Apex Legends: Wichtige Änderung im Kampf gegen Cheater kommt

Hacker treiben seit einiger Zeit ihr Unwesen im neuen Battle-Royale-Hit Apex Legends. Anscheinend wird das Problem immer größer. Aber laut einer Meldung will Entwickler Respawn nun gegen die Schummler vorgehen.

Das ist der Plan von Respawn: Die Entwickler planen, ein Melde-System für Apex Legends einzuführen. Spieler können dann vermutlich verdächtiges Verhalten anderer Spieler direkt im Spiel melden.

Das bestätigte der Product Manager von Apex Legends, Lee Horn, auf reddit. In dem Thread ging es um dieÄnderungen im neuen Patch von Apex Legends.

Auf die Frage, was gegen die Hacker gemacht werde, schrieb Horn:

Ein detaillierterer Post über Cheaten kommt noch, ich will Jay [, dem Community Manager,] nicht das Rampenlicht stehlen, aber ein Melde-Feature ist definitiv unterwegs.

Leeeeeee-RSPN auf reddit

Wie genau das Feature aussehen soll, ist dabei noch nicht bekannt. Aktuell können Cheater und Hacker nur umständlich über die Website von Origin gemeldet werden. Spieler vermuten deswegen nun einen Button im Spiel, wenn dem vermeintlichen Hacker zugesehen wird.

Apex Legends Banner eines Hackers mit zu vielen Kills
Diesen Hacker hat Apex-Star Dizzy getroffen.

Woher kommt die Entscheidung? Die Meldung ist wohl auch eine Reaktion auf den Aufschrei mehrerer Streamer und Spieler von Apex Legends. Der bekannte Streamer Dr DisRespect hatte kurz vorher einen „Hacker-Alarm“ ausgerufen.

Der Doc war damit nicht alleine. Auch wohl weltbesten Spieler von Apex Legends, Dizzy, sind vermehrt Hacker aufgefallen. Sie hatten auch die Community zunehmend beunruhigt und verärgert haben. Das fehlende Melde-System sorgte bei vielen Spielern von Apex Legends für Frust und Unmut.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

So steht es um Apex Legends: Seit seinem Start am 4. Februar ist Apex Legends durchgehend gewachsen und hat auch Konkurrenten schnell von Twitch verdrängt. Mit mittlerweile über 50 Millionen Spielern wuchs es schneller als Gegenspieler Fortnite.

Trotz einiger Fehler kommt Apex Legends gut an, selbst oder sogar besonders bei Spielern, die eigentlich Battle Royale überhaupt nicht mögen. Laut unserer Umfrage nach einem Monat Apex Legends steht auch die MeinMMO-Community total auf den neuen BR-Hit.

Apex Legends ist das erste Battle Royale, in dem ich nicht ausraste

Der Erfolg und das Genre an sich ziehen aber auch Spieler an, die unfair spielen: Hacker, Cheater und Botter, die teilweise sogar im professionellen Umfeld betrügen. Das lässt sich nahezu gar nicht vermeiden und ist immer ein Grund für Frustration. Es wird sich zeigen, wie effektiv die kommenden Maßnahmen wie das Melde-Feature sein werden.

Was haltet Ihr von der kommenden Änderung?

Viele Spieler hoffen auf baldige Änderungen. Vielleicht ja mit Season 1, die noch immer kein konkretes Startdatum hat:

Wann beginnt Season 1 in Apex Legends? Neue Gerüchte tauchen auf
Quelle(n): Dexerto, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Greeko Alexiou

das spiel braucht ne kill cam manche werden aus frust melden weil sie schlecht sind und gute spieler nicht von cheatern unterscheiden können das wird nichts bringen

TetsuyaLP

Ist ja nicht so das sie direkt wieder einen Account erstellen können. Idioten Developer

André Saxeus

Joa cheater haben halt ein probPro, was sie kompensieren müssen. Ich frag mich, wie manche 4000+ Kills haben können. Haben die keine andere Beschäftigung?

bl4ckb0l7

Wie kommst Du darauf, dass ich BFV nicht spielen würde?
Ein Fakt ist überprüfbar und ein Fakt wird nicht zum Fakt, nur weil ein Einfaltspinsel das behauptet.
Wo sind die Argumente und Belege, die aus Deinen Thesen Fakten machen?

