Wir haben 180 Minuten Borderlands 3 gespielt – Das ist unser Eindruck

Gearbox zeigte auf einem Event erstmalig Gameplay von Borderlands 3. Unsere Autorin Leya konnte insgesamt 3 Stunden den neuen Loot-Shooter von Gearbox spielen. Sie findet: Das ist Borderlands 2, nur in extremer und besser.

Was ist das für ein Event? Gearbox lud am 30. April verschiedene Vertreter der Medien nach Los Angeles ein, um Borderlands 3 erstmalig zu testen. Mit dabei waren Maurice Weber für unsere Schwesternseite GameStar.de und ich, die Leya für MeinMMO.

Wann ist Release? Borderlands 3 wird am 13. September 2019 veröffentlicht.

Wie lange und was konnten wir spielen? Insgesamt spielte ich 3 Stunden. Es standen uns zwei Charaktere zur Auswahl zum testen: Amara und Zane.

Der Live-Ticker zur Enthüllung von Borderlands 3 – Die wichtigsten neuen Infos

In der Demo konnten wir ein Stück von einer der ersten Quests spielen und befanden uns etwas weiter im Anfang. Die ersten Skills konnten freigeschaltet werden und uns stand schon ein gutes Equipment zur Verfügung, um direkt ordentlich losballern zu können.

Unser erster Eindruck im Video mit Gameplay

Was ist das für ein Video? Der GameStar-Video-Redakteur Christian Fritz Schneider hat Maurice und mich interviewt, direkt nachdem wir Borderlands 3 spielten.

Wir beschreiben unseren ersten Eindruck und ihr bekommt frisch aufgenommenes Gameplay Material zu sehen. Gespielt wurde auf PC mit einem Xbox-Controller.

Unter dem Video findet Ihr noch ein persönliches Fazit.

Das fühlt sich an wie Borderlands 2 – Aber in extremer

Das ist mein Bezug zu Borderlands: Die Franchise gehört zu meinen großen Lieblingen. Ich spielte jeden Borderlands-Titel und habe in Borderlands 2 einige 100 Stunden verbracht.

Ich fühle mich in Pandora zu Hause und das Gefühl konnte mir auch Borderlands 3 geben. Das Herz von Borderlands ist geblieben und Gearbox verzichtet darauf, irgendwas extrem an der Formel zu ändern.

Borderlands 3 behält, wie gewohnt:

  • den schwarzen, absurden Humor
  • die Absurdität
  • das MMO-Shooter-Gefühl durch Coop-Fokus und spaßiger Loot-Grind-Spirale
  • die liebevoll gestalteten Charaktere und Spielwelt
  • Waffen, Waffen und nochmal Waffen
Der grüne Gegner auf den hier geschossen wird, gehört zu den stärkeren und hat mir ganz schön den Hintern versohlt!

Das macht Borderlands 3 extremer als die Vorgänger: Das Spiel wird insgesamt größer, bunter und sogar blutiger. Die gesamte Atmosphäre geht jetzt in eine stärkere Cyberpunk-Richtung und vieles ist in schrille Neon-Farben getaucht.

Das sind 7 Dinge, die Borderlands 3 besser als seine Vorgänger macht

Es könnte sein, dass mir Borderlands 3 blutiger vorkommt, da sich die Grafik um einiges verbessert hat. Detailliert kann ich nun beobachten, wie Köpfe explodieren oder ein NPC aus einem Tier-Kadaver kriecht und direkt eine fette Blutpfütze mitnimmt.

  • Es gibt mehrere Planeten, die wir in einem Raumschiff bereisen, das auch unsere Heimatbasis ist. Erstmalig verlassen wir Pandora.
  • Es gibt insgesamt viel mehr Waffen und Bosse, mit denen gekämpft wird. Wie viele im Detail, wurde noch nicht verraten.
  • Die Waffen können individuelle Upgrades erhalten.
  • Die Endgegner sind jetzt zu zweit und haben einen kompletten Kult unter sich: Die Calypso-Zwillinge Tyreen und Troy. Tyreen saugt direkt mal Lebensenergie aus ihren Gegnern und möchte das auch mit Kammer-Monstern tun.
Kein Borderlands ohne Psychos als Gegner!

