ist auch noch irgendwo, und Savathun arbeitet wohl mit der Dunkelheit, ist aber nicht diese

Zavarius
1 Monat zuvor

Dann tauchen die ein Jahr ab und kommen mit einem update wieder, mit folgendem Inhalt: 2 Strikes, 1 Raid, 1 Hub, 3 Missionen.

Warframe taucht 1 Jahr ab und bringt 20GB Content mit 2 Welten, X neuen Klassen, X neuen Waffen

Just saying und jeder weiß, dass es so ist *forsaken hust*

Nero00i
1 Monat zuvor

Warframe hat eine ganz andere Geschäftspolitik und wahrscheinlich auch mehr Mitarbeiter.

Aber ja schon alleine der D2 Start war meiner Meinung nach einfach zu früh.

Ungefähr 1 Jahr nach D1-Das Erwachen der Eisernen Lords startet Destiny2.

Forsaken kam zu früh ca. 1 Jahr nach D2 release um das Spiel noch zu retten und jetzt haben wir das hier.

Mich würde aber interessieren wieviele neue Spieler die D1 nicht kennen seit dem D2 f2p Modell dazugekommen sind. Egal ob PC/xBox oder PS4

Nein
1 Monat zuvor

Ich nutze gar nix von den Mods, nur die Anti-Barriere. Ist etwas blöd das es nicht mehr mit Automatics geht =(

Nero00i
1 Monat zuvor

Ich finde es blöd das ich nicht alle Mods benutzen darf obwohl das Artefakt PL innerhalb der Season unbegrenzt ist.

Aber ich zocke es eh nicht mehr. Bin jetzt auf dem Division Hype.

Nein
1 Monat zuvor

War ich auch, bis ich alles hatte. Und jetzt ist ja PvP Zwang für die besten Waffen teilweise.

Narkaj
1 Monat zuvor

Es gibt tatsächlich noch Leute die Destiny spielen? Lohnt es sich denn wieder anzufangen? Bin jetzt glaube ich über nen 3/4 Jahr raus!?

kotstulle7
1 Monat zuvor

Klar, auch wenn die Season eher Meh ist, aber umso mehr hat man Zeit versäumtes aufzuholen

Andreas Straub
1 Monat zuvor

Warum beteiligst Du Dich dann an diesem Thread? Du kannst ja garnicht wissen, worum es eigentlich geht …. oder?

Narkaj
1 Monat zuvor

Deswegen frage ich ja ob es sich noch lohnt und erhoffte mir ein paar sinnvolle Antworten der Community. Weil ich seit einem 3/4 Jahr kein Destiny mehr spiele heißt es nicht das ich das Interesse davon verloren habe, lediglich ein bisschen Abstand davon war mal gut.

Wrubbel
1 Monat zuvor

Kommt darauf an, was du willst. Pvp ist ohne Trials nach wie vor lahm. Lichtblick ist der Solomodus für die Compliste. Im PVE hast du 2 fehlende Raids, Menagerie, die (zu) kurze aber gute (mMn) Story von Mond und Saint-14, den neuen Dungeon und jede Menge neue Triumphe. Strikes und die Planeten vegetieren nach wie vor vor sich hin.

Narkaj
1 Monat zuvor

Alles klar! Vielen Dank für die Antwort

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Ach ich bin mit Randys Wurfmesser beschäftigt. Hat da vielleicht jemand ein paar gute Tipps?

Wrubbel
1 Monat zuvor

Jadehase + dieser neuer Modus, da macht der Hase Onehits. Für Medaillen empfiehlt sich Fusi und dann zwei Leute killen ohne zu sterben und nachzuladen. Dazu ein Impuls, da musst sieben Kills in einem Spiel für die Medaille machen.

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Danke schonmal. Welchen neuen Modi meinst du?

Wrubbel
1 Monat zuvor

Glaube der heißt Momentum Control. Der müsste rotieren. Heißt ist nicht jede Woche aktiv.

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Ah ok. Dann hoffe ich mal, dass der nächste Woche wieder kommt smile
Und da ist der Jadehase Onehit? Wie kommt das?

Wrubbel
1 Monat zuvor

In dem Modus ist sämtlicher Waffenschaden erhöht. Das sorgt dafür, dass diverse Waffen Onehit sind.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Die 150er Scouts aber nicht mehr ☝🏻 Das wurde angepasst.