Lassen wir’s gut sein, ich habe meinen Punkt zwei mal klar gemacht und damit ist’s für mich durch.

bl4ckb0l7

Ok, jetzt wirst Du frech und die Argumente gehen Dir aus. Lassen wir das.
Nur weil you der Meinung bist, jemand könne nicht so gut sein und sei ein Cheater und der werde nicht gebannt, also passiere nichts, sind das alles noch keine Fakten.

Gewuerzwiesel

Keine Ahnung wie weit du dich auskennst, aber ein Hardware Bann ist heute keine Lösung mehr, da es ausreichend Wege gibt dies aufzuheben, hardware spoofer. Es gibt auch Internetseiten die es einem einfach machen und bereits ein automatisierten Ablauf anbieten um sich in 1-2 min ein neuen Origin-Account zu erstellen. Das einzige was Hacker/ Cheater/ Betrüger abschreckt ist Geld für ein Spiel auszugeben. Solange Spiele kostenlos angeboten werden, werden die Angebote von Hacks sprudeln und Käufer werden sich nicht fürchten, den ein Ban schadet niemanden, da man nichts verliert. Anders wäre es wenn das Spiel Geld kosten würde, da sich die Benutzter behutsamer geben würden und bei einem erfolgreichen Ban ggf. auf das Spiel komplett verzichten oder mit einer neuen Version legal von neuem Beginnen.

slimenator

Sollen sie machen! Wenn von den gemeldeten sich 5% als echte Cheater entpuppen, hat es sich schon gelohnt! Natürlich nur mit Hardware Bann!

Gewuerzwiesel

Ka wie weit du dich auskennst, aber ein Hardware Bann ist heute keine Lösung mehr, da es ausreichend Wege gibt dies aufzuheben, hardware spoofer. Es gibt auch Internetseiten die es einem einfach machen und bereits ein automatisierten Ablauf anbieten um sich in 1-2 min ein neuen Origin-Account zu erstellen. Das einzige was Hacker/ Cheater/ Betrüger abschreckt ist Geld für ein Spiel auszugeben. Solange Spiele kostenlos angeboten werden, werden die Angebote von Hacks sprudeln und Käufer werden sich nicht fürchten, den ein Ban schadet niemanden, da man nichts verliert. Anders wäre es wenn das Spiel Geld kosten würde, da sich die Benutzter behutsamer geben würden und bei einem erfolgreichen Ban ggf. auf das Spiel komplett verzichten oder mit einer neuen Version legal von neuem Beginnen.

slimenator

Das kenne ich tatsächlich nicht! Was soll der Dreck, dann sollen die sich was einfallen lassen…das heisst also F2P gleich Cheater Grab?

Gewuerzwiesel

Hm, F2P ist nicht immer gleich Cheater Grab. Fortnite war zu beginn eine sehr harte Nuss, obwohl es F2P war, jedoch hat Epic anscheint ein sehr gutes Anti-Cheat-System. Aber wie immer, was viel Aufmerksamkeit erregt und dazu noch F2P, ist es immer nur eine Frage der Zeit, bis einer den Durchbruch hat, um die ersten ESP/ Wallhacks anzubieten und später Aimbot etc, was es nun auch so schon länger für Fortnite gibt. Apex hingegen war zu Beginn ein leichtes, sodass es nach wenigen Tagen erste ESP/Wallhacks gab und kurz darauf Aimbot und co. Man wird niemals ein F2P Spiel mit solch einer Reichweite an Spielern frei von Hackern betreiben können, da diese Spieler, die Betrügen, nichts zu verlieren haben. Riskanter ist es für jene Nutznießer wenn sie tatsächlich Geld in die Hand nehmen, um sich den Zugang zu einem Spiel zu kaufen, da selbst 20, 25 und mehr EURO nach einem oder mindestens nach dem zweiten Ban sehr wehtun, da man schließlich auch für Cheats bezahlen muss, weshalb man sich, nach meiner Erfahrung nach, den Versuch zu betrügen gut überlegt, wenn das Spiel P2P ist. Aber all das interessiert jenen Publisher recht wenig, da Unternehmen Gewinn orientiert Arbeiten müssen und Apex niemals so rasant groß geworden wäre, wenn es Geld kosten würde. Siehe PUBG und Fortnite. Wahrscheinlich, wir wissen es nicht, hätte Fortnite damals nicht ein so großen Sprung im Battley Royal gemacht, wenn es genauso viel gekostet hätte wie PUBG, wobei da auch andere Dinge eine Rolle spielen. COD BLOPS 4 BR hatte niemals die Chance ein ernsthafter Konkurrent zu Fortnite zu werden, da es einfach „so viel Kostet“, obwohl es Apex sehr nah kommt. Jetzt gibt es zwar den BR Modus separat zu kaufen, doch das kam viel zu spät. Aber es gibt auch Beispiele wie The Division 1, das zwar 50 EURO damals gekostet hatte, jedoch hatte es Ubisoft beinahe ein halbesjahr ignoriert, wie deren Spiel auf das extremste auseinender genommen wurde, weshalb Fliegen, Teleporten, unendlich Ammo usw. ein Witz waren. Ich bin gespannt wie viel sie daraus gelernt haben und dem entsprechend The Division 2 „schützen“, da sonst der PVP Aspekt wieder unspielbar wird und damit ein großer Teil des Spiels selber. Das ist aber nur ein Beispiel von vielen. Wenn man eben an der falschen Stelle spart, dann wird man am Ende dafür abgestraft und zerstört sein Kunden Spielspaß.

