ARK Survival Evolved kriegt neue, große Erweiterung: Genesis – Statt ARK 2

Bei ARK Survival Evolved (PC, PS4, Xbox One) dachte man eigentlich, es kommt keine Erweiterung mehr und die Entwickler arbeiten schon ARK 2. Aber jetzt hat das Studio Wildcard die Erweiterung ARK Genesis vorgestellt. Die soll in zwei Teilen erscheinen: Der Release des ersten Teils von Genesis ist im Dezember 2019. Die neuen Features und Kreaturen klingen spannend.

Update 23. Januar 2020: Der erste Teil des DLCs Genesis wurde verschoben. Release ist nun am 25. Februar 2020. Teil 2 ist nun für den Winter 2020 geplant.

Das ist die Situation: Eigentlich dachte man, das Survival-MMO ARK Survival Evolved erhält nur zwei Erweiterungen nach dem Release im August 2017:

  • Im Dezember 2017 erschien Aberration, mit dem Untergrund
  • Im November 2018 kam Extinction heraus, ein apokalyptischer DLC

Es war bekannt, dass die Entwickler sich schon mit der Idee eines „ARK 2“ beschäftigten und ihr neues MMO Atlas lief ja auch bereits. 2019 wurde es relativ ruhig um ARK Survival Evolved.

Aber die Entwickler sagen nun: ARK läuft so gut und ist konstant in den Top 10 auf Steam. Daher gönnt man dem Titel doch eine längere Lebenszeit, als eigentlich vorgesehen war.

ARK-Genesis

ARK Genesis hat Release 2019 und 2020

Das ist jetzt die Überraschung: Das Studio hat angekündigt doch noch eine 3. Erweiterung für ARK Survival Evolved zu bringen. Auf einer Teaser Page wurde von Fans die Nachricht „Das ist nicht Ark 2“ entschlüsselt und dann kam auch schon die Ankündigung:

  • Die erste Hälfte von Genesis wird im Dezember 2019 erscheinen
  • Die zweite Hälfte kommt dann im 2. Halbjahr 2020

Es ist sogar bereits ein Ankündigungs-Trailer für ARK: Genesis live.

Neue Map, Kreaturen und ein sprechender Helfer

Was kommt neu? ARK Genesis bringt:

  • Eine neue Map mit vulkanischen Regionen. Es soll auch ein „irres Schneeberg-„Biome geben.
  • Eine neue Story
  • Neue Kreaturen
  • Und die erste Figur in ARK, die sprechen kann HLN-A (Human Learning Neural Aid), eine KI
ARK-Survival-Genesis

Neue schwimmende Basis

Das weiß man schon über die Kreaturen: Es sind 3 Kreaturen bekannt, die mit Genesis kommen

  • Auf der Riesen-Schildkröte könnt Ihr eine Festung errichten. Die Schildkröte kann im Wasser schwimmen und sogar mit der Basis abtauchen. Auf dem Rücken der Schildkröte werden Ressourcen wachsen.
  • Dann hat man ein eigentlich süßes Haustier entdeckt, das sich aber in ein Riesen-Monster verwandelt, wenn es mit „Element“ in Berührung kommt
  • und eine riesige Vulkan-Echse ist zu sehen

Sieht so aus, als ist ARK 2 doch weiter weg, als man bislang angenommen hat, und als bleibt uns ARK Survival Evolved wenigstens noch bis 2020 erhalten.

Die 10 besten Survival-Games in 2019 für PS4, Xbox und PC
Quelle(n): PC Gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
RaZZor 89
RaZZor 89
9 Monate zuvor

Schade. Hatte gehofft das ARK 2 im Zeitraum der Ps5 kommt. Bessere bzw mit optimierter Engine damit das Teil auch mal anständig läuft

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
9 Monate zuvor

Wer weiß – ich denke mal, es ist klar, dass es 2019/weit 2020 nicht kommen wird.

Aber vielleicht dann Ende 2021 odder im Laufe des Jahres. Die haben ja mittlerweile auch andere Möglichkeiten, zu entwickeln.

Ich glaube, die haben jetzt erkannt, dass sie mehr davon haben, bei ARK zu bleiben und die IP erstmal zu nutzen, als mit Atlas was Neues aufzubauen.

Das ist zumindest das, was ich so aus diesen Handlungen herauslese.

Rush Channel
Rush Channel
9 Monate zuvor

kurze frage, wie weit ist die optimierung für ark vorangeschritten, habe es 2018 das letzte mal gezockt, und war nochimmer enttäuscht. Haben die auch die Animationen in den Griff gekriegt ?
Das spiel hat echt laune gemacht, aber war aufjedenfall eine Baustelle wo ich es gespielt habe.

