5 Tipps vom Profi zu Genshin Impact, die ich als Anfänger gerne gewusst hätte

Jeder fängt in einem Spiel mal an und weiß nicht, was man später vielleicht bereuen könnte. MeinMMO Autorin Lena möchte 5 Anfängertipps mit euch teilen, die sie zum Start von Genshin Impact gerne gewusst hätte.

In Genshin Impact starten täglich tausende neue Abenteurer ihre Reise in Teyvat, der Welt des Spiels. Sie machen sich auf, um ihr Geschwisterchen zu retten. Dabei werden sie liebevoll von Begleiterin Paimon unterstützt und im Tutorial eingewiesen, wie man das Spiel spielt.

Eine riesige Welt voller neuer Dinge, Gefahren und Mechaniken erwarten euch in Genshin Impact, von denen ihr als Anfänger noch gar nichts ahnt. Das Spiel erklärt die wirklich relevanten Sachen auch nicht weiter, gibt euch einen Schubs und schon seid ihr mittendrin.

Ich möchte euch 5 Tipps mit auf den Weg geben, die ich als Anfängerin echt gerne vorher gewusst hätte. Dadurch, dass ich keine Ahnung hatte, habe ich viele Dinge getan, über die ich mich jetzt ärgere. Und die könnt ihr vermeiden.

Wer spricht hier? MeinMMO Autorin Lena, die seit August 2020 das Spiel suchtet und als Anfängerin viele Fehler gemacht hat, die sie euch mit diesen Tipps ersparen möchte. Sie hat bereits etwa 600 Stunden in Genshin Impact investiert und ganz Teyvat erkundet.

Seid ihr ein Anfänger und möchtet wissen, auf was ihr achten müsst, damit ihr später gut gewappnet seid? Dann seid ihr hier genau richtig. Seid ihr schon fortgeschrittene Spieler und möchtet euch in Nostalgie und euren „Fehlern“ wälzen? Dann seid ihr hier ebenfalls richtig.

Artefakte sind anfangs so ziemlich egal

Was sind Artefakte? Artefakte könnt ihr in anderen Spielen mit Ausrüstungen wie Schuhe, Hose oder Kopfbedeckung vergleichen. Ein Charakter kann und sollte fünf Artefakte ausgerüstet haben. Denn sie bestimmen, wie stark eure Figur hinterher ist.

Warum sind Artefakte anfangs ziemlich egal? Ihr findet anfangs viele Artefakte in Kisten und bekommt welche durch Bosse. Die reichen aus, um euch bis Abenteuerstufe 45 (AR 45) zu begleiten. Achtet einfach darauf, dass ihr Artefakt-Sets vervollständigt, damit ihr einen kleinen Bonus erhaltet. Mehr ist nicht nötig.

Was ist an Abenteuerstufe 45 so besonders? Ab Abenteuerstufe 45 erhaltet ihr in einer Sphäre garantiert mindestens ein 5-Sterne Artefakt. Auf die habt ihr es abgesehen und von denen wollt ihr so viele gute Artefakte wie möglich haben.

Wie funktionieren Artefakte? Jedes Artefakt gehört einem bestimmten Typen an, welcher wiederum bestimmte Werte besitzen kann.

  • Slot 1: Blume, besitzt immer Lebenspunkte (LP) als Haupt-Stat, ihr könnt darauf nichts anderes bekommen
  • Slot 2: Feder, besitzt immer Angriff (ANG) als Haupt-Stat, darauf könnt ihr ebenfalls nichts anderes bekommen
  • Slot 3: Sanduhr, kann folgende Stats als Haupt-Stats besitzen:
    • LP %
    • ANG %
    • Verteidigung % (VTD %)
    • Elementarkunde, bestimmt den Schaden, den Element-Reaktionen auslösen
    • Aufladerate %
  • Slot 4: Kelch, kann folgende Stats als Haupt-Stats besitzen:
    • LP %
    • ANG %
    • VTD %
    • Elementarkunde
    • Element-Schaden-Bonus, gibt dem entsprechenden Element einen Schaden-Bonus
    • Physischer-Schaden-Bonus, neutrale Basis-Attacken und heftige Schläge verursachen mehr Schaden
  • Slot 5: Krone
    • LP %
    • ANG %
    • VTD %
    • Elementarkunde
    • Kritische Trefferrate (KT), bestimmt, wie oft ihr kritische Treffer landen könnt
    • Kritischer Schaden (KSCH), bestimmt, wie hoch der Schaden des kritischen Treffers ist
    • Heilungsbonus %, bestimmt, wie viel mehr LP ein Heil-Skill wiederherstellt

