In diesen 8 MMOs könnt ihr im Editor eure Traum-Charaktere erschaffen!

In Online-Games und MMORPGs wollen viele Spieler möglichst detaillierte Charaktere erstellen. Wir zeigen euch eine Reihe von Games, in denen ihr besonders viele Optionen und Anpassungsmöglichkeiten im Charakter-Editor habt.

So ziemlich jedes Online-Rollenspiel und viele andere MMOs lassen euch einen eigenen Charakter erschaffen und anpassen. Das Mindeste, was ihr an Anpassungsmöglichkeiten erwarten dürft, sind meist eine Handvoll Frisuren sowie Haar, Haut- und Augenfarbe.

Doch einige Spiele gehen weiter und bieten eine geradezu absurde Zahl an Optionen in ihren mächtigen Charakter-Editoren. Das ist gerade für Spieler optimal, die in MMOs tatsächlich Rollenspiel betreiben wollen und daher einen ganz eigenen, individuellen Protagonisten erschaffen möchten.

Die folgenden Spiele haben solche detaillierten Charakter-Editoren und sind genau das Richtige, um Stunden mit dem Erstellen und Anpassen des eigenen Helden zu verbringen.

Anmerkung: Der Artikel erschien ursprünglich 2018. Wir haben ihm im Juli 2019 überarbeitet und das leider tote MMORPG Bless wieder entfernt. Dafür haben wir Astellia hinzugefügt.

Blade & Soul

Blade&Soul-ab-15

Das erwartet euch in Blade&Soul: In NCSofts Martial-Arts-MMO Blade & Soul erwartet euch eine bunte Anime-Optik. Wer also auf Anime- und Manga-Stil steht, wird bereits im Editor einen Heidenspaß haben. Denn Blade & Soul bietet eine Menge Möglichkeiten, einen Charakter nach eigenen Wünschen zu gestalten. Vor allem, wenn man auf comichaft übertriebene Proportionen steht.

Der Editor von Blade & Soul

Das könnt ihr alles einstellen: Wer sich bei Blade & Soul einen Helden erschafft, wird geradezu von Schiebereglern erschlagen! Es gibt kaum ein körperliches Attribut, das ihr nicht mit Slidern anpassen dürft. Sogar eure Füße können zwischen zierlichen Trippel-Füßchen und gewaltigen Quadratlatschen variieren.

Blade-and-Soul

Dazu kommen noch Slider für Körpergröße, Schulterbreite, Armlänge, Beinlänge und bei weiblichen Helden die Brüste. Wer will, kann sehr viel Zeit im Editor verbringen, bis der Charakter so aussieht, wie man ihn oder sie gern hätte.

Das sind die Highlights: Die körperlichen Anpassungsmöglichkeiten in Blade & Soul sind ausufernd, doch im Gesicht ist ebenfalls viel an Anpassung möglich. So könnt ihr eure Frisur aus einer Vielzahl von Haarstilen zusammenstellen. Auch hier dominieren wilde Anime-Mähnen.

Dazu kommen noch abgefahrene Hautfarben. Selbst grüne Wichte und rote Riesen sind möglich. Besonders spektakulär sind aber die Augen eurer Helden. Ihr könnt zusätzlich zu verrückten Farben noch spezielle Muster auf die Iris setzen. Wenn ihr also Katzenaugen oder seltsame Wirbel in der Pupille haben wollt, dann ist das in Blade & Soul problemlos möglich!

Aion

F2P MMORPG Aion

Das erwartet euch in Aion: Das Online-Rollenspiel Aion von NCSoft ist zwar schon etwas älter, hat aber nach wie vor einen der besten Charakter-Editoren im Genre. In schönster Anime-Grafik könnt ihr hier massenweise Optionen einstellen und euch so einen Traumcharakter erstellen.

Der Editor von Aion

Das könnt ihr alles einstellen: Ein interessantes Detail zum Charakter-Editor von Aion sind die Frisuren. Aion bot eine solch große Auswahl, dass viele andere MMOs seitdem brav die populärsten Haarschnitte kopieren. Achtet mal darauf, ihr werdet überrascht sein, wie viele Haarstile in anderen Games ursprünglich aus Aion stammen!

