GameStar.de
› The Elder Scrolls Online: Diese Gebiete erkundet Ihr im DLC Dark Brotherhood
The Elder Scrolls Online: Diese Gebiete erkundet Ihr im DLC Dark Brotherhood

The Elder Scrolls Online: Diese Gebiete erkundet Ihr im DLC Dark Brotherhood

Mit dem kommenden DLC Dark Brotherhood wird die Goldküste als neues Gebiet in das MMORPG The Elder Scrolls Online eingeführt.

Bei der Goldküste, eigentlich colovianische Küste, handelt es sich um das westlichste Gebiet des alten Kaiserreichs auf dem Kontinent Tamriel. Dort befindet sich die Küstenstadt Anwil, welche von Provinzgouverneurin Fortunata ap Dugal kontrolliert wird.

Anwil ist eine blühende Handelsstadt und konnte sich mit Hilfe der Rotsegel-Piraten und einer Flotte aus Freibeuterschiffen als die dominierende Macht in der Region etablieren. Jeder sollte die Straßen der Stadt erkunden und die Sehenswürdigkeiten wie das historische Kastell Anwil, die große Kapelle von Dibella oder den Leuchtturm von Anwil besuchen – und dabei immer seine Geldbörse im Auge behalten!

the elder scrolls online dark brotherhood geistMach keinen Kvatch!

Bei Kvatch handelt es sich um die zweitgrößte Stadt an der Goldküste. Graf Carolus, Neffe des einstigen Kaisers, herrscht über die eher ruhige Stadt, indem er eine Balance zwischen zwischen Fortunatas Ambitionen und Primas Artorius’ religiösen Diktaten herzustellen versucht. Die Kathedrale von Akatosh und die Arena von Kvatch stellen die Sehenswürdigkeiten dar. Vor allem die Arena stellt einen Ausgleich zum ansonsten eher trägen und frommen Lebensstil der Bewohner dar.

Nördlich von Anwil findet ihr die Hrotahöhle. Die aus dem Fels geschlagene Höhle ist Heimat für Kriminelle aber auch viele gefährliche Kreaturen. Daher machen die meisten einen großen Bogen um die Ansammlung aus Gängen und Kammern. Da vor kurzem der bekannte Vampirjäger Mel Adrys in der Umgebung der Höhle gesehen wurde, machen sich nun viele Bewohner der Goldküste große Sorgen. Die Ayleïdenruine Garlas Agea, auch als “Kammer der Geheimnisse” bekannt, lockt Abenteurer und Forscher an. In den verwinkelten Kammern soll es viele Schätze und Geheimnisse geben. Allerdings gibt es Hinweise, dass sich irgendjemand – oder irgendetwas – in der Ruine eingenistet hat.

Viel zu erkunden

the elder scrolls online dark brotherhood mordDie alte Feste, auch bekannt als die Enklave des Stundenglases diente dem Orden der Stunde, den Kriegspriestern, in den vergangenen Jahren als Basis. Jetzt jedoch werden dort Belagerungswaffen gebaut und viele Vorräte geliefert. Es wird vermutet, dass die Kriegspriester sich einer Gefahr gegenüberstellen wollen, von der man aber bisher noch nichts weiß.

Wie man sieht, gibt es viele neue und interessante Orte zu erkunden, wenn der DLC Dark Brotherhood für das MMORPG The Elder Scrolls Online am 31. Mai für PC und Mac sowie am 14. Juni für Xbox One und Playstation 4 erscheint.

QUELLE MassivelyOP

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.

The Elder Scrolls Online: Diese Gebiete erkundet Ihr im DLC Dark Brotherhood

The Elder Scrolls Online

PC PS4 Xbox One