WoW ändert schon wieder, wie ihr Items aufwertet – aber euer Inventar wird geschont

WoW ändert schon wieder, wie ihr Items aufwertet – aber euer Inventar wird geschont

Mit dem nächsten Patch überarbeitet World of Warcraft das Upgrade-System erneut. Wir verraten euch, was sich dann ändert.

Das Upgrade-System in World of Warcraft Dragonflight ist für Neulinge recht unübersichtlich. Es gibt Flugsteine, Wappen, Wappenfragmente und verschiedene Pfade auf denen sich Items befinden können. Während Veteranen das System rasch durchblickt und Probleme damit erlebt haben, ist es für Neulinge überwältigend. Mit Patch 10.2 Wächter des Traums behebt Blizzard ein paar der nervigsten Probleme und schont euer Inventar.

Was ändert sich am Item-System? Die wohl wichtigste Änderung ist, dass Wappen, genau wie Flugsteine, künftig keine Inventarplätze mehr verbrauchen. Sie gehen sofort in eure „Währungen / Abzeichen“-Anzeige über und können von dort aus verwendet werden.

Auch werden die Fragmente entfernt, aus denen man zuvor Wappen gebaut hat. Stattdessen bekommt ihr künftig immer direkt vollständige Wappen. Die Kosten für die Aufwertung wurden entsprechend angepasst. Zum Aufwerten benötigt ihr nun nicht mehr 1 Wappen (15 Fragmente), sondern 15 Wappen. Dafür droppen Wappen aber in der gleichen Menge, wie es bisher Fragmente getan haben. Unterm Strich ändert sich damit nichts – lediglich die Fragmente wurden entfernt und euer Inventar wird nicht mehr zugemüllt.

Zusätzlich dazu umspannen die einzelnen Stufen mehr Itemlevel-Upgrades. Ihr könnt eure Gegenstände häufiger aufwerten, bevor sie ihr maximales Potenzial erreichen. Dadurch gibt es eine größere Differenz zwischen den besten heroischen und den besten mythischen Items. Außerdem braucht ihr für die Aufwertungen so ein wenig länger – das sollte das Problem beheben, dass einige Spieler schon nach 2 oder 3 Wochen die beste Ausrüstung ohne Aussicht auf Verbesserungen besitzen.

Wappen können aufwärts getauscht werden: Die wohl beste Änderung ist die Ankündigung, dass Wappen künftig zu besseren Wappen getauscht werden können – zu einem Kurs von 6:1. Ihr könnt also 90 Welpling-Wappen gegen 15 Drachenwappen umtauschen.

Die Voraussetzung dafür ist, dass ihr keinen Nutzen mehr für die jeweilige Wappen-Stufe habt. Wenn eure Ausrüstung in allen Slots besser oder gleichwertig mit dem ist, was Welpling-Aufwertungen erschaffen können, dann schaltet ihr den Umtausch frei.

Wie gefallen euch diese Änderungen am System der Aufwertung? Gut, dass Inventarplatz gespart wird? Oder wird alles nur noch komplizierter?

Neu ist auch, dass Blizzard Addons den Kampf angesagt hat – WeakAura und Co. funktionieren oft nicht mehr.

Quelle(n): worldofwarcraft.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Huehuehue

zu einem Kurs von 6:1. Ihr könnt also 60 Welpling-Wappen gegen 15 Drachenwappen umtauschen.

Das wären dann aber 90:1 (was es auch wirklich ist) 🙂

Die Voraussetzung dafür ist, dass ihr keinen Nutzen mehr für die jeweilige Wappen-Stufe habt.

Das heißt, die niedrigsten Wappen werden ab Itemlevel 450 in jedem Slot auf die nächst höheren umtauschbar, und so weiter.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Huehuehue
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx