Overwatch: Blizzard streicht überraschend das Event zum Switch-Launch

Blizzard hat ein Launch-Event der Switch-Version von Overwatch kurzfristig gestrichen. Hat die aktuelle Situation rund um Hearthstone-Pro-Spieler „Blitzchung“ etwas damit zu tun?

Was war geplant? Eigentlich sollte am 16. Oktober im New Yorker Nintendo Store ein Lauch-Event für die Switch-Version des Online-Shooters Overwatch stattfinden. Blizzard und Nintendo kündigten das Event erst vor wenigen Tagen, am 8. Oktober, an.

Was ist nun passiert? Aus heiterem Himmel hat Blizzard das Event jetzt abgesagt. Dies gab Nintendo über Twitter bekannt und entschuldigte sich bei allen Fans, die sich darauf gefreut hatten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Blizzard verärgert die Overwatch-Fans

Welche Begründung gab es? Blizzard nannte keinen Grund dafür, warum das Event abgebrochen werden musste. Es geschah urplötzlich zur Überraschung aller.

Was war beim Event geplant? Im Store sollte mit Blizzard der Start von Overwatch auf der Switch gefeiert werden. Die Original-Sprecher der Helden wären vor Ort gewesen, um sich mit den ersten 150 Fans zu treffen, welche sich vorab angemeldet hatten.

Overwatch Widowmaker Highlight Intro Ich sehe dich
Scharfschützen wie Widowmaker sind im Moment besonders stark – das heißt nicht, dass das so bleibt.

Wie reagieren die Spieler? Auf Reddit wird schon über die Situation diskutiert. Es herrscht die Meinung, dass Blizzard das Event wahrscheinlich aufgrund des Vorfalls rund um die Bestrafung des Hearthstone-Pro-Spielers Chung „Blitzchung“ Ng Wai gestrichen hat. Vermutlich, um Protesten und unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen, welche das Event überschattet hätten.

Overwatch-Fans zeigen sich enttäuscht. Zum einen, weil das Event abgesagt wurde, zum anderen aber auch aufgrund der Reaktion von Blizzard. Sie wird als „feige“ angesehen und mancher vermutet, dass sich dies nun auch negativ auf das Ansehen von Overwatch und dessen Entwicklerteam auswirken könnte, obwohl das Team und das Spiel überhaupt nichts damit zu tun haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Die BlizzCon dürfte spannend werden

Was heißt das für die BlizzCon? In etwas mehr als zwei Wochen startet die BlizzCon, das große Event, auf dem Blizzard wohl einige Neuigkeiten zu den Spielen präsentiert. Blizzard hofft wahrscheinlich, dass sich die Wogen bis dahin geglättet haben und sich Proteste in Grenzen halten.

Allerdings kocht die Situation aufgrund solcher Dinge wie nun beim gestrichenen Launch-Event der Switch-Version von Overwatch immer wieder hoch. Das Thema ist einfach ständig präsent und derartige Absagen ohne Begründung tragen nicht dazu bei, dass die Spieler die Situation nun plötzlich vergessen.

Daher dürfte es sehr spannend werden, wie die BlizzCon abläuft, die am 1. und 2. November stattfindet. Blizzard tappt aktuell von einem Fettnäpfchen ins nächste…

Die Reaktion vom Blizzard-Chef zu Hearthstone macht mich richtig wütend
Quelle(n): Gamespot, Kotaku, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jyux
Jyux
9 Monate zuvor

Wenn sie schon keine unterhaltsamen Spiele mehr auf die Reihe bekommen bleibt wenigstens das ganze Drumherum um Blizzard unterhaltsam razz

Phil
Phil
9 Monate zuvor

Das Merch war bestimmt auf Mei ausgelegt *grins*

Klaphood
Klaphood
9 Monate zuvor

lel

Mandrake
Mandrake
9 Monate zuvor

Aber so was wie nen Communitymanager besitzen da aber noch, ja?

Oder würfeln die einfach nur noch ihre PR Aktionen aus?

Craine
Craine
9 Monate zuvor

Die Firma kriegt echt nichts mehr auf die Reihe.

Belpherus
Belpherus
9 Monate zuvor

Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber hat sich hier schon mal wer überlegt das die Blizzcon abgesagt werden könnte? Es wäre zwar sehr kurzfristig. Mit Abgesagt meine ich allerdings nicht, das nichts an dem Termin passieren wird. Aber… für ausgeschlossen halte ich es echt nicht mehr.
Das Problem sind die Besucher. Auch wenn Security da ist, ich kann mir vorstellen das einige radikalere „Fans“ möglicherweise etwas planen, und so irrational wie sich manche benommen haben sind da nach oben keine Grenze gesetzt.

