Das sind also die Gründe, warum ihr MMORPGs immer noch liebt

MMORPGs befinden sich in einer schwierigen Lage, aber dennoch stehen viele von euch weiterhin zu dem Genre. Ihr habt uns die wichtigsten Gründe genannt, warum das der Fall ist.

Was ist bei den MMORPGs los? Fans von MMORPGs machen aktuell eine schwierige Zeit durch. Dennoch ist das Interesse am Genre groß. Spieler beteiligen sich nach wie vor an Beta-Tests kommender Online-Rollenspiele und wünschen sich neue große AAA-Titel. Aus der Umfrage an euch haben sich interessante Details ergeben. Ihr habt uns erzählt, warum ihr MMORPGs liebt und welche Aspekte für euch in einem guten MMORPG am wichtigsten sind.

Mehr zum Thema
Die aktuell besten MMORPGs in 2019 – Welches MMO passt zu mir?

4. Identifikation mit dem Charakter

  • Menge der Stimmen: 425

In einem MMORPG erschafft man sich einen Charakteren, in den man viel Zeit investiert und der zu einer Art Alter Ego wird. Diesen aufzugeben oder Änderungen zu akzeptieren, fällt vielen von euch schwer.

World of Warcraft Blutelfen
Viele Spieler identifizieren sich mit ihrem Charakter und möchten ihn nicht aufgeben.

Schon bei der Charaktererstellung investieren viele jede Menge Zeit, um den Helden genau so zu gestalten, wie man ihn sich vorstellt. Schließlich geht es vielen im Spiel nicht nur darum, die Story zu erleben und den Charakter zu verbessern. Rollenspiel ist auch ein wichtiger Aspekt.

Spieler schließen sich in RPG-Gilden zusammen, um ihrem Helden eine eigene Hintergrundstory zu verpassen, ihn weiterzuentwickeln und einfach in die Rolle der Figur zu schlüpfen, die sie erschaffen haben. Solche Rollenspiel-Communities sind im Genre weit verbreitet.

3. Viele Klassen und Skills ausprobieren

  • Menge der Stimmen: 685

MMORPGs bieten die Möglichkeit, viel auszuprobieren. Man kann sich einen neuen Helden erstellen und schauen, wie dieser sich spielt. Selbst dieselben Klassen fühlen sich aufgrund unterschiedlicher Skillungen häufig ganz anders und frisch an.

final fantasy xiv tänzer skills
Spieler probieren gerne neue Klassen mit anderen Skills aus.

Ob man nun einen Feuermagier oder einen Schwertkämpfer spielt, jeder hat seine Präferenzen und möchte sehen, wie er die Klasse weiter entwickeln kann. Welche Skills machen den meisten Schaden? Wie kann ich meine Gruppe am Effektivsten unterstützen? Neue Skills auszuprobieren und dann auszuknobeln, welches der beste Build für die eigene Spielweise ist, macht einen großen Reiz aus.

  • Mein-MMO-Leser Elyth meint: “ […] Einfach ein MMOG wie WoW/DAOC, schön groß, viele Gebiete, Klassen nach Traditionen, Skillbäume etc.“
  • EliazVance meint: „Ich wünschte einfach, WoW würde all den vielen und guten Content endlich mal relevant halten, die Klassen wieder zu alter Größe führen.“

Werden neue Klassen mit Updates oder Erweiterungen eingeführt, dann möchten Spieler diese ausprobieren und sehen, wie effektiv diese sind und welche Unterschiede es zu den bisherigen Klassen gibt. Das ist für viele MMORPG-Fans sehr reizvoll.

2. Zusammen mit anderen PvE-Inhalte erleben

  • Menge der Stimmen: 701

PvE ist vielen von euch wichtig. Ihr möchtet Abenteuer gemeinsam mit Freunden erleben, zusammen gegen Bosse kämpfen, Dungeons erforschen und euch Herausforderungen stellen.

Das Gruppenspiel ist ein wichtiger Aspekt für viele MMORPG-Fans.

Dabei ist einer der Kernaspekte eines MMORPGs eben das Gruppenspiel. Es geht nicht darum, alleine die Quests zu erledigen und die Feinde zu besiegen, sondern dies zusammen mit Freunden oder einfach nur anderen fremden Spielern zu tun, um ein soziales Spielerlebnis zu erhalten.

Ein weiterer Aspekt ist auch, gemeinsam große Raids zu meistern, in denen am Ende ein schwer zu besiegender Boss wartet. Gruppen begeben sich dann oft in Konkurrenz zueinander, um den „World First Kill“ zu schaffen, also einen Bossgegner als erstes Team zu besiegen.

  • Kendrick Young schreibt: „Was heute den MMORPGs fehlt, ist einfach, dass es das Miteinander fördert, und das mein ich nicht durch Dungeons und Raids (die gehören auch dazu) sondern einfach das Zusammenspiel beim Leveln fördert ohne, dass es pure Langeweile vermittelt.“
Mehr zum Thema
Die besten PvE-MMOs – Diese Online-Spiele bieten starkes PvE

1. Große, wachsende Fantasy-Welten erforschen

  • Menge der Stimmen: 978

Viele MMORPGs bieten eine gigantische Spielwelt, in der es jede Menge zu entdecken gibt. Das Erkunden dieser Welt ist für viele euch der wichtigste Punkt, weiterhin MMORPGs treu zu bleiben. Und was gibt es Schöneres, als eine Welt, die man liebt, die immer weiter wächst und mit neuen Updates gefüttert wird?

Die Welten von MMORPGs sind in der Regel riesig und bieten jede Menge Geheimnisse oder interessante Geschichten. Durch das Erkunden ist es möglich, mehr über die Welt zu erfahren und in die Lore einzutauchen. Entdeckt eine Gruppe eine Ruine, dann möchte sie diese nicht nur erkunden, sondern herausfinden, welche Geschichte diese hatte.

Das Erkunden einer großen Spielwelt ist ein Muss für MMORPG-Spieler.

Eine Welt muss stimmig sein und dazu einladen, jeden Winkel zu erforschen. Alleine das Wandern durch die großen Spielgebiete kann zu Abenteuern führen, unabhängig davon, ob man dort gerade eine Quest erledigen muss oder nicht.

  • Rustface ist der Meinung: „Was MMOs brauchen, ist eine Top-Notch-NPC K.I. und eine Welt, die glaubhaft rüber kommt und Sinn macht.“
Mehr zum Thema
Das sind laut Google die 15 populärsten MMORPGs in Deutschland
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.