Jeder Main-Stat der Sanduhr, des Kelches und der Krone hat eine bestimmte Wahrscheinlichkeit auf dem Artefakt zu sein (via Genshin Impact Wiki). Also ist es möglich, dass ihr für ein richtiges Artefakt Wochen oder Monate farmen müsst.

Außerdem besitzt jedes Artefakt bis zu vier Unter-Stats. Dabei kann jede Artefakt-Art alles als Unter-Stat bekommen, was es auch als Main-Stat gibt. Ausgenommen davon sind Element-Schaden-Bonus und Physischer-Schaden-Bonus.

Die Stats und damit die Artefakte an sich levelt ihr, indem ihr andere Artefakte für sie opfert oder durch die Items „Weihessenz“ und „Weihsalbe“. Die beiden Items bekommt ihr durch Quests oder im Housing von Genshin Impact.

Ein wortwörtlich typisches Beispiel für ein Artefakt.

Wo bekommt ihr Artefakte? Artefakte bekommt ihr aus den sogenannten Sphären. Das sind die Dungeons in Genshin Impact. Sphären findet ihr überall auf der Map und könnt ihr an der Raute mit dem Kreis darin erkennen. Ihr könnt euch zu jeder Sphäre, die ihr entdeckt habt, gemütlich hinteleportieren.

Zudem können Bosse ebenfalls Artefakte fallen lassen. Dazu zählen zwei Artefakt-Sets, die ihr nicht in Sphären bekommen könnt: „Verbeugung des Gladiators“ und „Wanderorchester“ (via Honey Impact).

Wann ist ein Artefakt „gut“? Das lässt sich leider nicht so einfach beantworten, da für jede Figur andere Stats wichtig sind. Grundsätzlich behalte ich Artefakte, deren Unter-Stats mir besonders gefallen. Das sind beispielsweise KT, KSCH, ANG %, Elementarkunde und Aufladerate. Sehr viele Charaktere profitieren von diesen Stats und es kann nie Schaden diese beiseitezulegen.

Bei Haupt-Stats behalte ich eigentlich alles, was ich nicht schon in mehrfacher Ausführung besitze, aber selbst dann tu ich mich schwer etwas mit Potenzial wegzuwerfen. Zu Anfang habe ich da leider kaum drauf geachtet und einfach alles rigoros zum leveln benutzt, wenn ich dachte, dass ich da ein tolles Artefakt habe. Lieber geduldig warten und leveln, wenn es möglich ist, statt wertvolle Artefakte zu verbraten.

Noch ein letzter Tipp: Entscheidet euch bei den Charakteren am besten für einen Weg. Versucht sie nicht durcheinander zu builden. Also nehmen wir beispielsweise Diluc, der ein Pyro-DPS ist. Auf dem wollt ihr viel Angriff, KT, KSCH und Pyro-Schaden haben. Nicht noch zusätzlich LP% als Main-Stat. Damit vergeudet ihr nur Schadenspotenzial.

„Gedeih der Elemente“ – Eure besten Freunde

Was ist „Gedeih der Elemente“? Das gelbe Gedeih der Elemente (ab AR 12 erhältlich) gibt euch Mora, die Währung von Teyvat, und das Blaue (ab AR 8 erhältlich) gibt euch Erfahrungspunkte-Kärtchen. Mora und EP-Kärtchen sind dazu da, eure Charaktere aufzustufen. Ohne das Zeug läuft nichts.