Die Asmodier in Aion

Die Haare könnt ihr dann über eine praktische Farbpalette nach Lust und Laune färben und so eurem Helden noch mehr eigenen Flair verpassen.

Das sind die Highlights: Wie Blade & Soul bietet euch Aion eine schiere Wucht an Schiebereglern. Damit dürft ihr alles Mögliche einstellen: Beine, Arme, Schultern, Brüste. Was ihr wollt! Wer es total übertreiben will, kann auch ellenlange Bohnenstangen oder kleinen Stumpen, die fast so hoch wie breit sind, als Helden erschaffen.

Aion mag also mittlerweile in die Jahre gekommen sein, aber der Charakter-Editor ist nach wie vor einer der besten, wenn nicht der beste im MMORPG-Genre!

Champions Online

champions-online-03

Das erwartet euch in Champions Online: Bei Champions Online handelt es sich um ein etwas in die Jahre gekommenes Superhelden-MMORPG. Ihr erschafft euch hier völlig frei einen Helden und habt dabei unzählige Optionen.

Der Editor von Champions Online

Das könnt ihr alles einstellen: Die meisten Online-Rollenspiele geben klar euer Volk vor. Ein Elf ist dann immer zierlich, ein Zwerg immer klein und stämmig. In Champions Online hingegen könnt ihr euch austoben! Denn euer Superheld kann alles Mögliche sein.

champions-online-01

Ihr wollt einen klassischen Superman-Typen mit Cape? Kein Problem! Ihr wollt lieber ein hulk-artiges Kraft-Monster sein? Auch kein Problem! Ihr wärt gern eine humanoide Katze mit Fischflossen? Kriegen wir hin!

Das sind die Highlights: Wenn ihr euren Helden fertig habt, müsst ihr ihm oder ihr noch ein launiges Superhelden-Outfit verpassen. Hier bietet euch Champions Online ebenfalls eine Menge Optionen. Egal ob Cape, abgedrehte Muster oder witzige Accessoires: Ihr könnt es haben!

Dazu kommen noch Features wie der Posen-Designer. So könnt ihr festlegen, welche Körperhaltung euer Avatar einnimmt, wenn er gerade nichts tut. Damit könnt ihr den Helden noch mehr personalisieren, denn ein herumlümmelnder Schelm hat eine andere Ausstrahlung als ein strammer Übermensch, der das heroische Kinn heldenhaft in den Wind streckt!

The Elder Scrolls Online

Kaiserliche-Kampfmagier-TESO

Das erwartet euch in ESO: Zenimax großes Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online bietet nicht nur eine große Spielwelt mit massenweise Details. Ihr habt ebenso eine ordentliche Auswahl an spielbaren Völkern und jedes davon hat eigene Stile und Anpassungsmöglichkeiten.

Der Editor von ESO

Das könnt ihr alles einstellen: Neben diversen Menschenvölkern wie den Kaiserlichen, den hünenhaften Nord oder den eher orientalisch anmutenden Rothwardonen gibt es noch vier krass unterschiedliche Elfenvölker (darunter Orks!) und die echsenartigen Argonier sowie die katzenhaften Khajit.

ESO-Amy-03

Gerade die reptiloiden und felinen Völker bieten ein paar abgedrehte Optionen für Fellfarben, Mähnen, Hornkämme oder Schuppen-Pigmentierung. Dazu kommen noch massenweise Frisuren und Accessoires, wie Narben und Kriegsbemalung.

Ihr könnt außerdem die Körpermaße eurer Helden mit Schiebereglern einstellen. The Elder Scrolls Online legt aber Wert auf eine realitätsnahe Optik. Es sind also keine allzu abgedrehten Figuren möglich. Aber für eine muskulöse Katze mit Irokesen-Frisur oder eine gemütliche Echse mit Bierbauch reicht es allemal.

eso-naryu-kostuem

Das sind die Highlights: Eine Besonderheit von ESO kommt erst nach der Charaktererschaffung zum Tragen. Denn ihr könnt euren Helden neue Animations-Sets verpassen. Diese ändern teilweise radikal, wie ihr euch bewegt und wie bestimmte Emotes funktionieren.