Das hat mir besonders gefallen: Während des Spielens musste ich oft lachen und habe mich einfach gefreut, dass der dunkle und absurde Humor seinen Weg zurück zu Borderands 3 geschafft hat.

Es sind die kleinen Momente, wenn mich einer der NPCs auf eine super wichtige Missionen schickt, um ihr Kaffee zu holen, da sie sonst zu schlecht gelaunt ist, um zu kämpfen. Wenn ich beim Kaffee ankomme, erwartet mich schon ein Roboter mit einem Schnurrbart und einer Idelogie zu ökologischem Kaffee, die authentischer ein Hipster-Bartender nicht rüber hätte bringen können. In solchen Momenten liebe ich Borderlands 3 direkt, denn es steckt auch viel Liebe in diesen Details.

Dieser Roboter weiß, wovon er spricht, wenn es um ökologisch wertvoll angebauten Kaffee geht. Das verrät schon sein Schnurrbart

Das Gameplay fühlt sich großartig an! Es macht einfach Spaß, mit der Brawler-Sirene Amara herumzurennen und Gegner mit ihren starken Armen zu verprügeln. Das Blut spritzt, alles explodiert in einem fulminanten Feuerwerk, das macht einfach Laune.

Das macht mir noch Sorgen: Es ist cool, dass es jetzt mehr Planeten zu entdecken gibt. Ich frage mich aber, wie das im Detail aussehen wird. Gibt es eine Linie der man folgt oder zersplittert sich alles zu sehr über die Planeten? Wie sieht es mit Ladebildschirmen aus? Von Raumschiff zu Planet und zurück? Diese Sorge teilten auch andere Tester, mit denen ich mich unterhielt, denn das ist nicht eindeutig.

In Borderlands 3 ist euer HUB ein Raumschiff, mit dem ihr Welten besucht

Der erste Boss, gegen den ich kämpfte, ein fliegendes Gehirn, war etwas fade. Es gibt kleinere Gegner in der Demo, die spannendere Mechaniken haben als Gigamind, der Boss-Gegner. Leider wurde uns noch nicht viel über weitere Bosse verraten und es handelt sich hier um einen der ersten Gegner. Hier warte ich also noch beruhigt ab.

FL4K ist noch genauso ein Geheimnis wie die späteren Bosse in Borderlands 3 – Er konnte nicht gespielt werden.

Die Prognosen stehen gut: Bisher bin ich mir sicher, dass Borderlands 3 ein Hit werden könnte, der Fans und Neulinge gleichermaßen anzieht. Das Genre des Loot-Shooters ist spätestens seit Destiny 1 etabliert und beliebt – auch, wenn Borderlands hier eigentlich die Mutter ist.

  • die Story wirkt vielversprechend
  • es stecken liebenswerte NPCs drin
  • das Gameplay mit Charakteren und Waffen macht Spaß
  • es sieht gut aus, wenn man den Shading-Cell-Style mag
  • es sind bereits 4 DLCs in Planung, was für die Langlebigkeit spricht
  • die Komfort-Verbesserungen und Modernisierungen sind gut durchdacht
  • Im Release-Fenster (13. September) gibt es sonst keine anderen großen Veröffentlichungen.
Warum sich jeder Fan von Loot-Shootern Borderlands ansehen sollte
Autor(in)
Deine Meinung?
31
Gefällt mir!

42
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Manu79
Manu79
10 Monate zuvor

Ich muss ja schon sagen, nach dem Reveal-Trailer war ich noch nicht überzeugt.Jetzt
nach dem Gameplay Reveal schaut die Sache aber schon anders aus. Ich freue
mich auf den dritten Teil. Werde es mir sicher zum Release oder kurz darauf kaufen. Nur Vorbestellen werd ich es nicht. Sowas mache ich nicht mehr.

njePPoPandA
njePPoPandA
10 Monate zuvor

Das wird spitze! Kein GaaS, noch mehr Loot, kaum grundlegende Änderungen („never change a running system“), gute Komfortverbesserungen, besseres Movement, vier DLC. Kann eigentlich kaum noch groß was schief gehen….

