The Division 2: Wartung am Donnerstag behebt nerviges Loadout-Problem

The Division 2 geht am Donnerstag-Morgen kurz offline und wartet die Server aller Plattformen – PS4, XBox One und PC. Der kommende Patch behebt unter anderem ein nerviges Problem beim Wechseln der Loadouts. Erfahrt hier alles zur Wartung.

Zu diesen Zeiten könnt ihr nicht spielen: Die Wartung wurde im letzten Community-Stream angekündigt und findet zur üblichen Zeit der regulären Wartungen statt.

  • Beginn der Wartungsarbeiten um 9:30 Uhr am Donnerstag, 24.Oktober
  • Die Server werden voraussichtlich 3 Stunden offline sein
  • Läuft alles wie geplant, sind die Server gegen 12:30 wieder online

Die Server sind während der Wartung offline. Wenn ihr im Spiel seid, werdet ihr ausgeloggt und könnt euch bis zum Ende der Wartungsarbeiten auch nicht wieder einloggen.

Loadout kann manchmal nicht gewechselt werden

Was wird überarbeitet? Mit dem Patch werden ein paar kleinere Fehler behoben, die den Agenten das Leben nach TU6 manchmal unnötig schwer machen.

  • Ein Problem mit dem Loadout-Wechsel aufgrund der Spezialisierung wurde behoben
  • Ein Hebel in der Kenly Metro-Station wurde repariert
  • Eine Blaupause, die eigentlich erst später kommen sollte, wurde wieder entfernt
    • Waffe: October Fifth – M249 B LMG
  • Es werden keine Cypher-Keys mehr im Discovery-Modus des Raids droppen
  • Die falschen Rucksack-Trophäen der heroischen Tidel-Basin-Mission droppen nicht mehr
  • Die vierte Stufe der Feldforschung, Blitzableiter, vom Techniker wurde repariert
  • Eine falsche, viereckige Animation beim Öffnen von Bekleidungsbehältern wurde entfernt

Was ist bei The Division 2 derzeit los? Letzte Woche kam Title Update 6 und die Agenten sind fleißig am Build bauen und Pentagon erforschen. Seit Dienstag können nun auch Spieler ohne den Year-1-Pass die neuen Missionen spielen und der Division bei der Verteidigung wertvoller Staatsgeheimnisse behilflich sein.

TU6 kommt außerdem mit einer neuen Spezialisierung, mit Fokus auf Fertigkeiten und Raketenwerfer-Spaß. Der eigentlich versprochene Raid hat es aber leider noch nicht ins Title Update 6 geschafft und wird wohl erst im nächsten Jahr nachgereicht.

Hattet ihr auch das Problem mit dem Loadout-Wechsel?

The Division 2: So findet ihr benannte Items mit perfekten Talenten
Quelle(n): Ubisoft Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gentleman-Kai

Nebenaufträge nicht abzuschließen…seit Anfang an, DAS ist mal nervig…und nach TU6 erstmalig NPCs, die einfach in der Gegend rumstehen/liegenbleiben nach Kill..varierende Werte bei den Skills OHNE etwas zu ändern…also bei mir wird es schlimmer, je öfter was gepatched wird…Änderungen finde ich gut, mir fehlt als engagierter Gelegenheitsspieler, Familienvater und berufstätiger aber leider immer noch die Möglichkeit, mein Gear auf Max zu bringen ala Werkbankoption…neue Talente haben auch zum Abändern meines Sets geführt, aber ich spiele lieber und kitzel nicht jeden Prozentsatz aus meinem Build raus, wenn er ordentlich funktioniert. Richtig schade finde ich die Einschränkung bei meinem ehemaligen Skillbuild mit Explosionsschaden, der nicht mehr aufaddiert wird…mehr als 40 Talent +10 vom Set ist so leider nicht möglich, oder irre ich mich? Über Slots kann ich noch ein paar mehr Prozente draufpacken – wenn die Teile denn entsprechende Slots haben – …Die neuen Missionen finde ich persönlich recht gelungen, ebenso wie die Techniker-Spezialisierung. Was mich aber nervt ist die Angleichung des Schadens bei allen Waffen. So werden wieder talenteabhängige Builds gebaut, die alle gleich sind…oder spielt einer derzeit nicht mit der Feuerteufel?-)
Und ich vermisse nach wie vor mein geliebtes D3fence Build…Schild raus und rein ins Getümmel…DAS war geil…derzeit mache ich das genaue Gegenteil: Sucherminen und Angriffsdrone aus dem Hintergrund, Schild funktoniert ja leider nicht wirklich. UND nachdem ich in drei verschiedenen Clans war, die alle den RAID erfolglos versucht haben, schminke ich mir den Raid jetzt mal wohl ab und finde es unpassend, dass man den RAID nicht wenigsten mit Randoms probieren kann…heroische Missionen sind mit der richtigen Zufallsgruppe ja auch ein Kinderspiel…und mit Leuten, die nicht wissen, was sie machen müssen oder underpowerd sind, entsprechend nicht zu machen…