So könnt ihr als herrischer Despot auf alle anderen herabblicken, als alberner Hofnarr wie ein Depp durchs Land springen oder als besoffen torkelnder Trunkenbold überall einen Bierhumpen mitnehmen.

Wer gerne als Schurke unterwegs ist, kann sich verstohlen wie ein Dieb geben, als Attentäter stets ein Messer dabei haben oder als „unverschämter Assassine“ rotzig herumlümmeln.

Monster Hunter World

Monster-Hunter-World-Jägerin

Das erwartet euch in Monster Hunter World: Im Action-RPG Monster Hunter World (PS4, Xbox One) spielt ihr einen verwegenen Monster-Jäger, der zusammen mit seinem Palico-Katzenbegleiter gewaltige Untiere erlegt. Das will man  nicht mit einer generischen Heldentype machen, sondern mit einem individuellen und unverwechselbaren Charakter.

Der Editor von Monster Hunter World

Das könnt ihr alles einstellen: Zur Charakter-Erstellung bietet Monster Hunter World eine Vielzahl an Schiebe-Reglern, den sogenannten Slidern. Allein die Optionen fürs Gesicht sind enorm! Bereits die Form der Augenbrauen kann im Detail eingestellt werden. Sogar die mittlere Krümmung und der ausgehende Schwung eurer Brauen sind anpassbar.

Monster-Hunter-World-Character

Das Ganze gilt ebenfalls für andere Aspekte des Gesichts wie Augen, Nase, Wangenknochen und Mund. Außerdem habt ihr Farbpaletten um Augen-, Haar- oder Hautfarbe anzupassen.

Das sind die Highlights: Das Spiel unterscheidet bei Frisuren, Gesichtsbehaarung und Make-Up nicht zwischen den Geschlechtern. Ihr könnt also einen grimmigen Kerl mit Rouge und Zöpfchen kreieren. Oder eine liebliche Maid mit Schnauzbart!

monster-hunter-world-charakter
Ja auch solche Charaktere lassen sich erstellen

Außerdem solltet ihr euren Palico nicht vergessen. Das sind Katzenwesen, die euch begleiten.

Die Miez kann individuell mit Fellfarben und Mustern versehen werden. Dazu gibt’s noch eine Auswahl an vorgefertigten Körperteilen wie Schwänze und Ohren.

Anmerkung: Monster Hunter World ist kein echtes MMO, hat aber einen tollen Charakter-Editor. Deshalb nehmen wir es als Bonus mit in die Liste auf.

EVE Online

EVE Online

Das erwartet euch in EVE Online: Ja, ihr habt richtig gelesen: Eve Online hat einen fantastischen Charakter-Editor! Das ist umso kurioser, weil in dem Weltraum-Sandbox-MMO eigentlich fast immer nur euer jeweiliges Raumschiff zu sehen ist. Doch wer mag, kann viele Stunden im Editor von EVE Online verbringen und seinen Klon-Charakter nach Herzenslust anpassen.

Der Editor von EVE: Online

Das könnt ihr alles einstellen: Der Charakter-Editor von EVE Online ist  seit 2010 im Spiel und erlaubt unerwartet detaillierte Anpassungen. Wie in einem modernen MMORPG könnt ihr Gesicht und Körperformen eures Klon-Charakters extrem detailliert anpassen. Eure Helden in EVE mögen Klone sein, aber genau gleich sieht dank dem Editor sicherlich niemand aus.

Das sind die Highlights: Es gibt eine Vielzahl von Frisuren und ihr könnt im Editor gezielt Partien im Gesicht anklicken und verschieben oder in der Größe anpassen. Dazu kommen noch Accessoires wie Brillen und Cyber-Implantate sowie allerlei Effekte für den Bild-Hintergrund. Wer will, kann unglaublich viel Zeit im Editor von EVE Online verbringen.

Black Desert Online

Black-Desert

Das erwartet euch in Black Desert: Für viele Spieler ist der Editor von Black Desert Online klar der beste und schönste, den es je in einem MMORPG gab. In dem Sandbox-MMO von Pearl Abyss erwartet euch ein mächtiger Charakter-Generator mit Hochglanz-Grafik!

