Apex Legends entschuldigt sich für Skins in Lootboxen – Macht 12 kaufbar

Beim Shooter Apex Legends hat sich der Entwickler Respawn für die Skins beim neuen Event „Iron Crown“ entschuldigt. Die kosmetischen Item waren nur in Lootboxen zu erhalten, Spieler mussten ihrem Glück vertrauen. Jetzt bringt Respawn 12 der Skins in den Shop. Allerdings sind sie recht teuer.

Was war das Problem? Als das Event „Iron Crown“ startete, kam bei den Spielern rasch Frust auf. Denn es waren jetzt zwar 24 neue Skins für Legenden und Waffen im Spiel. Die gab es aber nur über Lootboxen. Spieler wussten also nicht, welchen der neuen Skin sie bekommen, wenn sie sich eine Box für 700 Apex Coins, etwa 7 €, holten.

Einen besonderen Skin für Bloodhound gab es nur für den, der alle 24 Skins aus den Boxen kaufte und dann noch mal 3500 Münzen drauflegte. Dadurch kostete dieser spezielle Skin 190 Euro.

Besonders regte die Leute aber auf, dass sie Lootboxen kaufen mussten, auch wenn sie nur einen speziellen Skin für ihren Lieblingshelden wollen. Da entsteht rasch das Gefühl, man zieht eine Menge Nieten und schmeißt Geld für was raus, das man gar nicht will. Die Proteste der Spieler waren in den letzten Tagen gewaltig.

apex-teuer-event-01

Respawn: Wir haben unser Versprechen gebrochen

Das sagt Respawn jetzt: Nun meldet sich Entwickler Respawn in einem Blogpost zu Wort, kommentiert die Situation und kündigt Änderungen für die nächste Woche an. Es heißt:

Mit diesem Event hat Respawn sein Ziel verfehlt, ein Weltklasse-Spiel zu machen. Respawn hat sein Versprechen gebrochen, indem man die Lootbox zum einzigen Weg machte, um jene Skins zu erhalten, die viele für die coolsten Skins in Apex Legends überhaupt halten.

Respawn entschuldigt sich dafür und sagt, man lerne gerade unheimlich viel, wie es so ist es, ein Free2Play-Spiel live zu betreiben. Man müsse hier klarer kommunizieren und die Erwartungen besser setzen.

Respawn ist es wichtig zu betonen, dass man in Apex Legends keine Vorteile verkauft. Man sagt, dass das Geld, was man durch solche Events einnimmt, dazu dient, mehr Inhalte zu erstellen, der dann für die Spieler kostenlos sind.

Apex-Legends-Skin-Liste

1800 Coins für Direkt-Kauf – 700 für Lootbox

Das ändert sich nun: Ab dem 20. August kommen 12 Legendären Skins in den Shop für je 1800 Coins, den „normalen Preis für legendäre Skins.“ Die können dann direkt gekauft werden.

Spieler können auch weiter Lootboxen für 700 Coins erwerben.

In Zukunft will man bei Events immer auch einen Weg bringen, Skins zu kaufen, ohne dass Spieler über Lootboxen gehen müssen.

Wann gibt es welche Skins?

  • Pathfinder, Lifeline, Wraith, Wattson und Alternator gibt es vom 20. August bis zum 22. August
  • Gibraltar, Mirage, Bloodhound, R-99, RE-45 gibt es vom 22.August bist zum 25. August
  • Peacekeeper, G7, Pathfinder, Lifeline, Wraith – gibt es vom 25.8. bis zum 27.8. – hier sind dann einige Skins das zweite Mal im Shop
apex-mirage-skin-iron-crown

Spieler geben EA die Schuld, finden Skins teuer

So reagieren die Spieler: Auf reddit ist die Stimmung eher negativ. Es ist viel böses Blut gegen EA im Umlauf. Man wirft EA vor, jedes ihrer Spieler so zu behandeln, dass sie Geld aus den Spielern pressen wollen.

Man macht sich daher darauf gefasst, auch in Zukunft auf die Barrikaden zu gehen.

apex-lifeline-skin-iron-crown

Außerdem weist ein anderer Nutzer daraufhin, dass man für die etwa 20€, die ein Skin in Apex Legends kostet, vollwertige Spiele erhält wie Borderlands 2, Overwatch, Doom, Rainbow Six Siege oder einen Game Pass, der dann wiederum zig andere Spiele umfasst.

Generell empfindet man die Skin-Preise bei Apex Legends als hoch.

EA nennt Lootboxen eine recht ethische Überraschungs-Mechanik
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.