5 Freunde hätten Pros in Valorant werden können, doch einer sprengt den Traum

In der geschlossenen Beta von Valorant war das Team Fish123 dominant und konnte sechs Turniere gewinnen. Wie jetzt bekannt wurde, war das Team kurz davor, geschlossen in die Profi-Szene zu wechseln. Doch daraus wurde nicht, weil der Spieler Ardis „Ardiis“ Svarenieks sein eigenes Ding machte. Der bekam ein Einzel-Angebot von G2 Esports, das er nicht ablehnen konnte.

Das ist das beste Team: Fish123 bestand aus 4 Briten zwischen 19 und 25 Jahren alt und dem Litauer Ardiis, der in Liverpool lebt. Viele der Mitglieder kommen aus CS:GO – Valorant wird als moderne Alternative zu Counterstrike: Global Offensive gesehen.

Die Mannschaft Fish123 war in der Closed Beta von Valorant das beste Team Europas und wahrscheinlich der Welt. Die konnten 6 Turniere gewinnen und über 20.446$ einsammeln.

Das Besondere war es, dass es ein „Team von engen Freunden“ war, die zusammengespielt haben. Das erklärt der britische Spieler Adam „ec1s“ Eclles (19) im Gespräch mit Forbes.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Fish123 glänzte in der Beta von Valorant.

Gemeinsam zum Profi werden, war der Traum

Das war der Traum: Das Team von Fish123 träumte davon, gemeinsam mit 5 Leuten zu Profis zu werden und sich einer etablierten E-Sport-Organisation anzuschließen. Genau diesem Ziel waren sie offenbar nahe.

Man war kurz davor, sich geschlossen als Team, so einer großen Organisation anzuschließen und damit ein stabiles Einkommen in Valorant als Profi zu erreichen.

ec1s sagt: Man hätte sich extra Zeit gelassen, mit den Entscheidungen, um sicher zu sein, dass man genau die richtige Organisation findet.

Valorant-ECIS
Der 19-jährige Brite Adam „ec1s“ Eccles. Bildquelle: Vexed.gg

Star bekommt „Angebot, das er nicht ablehnen kann“

Das kam dazwischen: Der Star des Teams war der Litauer Ardis „Ardiis“ Svarenieks. Das ist ein Spieler der sehr aggressiv und riskant spielt, wie ec1s erzählt. Der mache zwar manchmal Fehler, aber manchmal gewinne er ein Spiel eben auch alleine.

Gegen den Spieler kamen Anschuldigungen auf, er sei in Match-Absprachen und Cheating-Vorfälle verwickelt. Später wurde er allerdings von Riot Games freigesprochen.

Dennoch verließ Ardiis das Team, weil er offenbar ein „Angebot erhalten hat, das er nicht ablehnen“ konnte.

Mittlerweile weiß man, wer ihn verpflichtet hat: G2 Esports, das größte Team in LoL, hat Ardiis einen Vertrag angeboten, um ihn für das neue Profi-Team in Valorant zu holen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Am 3. Juli gab G2 Esports bekannt, dass man Ardiis verpflichtet hat.

„Sehr belastende Situation“

Das sagt das Team jetzt:  Die vier verbliebenen Mitglieder von Fish123 sind jetzt in einer schwierigen Situation:

Die Situation war sehr belastend für uns. Wir haben einen Spieler zu der Zeit verloren, als wir das mit Abstand beste Team Europas waren. Das hat uns viele „Was wäre, wenn …“-Fragen beschert, denn wir waren mit verschiedene Organisationen in Gespräch, um ihnen als 5-Mann-Team beizutreten.

Als wir Ardiis verloren, wussten wir nicht, wie die Orgs unseren Aufstellungs-Wechsel bewerten würden. Wir fürchteten, dass wir die Chance verlieren, Profis unter einen gut aufgestellten Organisation zu werden.

Adam „ec1s“ Ecclues

Ec1s sagt, der Wechsel von Ardiis hätte zu vielen Diskussionen und einer Aussprache innerhalb des Teams geführt. Nachdem er gesehen hat, was der Weggang von Ardiis für Emotionen ausgelöst hat, würde er es seinen Freunden nie antun, sie zu verlassen.

Jetzt suchen die 4 anderen Mitglieder nach einer Chance, ihren Traum doch noch zu verwirklichen, dem sie bereits so nahe waren.

valorant ster seelenlos titel 1-01
Wie gut ist Valorant?

Bei Valorant formiert sich langsam eine Profi-Szene. Es geht um Geld und Ruhm. Doch einige kritisieren Valorant auch: Das sei ein Spiel, das von Riot Games am Reißbrett entworfen wurde, dem Game fehle einfach die Seele. Das sagt etwa ein großer YouTuber und das wird heftig diskutiert:

Streamer sagt: Valorant hat keine Seele und ist nur ein PR-Hype – Stimmt das?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alzucard

Ich finde das Spiel braucht nun auch keine Seele. Es wurde als kompetitiver shooter designed, da ist das nicht so schjlimm. Ich mag Valorant nicht es fühlt sich irgendwie falsch an

Scaver

Und ich sehe es genau anders. Seit CS:Source der erste ordentliche Shooter auf dem Markt!

Alzucard

Warum verstehst du aus meinem Text, dass es ein schlechter Shooter ist. Ich bin verwirrt. Lesen und Text verstehen sollte man können.
Denn dann würde man verstehen, dass das ein subjektives Gefühl ist und nur auf mich bezogen war. Valorant und CS spielen sich bis auf skills udn einige kleine Änderungen fast gleich vielleicht magst du es deshalb.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x