Wenn ihr eure Karte aufruft, könnt ihr das Gedeih der Elemente durch eine Art Wolke in einem Kreis erkennen. In Mondstadt, Liyue, und Inazuma gibt es jeweils zwei davon zu finden. Ein blaues und ein gelbes. Je nach Gebiet variieren die Gegner, aber nicht die Belohnungen.

Die Belohnungen erhöhen sich basierend auf eurer Welt- und Abenteuerstufe (via Genshin Impact Wiki). Leider habe ich das zu Anfang komplett ignoriert und bin direkt zu den Bossen geprescht. Ich wusste nicht, wie wichtig Mora und EP-Kärtchen im Verlauf des Spiels noch werden.

Mein Tipp: Gönnt euch gerade zu Anfang die Gedeih der Elemente. Mit dem Harz ist dann noch nicht viel anderes Sinnvolles anzustellen und Mora und EP-Kärtchen sind nie verkehrt. Egal wie wenig ihr davon anfangs kriegt. Es ist besser als das Harz herumliegen zu lassen. Was Harz ist? Das erkläre ich euch im nächsten Abschnitt.

Harz! Harz! Harz! – Verbraucht oder sammelt es

Was ist Harz? Mit Harz lassen sich Bosse, wöchentliche Bosse, Sphären und Gedeih der Elemente looten. Also benötigt ihr Harz immer, wenn ihr im Spiel weiter voran schreiten wollt. Zuerst hat es den Anschein, als hättet ihr mit den täglichen 160 Harz genug. Aber je weiter ihr kommt, desto mehr wird euch auffallen, dass das Harz knapper wird als ihr vorher angenommen habt.

Möchtet ihr einen Charakter voll aufleveln, kann es sein, dass ihr einen Boss rund 20 Mal besiegen müsst, um das Material von ihm zu bekommen, welches ihr für euren Charakter benötigt. Amber braucht zum Beispiel 46 Fluxfeuersamen als Material, die nur der Fluxfeuerbaum fallen lässt. In der Regel bekommt ihr 2–3 solcher Materialien pro Durchgang. Ein Boss beansprucht dabei 40 Harz.

Was ist zerbrechliches Harz? Das Item „zerbrechliches Harz“ ist sehr wertvoll. Es stellt euch 60 Harz wieder her. Verbraucht es also anfangs nicht zu großzügig und spart es euch auf, um ab Abenteuerstufe 45 fleißig Artefakte zu farmen.

Wie bekommt ihr zerbrechliches Harz? Das Harz bekommt ihr aus dem Erlebnispass, Events, Quests und zur Erhöhung der Abenteuerstufe.

Was ist „angereichertes Harz“? Angereichertes Harz könnt ihr im Tausch für 40 Harz am Alchimie-Tisch herstellen. Dieses Harz macht das farmen von Gedeih der Elemente und Sphären effizienter, da es direkt für zwei Durchläufe zählt, wenn ihr es einsetzt. Ihr bekommt also doppelten Loot für einen Run. Für Bosse könnt ihr es allerdings nicht einsetzen.

Mein Tipp: Schaut also, dass ihr nicht den gleichen Fehler macht wie ich und euch angereichertes Harz craftet, wenn ihr doch an dem Tag Bosse umhauen wollt. Außerdem crafte ich angereichertes Harz immer, wenn ich keine Zeit habe Sphären zu machen. Dann sind die 160 Harz, die man täglich zur Verfügung hat, sinnvoll genutzt und nicht verschwendet.

Deshalb ist auch Abenteuerstufe 45 bei den Artefakten so relevant. Vorher vergeudet ihr euer Harz quasi für Artefakte, die ihr am Ende sowieso zu 98 % austauschen werdet.

Talente der Charaktere aufleveln

Was bringen Talente der Charaktere? Worauf ihr anfangs vielleicht gar nicht achtet sind die Talente der Charaktere und das diese sogar aufgestuft werden können. Der Basis-Angriff, die Elementar- und Spezialfähigkeit lassen sich durch zusätzliche Materialien aufstufen und werden dadurch sehr viel stärker.