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Och man. Das ist ja blöd. Ist nämlich recht ätzend im pvp mit einem scout

Der_Frek
1 Monat zuvor

Jadehase und Mida sind wieder ziemlich stark. Habe mit Mida in der letzten Season auf Legend Rang Comp gespielt. Und die Kills für Randy habe ich im normalen Tiegel gemacht. Das trainiert auch gleich ein wenig smile

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Hab mich mit dem Jadehasen warm gespielt. Der geht wirklich ganz gut momentan. Die Medaillen sind aber so eine Sache… nicht mal tripple kill zählt da dazu 🧐

Der_Frek
1 Monat zuvor

Darauf hatte ich mich damals gar nicht konzentriert, das kam so nebenbei. Glaube mit nem Fusi geht das ganz gut, da du beim Doppelkill gleich die Kalte Fusion Medaille bekommst.

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Ok Danke Dir. Bin jetzt bei 31% Kills und glaube ich 37% Medaillen. Und es reicht mir erst mal für heute 😅

Der_Frek
1 Monat zuvor

Geht doch gut voran 😬

gouly-fouly
1 Monat zuvor

Hehe. Eigentlich schon. Was ich aber noch mühsamer finde, sind die 500? Geschenke für den Sparrow zu backen. Das wird mir bis zum 14. vermutlich nicht gelingen.

DeLorean
1 Monat zuvor

Hoffentlich deaktiviert Bungie künftige artefakte für den pvp. Das sind alles pve konzepte die nichts im pvp zu suchen haben und als pvp Spieler finde ich Season 9 zum abkotzen.

Snake
1 Monat zuvor

Wie stark sind denn die mods auf PvP bezogen?
Und so nebenbei: dein PB passt nicht zum Namen wink ein Bild vom Unbekannten ( Jack Harper ) zu dem Namen DeLorean passt irgendwie nicht smile

CologneKeul
1 Monat zuvor

MiMiMiMiMiiiiiiiiiii

Starthilfer
1 Monat zuvor

Finde die aktuelle Season sehr schwach. Abgesehen von der erfrischenden Saint 14. Story kaum ein Lichtblick.
Vermutlich werde ich nicht einmal mehr auf Seasonrang 100 kommen. Habe auch kein wirkliches Interesse die Obelisken hoch zu grinden, kann mit den neuen Mods nix anfangen, werden vermutlich nächste Season dann auch wieder in der Versenkung verschwinden. Werde mir die zwei neuen Exos noch holen und ausprobieren, aber danach werd ich Destiny wohl zur Seite legen. Ist mir aktuell einfach zu langweilig.

Andreas Straub
1 Monat zuvor

Das sehe ich exakt genau so. Bin daher auch nur noch etwa 2-3mal pro Woche meist nur kurz in Destiny. Ich frage mich inzwischen ernsthaft, wie Bungie dieses Jahr überleben will – und vor allem, was dann kommt. Ich denke, ohne eine große Infusion in Form eines Destiny 3 für die PS4/5 ist die Zukunft für Destiny alles andere als rosig.

kotstulle7
1 Monat zuvor

Ja die season ist eher meh, aber destiny deswegen zukünftig für tot zu erklären ist etwas zu schnell gesagt.
Season of the Drifter war auch meh und destiny⁩ lebt noch.
Damals waren die Kommentare die selben, es gibt bessere und schlechtere Seasons.

Trotzdem bin ich der Meinung, das Destiny wieder etwas braucht, dass explodiert, was die Massen bewegt. Vielleicht ist es Trials, aber derzeit könnte es sein, dass diese untergingen. Vielleicht tatsächlich Vex und Gjaller oder den Atheon Raid, mitsamt der Waffen. Sowas würde sich in der Com herumsprechen und Hype auslösen, den Bungie mal wirklich braucht.

Ron
1 Monat zuvor

wundert mich, dass jemand überhaupt mit so einer Season zufrieden sein kann. Wir hatten auch in der Vergangenheit Tiefpunkte, aber das jetzt ist für mich einfach nur Software-Müll.
Würde es akzeptieren, wenn es ein frisches Game wäre, aber da hat man ja doch schon bessere Zeiten mit Destiny erlebt und weiß auch, dass es auch anders laufen kann. Nun muss man sich schon fast schämen, wenn man gefragt wird, was man so alles zockt und Destiny u.a. aufzählt.

Willy Snipes
1 Monat zuvor

Diese ,,fehlende Kreativität “ zieht sich durch wie ein roter Faden… seit D2 Release.
Sei es Waffen, Rüstung oder eben Artefakt Mods. Reskin Reskin Reskin, egal wo man hinschaut. Und immer wieder darf man dafür neu blechen, nur um den selben Quark wieder benutzen zu dürfen. Jetzt machen sie es sogar schon bei den Artefakt Mods. Das finde ich einfach nur traurig.

Leider hat mich Bungie als zahlenden Kunden verloren, das Licht meines Hüters verblasst langsam.

Mein Geld geb ich jetzt lieber für Pampers und Klamotten für meine Kleine aus 😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.