Hier sind 10 Minuten Gameplay aus der Alpha von Pantheon, der MMORPG-Hoffnung für PvE-Fans

Das Old-School-MMORPG Pantheon: Rise of the Fallen will Spieler zurück in die Tage von Everquest und anderen Klassikern versetzen. Hier gibt es nun 10 Minuten Alpha-Gameplay, das verschiedene Features zeigt.

Was ist das für ein Spiel? Pantheon will ein „richtiges MMORPG“ sein, in dem ihr auf eine Gruppe angewiesen seid und euch gemeinsam durch die Dungeons kämpfen müsst. Das MMORPG wirkt auch grafisch sehr „oldschool“ und orientiert sich klar an Titeln wie Everquest – es ist ein MMORPG für Puristen und Liebhaber.

Das Spiel befand sich erst 7 Jahre in Entwicklung, die Alpha soll für Spieler noch 2022 starten. Seitdem gibt es immer wieder neues Gameplay zu sehen, wie auch in diesem Video, das euch Wettereffekte, Tag/Nacht-Wechsel und andere Elemente zeigt.

Pantheon ist große MMORPG-Hoffnung für PvE-Fans, schlägt sogar Lost Ark – Wo steht es vor 2022?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oh Long Johnson

Ich würde das nicht als Gameplay bezeichnen, sondern eher als kleine Showcase von Tag Nacht Wechsel und Wasser. Insgesamt ist da nur jemand durch die Gegend spaziert und für mich sah es schlechter aus als Gameplay von vor 2 Jahren was sie Mal gezeigt haben. Erinnert mich irgendwie an Chronicles of Elyria oder wie das hieß und wo das gelandet ist wissen wir alle

Hamurator

Ich will’s mögen, aber es wirkt so altbacken, obwohl es schon seit Jahren in Entwicklung ist. Da hilft es auch wenig explizit die Wassereffekte zu zeigen, aber man schön erkennt, wie sich die Textur wiederholt…

BuschieUschi

Mobile Game?
Sieht ja echt scheiße aus.

Sven

Das ist ingamematerial, ja. Gameplay ist da allerdings keines zu sehen. Überhaupt sieht man da nur sehr wenig. Keine Fauna, keine Gegner, siet absolut lieb und leblos aus. Da scheint die Enwicklung noch nicht sehr weit fortgeschritten zu sein. Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass die Entwickler da noch einiges auf der Agenda haben, einen Release noch dieses Jahrzehnt sehe ich aber nicht 😉

Todesklinge

Quizfrage:
Wie sind die beiden Wachen bei Minute 5:05 dahin gekommen?
😉

Ich weiss nicht um was es da im Spiel gehen soll.
Aus dem Video lässt sich nichts erahnen.

N0ma

Die Entwicklung geht zu langsam. In dem Tempo veralten die Sachen schneller als sie zum Einsatz kommen. Die sollten mal schauen das sie an Geld kommen.

Zaron

Bin ich voll bei dir. Also wenn das hier 7 Jahren gedauer hat, wird das nix.

Zaron

Uff also da muss aber grafisch was passieren. Das schaut aus wie ein altes PS2 Spiel.
Ich verfolge das Spiel schon länger und irgendwie kommt mir es vor, als würden sie kein Meter vorwärts kommen.

Das es kein riesen Studio ist, kann ich mir auch kaum vorstellen das es was wird. Bis das raus kommt, ist alles was sie getan haben veraltet.

Mir fehlt auch das gewisse etwas wo man sagt: oha das ist einzigartig wie z.B. das crafting in FF14 oder 2 Waffen wie in NW. Es wirkt als wollten sie etwas von früher kopieren.

Xpiya

Was ist denn an 2 Waffen in NW einzigartig? In TSW oder ESO hattest du das schon 2012…und bestimmt gibts noch ältere Spiele damit.

Das einzigartige ist der Fokus weg vom Mainstream hin zum RPG besonders auf Gruppen, mit allen Vor aber eben auch den vielen Nachteilen.

Dauert halt, aber lässt sich nicht vermeiden. Große Investoren wirst du nicht locken können mit diesem „Nischen“ Konzept.

Das Spiel wird von Beginn an unbequem und umständlich(wenn man seinen Fokus auf Produktivität in einem Videospiel legt). Da gehts wirklich um RolePlay, Gruppenerfahrung, entdecken.

Das muss man nicht mögen, dafür gibts ja alle Jahre wieder einen neuen Mainstreamabklatsch.

Zaron

Also ich kenne jetzt nicht viel MMORPGs mit Third Person, Waffenwechsel im Kampf und aktivem Blocken, zielen+ausweichen. Klar Eso kann man noch dazuzählen aber sonst.

Den einzigartigen Fokus auf Gruppengameplay sehe ich in dem Spiel noch nicht. Zu 90% geht das auch schief in MMORPGs, da es unfassbar viel Zeit benötigt und Spieler schnell den lang erstellten Inhalt in ein paar Stündchen abgrasen.

Man braucht einfach Dinge die man grinden kann, oder die sich wiederholen sonst kommst nicht hinterher.
So wie ich das bei denen gesehen hat wollen Sie sogar Abhängigkeiten haben bei den Quests. Je nach dem wie man sich entscheidet geht es dann weiter oder sowas. Das ist ein riesen Fehler. In einem Singleplayer gerne aber in einem MMORPG ist das RIP.

Naja warten wir mal noch ein paar Jahre was daraus wird.

KohleStrahltNicht

Mich erinnert das Spiel eher an das aktuelle WoW.

Leyaa

Ich stimme dir zu. Auch ich beobachte Pantheon schon seit Jahren, und ich seh da kaum Fortschritte. Selbst das eher langsam arbeitende Last Epoch von Eleventh Hour Games macht deutlich größere Schritte als Pantheon (zugegeben, das ist auch kein MMO).

Was mich damals an Pantheon begeistert hat waren ihre Wetter- und Perceptionsysteme.

Beim „acclimation system“ hat das Wetter bzw Klima einer Region Auswirkungen wie du in der Welt performst und musst dich dementsprechend ausrüsten. Mal brauchst du mehr Resistenzen eines bestimmten Typs, mal macht dein Zauber mehr bzw. weniger Schaden, je nach Wettereinfluss.
Auch gehen unterschiedliche Klassen mit Hindernissen in Dungeon anders um. Ein Schurke entdeckt ein Falle, ein Druide löst Ranken von der Decke und macht so den Weg frei, etc.

Das „Perception System“ ist ein alternatives Fortschrittsystem, wo du nicht einfach von Questhub zu Questhub rennst, alles annimmt und die Aufgaben dann absolvierst. Sondern je nach Gesinnung, Volk und Klasse gibt es bestimmte „trigger“, die bestimmen, wann und wie du die Welt (und die Quests) erlebst. Eine bogenschießende Elfe bekommt unterschiedliche Aufgaben im Vergleich zum druidischen Halbling. Davon abgesehen bekommt man beim Levelaufstieg nicht einfach so die Fertigkeiten an die Hand (oder per Lehrer gelernt), sondern man findet die Skills beim Erkunden in der Welt (und soll die wohl auch miteinander Handeln können).

Das hat mich damals überzeugt. Ich weiß aber nicht inwieweit sich das heute verändert hat oder überhaupt noch gilt. Aber das habe ich noch ganz gut in Erinnerung.

Khorneflakes

sieht eher aus wie ne „Demo“ und nicht wie Gameplay

HP68

Also ich hab auch kein Gameplay gesehen, ist nur eine Grafikdemo und man sieht fast nur Landschaften.
Lieber Tarek ändere doch mal den Titel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x