Alle Talente lassen sich bis Level 10 erhöhen. Zieht ihr eine Figur doppelt, schaltet ihr Sternbilder frei, die eurem Charakter zusätzliche Fähigkeiten und Boni geben. Sternbild 3 und 5 steigern das Talent-Level der Elementar- und Spezialfähigkeit aller Charaktere um drei Stufen. Das maximale Level dieser Talente ist bisher also 13.

Woher bekommt ihr die nötigen Materialien? Die nötigen Materialien zur Talentsteigerung bekommt ihr, wie Artefakte, in Sphären. Jedoch gibt es hier eine Sonderregelung. Denn manches Material gibt es nur an bestimmten Wochentagen. Ich kann euch das kostenlose Tool Seelie.inmagi (via Seelie.inmagi) empfehlen, welches euch dabei hilft den Überblick zu behalten.

Ab einschließlich Talent-Stufe 7 müsst ihr außerdem wöchentliche Bosse bezwingen, denn die droppen ganz besondere Items, die ihr dann zusätzlich für die Talentsteigerung benötigt. Talent-Level 10 braucht sogar ein spezielles Item: die „Krone der Weisheit“. Sie zählt zu den seltensten Items in Genshin Impact und ihr bekommt sie nur durch besondere Events oder Quests.

Mein Tipp: Lest euch die Talente gründlich durch. Die meisten Charaktere profitieren vor allem von ihrer Elementar- und Spezialfähigkeit. Level 6 ist ein guter Durchschnitt für alle drei Talent-Stufen. Ist eine Fähigkeit jedoch besonders wichtig, kann es sich lohnen es bis Level 8 oder weiter aufzustufen.

Tötet alles, was euch begegnet

Lauft nicht davon: Eine Sache, die Genshin Impact mir beigebracht hat, ist, dass ihr niemals vor Gegnern davonlaufen solltet. Denn sie hinterlassen für euch wertvolle Materialien. Ihr benötigt sie, um Charaktere, Talente und Waffen aufzustufen.

Je mehr ihr täglich davon nebenbei sammelt, desto besser ist es für euch hinterher. Außerdem lassen die Gegner selteneres Material fallen, je höher eure Weltstufe ist, denn mit ihr steigen auch die Monster-Level.

In diesem Sinne: verschont nichts und niemanden.

Genshin Impact: So bekommt ihr ganz leicht 190 Urgestein umsonst

Extra: Bennetts 6. Sternbild ist tückisch

Wer ist Bennett? Bennett ist einer der besten Charaktere im Spiel. Mit seinen Support- und Buff-Möglichkeiten ist er bisher einzigartig und eine wertvolle Ergänzung in jedem Team. Er befindet sich seit dem Release in Genshin Impact, sorgt für ordentliche Heilung und einen kräftigen Angriffs-Boost.

Warum ist das 6. Sternbild von Bennett tückisch? Nichtsahnend hatte ich fix das Glück Bennetts 6. Sternbild freizuschalten, bis ich hinterher erfahren habe, was das überhaupt genau bedeutet: Ihr könnt danach keine neutralen physischen Angriffe mehr ausführen, wenn ihr in Bennetts Spezialfähigkeit steht.

Denn sein Sternbild verleiht der Figur die Pyro-Kraft, was heißt, dass eure Angriffe dann dem Feuer-Typ angehören. Das wollt ihr auf bestimmten Charakteren wie zum Beispiel Razor einfach nicht haben.

Natürlich kann es aber auch nützlich sein, wenn ihr Bennett in einem reinen Pyro-Team spielt. Es steigert nämlich zusätzlich den Pyro-Schaden von Figuren mit Einhändern, Zweihändern und Stangenwaffen, die in Bennetts Spezialfähigkeit stehen, um 15 %.

Seid euch einfach bewusst, dass gewisse Team-Kombinationen nicht mehr so gut funktionieren, wenn ihr dieses Sternbild aktiviert. Es limitiert euren Bennett.