Der Editor von Black Desert Online

Das könnt ihr alles einstellen: Black Desert Online protzt mit wunderschöner Grafik anstelle von Comic-Look. Im Editor bekommt ihr massenweise Optionen, um euren Helden genau so zu bauen, wie ihr es gerne hättet. Leider herrscht in Black Desert ein strenger Gender-Lock und jeder Heldentyp ist einem Geschlecht zugeordnet.

PwediepieBlackDesert

Doch wer lange genug an den Einstellungen herumfummelt, kann sich dennoch seinen Traumhelden kreieren. So bietet Black Desert Regler und Anpassungs-Marker für fast alle Stellen am Körper oder am Gesicht. Ihr könnt euch also bestimmte Teile, wie die Ohrenspitzen, die Mundwinkel oder Haarsträhnen packen und individuell verändern.

Das sind die Highlights: Wer mag, kann sich unter anderem einen lustigen Lockenkopf oder einen prolligen Vokuhila-Haarschnitt verpassen. Grimmige Gesellen dürfen dank der vielen Möglichkeiten grausige Hackfressen erstellen.

Wer hingegen gerne berühmte Figuren aus dem Real Life, Filmen, anderen Games oder Büchern haben will, der bekommt es mit etwas Geschick hin. Sogar zu Michael Jackson kann man werden.

Helden, die wie Arnold Schwarzenegger, der YouTuber PewDiePie oder Daenerys aus Game of Thrones aussehen, sind allesamt machbar. Besonders nützlich: Ihr könnt eure Kreationen als Code abspeichern und veröffentlichen. Es gibt im Internet Datenbanken, wo ihr euch die Heldenwerke von anderen Spielern ansehen und sogar runterladen könnt.

Astellia

Astellia neu

Das erwartet euch in Astellia: Wie viele Asia-MMORPGs, bietet der Charakter-Editor in Astellia eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Gestaltung des eignen Helden. Ihr könnt vor allem viele Details anpassen. Selbst der Glanz der Haut oder die Dicke der Oberarme lassen sich ganz genau anpassen. Und falls es zu lange dauert, könnt ihr eure Kreationen abspeichern und später weitermachen.

Der Editor von Astellia

Das könnt ihr alles einstellen: Nach der Wahl der Klasse habt ihr in Astellia die Möglichkeit, eines von 20 vorgefertigte Pre-Sets zu benutzen. Alternativ könnt ihr aber selbst Hand anlegen und euren Traumhelden anpassen.

Astellia MMORPG Charakter-Editor 2

Dabei habt ihr massig Auswahl, es gibt Slider und Optionen für sämtliche Körpermaße, darunter auch eine Option für mächtige Oberarme. Dazu gibt es noch Outfits, Posen und lustige Accessoires.

Das sind die Highlights: Der Editor legt vor allem Wert auf Details. Egal ob Augen, Nase oder Mund, selbst in den kleinsten Inhalten könnt ihr euch hier austoben. Besonders beeindruckend sind die 20 unterschiedliche Pupillen mit je 25 verschiedenen Farben dazu.

Bei der Hautfarbe gibt es 58 unterschiedliche Töne. Einige davon unterscheiden sich aber nur unwesentlich voneinander. Dennoch ist das eine stolze Zahl, mit der viele coole und einzigartige Helden möglich sind.


Ihr wollt lieber metzeln als gut aussehen? Diese MMOs haben das beste Kampfsystem!

Autor(in)
Deine Meinung?
12
Gefällt mir!

26
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Joe Banana
Joe Banana
4 Monate zuvor

wie oft sieht man den charakter überhaupt bei EVE online? hab paar gameplays angeshcaut und da waren nur raumschiffe und menüs zu sehen die ganze zeit :S
BTW: ich finde GTAO hat relativ guten charakter editor, schade dass sie den nicht in RDO übernommen haben

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Danke. Ich muss auch leider zugeben das Ich an die E3 und ihre Nachwirkungen überhaupt nicht gedacht habe. Das tut mir sehr leid; d hätte Ich definitiv etwas cooler reagieren können.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Was, cooler? Du bist im Internet. Die Holzhammer Methode ist ein akzeptiertes Stilmittel für den schnellen Erfolg. :p