TheDivine
TheDivine
9 Monate zuvor

Würde Sinn machen wenn Blizzard die Sicherheit der anderen Gäste als gefährdet sehen würde.
mMn geht es mit dem Blizzcon boykott allerdings schon viel zu weit.

Es ist eine Sache Blizzard offen zu kritisieren und evtl seine accounts stillzulegen aber das geht zu weit.

Nora mon
Nora mon
9 Monate zuvor

Ja genau nicht das auf der Messe dann Zustände wie in Hongkong stattfinden.

Sirck
Sirck
9 Monate zuvor

Sonst passiert etwas wie letztes Jahr. „Is this a out of season April fool?“
Nur halt bezüglich HK

DDuck
DDuck
9 Monate zuvor

Ja, dabei vergisst du aber, dass „Is that a out of season april fool“ eine spontane Reaktion auf etwas war, das kurz zuvor bekannt gegeben wurde. Bezüglich der anstehenden BlizzCon ist ja bereits alles schlimme schon passiert und die Community ist ohnehin schon wahnsinnig aufgebracht.

Ich bin tatsächlich sehr gespannt was auf uns zukommen wird (jetzt rein organisatorisch). Womit ich auf jeden Fall rechne, ist ein zeitversetzter Stream, um ihn einfach bei einer zu unangenehmen Situation abschalten zu können (wobei das auch nur bedingt hilft), erhöhte Sicherheitskontrollen um einfach Transparente, Kostüme, etc. die man nicht sehen mag zuverlässiger rausfiltern zu können und das auslassen einer offenen Fragerunde, bzw. die Fragerunde wird so moderiert, dass die Fragen nicht von den Fans an die Entwickler, Projektleiter whatever gerichtet werden, sondern gesammelt, ausgesiebt und vom Moderator vorgetragen werden. Damit rechne ich eigentlich schon zu 100 %.

Inhaltlich wird Blizzard es aktuell auch sicherlich nicht leicht haben. Die Stimmung gegen Blizzard ist aktuell schon weit über den Siedepunkt hinaus und man hat letztes Jahr gesehen was nach der Ankündigung von Diablo Immortal geschehen ist. Wäre alles ohne diese Vorfälle abgelaufen in den letzten Wochen hätte man ein gewisses „Risiko“ eingehen können und einen weiteren Mobile-Ableger, einen weiteren „Reforged“-Titel o.Ä. ankündigen können. In der aktuellen Situation würde das die Community aber sicherlich sprengen, deswegen muss sich Blizzard wirklich SEHR GENAU überlegen, was man ankündigt und was man eventuell lieber erstmal bei Seite legt.

Man weiß, was letztes Jahr, in den letzten Monaten und in den letzten paar Wochen geschehen ist und wäre dumm unvorbereitet in’s offene Messer zu laufen.

Klaphood
Klaphood
9 Monate zuvor

Ich habe mich auch schon gefragt, ob, und wenn ja, in welcher Form sie evtl. das Publikum möglichst „raushalten“ würden oder könnten. Das ist aber extrem widersprüchlich, da die BlizzCon ja eigentlich genau DAS Event ist, wo Fans und die Entwickler zusammenkommen sollen.

Gleichzeitig ist es ja aber auch höchstwahrscheinlich so, dass das ganze Event schon seit geraumer Zeit komplett durchgeplant worden ist und es unheimlich schwierig wäre, da jetzt noch riesige Änderungen vorzunehmen hinsichtlich der Präsentation oder des allgemeinen Ablaufs etc.

Tja, mein Mitleid hält sich in Grenzen razz Aber irgendwie empfinde ich gleichzeitig auch keine Schadenfreue. Es tut einfach nur weh, sich eine Stunde voller Cringe wie beim letztjährigen „Don’t you guys have phones?“-Moment vorzustellen. Die Stimmung, die dort wie du es schon erwähnt hast allein SPONTAN entstanden war… war schon unfassbar unangenehm. Und klar, die Ideen die du erwähnt hast sind nicht schlecht und auch sicher nicht unrealistisch. Aber die Stimmung im Saal kann man so ganz sicher nicht übergehen.

alfredo
alfredo
9 Monate zuvor

wird bestimmt nicht abgesagt. das wäre viel zu teuer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.