bl4ckb0l7

Solange Du Deine unbewiesenen Thesen als Tatsachen verkaufst, kannst Du Dir die Welt natürlich hindrehen, wie Du es brauchst. 🙂

bl4ckb0l7

Ich möchte damit sagen, nur weil jemand gut ist, muss er noch lange nicht cheaten.
Und nur weil einer nicht gebannt wird, heißt das nicht, dass nichts getan wird.

bl4ckb0l7

Hmm… Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird?

bl4ckb0l7

Siehe Battlefield und Co bringt einfach null

Wie kommst Du darauf, dass das nichts bringe?

survivalspezi

In den wenigen Kommentaren sieht man schön wie unreflektiert manche User an die Sache heran gehen.
Ich bin ein überdurchschnittlich guter Spieler mit viel zeit. Aktuelle Gewinnchance ca. 40% Top 3 Platzierungen mit durchschnittlich 4,1 Kills. Ich habe in den letzten 120 Stunden Spielzeit bei Apex Legends gerade mal 2 Cheater gesehen.
Meine Kumpels sind Causal Spieler und im Skill deutlich unter mir und ich kenne deren Aussage immer wieder. Cheater hier, Cheater dort… viele Menschen sind schlecht darin die Wahrheit zu akzeptieren. Statt einfach mal einzugestehen, dass man einfach nichts getroffen hat. Ich finde das auch gar nicht schlimm, denn nicht jeder wird in etwas gut bzw. bedarf viel Übung.
Dennoch bin ich bei solchen Melde Funktionen immer vorsichtig. Wie oft wird Mendo, Dizzy, oder Shroud von Randoms gemeldet? Das möchte ich gar nicht wissen…

Die Sache ist: Low Skill Spieler beschuldigen Mid Skill oder höher immer als Cheater
Mid Skill Spieler halt High Skill Spieler, und High Skill Spieler halt Pro Spieler… das wird sich nicht ändern.

bl4ckb0l7

Ich gebe Dir recht und widerspreche Dir gleichzeitig.

Ja, ich glaube auch, es wird zu oft und zu vorschnell Cheater geschrien. Ich bin ein durchschnittlicher Spieler mit wenig Zeit, aber bei AL hat mich der Ehrgeiz gepackt, nachdem ich festgestellt habe, dass ich nur Kanonenfutter bin.

Ergo habe ich mir Videos angeschaut und Guides gelesen, mich mit den Einstellungen auseinandergesetzt und im Training geübt.

Ergo bin ich schon besser geworden und kein Kanonenfutter mehr. Bin trotzdem noch Durchschnitt, aber ich gewinne manchmal, hab auch schon ganze Squads alleine geschafft und habe meine kleinen Erfolge. Das reicht mir.

Ich glaube aber auch, dass AL auf PC Cheater hat und finde gut, dass Respawn da etwas unternehmen möchte.

survivalspezi

Verstehe mich nicht falsch, ich glaube auch das die Cheater Seuche eingedämmt werden muss. Nur sehe ich es immer kritische solche „Report“-Funktionen den Spielern zu übertragen.
Ich denke eine vernünftige Integration von Anti-Cheat wäre sinnvoller.

bl4ckb0l7

eine vernünftige Integration von Anti-Cheat

Ich denke, das denken viele, aber das ist technisch nicht so leicht.

