WoW: Der Riesen-Patch 9.0 ist da – Diese 5 Sachen solltet ihr zuerst tun

Der große WoW-Patch 9.0 ist live. Wir verraten euch, was ihr als erstes erledigen solltet, um das WoW-Update genießen zu können.

Eigentlich sollten die Wartungsarbeiten bis 15:00 Uhr gehen, doch schon am späten Morgen waren die WoW-Realms in Europa wieder online. Der große Pre-Patch 9.0 ist endlich live und brachte allerhand Veränderungen und Verbesserungen mit sich. Wer sich von all den Neuerungen erschlagen fühlt, bekommt hier einen kleinen Leitfaden, was er oder sie als erstes überprüfen und angehen sollte.

1. Addons aktualisieren

Das erste Einloggen nach einem großen Patch ist oft eine Qual, denn im Regelfall hat es das Interface „komplett zerschossen“. Schuld daran ist der Umstand, dass viele Interface-Addons veraltet sind und nun Fehler aufweisen oder überhaupt nicht mehr laden.

Aktuell können die Addons entweder händisch aktualisiert werden oder ihr benutzt eine zusätzliche Software. Gegenwärtig kann das die Twitch-App noch leisten, künftig wird das Feature jedoch entfernt und ihr müsst eine Alternative wählen.

Noch könnt ihr die Addons leicht über Twitch updaten.

Bedenkt aber, dass es im Regelfall einige Tage dauert, bis alle Interface-Addons ein Update bekommen haben. Es kann leichter sein, für einige Tage schlicht auf Addons zu verzichten, bis die Ersteller entsprechende Updates nachgereicht haben.

2. Mit den Klassenänderungen vertraut machen

Wie für einen Pre-Patch üblich, hat Blizzard ordentlich an den Klassen gearbeitet. Alle 12 Klassen haben neue (oder alte) Fähigkeiten, überarbeitete Talente oder gar einen neuen Spielstil spendiert bekommen. Werft am besten einen Blick in euer Zauberbuch und schaut euch alle Fähigkeiten genau an. Dabei werdet ihr sicher die eine oder andere Fähigkeit entdecken, die noch gar nicht in die Aktionsleisten gezogen wurde. Aber auch neue, passive Effekte dürften dabei sein, die künftig wichtig sind.

WoW Frost Mage Night elf
Fast alle Klassen haben große Neuerungen bekommen.

Weil sämtliche Klassenänderungen für alle 36 Spezialisierungen deutlich zu viel wären, verweisen wir hier auf die vollständigen Patchnotes zu Patch 9.0. Dort findet ihr sämtliche Änderungen im Detail.

3. Den Frisör aufsuchen

Wenn das Spiel endlich anständig läuft, dann solltet ihr mit euren Charakteren umgehend den Frisör aufsuchen. Den findet ihr etwa in Hauptstädten wie Orgrimmar, Sturmwind oder Dalaran – die Wachen führen euch dorthin.

Für sämtliche Völker und Klassen gibt es neue Anpassungsmöglichkeiten, mit denen ihr euren Charakter noch stärker individualisieren könnt. Ein paar der coolsten Neuerungen haben wir euch bereits hier vorgestellt. Darin enthalten ist auch die Möglichkeit, das Geschlecht zu wechseln.

WoW Gender Change title 1280x720
Der Frisör nimmt auch größere, chirurgische Eingriffe vor.

Besonders für Druiden und Worgen ist der Besuch beim Frisör quasi ein Pflichttermin, denn ihr könnt eure Worgen- oder Tiergestalten unabhängig von der humanoiden Form abwandeln.

Aber auch alle anderen Völker sollten rasch einen Termin klarmachen. Welche Nachtelfe will schon auf Blätter im Haar verzichten und welcher Menschenmann kann einem richtigen Vollbart jetzt noch widerstehen. Von den neuen Hautfarben fangen wir dabei gar nicht erst an …

4. Einen neuen Charakter leveln

Nehmt euch die Zeit und erstellt einen neuen Charakter, den ihr auf der neuen Start-Insel levelt. Die Insel der Verbannten bietet nämlich eine coole Story. Das lohnt sich nicht nur für Neulinge, sondern auch für Veteranen, die einfach mal ein neues, kleines Gebiet erleben wollen.

