Wie komme ich in Warframe nach Fortuna? So geht’s am schnellsten

In Warframe gibt es endlich die neue Open-World-Zone Fortuna. Die liegt auf der Venus und ist nicht ohne weiteres zu erreichen. Wie ihr trotzdem schnell hinkommt, erklären wir euch hier.

Was ist Fortuna? Fortuna ist die zweite große Open-World-Zone in Warframe. Anders als die Plains of Eidolon, die auf der Erde schnell erreichbar waren, liegt Fortuna einen Planeten weiter in Richtung Sonne – auf der Venus. Da kann man zumindest von Spielbeginn an nicht einfach mal so hinfliegen.

Warframe-Venus-Landschaft

Landschaft der Venus

Der schnellste Weg zur Venus

Schritt für Schritt nach Fortuna: Damit ihr die Venus erreicht, müsst ihr verschiedene Aufgaben erledigen, Voraussetzungen erfüllen und ein paar harte Kämpfe hinter euch bringen. Die einzelnen Schritte stellen wir euch hier vor.

Erledige die Quest „Vor’s Price“

Diese Aufgabe bekommt ihr schon zu Spielbeginn und sie führt euch in das Spiel ein. Ihr müsst erst dem ambitionierten Grineer-Offizier Vor entkommen und seiner Hetzjagd entgehen.

warframe-chart-01

Die Missionen der Questreihe führen euch bis zum Sprungtor „Venus Junction“. Von da aus könnt ihr weiter zur Venus. Aber erst, wenn ihr noch ein paar Voraussetzungen erfüllt.

Sammelt 20 Mods

Mods sind Upgrades für eure Waffen, Items und Warframes. Sie sind im Spiel blau leuchtende Module, die ihr zuhauf in Missionen findet. Sobald ihr die Venus Junction erreicht habt, solltet ihr eigentlich 20 Stück beisammen haben.

Warframe

Bringe 4 Mods an einem Warframe oder einer Waffe an

Dieser Schritt ist ebenfalls sehr einfach. Wen ihr Mods findet, könnt ihr sie bedenkenlos einbauen. Das geht besonders leicht via „Auto-Install“. Geht dazu in euer Arsenal (direkt gegenüber der Steuerkonsole im Unterdeck des Raumschiffs) und wählt eine Waffe und/oder einen Warframe aus.

  • Wählt als nächstes die Option Upgrades
  • Es erscheint ein Fenster mit zig Mods und Einbau-Slots.
  • Ihr könnt manuell die Mods einbauen oder es das Spiel automatisch machen lassen
  • Wählt dazu unten am Bildschirmrand „Actions“
  • Dort wählt ihr dann „Auto-Install“.
  • Fertig!

Hilfe, ich kann Mods nicht einbauen, obwohl genug Slots frei sind! Das liegt daran, dass ihr womöglich nicht genug Kapazität habt. Euer Warframe hat gerade zu Spielbeginn nicht genug Power für viele oder starke Mods.

Doch keien Sorge, die Kapazität erhöht sich mit jeder Stufe, die der Warframe oder die Waffe aufsteigen. Levelt sie einfach in Missionen auf, indem ihr den Frame tragt und die gewünschte Waffe verwendet.

Werte Mods mit Fusion auf

Mods sind erst richtig gut, wenn ihr sie aufmotzt. Dazu benötigt ihr jedoch eine Ressource namens Endo. Die wiederum bekommt ihr, wenn ihr Mods zerlegt. Geht dazu wie folgt vor:

  • Wählt im Upgrade-Menü unten am Bildschirmrand den Reiter „Mods“
  • Dort klickt ihr auf alle Mods, die ihr mehrfach habt und wählt alle Duplikate aus
  • Macht das so lange, bis ihr alle Duplikate markiert habt.
  • Klickt dann oben auf die Aktion „Dissolve Selected into XX Endo“
  • Sobald ihr die Aktion bestätigt habt, bekommt ihr eine entsprechende Anzahl an Endo.

Wie nutze ich Endo zum Upgrade von Mods? Wählt nun eine Mod, den ihr verbessern wollt. Zum Spielbeginn bietet sich hier Vitality an, da ihr so mehr Lebenspunkte bekommt. Geht dann wie folgt vor:

  • Wählt eine Mod aus
  • Klickt die Aktion „Start fusing into selcted Mod“
  • Wählt nun mit dem „Plus“-Icon aus, wie viele Stufen die Mod aufsteigen sol. Ihr seht rechts, wie viel Endo und Credits der Spaß kostet.

Sobald ihr das Upgrade ausgeführt habt, ist diese Aufgabe abgeschlossen.

Achtung! Bedenkt, das höherwertige Mods mehr Kapazität in eurem Warframe verbrauchen. Wenn ihr also die Mod zu sehr aufmotzt, kann es sein, dass sie erst wieder Platz im Warframe findet, wenn ihr den Frame auflevelt.

Duell mit dem Specter

Endlich könnt ihr das Sprungtor bei Venus Junction aktivieren. Doch zuvor wartet noch ein gefährlicher Gegner auf euch. Im Kontrollraum lauert ein Specter, eine Art Abbild eines Warframes.

Warframe Chroma Prime Titel

Bei Venus-Junction ist es ein Rhino-Warframe, also ein tankiger Koloss, der viel aushält. Dennoch sollte der Kampf kein großes Problem sein. Wenn doch, spielt etwas mit euren Mods herum und levelt ein paar Frames oder Waffen auf, bis ihr den Rhino-Specter packt.

Schlagt euch bis Fortuna durch

Sobald ihr auf der Venus angekommen seid, müsst ihr nur noch die Missionen bei E Gate und Unda erledigen, dann steht euch Fortuna offen.

Doch bedenkt, dass ihr erst die Intro-Quest „Vox Solaris“ erledigen müsst und die könnte arg knifflig werden. Ihr braucht auf jeden Fall Waffen, mit denen ihr große Gegnergruppen killt und einen Frame, der einiges aushält.warframe-venus-guide-03

Daher solltet ihr eure Waffen und Warframes weiter aufmotzen. Dazu macht ihr idealerweise folgendes:

  • Macht Defense-Missionen, da dort die Gegner zu euch kommen und ihr so massig Kills in kurzer Zeit anhäuft. Das levelt ordentlich Euer Equipment
  • Erledigt die Mercury-Junction auf der Venus um das Gewehr Boltor freizuschalten oder holt euch die Blaupause im Market-Menü. Baut diese Waffe über euere Foundry und ihr habt ein sehr gutes Gewehr für den Anfang.
  • Erhöht bei Zeiten euren Mastery-Rang und erhaltet so Zugang zu besseren Waffen, darunter die Hek-Shotgun auf Level 4.

Sobald ihr stark genug seid, um Vox Solaris abzuschließen, könnt ihr euch frei auf Fortuna und in der Open-World dort bewegen sowie die neuen Features von Warframe, darunter Hoverboards, genießen. Viel Spaß!

Weitere Tipps für Einsteiger findet ihr hier:

Mehr zum Thema
Warframe: Der ultimative Einsteiger-Guide für Anfänger
Autor(in)
Quelle(n): PC-Gamer
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (13)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.