Noes1s
Noes1s
10 Monate zuvor

das klingt mega geil

KingK
10 Monate zuvor

Thx Leya, sehr nice zusammengefasst. Freue mich sehr auf BL3!

Leya
Leya
10 Monate zuvor

Danke smile

Jyux
Jyux
10 Monate zuvor

2020 ist es soweit. Nice.

maledicus
maledicus
10 Monate zuvor

Apropos Bossgegner, wer Battleborn gespielt hat weiss, das sie es können .. Bosse mit verschiedenen phasen und mechaniken. Da werden sie viel Erfahrung mitnehmen zu BL3, da mache ich mir garkeine sorgen.

Cool das es verschiedene planeten gibt, bin gespannt wie das mit dem raumschiff gelöst ist. Ich hoffe auf etwas innovatives.

Gruß.

Chaz0r
Chaz0r
10 Monate zuvor

Das klingt ja alles super gut!
Weiß man schon wie der Multiplayer aussieht? In Borderlands 2 musste man ja immer noch sehr oldschoolig Spiele erstellen. Würde schon funktionieren, aber mir gefällt das Matchmaking für Missionen oder Dungeons o.ä. aus „modernen“ Lootshootern doch etwas besser. Weiß man wie das hier aussieht? Ist das Spiel da zumindest etwas moderner geworden, oder immer noch so wie vorher?

BigFreeze25
BigFreeze25
10 Monate zuvor

Hatte mir den Stream angeschaut. Das Spiel sieht tatsächlich extrem gut aus…die Detailverliebtheit ist krass: so ein schönes Cell-Shading Game hab ich bisher noch nicht gesehen…
Vielleicht geb ich dem ganzen einfach mal ne Chance wink

vv4k3
vv4k3
10 Monate zuvor

Ich hatte den gleichen Eindruck und war dann etwas verwirrt, warum es so gut aussah. Ich glaube der Boden auf Pandora, also die Gräser usw, waren nicht im Cell-Shading Look, oder? Die haben beides kombiniert.

BigFlash88
BigFlash88
10 Monate zuvor

doch ist alles cellshading

Dave
Dave
10 Monate zuvor

die pflanzenwelt sieht jetzt realistischer aus, da mehr und auch animiert

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Ich hoffe echt das es nicht so eine Katastrophe wie Pre-Squel wird. Das ging echt gar nicht!

Teil 1 und 2 dagegen waren inkl. der DLC’s alles völlig umwerfende Spielstunden die ich investiert habe.

Ich freu mich drauf, aber Anthem hat mir den „Vorbesteller-Todesstoß“ gegeben, ich bin somit geheilt vom vorbestellen XD

vv4k3
vv4k3
10 Monate zuvor

Komm zurück auf die dunkle Seite von Pandora!
Gib 100 € für das Spiel, 4 DLC uvm aus! ????

Chaz0r
Chaz0r
10 Monate zuvor

Ein Bisschen fairer muss man schon sein. Borderlands hatte immer ordentlich Möglichkeiten zusätzlich Geld auszugeben. Aber Preis/Leistung der wirklichen Story-DLCs war mega gut, gerade beim zweiten Teil.

vv4k3
vv4k3
10 Monate zuvor

ich meinte es ernst ????, ich habe es mir ja bereits vorbestellt ????

Bienenvogel
Bienenvogel
10 Monate zuvor

Ist natürlich Ansichtssache, aber was fandest du denn an Pre-Sequel so schlimm? ???? Hab es letztens nach der BL3 Ankündigung nochmal durchgespielt und fand es nach wie vor sehr gut. Nicht so genial wie der zweite Teil, aber trotzdem echt spaßig mit allen Sachen die so dazu gehören.

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Die gesamte Story kam mir ziemlich oberflächlich rüber, dieses Sauerstoff Feature fand ich persönlich so ziemlich nervig.
Es gab kaum Waffen/Schilde etc. die auch nur ansatzweise an ne Curtain Call, Bee Schild, etc. ran kamen. Sprich auch der Loot hatte auf mich kaum Aha-Effekt.

Alles wirkte als würde es nur als winziger Lückenfüller dienen.

Dave
Dave
10 Monate zuvor

neben dem sauerstoff feature ging mir das rumgehopse wegen der geringen schwerkraft nach kurzer zeit auch noch ziemlich auf den keks und die gegnertypen waren fast durch die bank nicht cool, sondern eher nervig.

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Das rumgehopse habe ich beim Sauerstoff Feature mit inbegriffen gemeint ^^
Ging mir auch aufn Senkel, naja man konnte ja dann mit dem Sauerstoff sozusagen nen Jetpack machen. Das war das einzige was sich nützlich angefühlt hat.

Bienenvogel
Bienenvogel
10 Monate zuvor

Sowas wie Curtain Call oder Bee Schild kenne ich jetzt nicht, also hat mich das deswegen wohl nicht gestört. Die Story war natürlich nicht oscar-reif, aber sie hat die Lücke zwischen den anderen Spielen gut geschlossen. Gerade das man miterleben konnte wie Jack zu Handsome Jack wurde war mMn echt cool gemacht.

Ich verstehe deine Argumente aber auch. Man merkt halt schon das es „nur“ von einem Zweitstudio gemacht wurde.

KingK
10 Monate zuvor

Ich fand das Pre Sequel auch nicht schlecht. Hat vieles nochmal beleuchtet (woher kamen die Thresher, woher kamen die Loader in BL2, wenn sie plötzlich aus dem Himmel geschossen kamen? Und, und, und…).
Sauerstoff feature fand ich nicht schlimm und die fehlende Schwerkraft war auch in Ordnung. Musste mit dem skill meiner Athena eh viel in der Luft sein. Und auch wenn Mr. Torgue ein Problem mit ihnen hatte: die Laser waren super gut! Und Frost als neues Element fand ich auch spitze smile
Auch bei den NPCs waren ganz gute dabei. „Da brat mir doch einer meine Socken!“ xD

Chriz Zle
Chriz Zle
10 Monate zuvor

Curtain Call war die Shotty aus BL2 bei der mit jedem Schuss die kompletten Salven nicht nur frontal den Gegner getroffen haben, sondern jeweils auch nochmal von links und rechts kamen. Sozusagen wurde der Gegner dann von der 3-fachen Menge an Pellets penetriert ^^

Das Bee Schild hat bei voller Aufladung den Schadensoutput maximiert. Damit ist man dann nur so durch die Gegner gerannt smile

MikeScader
MikeScader
10 Monate zuvor

Ich weis nicht was alle gegen TPS haben, klar war jetzt kein Meilenstein in der Borderlands Reihe, aber mich hat es wieder einige schöne Stunden unterhalten und das man dadurch die warte zeit auf nen richtigen Teil wieder verkürzt hat. smile ich war daher mit dem Teil zufrieden

Dave
Dave
10 Monate zuvor

Hallo Leya, ich hab mich gefragt was Rhys eigentlich auf Promethea macht. Und hat sich das Menü wirklich so geändert, dass man seinen char nicht mehr in 3rd person sieht? war bisher das einzige was mich stört.. es war ja gerade im 2. teil so gut umgesetzt, dass man halt dadurch nicht aus dem spiel rausgerissen wird. stattdessen sieht man seinen char und die umgebung und hat das menü als hologram eingeblendet.. wenn die das wirklich geändert haben, wäre das für mich echt ein rückschritt.

Bienenvogel
Bienenvogel
10 Monate zuvor

Ich hab gestern ein Video mit dem Menü gesehen. Charakter ist immernoch in 3rd Person wink Sogar diesmal ganz sichtbar, also nicht so nah dran wie in BL2.

Dave
Dave
10 Monate zuvor

hast du auch einen screenshot? soweit ich gesehen habe ist das menü eher destiny-like… naja halt mit dem char als mini-modell. man verbleibt aber in der 1st-person und holt sein gerät aus der tasche. ist nicht dasselbe wie im 2. teil wo die kamera rauszoomt und auch rotiert werden kann. 3rd person bedeutet für mich auf deutsch schulterblick wink

Bienenvogel
Bienenvogel
10 Monate zuvor

Jetzt wo du es sagst.. ja es sieht tatsächlich dem Destiny-Menü sehr ähnlich ???? Nee hab ich nicht, aber guck doch beizeiten mal auf Youtube, da gibts seit gestern genug Material.