Dave
Dave
9 Monate zuvor

ja, schade, dass sie auf atlas gesetzt haben, als erstmal bei ark zu bleiben. glaube nach sowas wie atlas hat auch niemand gefragt… aber die entwickler sind ja dafür bekannt immer was neues entwickeln zu müssen, statt sich auf ihre stärken zu konzentrieren. extinction war jetzt auch nicht so der große wurf. nachdem abberation schon enttäuscht hat. meine meinung.

larsdebruyn
larsdebruyn
9 Monate zuvor

wurde mit ark nie richtig warm, aber trotzdem erfreulich, dass das spiel nun ein weiteres DLC rausbringt und solch konstante Spielerzahlen vorweisen kann. Vlt. schau ich es mir ja wieder einmal an.

Für mich wirkte das Spiel leider immer ein wenig wie unfertig. Schlechte Grafik, keine vollständige deutsche Übersetzung etc.. Ist ARK immer noch so halb deutsch halb englisch übersetzt? Weiss das jemand? (zocke auf PC)

Kendrick Young
Kendrick Young
9 Monate zuvor

schlechte grafik? 0o

BladerzZZ
BladerzZZ
9 Monate zuvor

Schlechte Grafik kann ich auch nicht nachvollziehen? Die Grafik ist so gut deswegen läuft das Game auf eher schlechten Rechnern (oder Konsolen) eher so lala. Ich weiß ja nicht so richtig welches Bild du von Ark hast aber das solltest du mal updaten wink

Dave
9 Monate zuvor

Es ist schon seit Jahren komplett deutsch und Grafik hängt massgebend vom PC ab.

phreeak
phreeak
9 Monate zuvor

Schlechte Grafik? Auf was spielst? nem Pentium 2?

Dave
9 Monate zuvor

Man kann ja über ARK sagen was man will. Tatsache ist- es hat über Jahre konstant seine 30k+ Spieler und ich muss sagen, dass ich den Satz „Okay ich bin durch mit ARK…never again“ selbst schon 2-3x gesagt habe. Dennoch kommt es immer mal wieder „auf den Tisch“. Ich habe in inzwischen knapp 30 Jahren aktivem Gaming kein Spiel mit diesem wiederspielwert gekauft…schon gar nicht für 20€. Sicherlich mögen andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben – für mich war es wahrscheinlich nach etlichen Jahren Themepark endlich mal ein Fenster, zu welchen Freiheiten MMOs in Zukunft im Stande sind -und das hat mich total motiviert und tut es immer (mal wieder) noch. Darum zögere ich auch nicht, jedes seiner „Derivate“ zu spielen (ConanExiles, Dark and Light, ATLAS) – und muss sagen – bei keinem der Spiele hab ich die geringen Anschaffungskosten bereut und mindestens 100 Spielstunden versenkt smile

Inzwischen kann man das Spiel mit einem halbwegs aktuellen Mittelklasse PC auch ordentlich genießen: ich habe die letzte Session auf nem Asbach 2500k mit GTX1070 in Ultra durchweg (auch mit großer Base und vielen Tieren) im Bereich über 50 FPS spielen können (nicht berauschend aber doch angenehm). SSD ist inzwischen beim Gaming sowieso Standard. Hab lange nicht gespielt aber Richtung Herbst peilen meine Mates und ich eine „Runde“ (idR 2-3 Monate) ARK Valguero an. Mal sehen wie sich mein Ryzen und die RTX2070 schlagen smile

Landon
Landon
9 Monate zuvor

Wird die im Seasonpass dabei sein? Steht das schon irgendwo?
Ist übrigens dann die 4 (Scorched earth gabs auch noch ;))

Edit: nope ist ein extra pass für 30€… na super

Dave
Dave
9 Monate zuvor

ach ich weiß nich. vielleicht, wenn sie endlich mal das UI modernisieren und endlich die performance verbessern. jedes mal 3 sekunden warten, bis sich das menü öffnet verdirbt mir mittlerweile den spaß.

Dave
9 Monate zuvor

Kann ich nicht bestätigen, weder Performance noch irgendwas mit Wartezeit im Inventar. Mal geprüft ob es am PC oder eventuellen Mods liegt?

Dave
Dave
9 Monate zuvor

eher an der Optimierung für PS4

Dave
9 Monate zuvor

Hm, ich spiele derzeit auf Xbox one X…geht alles super.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.