Visterface

Ich weiß nichtmal wie man einen Cheater erkennen soll. In meiner ganzen Zockerlaufbahn habe ich noch nie sagen können, dass ist 100% ein Cheater.

BigFreeze25

Wenn man einem Cheater zuschaut fallen einem die Ungereimtheiten recht schnell auf. Da werden dann teilweise Bereiche abgezielt, von denen der Spieler nicht wissen kann, dass dort im nächsten Moment ein Gegner erscheint. Oder aber sein Aimbot zielt in ne Wand, hinter der sich der Gegner befindet, er drückt zu früh ab obwohl er noch keinen gesehen hat. Kein normaler Spieler würde sowas machen.
Oder aber er hat eine unnormale Präzision. Selbst die besten Spieler verfehlen manchmal Schüsse, dass siehst du bei Shroud, das siehst du bei Dizzy. Wenn bei einem jeder Schuss sitzt, ist das schon sehr auffällig.

Visterface

Ja wenn man direkt zuschaut erkennt mans vermutlich schon. Aber Cheater schreit man doch während dem Match bzw. kurz nachdem man gestorben ist. Wie erkennt man es denn während dem Spiel?

En.Es

Einen cheater, erkennt man ja erst nach dem er einen killt.
Wenn du rüstung Stufe drei hast und innerhalb von 2 Sekunden Stirbst, solltest du schon mal die cam auf ihn richten. Nach der nächsten Begegnung mit Gegnern, wirst du es Schon merken. Haben aber auch nur einen gesehen bis jetzt , wo wir uns alle einig waren (ich level 68)

BigFreeze25

Ein Anhaltspunkt ist sicherlich immer wie schnell du gestorben bist in Relation zu deiner Bewegung und zur Distanz des Gegners. Wenn du ne Rüstung Level 3 hast und in 1-2 Sekunden umkippst ist das schon heftig.

BigFreeze25

Gebe dir da Recht. Manch einer übertreibt es mit den Anschuldigungen, bzw. weiß überhaupt gar nicht, woran er einen Cheater erkennen kann. Ich persönlich bin in AL bislang auch nur einem Cheater begegnet, wo ich mir absolut sicher war. Gäbe es wirklich sehr viele Cheater, dann hätte ich mit meinen Jungs nicht so viele Siege, weil gegen nen Cheater kommt man einfach kaum an. Selbst mit Randoms sind Siege aber immer noch möglich.
Wurde auch schon selbst als Cheater bezeichnet, weil ich in Cod einen Gegner durch die Wand erschossen habe, was ein reiner Prediction-Schuss war. Das haben dann alle im Replay am Ende der Runde gesehen und dann war das Geschrei groß…lächerlich sowas.

Lygras Hypocrit

Hacker existieren in jedem Online Game, wie man als Developer da 2019 nicht vorbereitet sein kann ist absolut nicht nachvollziehbar. Vorsichtig sollte man allerdings mit Aussagen von Twitch und Youtube Rockstars a la DrDisrespect sein. Diese Herrschaften sterben ja bekanntlich nur durch entweder

– Lags
– Hacker
– Streamsniper

Dass vielleicht mal jemand einfach besser ist, Gott bewahre…

Gewuerzwiesel

Auch in 20 Jahren wird niemand ein Spiel entwickelt haben, welches man nicht manipulieren. Über all wo Daten verarbeitet werden, wird es Lücken, Bypässe usw. geben. Das einzige was einen Entwickler schützen kann, ist Desinteresse, sodass das es sich für Anbieter diverser Software nicht rechnet dafür zu entwickeln. Aber auch Geld für den Zugang zum Spiel, Pay2Play, kann durch aus hilfreich sein, da man die Cheater durch einen Ban empfindliche trifft, wenn sie zuvor Geld für das Spiel und den Hack bezahlt haben. So wie in diesem Fall von Apex, Fortnite und co, Free2Play, ist es absolut kein Wunder, das sich die Hacker auf die Massen von Spieler freuen und fleißig das Geld/Bitcoins zählen. Denn wenn man als Cheater in einem Free2Play-Titel gebannt wird, so erstellt man sich in weniger als 2 Minuten ein neuen Account und ggf. bei einem Hardware Bann, führt man ein Hardware spoofer aus, um auch diese Maßnahme auszuschließen.