HP
HP
10 Monate zuvor

Ich wollte eigentlich mit dem Kauf bis zur GotY-Edition warten. Aber nachdem ich das Video gesehen habe könnte das hart werden.

BigFlash88
BigFlash88
10 Monate zuvor

warum auf ne goty edition warten? nur wegen den 30-40€ ersparniss?

Jyux
Jyux
10 Monate zuvor

Weils EPIC Exklusive ist.
Scheiß auf die 30-40€ Ersparnis, aber ich warte bis es auf Steam kommt. Bei Epic wird nichts gekauft.

RobDoe
RobDoe
10 Monate zuvor

Danke für den Stream und eure Arbeit, man hat ja ansatzweise heraushören können welches Pensum ihr beiden dort hattet und wie wenig Schlaf.
Muss auch mal gesagt sein.

Namma
Namma
10 Monate zuvor

Wirkt es nur so, oder ist es recht langsam vom gameplay her?

vv4k3
vv4k3
10 Monate zuvor

hab ich auch erst gedacht, aber nein. es ist schneller als Teil 2. Und die Blickempfindlichkeit kann ja niegrig sein.

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

erzählt mir was über die Loot Grind Spirale. Was für einen Grund habe ich das Spiel zu spielen wenn ich die Story durch habe?

Sentcore
Sentcore
10 Monate zuvor

Bei den alten Teilen war es so dass du einfach in den höheren Spielmodus gegangen bist… Bei Borderlands 2 (mein Liebling von Teil 1 + 2 + Pre Sequel) war es so dass du erst einmal auf „Normal“ spielst, du so gegen Level 30 oder höher das Game beendest, dann steigst du in „Wahrer Kammer Jäger“ ein, sozusagen ein „Neues Spiel“ (im Hauptmenü wählst du den Char und Spieldurchlauf aus! Inventar und Tresor bleibt bei allem gleich!) und das beendest du ca mit Level 45+ und nach dem Endboss sind ALLE Gegner Level 50! Danach kannst du auf „Ultimativer Kammer Jäger“, also Spieldurchlauf 3, den letzten Run machen, allerdings haben die Gegner zwar ein festes Level, skalieren aber mit dem höchsten Gegner der Gruppe! Also reiner Grind damit es später leichter wird bringt nix ^^ Level 72 is dann das Max Level, aber selbst nach Spieldurchlauf 3 bist du erstmal so 60 oder 65+, also kannst du noch erstmal weiter spielen um noch mehr Skills frei zu spielen und mit Level 72 kannst du nen Raid machen der die auf „Ultimativer Kammer Jäger“ die Übermacht Stufe 1 freischaltet, also dass alle Gegner nochmal im Level +1 sind, auf Übermacht Stufe 1 den Raid machen bescherrt dir Übermacht Stufe 2 usw bis hin zu Übermacht 8.

Sprich du kannst bis Level 72 deinen Charskter weiter ausbauen und verschiedene Builds mit verschiedenen Schilden, Waffen, Klassenmods usw bauen und ab Level 72 gibts mit den Übermacht Stufen 1 – 8 eig nur noch Grind der noch mehr Taktiv erfordert und mit noch stärkeren Waffen daherkommt! Allerdings gibts nach Level 72 kein aktiven Levelprogress mehr außer das Badass System (jeder Charakter hat genau die selben Herausforderungen die dir Badass-Punkte bescheeren und pro Badass Level darfst du ähnlich wie bei Diablo 3 bei einer kleinen Auswahl von paar Stats einen beliebigen um ein paar Prozente verbessern -> alle Chars teilen sich den Badass Rang, es gibt kein Badass Rang Maximum und das System greift von Anfang an mit Schaden, Sammelbares, Orte Entdecken, verschiedene Kills usw)

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

Na das beruhigt mich ein wenig. Es hätte mich einfach total enttäuscht wenn ich nach der Story keinen Grund mehr gehabt hätte das Spiel zu spielen. Es sieht nämlich richtig gut aus. Vielen Dank. Noch eine Frage: Gibt es PvP?