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Es geht mir darum das der Artikel das erste mal vor 5-6 Monaten rauskam (meinem Kommentar nach den Ich damals dort hinterlassen habe). Und normalerweise markiert ihr Artikel die mit nem Update versehen werden, dann auch als solchen. Aber das finde Ich in dem Artikel nicht und daher finde Ich es einfach etwas verwirrend. Ihr macht n super Job; aber das regelt ihr sonst anders und das wundert mich einfach nur. Hinzu kommt, das wenn der Artikel dann schon angepasst wird auch bitte überarbeitet werden sollte denn zu MHW ist immer noch folgende Info zu finden: „Im kommenden Action-RPG Monster… Weiterlesen »

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Ohne große Recherche? Klick doch einfach auf die hinterlegte Verlinkung beim Spieletitel wink

Aber ja, wir werden den Artikel um die relevanten Infos erweitern und einen Hinweis ans Ende packen, dass der Artikel aktualisiert wurde. Danke für das Feedback.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Vielen Dank. Ich hab zwar das Gefühl das meine Kritik nicht konstruktiv aufgenommen wurde; aber sie war als solche gemeint. Verzeihung falls Ich nicht die richtigen Worte gefunden habe oder ihr euch als Team angegriffen gefühlt habt. Das war nie meine Absicht. Ihr macht alle einen Wahnsinns-Job und Ich bin sehr gern als „Gast“ in den Kommentaren; wie ihr ja wisst.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

bei dem artikel fehlt ganz klar APB Reloaded

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Und schon wieder so n Uralt Artikel der ganz oben auf der Startseite wieder auftaucht?!? Was ist denn hier los?! O_o

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

Da gabs doch mal ein Artikel darüber dass in MHW die chars dann im Spiel ganz anders bzw hässlicher aussehen. Wurde das gepatcht?

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Also ich habe Monster Hunter World vor ca. einer Woche angefangen und mir ist es nicht aufgefallen das mein Char im Spiel anders aussieht als im Editor.
Kann natürlich daran liegen das ich den nach einer weile unter den Helm verstecke da der Editior für mich irgendwie komisch war und ich am Ende sowieso nicht zufrieden war.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ist immer noch so. Hab etliche Zeit im Editor verbracht um das Folgende zu lindern. Das Problem sind einfach die Augen. Im Editor sieht alles gut aus und im Spiel selbst sieht der Charakter dann aus als ob er eine Schilddrüsenunterfunktion oder sogar Trisomie 21 hat.

Joe Banana
Joe Banana
1 Jahr zuvor

oje, das würde mir glaub ich das komplette spiel vermiesen… ich bin da so dass ich wenn ich schon möglichkeit habe einen charakter nach belieben anzupassen es auch bitte schön ansehnlich haben will, da ich selten männliche spiele bzw dem typen nicht beim spielen auf den arsch starren will grin

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Ich bin voll bei dir. In 3rd Person brauch ich einen Frauenhintern! grin
Die Augen fallen beim Spielen selbst zum Glück nicht auf, die sieht man nur in Cutszenes und wenn man seinen Char ausrüstet.

Capscreen
Capscreen
1 Jahr zuvor

Muss mich meinem Vorredner anschließen, ESOs Charaktererstellung ist nicht so wirklich ausgefuchst. Ich fand auch nicht, dass ich wirklich den Charakter haben konnte, den ich wollte… Das Gesicht war einstellbar und das auch nicht zu knapp, jedoch fehlten mir eindeutig erweiterte Einstellungen für Körperproportionen, damit meine ich dass alle Chars zu sehr einander geähnelt haben, jz mal abgesehen vom Gesicht.

