Warframe hat mich in seinem Bann! So wurde ich Space-Ninja aus Leidenschaft

Unsere Autorin Leya hat sich den Online-Shooter Warframe angeschaut und war sofort hin und weg. Als Space-Ninja schlug sie sich durch die ersten Missionen und kann Warframe jetzt schlecht zur Seite legen. Lest hier ihren Anspielbericht. 

Ich wurde direkt in mein Abenteuer als Space-Ninja hineingeschleudert und wusste gar nicht, wie mir geschah. Ein finsterer Alien-Captain namens Vorr erzählte mir, dass ich ein mächtiger Krieger sei. Er nannte mich einen der „Tenno“ – anscheinend gehöre ich zu einer längst vergessenen Krieger-Fraktion, die das Universum und seine Planeten vor Unheil beschützt.

Ich erwachte aus einem ewigen Cryo-Schlaf und musste nun vor Captain Vorr und seiner Armee fliehen. Dabei begleitete mich eine mysteriöse Frauen-Stimme namens Lotus, sie hat mich erweckt.

Hier beginnt jeder Spieler seine erste Mission, die gleichzeitig das Tutorial darstellt. Ich durfte mir einen aus drei „Warframes“ aussuchen. Warframes sind Anzüge, die den Tennos ihre speziellen Fähigkeiten und Skills verleihen. Gleichzeitig sind Waframes die unterschiedlichen Charaktere, die man spielen kann – derzeit gibt es 34 davon.

Warframe Lotus

Aus diesen 3 Warframes dürfen sich Spieler zu Beginn einen aussuchen: 

  • Excalibur: Dieser Warframe ist besonders geschickt im Nahkampf und beschwört ein Schwert, das Energie durchströmt. Excalibur gilt als besonders Anfänger-freundlich.
  • Mag: Diese Dame erzeugt magnetische Felder, mit denen sie ihre Umgebung und Feinde manipuliert. Ihre Skills geben Mag starke Crowd-Control und lassen sogar Knochen zu Staub zerfallen.
  • Volt: Der Meister der Elektrizität eignet sich für den Nah- und Fernkampf gleichermaßen. Volts Elektro-Skills sind besonders effektiv gegen „Corpus“, die Roboter-ähnlichen Gegner in Warframe.

Ich entschied mich für Mag. Ihre Fähigkeit, Knochen in Magnete umzuwandeln und mit Energie zu zermalmen, sprach mich besonders an.

Warframe Mag

Im Tutorial fühle ich mich wie der mächtigste Space-Ninja des Universums

Nachdem die Frage meines ersten Warframes geklärt war, ging es direkt mit Action los. Ich musste mich durch die Schergen von Captain Vorr kämpfen und zu meinem Raumschiff gelangen. Die Stimme aus dem Nichts, Lotus, brachte mir alles bei, was ich wissen musste, um zu überleben.

So lernte ich, dass ich mich als Warframe geschmeidiger als eine Katze bewege. Direkt zu Beginn habe ich die Gabe, weit über den Boden zu gleiten, mich in die Luft zu schrauben und an Wände lang zu springen. Normales Laufen kommt für die Space-Ninjas aus Warframe nicht in Frage!

Durch die Bewegung alleine habe ich schon das Gefühl, ein mächtiger Krieger zu sein, der seine Feinde umkreist und ihnen geschickt ausweicht. Dann bekomme ich auch direkt drei starke Waffen, mit denen ich Vorrs Armee niedermetzle.

Ich durfte mich an drei Stationen zwischen zwei Waffen-Typen entscheiden. Durch meine Wahl erhielt ich dieses Set:

  • Nahkampfwaffe: Schwert (anstelle eines Stabs)
  • Seitenwaffe: Wurfmesser (anstelle einer Pistole)
  • Hauptwaffe: Pfeil und Bogen (anstelle eines Gewehrs)

Mein erster Skill „Sog“ stand mir auch zur Verfügung. Mit Mags Magnetfeld zog ich Gegner an mich heran, verteilte Schaden und machte sie kurz kampfunfähig.