Überlegt euch vorher gut, ob ihr das 6. Sternbild bei Bennett freischalten möchtet. Danach gibt es kein Zurück.

Natürlich möchte ich euch mit diesen Tipps nur helfen und keinem vorschreiben, wie er zu spielen hat. Wenn ich mir mein Harz-Management zu Anfang anschaue, möchte ich mich noch heute dafür schlagen. Jetzt im Endgame bereue ich, dass ich damit umgegangen bin, als gäbe es das, wie Sand am Meer.

Seid ihr Anfänger und haben euch diese Tipps weitergeholfen oder seid ihr schon fortgeschrittene Spieler und wusstet am Anfang auch nichts von diesen Dingen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Wir haben übrigens noch einen Artikel über 7 Einsteiger-Tipps. Dieser behandelt weitere Informationen, die euch als Anfänger sehr nützlich werden können.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Aldalindo

Schön geschrieben und zusammen gefasst ….
sobald man aber an 5* Artefakte kommt, sollte man schon tüchtig farmen und sammeln…so unwesentlich wie manche Leutz das hier in den Coms tuen sind die nicht…Artefaktefarmen frustriert eben mega…deshalb immer ein bisschen; denn manchmal bekommst ein richtig gutes und dann upt es halt nur so semi…und bis man ein “gutes” bekommt😋
auch das mit dem lvl von char kann ich bei manchen hier nicht wirklich unterschreiben: ein festes Team finden das für einen funzt und dann aber auch auf 80+ bringen, mindestens Maindps und subdps; auch support und heiler bringen mehr mit mindestes 80 ( besonders wenn sie über LP heilen)… (d.h. auf 80 uppen um potenziell weiter zu 90 zu gehn), genauso Waffen … über 90 kann man streiten….gerade das uppen auf 80+ bringt oft noch einen guten schub…
Wichtig beim Supportchar und Heiler: kann man sich das uppen der Waffentalente meist sparen oder erstmal zurückstellen; auch gut überlegen ob mir E oder Burst am wichtigsten ist oder beides; denn Talente uppen ist teuer ab 7 bzw 10.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Aldalindo
TadashiYumemoto

Vielleicht kann ich ja auch ein bisschen helfen.

1. Artefakte sind relativ egal. Es schadet allerdings nicht den Charakteren, die Schaden anrichten eine Feder und einen Kelch mit den Schadensbonuswerten zu geben, die zum Spielstil des Charakters brauchen (sofern man entsprechende Artefakte hat). Eine Blume kann auch sinnvoll sein, weil man einen flachen vom Charakterlevel unabhängigen HP-Wert bekommt, der es den Gegner zu Beginn schwieriger macht, dich einfach mit einen Schlag zu besiegen.

Nerderklärungen, wieso die anderen Werte nicht so wertvoll sind:

ANG% erhöht den Grundangriff eines Charakters um den entsprechen Prozentsatz. Dieser kommt ausschließlich vom Level der Waffe und dem Level des Charakters, da man allerdings vor allem zu Beginn beides nicht einfach auf 90/90 bringen kann, ist ANG% entsprechender schwächer. Die Feder hingegen gibt einen festen flachen Wert und daher vor allem zu Beginn sehr viel wertvoller als eine Sanduhr mit ANG%.

Die kritischen Werte sind sehr stark von den Substats abhängig, da man die Substats von 3* und 4* Artefakten allerdings nicht sonderlich oft und nicht sonderlich hoch leveln kann, sind kritische Werte zu Beginn hin nicht sonderlich stark. Außerdem ist auch der Haarreif schwächer.

Die eingesetzten Artefakte lassen sich später in bessere Artefakte investieren, man verliert nicht allzu viele Ressourcen davon.