Andreas F.
Andreas F.
1 Jahr zuvor

Jo, Gesicht und Körper finde ich eigentlich ok, aber es gibt viel zu wenig Frisuren! und die wenigen die es gibt ähneln sich auch noch stark. So gibt es zb.3 Irokesen-Frisuren. Eine wäre schon zu viel grin Charaktergestaltung finde ich extrem wichtig, man will ja möglichst einzigartig aussehen

Micro_Cuts
Micro_Cuts
1 Jahr zuvor

Bei ESO bin ich zwiegespalten.
Du kannst einerseits viel Einstellen aber die vorhanden Völker sind alle langweilig. Alle viel zu menschlich! Wo sind besondere Völker wie z.b. WoW’s Goblins, GW2 Asura/Charr, Wildstar’s Chua, …

ESO’s Khajiit und Argonier haben bis auf nen Schwanz und anderen Kopf auch nix zu bieten.

Gut ich kenne mich im Elder Scrolls Universum nicht gut aus, vielleicht existieren dort nur Menschen-Ähnliche Völker – was schade wäre.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Jahr zuvor

Also aus den Singleplayer Games kenne ich nur die angesprochenen Katzen (Khajiit), die Echsen (Argonier) und die Orks, die man als nicht zu sehr den Menschen (Kaiservolk) ähnlich ansehen könnte. Selbst die Dunmer (Dunkelelfen) lassen sich zwar durch die Bestimmung der Hautfarbe schon zu ziemlichen „Zombies“ machen, sehen im Prinzip aber immer noch den Menschen (Kaiservolk) vom ganzen Körperbau sehr, sehr ähnlichen.

Forwayn
Forwayn
4 Monate zuvor

Ich bedaure es immer noch sehr, dass seit TES IV: Oblivion die Tierrassen ein menschliches Animationsskelett bekommen haben. Das war in TES III: Morrowind noch anders. Da hatten Argonier und Khajiit noch richtige Hinterläufe und jeweils eigene Schwimm- und Nahkampfanimationen (Krallen).

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Was beim BD Editor fehlt,ist eine größere Anzahl an Frisuren.Jede Klasse hat 1-2 spezielle und die restlichen sind für alle gleich.
Einige davon sehen auch noch voll daneben aus wie der Tamer Topfschnitt.
Alle sind jedenfalls besser als das Gruselkabinet von ME:A .

Derio
Derio
1 Jahr zuvor

Die Sache mit Aion stimmt. Mir ist das auch schon aufgefallen, wie viele Frisuren da 1 zu 1 kopiert wurden von anderen Spielen, die ursprünglich aus Aion stammen.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Hab noch zwei: The Division und Destiny xD

Gorm
Gorm
1 Jahr zuvor

lol

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Also ESO hier anzuführen finde ich etwas drollig. Egal was man da im Editor rumschiebt, am Ende sehen fast alle Chars gleich aus, nur die Plastikhelm-Frisuren weichen etwas ab. Die groben Texturen tun ihr übriges. Die speziellen Animationen reissen es etwas raus, ok aber soviel Wind machen die jetzt auch nicht

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Ich möchte mal danke sagen, dass ihr auch am Sonntag Nachrichten veröffentlicht. Ich arbeite im sozialen Bereich und weiß wie es ist am Wochenende zu arbeiten und ich bin froh wenn ich in meiner Pause weiß, dass ich was neues zum lesen und entspannen auf Mein-mmo finde. Ich hoffe aber das ihr auch für die Wochenendarbeit ordentliche Zuschläge bekommt.
Also nochmals danke für eure Arbeit.

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
1 Jahr zuvor

„Ich möchte mal danke sagen, dass ihr auch am Sonntag Nachrichten veröffentlicht.“ Da bin ich auch sehr dankbar für, denn so hat man eigentlich immer was zu lesen hier. Und sicher wird auch oft an Wochenenden etc gearbeitet was ich durchaus schätze. Allerdings muss ich dir wohl die eine kleine Illusion nehmen. Nicht jeder Artikel der an einem Sonntag/Feiertag erscheint ist auch an diesem Tag entstanden. Oftmals werden Artikel schon in der Woche zur normalen Arbeitszeit fertiggestellt und dann einfach vordatiert oder kurz am Wochenende freigegeben. Klar steckt da oft viel Arbeit drin aber man muss nun nicht denken, dass… Weiterlesen »

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Hab ich jetzt gar nicht daran gedacht aber eigentlich logisch für die nachrichtenarme Zeit schonmal vorzuarbeiten. Trotzdem danke grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.