Bei Apex Legends denken alle: Dieser Spieler cheatet – Dabei hatte er nur Mega-Glück

Ein Spieler hat in Apex Legends außerordentliches Glück gehabt. Fast zu viel Glück, meinen einige – und prompt erhielt er auch einen Bann. Der Senior Designer kümmerte sich dann persönlich um sein Schicksal.

Um wen geht es? Dem schwedischen Streamer und ausgesprochen guten Spieler Otto „ottr“ Bostrom ist dieser einmalige Schuss gelungen. Ottr spielt Apex Legends auf einem semi-professionellen Niveau für die italienische eSports-Organisation Hic Sunt Leones Esports.

Einigen Fans ist er auch schon aus Overwatch bekannt, wo er sich als Zarya- und D.Va-Spieler einen Namen gemacht hat und mit seinem Team einige Siege in Turnieren eingefahren hat.

Ottr ist so gut, dass Community denkt, er cheatet

Das war die Situation: Zu seinem Bann kam es, als ottr mit seinem Team in ein Feuergefecht mit einem anderen Team geraten ist. Nachdem er Schüsse von weiter unten gehört hat, betrat er eine der großen Hallen, die beispielsweise bei Repulsor herumstehen, vom Dach aus.

Von oben her konnte er einige Gegner sehen und eröffnete mit einer R-301 sofort das Feuer. Er erwischte einen Spieler und als er sich gerade über das Geländer schwang, tötete er mit einigen weiteren Kugeln einen zweiten Gegner.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Für Zuschauer sah das aus, als hätte ein Aimbot auf den Kopf des Gegners gezielt. Ottr bat noch seinen Chat: „Clipt das bloß nicht!“ Aber Cheater sind ein ernstes Problem in Apex Legends und so wurde nach einem Bann für ottr gerufen.

So bewies ottr seine Unschuld: Ottr selbst besuchte die entsprechende Stelle im Spiel später selbst, um zu beweisen, dass es sich bei seinem besonderen Schuss nicht um einen Aimbot gehandelt hat. Es liegt einfach an einer Mechanik des Spiels.

Wenn ein Spieler sich mit einer gezogenen Waffe oder schießend über ein Geländer schwingt, verzieht die Waffe ruckartig. Das sieht dann aus wie bei einem Aimbot. In ottrs Fall befand sich der Kopf des Gegners nur zufällig genau an der Stelle, auf die die Waffe zielt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Den Bann erhielt ottr aber zumindest vorläufig dennoch. Apex Legends geht seit einiger Zeit hart gegen Cheater vor, die sich sogar deswegen beschweren.

Wie ging es danach weiter? Nach seinem Bann wandte sich ottr an die Entwickler direkt. In einem Tweet bat er darum, doch bitte wieder freigeschaltet zu werden. Eigentlich reagieren die Entwickler auf solche Bitten aber nicht.

In ottrs Fall machte der Senior Designer Chin Xiang Chong jedoch eine Ausnahme. Da ottr nur etwa zehn Minuten vor dem Start der Apex Pro League gebannt wurde, an der er teilnehmen wollte, kümmerte sich der Entwickler persönlich darum.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Er erkannte, dass es sich nur um Glück und nicht um einen Cheat handelte und sorgte dafür, dass der Bann rückgängig gemacht wurde. Glück gehabt. Andere Spieler, die tatsächlich cheaten, haben kein solches Glück:

Weil er cheatet: Angehender Profi verliert Vertrag in Apex Legends
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
LIGHTNING

Sieht schon sehr nach Cheat aus. Bis man eben das zweite Video sieht und die Waffe genau zu dem Punkt verzieht, wo vorher der Spieler stand. 😀
Wäre vermutlich auch nie gebannt worden, wenn der Typ da nicht schon ultra low gewesen wäre.

Das ist halt das Problem mit dem Einschätzen von Cheats durch Menschen. Ist genau wie vor Gericht sehr fehleranfällig. Besser wäre es entsprechende Software zu bauen, die Mausinput erfasst und mit Crosshairbewegung vergleicht. 🙁

Alder

Bin ich der einzige der es extrem lustig findet dass der Senior Designer „Chin Xiang Chong“ (Sching Schang Schong) heißt? XD

D1avolus

Made my Day XD

Joey

Schuldig bis zum Beweis der Unschuld. So funktioniert das Internet und die Länder in denen ich nicht leben will.

Sophie Proudm

Wenn selbst die Entwickler nicht mehr richtig entscheiden können , ob einer Cheatet oder nicht …

Zokc

also ich kann es verstehen wenn die Leute denken das war ein Cheat…

Steed

Solche paranoia gibt es nicht grundlos aufm PC ???? in letzter Zeit cheaten die sich aber auch gegenseitig den arsch zu vor allem in battle royal games.