BavEagle

Zusammengefasst könnte ich antworten: meine Rede schon vor TU6 und da sehe ich auch mit TU6 keine großartige Veränderung/Verbesserung sondern nur kleine Verbesserungen, welche aber die großen Probleme nur bedingt beheben.

Für die Talent-Änderungen findet man passende Alternativen, einfach etwas mit vorhandener Gear und Talenten experimentieren und sollte auch für Deinen Explosionsschaden funktionieren 😉 hinsichtlich tatsächlicher Build-Vielfalt gebe ich Dir aber recht. Schon jetzt kristallisieren sich wieder einige überwiegend gespielte Standard-Builds heraus und sooo kreativ und abwechslungsreich ist’s dann bei der Mehrheit der Spieler gar nicht. So hab ich z.B. direkt nach Release die Feuerteufel gedroppt, mir auch gleich gedacht, die ermöglicht ‘nen extrem spaßigen und sehr starken Build, und jetzt seh ich wie sich’s auf YT & Co. rumspricht und immer mehr Spieler zur Feuerteufel switchen. Ok, macht ja auch Sinn, aber dann eben auch wieder nur der nächste Standard-Build wenn nicht demnächst Meta^^

Persönlich stören mich solche Umstände noch recht wenig und perfektes Balancing wird’s wohl auch nie geben, was ich aber auch nach TU6 trotz aller Verbesserungen weiterhin kritisieren muß, sind 2 von Dir erwähnte Punkte:
Zum Einen ist’s weiterhin kaum möglich, Basis-Rüstungsteile zu grinden, welche man zumindest schonmal zum Ausrüsten gebrauchen kann und dann nach und nach optimieren kann. Wie schon viel zu oft geschrieben, komplett falsche Talenten und Attribute machen gedroppte Items absolut nutzlos, lassen sich auch nicht nützlich rekalibrieren. Dazu war eine von Dir genannte “Werkbank” in TD1 sehr hilfreich und wenn’s dadurch in TD2 zu leicht wäre, dann sollten Items wenigstens öfters in unterschiedlichen Varianten droppen anstatt weiterhin von purem RNGesus abhängig zu sein. Letzteres ist gerade für Spieler wie Dich, welche engagiert spielen, aber ein echtes, ausgefülltes RL besitzen, natürlich und logischerweise zu oft frustrierend.
Zum Anderen sollte auch der normale Raid ein Matchmaking bieten. Mit Randoms nicht machbar und all den Quatsch kann man sich echt schenken. Wer solche Meinungen vertritt, muß ja nicht mit Randoms den Raid spielen, aber wer’s probieren möchte, sollte derartige Risiken kennen, erhält mit Matchmaking aber wenigstens eine Chance, den Raid zu spielen, ohne sich gleich Fratzenbuch, sonstigen Netzwerken oder Clans verpflichten zu müssen. Selbst in der heutigen Zeit will das nicht jeder Spieler, hat gute Gründe dagegen und nicht jeder Spieler hat 24/7 Zeit für “The Division”. Alles keine Gründe, um solchen Spielern ein Ingame-Feature wie den normalen Raid inklusive dessen Items komplett zu verwehren.

Ace Ffm

Die Geheimaufträge sind endlich gefixt und ich hab sie alle als Reisepunkte wieder! Herrlich.