2. Artefakte sollten zum Schluss gefarmt werden. Wie in dem Artikel bereits erwähnt wurde, kann es aufgrund des „Zufallsprinzips“ Wochen oder gar Monate brauchen, bis man gute Artefakte bekommt. Talentaufstiegsmaterialien oder Waffenaufstiegsmaterialien hingegen wird man nach einer bestimmten Zeit garantiert haben. Außerdem sind die Artefakte-Sphären die schwersten unter den Sphären der Oberwelt. Man wird im Early- und Mid-Game wahrscheinlich nicht sehr erfolgreich sein, wenn man sich ohne jegliche Vorbereitung in eine der Artefaktsphären hineinstürzt.

3. Wenn ihr nicht unbedingt wollt, bringt eure Charaktere nicht auf 90/90, belasst sie einfach bei 80/90. Ihr erhaltet die ganzen Vorteile durch den Aufstieg (etwa dass man seine Talente nun auf bis zu Stufe 10 erhöhen kann, der Aufstiegsstat wird auch maximiert), verschwendet jedoch nicht ein halbes Vermögen, um den Grundangriff des Charakters minimalst zu erhöhen (Nachteil: Ihr nimmt mehr Schaden, weil ihr weniger HP habt und euer genommene Schaden auch von Levelunterschieden abhängt).

Alex

Zum Thema Angriff, etwas irreführend, denn es gibt den Basis Angriff und halt Angriff im gesammten, Basis Angriff kannst du ausschließlich über Waffe und Level steigern, jede weitere % oder flachen Werte wandern nur in den gesammtwert, deswegen ist das in der Detail Anzeige auch immer aufgeteilt, das ist halt mehr oder weniger wichtig für Charaktere wie z.b. Benett die mit ihrem Burst als Referenz zum erhöhen des Angriffs lediglich den Basis wert nehmen, nicht den gesammtwert. Das hab ich auch lange falsch verstanden. 😉
Wo du aber recht hast %te auf den Artefakten sollte man auch später generell nicht zu viel haben, Angriff hat nämlich dimishing Returns, also die effektive Steigerung des Angriffs hat irgend wann eine abfallende Kurve, weswegen sich für das Kopfteil eigentlich fast immer krit oder krit dmg als main stat empfiehlt.
Aber das ist dann erst Deutlich später wirklich relevant, wenn man abyss säubern möchte etc. 😉

TadashiYumemoto

Ich denke, dass du nicht so ganz verstanden hast, was ich geschrieben habe. Ich habe versucht zu erklären, aus welchem Grund eine Feder in frühen Spielständen deutlich besser ist als eine Sanduhr mit ANG%.

Es gibt deutlich mehr Werte als nur den Grundangriff bzw. den Basisangriff und den Gesamtangriff – es kommen noch flacher Angriffsbonus und prozentualer Angriffsbonus hinzu (ich nenne das ganze „ANG“ und „ANG%“).

ANG% erhöht deinen Angriff auf Basis des Grundangriffs (Federn oder bspw. Bennetts Buff haben keinerlei Einfluss auf ANG%). Man nimmt den Prozentsatz, wendet ihn auf den Grundangriff an und das Ergebnis ist der flache Angriffswert, den du dazu gewinnst.

Ein Beispiel: Ein Level 50 Kaeya mit Level 50 Kühle Klinge und einer 3* Sanduhr auf 12 mit ANG%. Er hat insgesamt 334 Grundangriff, die Sanduhr bietet 23,1%.

334 * 0,231 ≈ 77

Du erhältst also 77 Angriff durch die Sanduhr. Eine Feder gleicher Qualität hingegen gibt 123 ANG, weil der flache Angriffswert nur die Stufe der Feder und nicht durch den Charakter oder seine Waffe beeinflusst wird.

Im Laufe des Spiels wird dieser Unterschied immer kleiner, da man 5* Waffen bekommt und Charaktere und Waffen höher leveln kann, was den Grundangriff erhöht – vor allem zu Beginn ist eine Feder aber deutlich effektiver.

Gerade im späten Spiel werden prozentuale Angriffswerte aber immer besser, je höher dein Grundangriff ist, desto stärker wird ANG%. Wenn man anfangen kann seine Waffen und Charaktere hochzuleveln und 4* und 5*-Waffen zu verwenden, gleichen sich die Unterschiede zwischen Feder und Sanduhr langsam aus.

Alex

Ja da hab ich es wohl etwas falsch verstanden mit dem Grundangriff, dachte du meinst das die % den Grund Angriff erhöhen, mein punkt mit dem dimishing Returns ist aber dennoch sehr wichtig fürs late game. 🙂

AuraLaura

Man braucht 3 chars fürs Abenteuerbuch,
Charakterlevel, Talent Level und Waffe sind 100% Upgrades kein Random kein Glücksspiel!
Die neue Sphäre in Inazuma für Artefakte ist besser als Altes Hofritual, wenn man den Nutzen Faktor betrachtet. 2/2 (18%Ang/20%AR) kann jeder Tragen. Und den Schrott kann man in Altes Hofritual umwandeln.

Und als F2P ist ein gutes Artefakt (Haupt/nebenstats) besser als ein schlechtes Set.

Resin würde ich immer zur Vorbereitung auf die nächste Weltstufe benutzen. Waffen/Charakter Materialien

Riordian123

Noch ein paar kleine Tipps:

Fokussiert euch beim Aufwerten der Charaktere zunächst nur auf 2 Stück.
Heiler müssen nicht ultra weit gelevelt werden. Die Faustregel hier ist ca 10-20 Level hinter dem Main DPS. Mehr als 60/70 bzw 70/80 ist in der Regel nicht nötig.

Einen Charakter zu leveln gibt fast keine Boni außer, dass der ATK/HP/DEF Wert ein wenig steigt (ca 2% Unterschied beim DMG, 10% Unterschied bei Zähigkeit). Das Ascension eines Charakters zu erhöhen bring meistens das freischalten von passiven Talenten und das Aufwerten eines “Spezialstats” mit sich, daher sollte man immer die Ascension für die Charaktere machen, diese dann aber nicht mehr weiter Leveln (es sei den man hat genug Ressourcen)

Macht unbedingt die wöchentlichen Kopfgeldjagden, da ihr dadurch zB. Schatztruhenkompasse und Lebensmittelbeutel freischalten könnt.

Sobald ihr Abenteuerrang 45 seid solltet ihr auf jeden Fall den Dungeon für “Altes Hofritual” und “Grünlicher Schatten” auf der Maximalstufe farmen (ich kann hier auch gerne helfen, falls die Dungeons zu schwer sind).
Hat man hier 2-3 Sets erfarmt (hier sind die Stats nicht so wichtig, da es vor allem auf die Setboni ankommt), würde ich empfehlen das Set “Wappen des getrennten Schicksals” zu farmen. Der Grund wieso ich diese drei Sets empfehle ist, dass “Grünlicher Schatten” ein Pflichtset für jeden Ameno-Charakter ist und die anderen beiden Sets für jedes Element funktionieren.

McPhil

Zu den Artefakten kann man sagen dass es unwichtig ist ob man sie hochlevelt oder nicht, die Stats sind eh viel zu klein auf dem Level ABER, nehmt trotzdem passende Artefakte weil die Setboni sind gut egal auf welchem Level sich die Artefakte befinden.

Alex

Guter Guide für Anfänger, kann ich so ziemlich alles bestätigen. 😉

Hyyga

Wichtiger Artikel und Beitrag! Finde das resümiert es eigentlich perfekt! Sich auf die Basis der Charaktere (Level up und Talente) konzentrieren und nicht schon früh Harz in Artefakte ballern. Hatte glücklicherweise nette Leute, die mir das am Anfang schon erklärt haben.

Finde besonders den Punkt, dass man alles abfarmen sollte richtig gut. Besonders weil man jede Ressourcen mal braucht, ob Level-Up/Talente/Waffen. Alles wird gebraucht!

Und lest euch, wie von der Autorin hingewiesen, die Talente durch. Es hilft richtig viel, beim Builden und beim Verstehen der Spielweise des Charakters!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x