Lygras Hypocrit

Junge, es geht hier nicht um irgendeinen sophisticated next level hacker protection shit. Es geht um eine pupsige ingame Report Funktion, chill mal deine Basis.

lars debruyn

Respawn muss endlich was dagegen tun! Langsam wird es richtig eklig. Wir hatten gestern auch einen Cheater im Spiel mit knapp 2k kills?! Dieser hier im Bericht hat über 3k kills, das kann es doch nicht sein das solche Leute so ewig lang anderen Spieler den Spass verderben?!

IP-Bann raushauen und die Sache wäre erledigt…. ist das den so schwierig? Ich meinte Overwatch hätte doch solche IP-Banns auch rausgehauen als kurz nach Release, illegale Spielkopien gemacht wurden…

Ähre

…….eben nicht lol. Ipban bringt garnix. Einfach vpn und schon neuer account.

lars debruyn

ups ok . kenn mich ehrlich gesagt zu wenig damit aus doch ich meinte wie bereits oben gesagt das overwatch IP-Banns raushaute und so das Kopien-Problem stark eingrenzte. es wäre sicher mal ein Anfang 🙂

Mr. Snaikes

vor allem sind 2k – 3k Kills gar nichts… Wenn du mal die Streamer anschaust die im Durchschnitt rund 4k Kills haben.

lars debruyn

topstreamer bzw. spieler wie shroud und dizzy haben das doppelte. Dizzy hatte gestern im Stream fast 11k kills haha. Aber mir geht es mehr drum, das es cheater gibt die soviele Kills mit ihren cheats machen können ohne gebannt zu werden. das ist doch eigentlich das problem! egal ob 2k oder 3k kills, die sollten nach max . 100 gebannt werden.

bambule

Häh?

Mimmi124

Neeeeeeeeein, bitte nicht? Q_Q
Das Ende vom Lied ist doch dann wieder nur das Leute die man nicht mag, weil sie keine agressiv-offensive Kampfweise haben, gemeldet werden… toll…. dann kann ichs ja gleich deinstallieren -.-
Zum kotzen.

Ähre

Ha na und ? Was ist mit dir ?! Als ob jeder spieler der gemeldet wird letztendlich auch gebannt wird. Natürlich wird respawn den spieler bzw die matches untersuchen und nur bannen wenn auch gecheatet wird. Als ob die einfach leute bannen die von irgendwelchen idioten gemeldet werden, wenn diese garnichts verbotenes getan haben. Soweit kannst du glaube ich auch selber denken.

Mimmi124

Wenn du wüsstest.

Derman Erde Im Iglu

Kein problem, wenn du denn nicht cheatest

Mimmi124

Pfff, als hätte ich so einen primiviten Quatsch nötig. Cheaten ist was für pussis 😀

InspectorXyto

wenn mir mal ein Cheater über den weg läuft mach ich ihn fertig kalt… ich bin vorbereitet…

https://uploads.disquscdn.c

LIGHTNING

Leider ist Melden bei kostenlosen Spielen relativ sinnfrei, wenn man sich einfach nen neuen Account anlegen kann. Hier müsste erstmal sowas wie Adressüberprüfung eingeführt werden. Wird aber wohl nie kommen …

Ähre

Sinnfrei würde ich nich sagen. Ich denke nach dem.10ten ban hat auch irgendwann ein cheater keine lust mehr neuen account zu machen etc.
Aber an sich hast du recht, bans müssten an die hardware adressen gekoppelt sein und nich ip gebunden.

Gewuerzwiesel

Hardware Bans sind ebenfalls sinnlos, da es das sogenannte Hardware spoofen gibt, weshalb Hardware Bans schon Langezeit ein Witz sind. Selbst IP ist nutzlos. Das einzige was einem Cheater abschreckt ist Geld. Wer Geld für den Zugang zu einem Spiel bezahlt, wird sich nach einem Ban sein verhalten überdenken. Heutzutage ist es auch kein Problem mehr neuen Account für Origin und co zu erstellen, da es Anbieter im Internet gibt, die ein automatisierten Ablauf anbieten, weshalb in weniger als 2 min ein neuen Account erstellt hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x