Ich fühlte mich großartig und stark!

warframe bogen

Das Gefühl der Macht täuschte – Ich war noch ein kleiner Baby-Ninja

Mit all den Mitteln, die mir zur Verfügung standen, erreichte ich mein Schiff mit Leichtigkeit. Nach dem langen Cryo-Schlaf kam dann aber das zweite Erwachen: Ich war nicht so mächtig, wie ich dachte.

Nach und nach schaltete ich durch die ersten Missionen das Arsenal-System meines Raumschiffs frei. Das Schiff wurde nämlich ausgeschlachtet und alle Stationen wie die Schmiede, die Brutmaschine oder die Modifikationen wurden entfernt. Alles ist offline. Ich mach mich also auf, die Segmente zu versammeln, mit denen ich die einzelnen Stationen wieder in Betrieb nehmen kann.

Hier merke ich, wie komplex Warframe wirklich ist. Ich stellte langsam fest:

  • Alle Waffen im Spiel müssen gelevelt werden
  • Alle Waffen können mit Modifikationen angepasst werden
  • Die Modifikationen müssen ebenfalls gelevelt werden und können Upgrades erhalten
  • Ich kann einen Roboter als Begleiter haben, einen Sentinel
  • Die verschiedenen Roboter-Sentinel haben ebenfalls Skills und tragen Waffen
  • Der Sentinel wird gelevelt, ebenso seine Waffe – Auch diese können mit Mods aufgerüstet werden
  • Mein Warframe kann auch im Level steigen, auch er kann Mods erhalten
  • Die Skills der Warframe können gelevelt werden und Mods erhalten
  • Mein gesamter Account besitzt einen eigenen Level
  • Es gibt eine Zuchtstation für Haustiere, die Hunden und Katzen ähneln. Auch diese erhalten Upgrades, die im Kampf nützlich sind.
  • Waffen und Ausrüstungen können mit Blueprints selbst hergestellt werden
  • Die Liste könnte ich noch weiterführen, aber es ist deutlich: Einfach alles kann gelevelt und angepasst werden.

Langsam fange ich an, mit den Modifikationen zu experimentieren und spüre mich und meine Waffen mächtiger werden. Der Baby-Ninja wächst!

warframe mods

In Warframe nimmt mich keiner an die Hand – Leichter Einstieg, schwierig zu meistern

Die Komplexität kann einen zu Beginn nahezu erschlagen. Wie der Online-Shooter im Detail funktioniert, erklärt mir Warframe nicht.

Wer sich auf das Abenteuer einlässt, muss bereit sein, sein Wissen woanders als im Spiel selbst zu suchen. Das könnte gerade für deutsche Spieler, die nur wenig Englisch können, eine Herausforderung sein. Denn die besten Quellen für Warframe sind in englischer Sprache zu finden. Oder man muss sich einen erfahrenen, deutschen Mitstreiter suchen, der einem die ersten Schritte erklärt.

Denn ab einem gewissen Punkt muss man sich in das Level- und Upgrade-System vertiefen.

Meine ersten Stunden in Warframe verbrachte ich allerdings ohne großes Wissen und habe locker die ersten Missionen geschafft! Man darf sich nur nicht von den vielen Möglichkeiten, die einem Warframe bietet, abschrecken lassen.

Warframe hat einen leichten Einstieg, ist aber nach hinten raus schwierig zu meistern.

Warframe1

Warframes Tiefe und Gameplay hat mich in seinem Bann

Nach meinen ersten Stunden als Space-Ninja bin ich einfach angefixt. Das Gameplay fühlt sich fantastisch an. Es macht unglaublich Spaß, über die Map zu gleiten und die Welt zu erkunden.

Die weiten und athletischen Sprünge der Warframe geben mir das Gefühl von Freiheit und Macht. Das Gunplay wird von meinem Build und meinen Modifikationen bestimmt. Ich entscheide, ob ich schnell schieße, starke Treffer lande oder Elementar-Schaden auslöse.