BavEagle

Hatte keinen Bug in den Geheimaufträgen feststellen können, aber ja, sind auch für die Schnellreise manchmal gut brauchbar 😉
Was ich ein wenig vermisse, ist die “zielgerichtete Beute” in den Geheimaufträgen. Einfach dieselbe Beute wie im jeweiligen Gebiet, wäre kein großer Vorteil gegenüber anderen Spielern und dann würde man diese Aufträge wahrscheinlich auch etwas öfter spielen 😉

Ace Ffm

Bei mir waren die blauen Geheimauftragszeichen auf der Karte direkt damals nach dem ersten durchspielen nicht mehr sichtbar. Sie waren zwar da,aber man konnte sie nicht als Schnellreisepunkt missbrauchen. Das war schade,denn sie sind an guten Punkten untergebracht. Wenn sie jetzt auch noch auswählbare Schwirigkeitsgrade hätten,würde ich sie auch öfter spielen.

Quickmix

Jetzt gibt es wieder so viel Builds….bin ausgelastet bis nächstes Jahr!

BavEagle

Wirklich nett, daß jetzt sehr zeitnah regelmäßig Bugs gefixt werden 🙂
Würde mir aber wünschen, daß mal was gegen die Lags und Disconnects seit TU6 unternommen wird. Vor allem in den Nachtstunden ziemlich extrem und nervt, wenn wieder jemand mit Disconnect aus der Gruppe fliegt, Gegner keinen Schaden nehmen u.ä. oder man mit Delta-Fehler aus’m Game gekickt wird. Ganz bescheiden wenn’s bei herausfordernden und heroischen Aktivitäten oder direkt mit Einnahme von Kontrollpunkt Stufe 4 passiert @*!?$

P.S. und gestern hat sich wohl ein neuer Bug eingeschlichen:
Öfters in der Operationsbasis, aber teils auch in den Safe-Häusern werden die Granaten nicht mehr aufgefüllt 🙁 passiert vor allem nach den viel zu häufigen und oftmals unnötigen Server-Wechseln.

Quickmix

Welche Platform spielst du? Auf der PS4 habe ich keine Lags, Disco, usw. bemerkt. Weder in Gruppen noch bei mir alleine.

BavEagle

Ich spiele ebenfalls auf der PS4 und hab diese Lags fast ausnahmslos in den sehr späten Nachtstunden sowie wenn der Host aus’m Ausland kommt. In so ‘ner Random-Gruppe hab ich selber auch keine Disconnects sondern andere Spieler fliegen dann mit “Disco” raus aus der Mission. Delta-Fehler hatte ich ebenfalls nur ein einziges Mal, vor kurzem nach TU6, davor kannte ich diesen nur von Berichten anderer Spieler während ich jetzt auch wieder öfters davon gehört habe.
Jedenfalls oftmals nervig und eindeutig Server-seitig. Könnte mir vorstellen, daß nachts für Europa andere Server und Matchmaking-Regeln greifen, und verstehe sowieso nicht, warum man als deutscher Spieler nicht vorrangig mit ebenso deutschen Spielern in einer Gruppe landet. Das betrifft alle Spiele und hatte vor vielen Jahren noch gut funktioniert wie auch das Zusammenspiel mit Spielern weltweit. Einzig logische Erklärung wären Sparmaßnahmen der Publisher hinsichtlich Server-Struktur, an heutzutage schlechteren technologischen Voraussetzungen kann’s ja kaum liegen 😉

Division fanboy

Gestern mal das Pentagon dlc getestet.Muss sagen, dass mir Division 2 wieder richtig Spaß macht.Das mit dem zielgerechten Loot, die neuen Gebiete, das Rekalibrieren, all das fühlt sich schon prima an und lohnt wieder reinzuschauen.
Ein paar Bugs habe ich dann aber doch gefunden.Gerade der, dass die Arme verschrängt nach hinten glitchen, macht die Atmosphäre dann doch sehr runter????
Ein paar Soundaussetzer in verbindung mit dem Lmg und des turrets.
Aber das wird sicher auch noch gefixed.
Im großen und ganzen kann ich eine absolute Empfehlung für eine Rückkehr nach D.C empfehlen.

pLu3schba3R

Moin, was ist mit dem Fehler auf der PS4, das ich im Hauptquartier zum DZ Offizier soll weil es Neuigkeiten gibt, dort aber nichts ist? o.O

DoDo

“Beginn der Wartungsarbeiten um 9:30 Uhr am Donnerstag, 23.Oktober.” Hier hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, der Donnerstag ist der 24 Oktober.

UgandaJim

Oder es ist der 23.10.2042 gemeint.

Shallowain

Bitte sag mir nicht, du hast im Kalender nach einem 23.10. als Donnerstag gesucht ????????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x