Sentcore
Sentcore
10 Monate zuvor

Jain… Borderlands ist zwar im Kern ein reines PvE Game, aber du hattest bisher immer die Möglichkeit per Nahkampfangriff auf ’nem Mitstreiter ihn zum Duell herauszufordern (also das ging jederzeit und überall im Spiel). Hat er dich zurück geschlagen erscheint eine kleine Bubble in der gefightet wird. Borderlands 1 hat glaube ich 4 PvP Arenen (jede ein eigener Spielmodus) und Borderlands 2 hatte glaube ich eine Arena per DLC bekommen und bei Pre Sequel weiß ich es nicht…

Aber vergiss den Kompetitiv gedanken mal lieber ganz schnell!

Das PvP beschränkte sich bisher nämlich nur auf deine Gruppe von maximal 4 Spieler und Borderlands hat via Legendarys, Seraphwaffen usw manchmal solche absurd hohen Schadenswerten, dass du teilweiße One-Hit bist… Ebenso haben manche Skills Unfaire Vorteile im PvP…

In Borderlands 2 kannst du gegen Ende von dem Typen in der Radio-Station bzw (noch besser zum farmen da mehr Gegner) kommst du im Tiny Tina DLC nach den ersten 30 Minuten in ein Gebiet mit Lebenden Bäumen, und von den beiden hast du eine viel höhere Chancen auf das Schild „The Bee“… Trotz Nerf hat das Schild zwar kaum Schildenergie, eine relativ hohe Zeit bis zum Aufladen, dafür eine absurd hohe Aufladerate (also so ca 6-8 Sek. warten und binnen 1-2 Sek wieder voll) und den effekt dass bei voller Schildenergy jede Kugel deiner Waffe einen so absurden DMG-Boost gibt, dass allein dieser Boost schon mehr DMG verursacht als deine Waffe… dazu nimmst am besten noch die Infinity Pistol mit relativ hoher Feuerrate und unendlich Munition im Magazin und du holzt so ziemlich alles ab für die nächsten paar Level… oder du bekommst vom BUNK3R evtl „The Sham“ was ein Schild ist das eine Chance von 65-95% hat (je nach dem mit welchen Bauteilen du es gedroppt bekommst!) Kugeln und Raketen zu absorbieren und deinen Munivorrat der entsprechenden Waffe aufzufüllen!

Denke nicht das BL3 da groß anders ist oder gar eine PvP Playlist mit Matchmaking hat… Vergiss diesen Gedanken solange es nicht offizielle Infos für PvP geben sollte…

Gruß
Sentcore

HP
HP
10 Monate zuvor

Nur Duelle. Der Focus liegt klar beim Coop, der mit dem neuen Spielmodus noch besser wird.

Red Black
Red Black
10 Monate zuvor

Gut, das es dir gefallen hat Leya :). Borderlands 3 wird wirklich ein sehr gutes Spiel, die wir viel Spaß haben werden. Sobald es im Handel erhältlich ist, werde ich mal rein schauen, wie es sich so spielen lässt, damit ich Feedback geben kann :). Ich denke, das Feedback wird Positiv rüber kommen und wir werden es genießen ????.

Salti 1337
Salti 1337
10 Monate zuvor

Hm… du weist schon, dass es ein gutes spiel wird? Ich erinnere mich noch an anthem, was jetzt noch nicht lange her ist… da waren die ersten anspiel-reviews auch gut bis sehr gut ????

Sentcore
Sentcore
10 Monate zuvor

Im Gegensaz zu Anthem hat 2K mit Borderlands Erfahrung, hat Teil 2 mit SINVOLLEN neuerungen ergänzt und das eher unbeliebtere Pre Sequel kam zwar auch von 2K, aber von nem anderen Studio… Sogesehen sieht BL3 mehr nach BL2 mit sinnvollen erweiterungen an und alleine die Tatsache dass sich die Waffenhersteller noch krasser Unterscheiden, Waffen mehrere Feuermodi besitzen können und man jetzt 3 statt nur 1 Skill besitz (klar, man kann i.d.R nur einen Equippen) lässt BL3 sehr gut dastehen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.