In Warframe gibt es neben den Quests viel zu tun. So arbeite ich gerade daran, mir ein Haustier freizuschalten und die Tiere danach zu züchten. Da schlägt das Herz des Pokémon-Züchters in mir besonders hoch! Denn auch die treuen Begleiter können modifiziert und spezielle Statistiken erzüchtet werden.

Ich bin gespannt, wo die Reise mit Warframe hingeht und werde wohl noch eine Weile als Space-Ninja aus Leidenschaft durch die Galaxie düsen.


Meine ersten Stunden in Warframe, könnt Ihr auch in dieser Aufnahme unseres Live-Streams verfolgen:

Live-Video von MeinMMO auf www.twitch.tv anzeigen

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

31
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bobschen
Bobschen
2 Jahre zuvor

Mal ne Frage an die Warframe Spieler hier!

Gibt es denn eine Möglichkeit seinen Anfängerframe zu wechsen (zocke auf der Xbox One)?
Ich habe mich vor vielen Monaten für Volt entschieden. Da mir dieser aber gar nicht gefällt, habe ich das Spiel seitdem nicht mehr gezockt. Von der Beschreibung her würde ich gerne Mag zocken, konnte aber keine Funktion finden um meinen aktuellen Spielstand zu löschen.

T-Hunter
T-Hunter
2 Jahre zuvor

Musst du Mag Farmen und Bauen, es gibt da keine alternative außer du kaufst sie dir direkt mit Platin, da würde ich dir aber empfehlen dir einfach einen Prime Frame im trading chat zu kaufen.

Logan Grimnar
Logan Grimnar
2 Jahre zuvor

Neu anfangen geht schlecht da sämtliche informationen serverseitig gespeichert werden und wir darauf keinen zugriff haben. Dir bleibt keine andere möglichkeit als dir einen neuen charakter zu bauen. Den nächsten brauchbaren char kriegst du auf der venus, das wäre der nächste planet nach der erde. Auf der venus bei dem boss auf fossa kannst du die teile für den rhino erfarmen. Das sind System, chassis und neuroptik. Wenn du die alle bei dem boss gefarmt hast dann kauf dir im markt für credits die blaupause für rhino. Das sollte dir für den anfang besser weiterhelfen.

qmail
qmail
2 Jahre zuvor

Du kannst ihn nicht einfach tauschen. Du hast 2 Möglichkeiten.
Entweder Du farmst einen anderen Frame oder Du startest das Spiel komplett neu. Du solltest noch nicht so weit sein und wenn Du eh seit Monaten nicht gespielt hast, sollte es ganz intertessant werden.

Gib nicht wegen so einer Kleinigkeit auf. Es sind 31 (?) Frames. Du wirst noch so viele kennenlernen.

qmail
qmail
2 Jahre zuvor

Ach noch etwas. Nimm Excalibur, der ist für Anfänger genial!

Bobschen
Bobschen
2 Jahre zuvor

Wie starte ich das Spiel denn komplett neu?
Im Netz lese ich immer davon einen neuen Account anzulegen, aber auf der Xbox One geht das schlecht.

Inque Müller
Inque Müller
2 Jahre zuvor

In einem vernüftigen Dojo kannst du dir:
– Banshee
– Zephyr
– Wukong
– Nezha
rauslassen, das ist die einfachste variante.
Mir persönlich gefiel Nezha ein Zeit lang ganz gut, da es mit ihr echt
spaß gemacht hat.
Sonst sind noch leicht zu holen für Anfänger:
– Ember / Saturn / Tethys / General Sargas Ruk
– Rhino / Venuss / Fossa / Jackal
Mit ein wenig Gedult & mehreren versuchen, bekommt man relativ schnell an:
– Nova Prime / Void Risse / Lith-Relikte
– Trinity Prime / Void Risse / Neo-Relikte

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

ich finde warframe echt gut, nur nutzt es sich doch sehr schnell ab wenn mann alle planeten und die story durch hat, dass ewige hochgrinden der waffen und warframes macht zumindest mir keinen spaß, mit den waffen und warframes die einen gefallen kann mann fast nie spielen weil mann immer mit gegrinde beschäftigt ist, ich werde sicher beim poi update reinschauen weil mir warframe an und für sich spaß macht.