Außerdem winken im Laufe der Questreihen einige interessante Belohnungen in Form von coolen Waffenmodellen, die ihr anschließend auch für die Transmogrifikation freischalten könnt. Dann kann auch euer alter Level-50-Veteran einen coolen Hammer der Allianz schwingen oder euer stämmiger Orc-Krieger endlich auf eine ordentliche Kriegsaxt zurückgreifen.

WoW Shadowlands Exiles Reach Boss
Auf der Insel der Verbannten erleben Neulinge ihre ersten Abenteuer.

Die Insel der Verbannten ist ohnehin Pflicht, falls ihr gerade einen Neuling an World of Warcraft heranführen wollt. Denn neue Spieler kommen gar nicht drum herum – sie müssen auf der Insel anfangen, ob sie wollen oder nicht.

5. Verbündete Völker freischalten

Eine der wohl besten Neuerungen ist die Möglichkeit, die Verbündeten Völker von World of Warcraft nun in Windeseile freischalten zu können. Dafür benötigt man nicht länger einen ehrfürchtigen Ruf bei den entsprechenden Fraktionen, sondern muss nur noch die jeweilige Questreihe abschließen.

Damit erspart man sich viele Stunden des Farmens und kommt spielend leicht in den Genuss neuer Spezies mit eigenen Volksboni und Anpassungsoptionen.

WoW Allied Races Nightborne Voidelf Lightforged Draenei
Die verbündeten Völker lassen sich nun ganz leicht freischalten.

Sowohl Neulinge als auch Veteranen, die sich bisher vor der Freischaltung der Völker gedrückt haben, dürften nun keinen Grund mehr kennen, um sich dem zu entziehen. Nutzt also die Tage bis zum Release von Shadowlands, um alle Verbündeten Völker freizuschalten.

Kommt da noch mehr? Ja. In einigen Wochen startet auch noch das große Geißel-Event, bei dem bereits ein erstes Cinematic aus den Daten gezogen wurde. Das Event mündet dann nahtlos in der Veröffentlichung von Shadowlands – wann auch immer das sein wird. Ein offizielles Release-Datum der Erweiterung gibt es nämlich noch nicht.

Aber bis dahin hält der Pre-Patch uns sicher bei Laune.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sina

der patch gefällt mir sehr gut, die kleine neue startinsel macht spaß und der friseur: klasse! wäre definitiv noch auszubauen 😎

Randlocher

Bisher ein sehr guter Patch. Was ein bisschen problematisch ist, ist der dot der NPC-Gegner. Der wird irgendwie nicht herunterskaliert und macht ~150-250 Schaden die Sekunde. Das ist bis Stufe 15 schon ziemlich frustrierend. Danach geht es dann wieder einigermaßen…

Ansonsten ist es schade, dass die optischen Anpassungen nur ein paar Völker betreffen. Viele Völker haben keine Neuerungen und männliche Charaktere gehen auch ziemlich leer aus.

Danke für den Beitrag!

Zox

Mein Problem ist derzeit überhaupt in Battle.net einzuloggen, ich hab beim Versuch zu starten die Meldung das es aufgrund hoher Auslastung ca 95250min dauert bis ich rein komm, hab 5 min gewartet und der Timer ging wirklich nur im Minutentakt runter, vllt kann ich ja am Wochenende mal wenigstens den Patch laden

Zuletzt bearbeitet vor 5 Tagen von Zox
Drei8ziger

Wenn das Fenster mit der Wartezeit kommt, einfach unten auf Konto wechseln klicken, dann erscheint das Fenster mit dem Login Daten eingeben. Da einfach oben statt Europa Amerika auswählen und dich einfach mit deinen Daten einloggen. Zack ist man ohne Wartezeit Online 🙂 Viel Spaß beim Zocken 😀

Mario

Ich suche für meinen Orc Krieger auf blackhand noch ne kleine Wochenend Raid Gilde für shadowlands mein Tag is Sheldor#2128

Rakath1

Mal OT: Wie funktioniert das egtl. mit dem Controller Support? Habe den Controller eingesteckt aber kann nichts konfigurieren etc.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x