Star Citizen – Spieler schwärmen „Neues Update 3.15 ist ein echter Game-Changer“

Beim SF-MMO Star Citizen ist am 10. November das Alpha-Update 3.15 live gegangen. Der Patch bringt einige neue Features – die Spieler schwärmen, es sei ein „Game-Changer“. Ein Gameplay-Trailer auf YouTuber erntet viel Applaus.

Was bringt das neue Update? Der Patch 3.15 bei Star Citizen heißt „Deadly Consequences”. Als Highlight des Patches gelten:

  • Neue Krankenhäuser
  • Medizin und Heilung als Gameplay-Element
  • Ein überarbeitetes Heilungs-System
  • neue gefährliche Missionen

Wir haben auf MeinMMO schon über ein kurioses Konzept des Updates berichtet. In der Test-Phase konnten Spieler andere mit Heilungs-Pistolen eine Überdosis einer Droge verpassen und sie so bewusstlos schießen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Das Update kommt sehr gut an: Der Trailer wird gelobt.

Star Citizen: Vor allem die neuen Missionen werden gelobt

Wie sind die Reaktionen? Die Reaktionen sind überaus positiv, vor allem auf den neuen Trailer zum Update 3.15 – der hat bereits 5.100 Likes bei nur 120 Dislikes auf YouTube:

  • Am Trailer wird vor allem gelobt, dass er aktuelles Gameplay zeigt.
  • Ein Nutzer auf YouTube sagt, das sei der „wichtigste Patch“ seit 3.0.
  • Das Spiel nehme jetzt langsam an Fahrt auf
  • Es gebe zwar noch einige Bugs, aber es sehe jetzt schon sehr gut aus
Warum neue MMOs über Crowdfunding wie Star Citizen uns so frustrieren

„Ein echter Game-Changer“

So schwärmt ein Nutzer auf reddit: Ein Nutzer auf reddit ist offenbar völlig fasziniert von dem Patch. Er erzählt, dass er mit einem Freund zusammen auf einer Mission war, vorsichtig das Gebiet erkundete und nach und nach die feindlichen NPCs ausschaltete.

Während der Mission fand man einen toten Spieler und beschloss, das zu machen, was jeder anständige Mensch in so einer Situation tut: Man lud die Leichen der NPC-Feinde und des Spielers auf, flog ins All, raubte zeremoniell die Kadaver aus und nutzte sie für Zielübungen.

Seiner Ansicht nach sei der Patch „ziemlich dope“ und ein echter Game-Changer.

Das steckt dahinter: Auch wenn viele darauf hinweisen, dass der Patch doch noch einige Bugs aufweist und Feinschliff dringend nötig hat, ist 3.1.5. offenbar ein Update, das mit den Missionen und erweiterten Systemen das riesige SF-Projekt Star Citizen ein gutes Stück in Richtung „wirkliches Spiel“ rückt.

Das kommt bei den Fans offenbar richtig gut an. Es fällt auf, dass viele die Entwicklung von Star Citizen mittlerweile als Reise empfinden, die schon einige Jahre geht.

Parallel zum Patch kam zudem die Nachricht, dass Star Citizen ein neues Mega-Studio in Manchester eröffnet, das einmal 1.000 Leute Arbeit geben soll.

Die Vision von Chris Roberts scheint langsam real zu werden:

Chef sagt zur langen Entwicklungszeit von Star Citizen: „Es ist kein Hirngespinst“

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alexander Ostmann

Während der Mission fand man einen toten Spieler und beschloss, das zu machen, was jeder anständige Mensch in so einer Situation tut: 😂

Todesklinge

Was am wichtigsten ist das nun Dinge im Raumschiff dauerhaft gespeichert werden (wenn das Schiff nicht kaputt geht).
Also ist der Laderaum voll und man fliegt aus dem Spiel, ist alles da wo es zuvor war.

Früher war dann meist alles weg.

Doof ist, dass das eigene Inventar zu klein ist. Daher man keine Rüstung/Waffen aufheben, da zu wenig Volumen vorhanden ist.

Schiffe wie die Carrack sind jetzt noch mehr Wert (wegen T2 Medizinstation).

30k Fehler sind merklich zurückgegangen und die Performance is noch besser geworden.

lIIIllIIlllIIlII

Naja im Moment ist es vor allem verbuggt. Besonders die neuen Missionen. Da muss noch viel passieren bevor das läuft.

Die Konsequenzen durch das Inventar verstärken halt auch die Konsequenzen durch Bugs.
Wer ausgerüstet eine Treppe hoch läuft und dabei stirbt, ist jetzt wesentlich angepisster als vorher.

Treppen und Rampen sind eh meine Todesursache # 1.

Nico

ich bin noch NIE an einer treppe oder rampe gestorben ;D

Blackbluefires

ich 3 mal 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x