DarokPhoenix
DarokPhoenix
2 Jahre zuvor

Bin level 23 und das einzige was mich an Warframe nervt ist das ich kein Founderspack gekauft habe und mir der Excalibur Prime fehlt. Der Rest ist ziemlich imba………

qmail
qmail
2 Jahre zuvor

Ich habe – nach ca. 900h Destiny 1 – Destiny 2 versucht. Ich war sehr schnell gelangweilt. Bei Warframe ist mir das so noch nie passiert. Ich finde Warframe ist Destiny haushoch überlegen. Alleine die Lernkurve ist steiler aber auch das gibt sich nach einiger Zeit.

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

Genauso ging es mir auch. Allerdings kapitulierte ich irgendwann vor dieser riesigen Mod Menge. Es war mir einfach zu viel. Ich hoffe das open World Update bringt mir wieder etwas Spiellust zurück. Das Gameplay ist nämlich genial. Und das obwohl ich 1st Person bevorzuge. Warframe ist wirklich das einzige Spiel bei dem es mir leid tut durch zuviel vielfältigkeit die Zockgier verloren zu haben. Ich komme nicht von den Rollenspielen. Auch nicht aus sonstigen Bastelspielen. Sondern aus dem puren Shooterbereich. Für solche Leute ist Warframe vom Gunplay toll,aber das drumherum ist manchem zu kompliziert. Ich denke das ist meine schwäche bei Warframe. So leid es mir tut.

qmail
qmail
2 Jahre zuvor

Die Menge an Mods ist war wirklich groß aber eigentlich nimmt man häufig die Gleichen. Schau Dir mal http://warframe-builder.com/ an. Dort kannst Du Dir verschiedene Konfig anschauen und davon lernen.

Fenrir
Fenrir
2 Jahre zuvor

Ich nehm Kumpels nach dem Tutorial immer mit auf eine hochgradige Mission damit sie von ihrem Größenwahn Trip runter kommen xD

Biete ich dir natürlich auch an, kriegst auch die gleichen Tipps wie die (Feuer brennt) wink

Blablasomething
Blablasomething
2 Jahre zuvor

Excalibur ist kein Nahkämpfer. Jedenfalls nicht mehr oder weniger als jeder andere Warframe. wink Sein Schwert, welches er mit seiner vierten Fähigkeit beschwören kann verschießt, „Energiewellen“ welche normale Fernkampfreichweite haben. Grade für totale Anfänger ist er mMn die beste Wahl, sofern Mag und Volt im letzen halben Jahr kein rework hatten. Man kann sich zwar alle Warframes erspielen, aber mit manchen ist der Start sehr viel holpriger als mit anderen.

Übrigens habt ihr auf der Seite ein ganz tolles how-to-warframe. Muss man ein bisschen suchen, weil schon recht alt, aber mit hat das den Einstieg vor einem Jahr sehr erleichtert. smile

Viel Spaß noch, Tenno.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
2 Jahre zuvor

Mag ist kein richtiger Anfängerframe, da sie enorm viel Liebe und Modwissen benötigt um effektiv gespielt werden zu können.
Selbst hohe Spieler können meistens nicht mit ihr umgehen.
Aber wenn du wen hast der sie kann, ist sie mehr als Gold wert.

Excalibur wird als Nahkämpfer angesehen da seine Fertigkeiten diesen Spielstil unterstützen/verstärken.

