GameStar.de
› Das seltsame Fischen in Warframe ist eine Wissenschaft für sich!
Warframe-Fishing-Guide-20

Das seltsame Fischen in Warframe ist eine Wissenschaft für sich!

In Warframe ist das Fischen ein Highlight des Open-World-Updates Plains of Eidolon. Doch so manchen Fischer treibt das bizarre Verhalten der Fische und die kuriose Optik und Physik des Fisch-Minigames in den Wahnsinn.

Fischen ist ein essentieller Teil vieler MMORPGs und eigentlich stinklangweilig. Man sucht sich eine gute Angelstelle, holt die Rute raus, spießt den Köder an den Haken und wartet gemütlich ab, bis ein Fischlein anbeißt.

Nicht so in Warframe. Dort müsst ihr als Space-Ninja die Fische brutal mit einer Harpune aufspießen und aus dem Wasser ziehen! Doch das klappt nicht immer so, wie es die Spieler gerne hätten.

Die Rache des Glitch-Fisch!

Das Fischen in Warframe klappt eigentlich, aber es kam und kommt immer wieder zu absurden Bugs und Glitches. So wurden schon Fälle laut, in denen Fische frohgemut durch soliden Fels schwammen oder unverwundbar waren. Die Entwickler haben schon zig Patches veröffentlicht, doch oft richten solche „Fixes“ woanders wieder neues Chaos an.

Daher bangen Warframe-Fans nach jedem Hotfix, ob am Ende nicht noch mehr Fehler im Spiel sind, vor allem beim Fischen. Und im Gegensatz zu anderen Spielen ist das Fischen in Warframe ein wichtiger Teil des Gameplays auf den Plains. Denn durch Fische kommt ihr an wertvolle Ressourcen und vor allem Rufpunkte bei der hiesigen Fraktion. Fischen ist also ein ernstes Geschäft!

Der Fisch ist gar nicht da!

Ein Problem, das viel Fischer derzeit plagt, könnte aber ebenso ein Feature sein. Denn so mancher Möchtegern-Fischersfritz hat schon erleben müssen, dass er trotz geduldigem Zielen den anvisierten Fisch signifikant verfehlt und die dicke Beute davonschwimmt. Das ist besonders ärgerlich bei seltenen Fischen, die man extra mit Spezialködern anlocken muss.Warframe-Fishing-Guide-18

Das Problem liegt an den verschobenen Hitboxen. Denn diese liegen wohl nicht direkt auf dem Fisch, sondern darüber. Daher müsst ihr stets nach oben zielen. Wie das genau funktionieren soll, haben findige Spieler in bestimmten Fisch-Diagrammen offengelegt.

Für viele Spieler ist das alles „Space Magic“. Man müsse wohl erst die alten „Orokin-Geheimnisse“ erlernen, um einen Fisch zu fangen.

Das ist kein Bug, das ist ein Feature!

Einige Spieler sind jedoch anderer Meinung und sehen die scheinbar bizarre Anordnung der Hitbox als ein Realismus-Feature. Im echten Leben würde man beim Speerfischen aufgrund der Lichtbrechung im Wasser ebenfalls nicht direkt den Fisch anvisieren, da er dort gar nicht sei.

Daher wäre die vermeintlich verkorkste Fisch-Hitbox gar kein Bug! Allerdings sind sich die Spieler nicht einig, ob das alles am Ende nicht doch ein Bug ist, der nur zufällig Sinn ergibt.

Die fischige Debatte geht jedenfalls weiter. Wie seht ihr das Fischen in Warframe? Klappt es bei euch oder verfehlt ihr ebenfalls immer die anvisierten Fische?


Das Update Plains of Eidolon kommt am 14. November endlich auf die Konsolen Playstation 4 und Xbox One. Es bleibt spannend, wie sich das Fischen bis dahin entwickelt hat.

QUELLE Kotaku
Jürgen Stöffel

Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.