Max O.

Echt nervig sowas. Da hat man ne gute Runde, viele tolle fights und dann – am Ende – rasiert ein Heini alle anderen 4 verbleibenden Squads weg. Immer schon verdächtig, wenn da ein Low-Level mit der Badge „in einer Runde über 20 Kills“ ankommt. Klar, kann ein Smurf sein, aber im Ranked ist das trotzdem eher unwahrscheinlich. So viele Gegner muss man in einer Runde erstmal finden!

Steed

Ich war immer ein PC Spieler habe auch einen PC mit dem ich aktuelle spiele problemlos spielen kann, aber ich hab mir angewöhnt die meisten online Spiele auf Konsole(ps4) zu zocken(vor allem shooter) aufgrund des cheater Problems aufm PC.

Meine Meinung nach war cheaten noch nie so mainstream wie heut zu Tage, kaufst dein cheat für paar Euro installierst ihn und los gehts. Selbst updaten tun die Dinger sich heut zu Tage und die leute die sowas benutzen für die ist es das normalste auf der Welt.
Hinzu kommt noch das durch f2p das ganze nochmal zusätzlich erleichtert wird aber selbst b2p hilft da nicht gegen dank key sellern.

Da ist das ganz normal das man paranoid wird und sich nicht mehr sicher sein kann war das jetzt ein cheater? Oder Glück? Oder jemand der drauf hat?
Die cheater wollen es nicht merken oder den ist es scheiß egal das viele gute Spiele dadurch zerstört wurden.

Max O.

Normalerweise hinterfrage ich mich eher selbst, als dass ich jemanden als Cheater bezeichne. Bei den meisten Shootern (z.B.: BF 1 u. V) ist die Time-to-kill recht kurz, sodass man kaum nen Unterschied sieht (sofern man nicht durch Wände oder von der anderen Seite der Map einen One-shot->Headshot kassiert).

Bei Apex sieht man es aber deutlich besser – lila Schild und in weniger als 1 Sekunde weg bedeutet, dass dich dein Gegner eigentlich nur in den Kopf trifft. Bei solchen Aktionen schaue ich demjenigen noch ein Weilchen zu. Da sieht man dann meist recht schnell ob Cheat oder Pro. Und eigentlich sollte auch jedem Spieler bekannt sein, dass die Animation beim über Hindernisse springen etwas ruckelt und verzieht.

Trotzdem spiele ich Shooter weiterhin auf dem PC. Vielleicht ist eine meiner Persönlichkeiten ein kleiner Masochist^^

Steed

Ja das ist das tolle an einer killcam man sieht gleich ob man kacke in dem moment war oder den arsch weg gecheatet bekommen hat und beides ärgert einen das eine weniger das andere mehr ????.
Ich spiel nur noch squad auf PC als reinen shooter weil es den nicht auf Konsole gibt aber auch noch andere Spiele werden dem PC nie ganz entsagen können.

D1avolus

Naja, „cheaten“ ist auf Konsole auch möglich. XIM Apex, Cronos Max und Co. sag ich nur. Maus und Tastatur mit Scripte an der Konsole ist nix anderes als Cheaten und kommt immer häufiger vor.

Steed

Hardware cheating ist nicht ansatzweise so schlimm wie Software cheatin auch kacke aber nicht so ein Problem wie software.

Klar hat man ein Vorteil mit Maus und Tastatur auf Distanz gegen nen Controller aber es ist kein Auto aim, zudem sind diese ganzen Adapter in meinen Augen Schrott.
ich hab mal bei einem ehemaligen Kollegen solche Dinger getestet und er behauptet das sei wie aufm PC aber das war es absolut nicht da ich aufm PC schon seit Jahren zocke merkte ich sofort das diese Adapter schwammig von der eingabe sind.

Zudem(sprech jetzt nur von der Ps4 weil ich von der Xbox one keine Ahnung hab) ist das Reportern von cheaten auf der Konsole kinderleicht, man meldet den Spieler einfach und es sind automatisch die letzten 15min gameplay mit dabei.
Man muss keine Aufnahme wie auf dem PC starten und sich nochmal den arsch weg cheaten lassen damit man ein Beweis hat.
Auch ist das cheaten auf Konsole mit einen höheren Risiko und meistens mehr Aufwand und Kenntniss verbunden wo du aufm PC die cheat Software einfach runterläds installierst und fertig.

In meiner gesamten ps4 playtime(seit release) hatte ich bis jetzt ein cheater auf der Konsole das war in Gta5 er war unsterblich durch nen glitch und wurde von Sony gebannt.

Sry das soll kein PC vs Konsole gebashe werden aber was das angeht hat der PC aktuell einfach durch sein offenen System und den zu geringen Auswirkungen der strafen verkackt und es wird nicht besser.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x