Blablasomething
Blablasomething
2 Jahre zuvor

Darum habe ich ja geschrieben das ich Excalibur als den besseren Anfänger-Warframe empfinde. Wie du schon geschrieben hast ist Mag sehr fragil und braucht eine Menge Liebe um zu glänzen. Mag sein das Excalibur als Nahkämpfer angesehen wird. Ich wollte nur klar stellen, das er nicht unbedingt als Nahkämpfer gespielt werden muss um Erfolgreich zu sein. Seine Skills sind variabel genug um auch andere Spielstiele zu ermöglichen.

Derio
Derio
2 Jahre zuvor

Schön, dass Warframe wieder jemanden begeistern konnte, aber eine Anmerkung hätt ich da noch:

Die Skills der Warframe können gelevelt werden und Mods erhalten

Stimmt nicht ganz. Die Warframe Mods beeinflussen die Skills direkt. Es hat nicht jeder Skill Mod Plätze. Und die Stufe der Fähigkeiten hängen vom Warframe Level ab wink Die haben auch keinen EP Balken.

Aber alles in allem wars nett im Stream die ersten Schritte zu sehen, da wird man fast ein bisschen nostalgisch grin

Fenrir
Fenrir
2 Jahre zuvor

Und Augment Mods verändern sogar den Skill eines Frames. Ebenfalls unabhängig vom Level

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Hallo Derio,

Da hast Du natürlich recht. Wenn ich wieder am Computer bin, werde ich das korrigieren. Danke für den Hinweis und freut mich, dass Du Spaß am Stream hattest smile

Steefmeister86
Steefmeister86
2 Jahre zuvor

Guten Abend! Schöner Artikel super! Das Warframe auch noch kostenlos ist hab ich das jetzt wo überlesen?! Weiter unten hat es schon jemand geschrieben das deutsche Wiki ist schon mal ganz hilfreich gerade am Anfang. Weiter so! mfg

Logan Grimnar
Logan Grimnar
2 Jahre zuvor

Schön zu sehen das Warframe nun soviel Aufmerksamkeit im internet bekommt die es durchweg verdient hat. Und das neue Update ist wirklich super, selbst ich als Konsolero konnte es mir nicht nehmen das mit meinem anfänger pc acc mal anzutesten. Unabhängig von den ganzen bugs, um die kümmern sich die entwickler schon noch.

Klasse, mein-mmo bitte weiter so ????

OstseeRebel
OstseeRebel
2 Jahre zuvor

Oha Leya , da hast du noch nen langen weg vor Dir . . Ich hab jetzt nach ca 500 std . 19 Warframes , davon 8 Prime frames. Also auch längs noch nicht alles . Aufjedenfall weiterhin viel Spaß beim suchten

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Wenn der Weg so spaßig bleibt, gehe ich den auch gerne laaaang weiter. Danke! grin

OstseeRebel
OstseeRebel
2 Jahre zuvor

Spaßig , mit dem richtigem Clan Ja . Allerdings teilweise auch sehr zäh , komplexs und unübersichtlich . Ab Mitte des queststranges nimmt es wieder fahrt auf . Ab dem Punkt schlägt die Grindsucht dann wieder voll zu .

maledicus
maledicus
2 Jahre zuvor

Der weg bleibt nur spaßig wenn du ingame das richtige tust um weiterzukommen, hier mal der weg den du einschlagen solltest mit tipps:

* schalte die brücken zwischen den planeten frei.
* spiel jede story quest sobald sie für dich freigeschaltet ist.
* erhöhe deinen meisterschaftsrang sobald möglich ( in jedem releais gibt es einen raum wo du auch die jeweilige herausforderung zum MR trainieren kannst ).

* schau im wiki ( auch im deutschen ) wie du an die einzelnen warframes kommst, manche kannst du bei bossen erfarmen, andere gibt es im dojo eines clans in einzelteilen.
* tritt einem clan bei ( wirst du womöglich als autorin hier zuwenig zeit haben ist aber essentiell weil man viele waffen usw. nur in einem clan dojo bekommt ).
* schau dich erstmal im marktplatz in deinem schiff um was es so an waffen, ausrüstung usw. gibt du kannst jede waffe auch als blaupause für die schmiede kaufen und sie dort bauen.
* alle waffen die mit MK1- bezeichnet sind kannst du im marktplatz gegen credits kaufen, du musst sie nicht mehr bauen.
* kauf dir einen credit und einen resourcen -booster, das hilft am anfang enorm um die materialien zu sammeln welche du unbedingt zum bauen in der schmiede brauchst.

* such dir jemanden der im spiel weiter fortgeschritten ist und mit dir mal ein paar stunden loszieht um resourcen/mats zu sammeln, damit du credits und mats bekommst um deine schmiede anzuschmeißen denn warframe macht nur dann richtig freude wenn man genug waffen, warframes, begleiter usw. hat wegen der abwechslung und der möglichkeiten. Merke in warframe ist der grind allgegenwärtig und es ist absolut nicht verwerflich sich ziehen zu lassen bei sowas, weil das spiel nicht nach standard-normen funktioniert.* spiele sobald freigeschaltet Alarmierungen & Invasionen und stell dich dabei immer auf öffentlich damit du andere spieler dazu bekommst, es kommen mehr gegner und es gibt mehr von allem — resourcen/credits usw.

BTW es kann zum hobby werden Kavats ( katzen ) und Kubrows ( hunde ) zu züchten um die richtige fellzeichnung und größe zu bekommen ^^
BTW2 man bekommt für Kavats & Kubrows gegenb credits im marktplatz günstig fellfarben.

Wärst du auf XBO würd ich dir gerne ne runde beim einstieg helfen, aber ich nehme mal an du bist auf’m PC. Deswegen .. halt durch und spiel mal bis ins endgame, selbst da gibt es noch genug zu tun, außerdem soll Schuhmann mal sehen was er verpasst razz

Beste grüße.

Leya
Leya
2 Jahre zuvor

Danke für die vielen Tipps, Meledicus! Freut mich zu hören, dass man sich tiefgehend mit dem Züchten beschäftigen kann. grin

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
2 Jahre zuvor

Das Spiel bleibt Spaßig, vorallen mit einen guten Clan und den neuen Plains.
Ich würde dich in unseren Funclan aufnehmen wenn du genausogut Ingame wie im Stream und Kommentarbereich bist, wenn du denn möchtest ^^.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
2 Jahre zuvor

wenn du genausogut drauf bist* Ingame wie im Stream.

maledicus
maledicus
2 Jahre zuvor

Schöner artikel.

„“
Warframes sind Anzüge, die den Tennos ihre speziellen Fähigkeiten und
Skills verleihen. Gleichzeitig sind Waframes die unterschiedlichen
Charaktere, die man spielen kann
„“

Das wird übrigens im verlaufe der späteren quests komplett aufgeklärt: Tenno <> Warframe. Bis man dort allerdings ist dauert es möglicherweise ein paar wochen grin

Als nachschlagewerk wo man eine menge an wissen findet kann ich auch das deutsche wiki empfehlen, es ist auf der warframe hauptseite verlinkt, sollte im deutschen wiki mal nichts stehen kann man es auf englisch umschalten und hat dann oft mehr infos.

Was mich immer wieder ein wenig irritiert ist, das selbst die entwickler von space-ninjas schreiben und reden, dabei sehen 85% der warframes garnicht mehr nach ninjas aus, meine befürchtung ist dabei das viele spieler sich abschrecken lassen, weil das spiel zu asia-lastig sein könnte. Aber weder das entwicklerteam noch das spiel kommen aus asien, das ist eine kanadische truppe. Wobei man aber sagen muss, es hat definitiv auch immer asiatische einflüsse — bei waffen natürlich, stil und auch musik, aber das nimmt nicht überhand sondern is einfach nur ein teil des spiels.

Beste grüße.

Theroja
Theroja
2 Jahre zuvor

Ist ein super Spiel und faires Pay System.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Scheint ja ein gutes Grind zu geben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.