Spiel des Jahres 2020 auf Steam ist richtig bitter für Epic Games Store

Valve hat die Gewinner der Steam Awards 2020 bekanntgegeben. Die sind nach dem Willen der Spieler erstellt worden. Dabei ist das Spiel des Jahres 2020 „Red Dead Redemption 2“ und das dürfte gerade den Steam-Konkurrenten Epic Game Store ärgern. Die hatten das Spiel extra einen Monat exklusiv vor Steam.

Das ist das Spiel des Jahres auf Steam: Es ist das Western-Epos Red Dead Redemption 2. Das hat bei der Wahl der Fans gleich zwei Preise abgeräumt:

  • Beim Spiel des Jahres 2020 gewann es gegen Hades, Doom Eternal, Fall Guys und Death Stranding.
  • Beim herausragenden Spiel mit tiefgründiger Story setzte es sich gegen Detroit: Become Human, Mafia Definitive Edition, Metro Exodus und Horizon Zero Dawn durch.
Sweeney-Newell
Ein Duell seit einigen Jahren: Epic Games vs. Steam.

Epic scheitert bei Red Dead Redemption 2 mit Exklusiv-Deal

Warum ist das so bitter für Epic Game Store? Red Dead Redemption 2 hat auf dem PC ein Hickhack mit dem Release-Datum durchgemacht:

  • Denn der Titel kam bereits im Oktober 2018 für PS4 und Xbox One.
  • Am 5. November 2019 erschien er dann für den PC, aber nicht auf Steam.
  • Steam-Nutzer mussten bis zum 5. Dezember 2019 warten, um endlich als Arthur Morgan durch die Prärie zu reiten

Der Steam-Konkurrent Epic Games hatte sich die Rechte am Titel so gesichert, dass Steam-Nutzer einen Monat länger auf das Spiel warten musste, als alle anderen, die bei Rockstar selbst oder im Epic Games Store spielen wollten. Auf Steam kam der Titel erst am 5.12.2019, also einen Monat später als überall sonst.

Das entspricht der Politik von Epic Games Store, den großen Rivalen Steam anzugreifen, indem man sich Exklusiv-Titel sichert. Sie werfen Steam vor, einen zu hohen Anteil am Umsatz für sich abzuzwacken. Daher investieren sie viel Geld in besondere Exklusiv-Deals mit Publishern, um sich große Titel exklusiv zu sichern.

Doch bei Red Dead Redemption 2 funktionierte die Taktik nicht: Spieler warteten extra einen Monat länger, bis sie das Cowboy-Epos auf Steam spielen konnte und zogen den oft angekündigten Boykott des Epic Game Store durch.

Was sind weitere Preise der Steam Awards?

  • Bei „Werk der Liebe“ gewann CS:GO vor Among Us, Terraria, The Witcher 3: Wild Hunt und No Man’s Sky
  • Bei „Besser mit Freunden“ siegte Fall Guys vor Sea of Thieves, Borderlands 3, Deep Rock Galactica und Risk of Rain 2
  • Bei „Bestes Spiel, in dem Sie schlecht sind“ (Best Game you suck at), gewann Apex Legends vor Crusader Kings 3, Ghostrunner, FIFA 21 und GTFO.
Crusader-Kings-3.v1
Crusader Kings 3 ist für viele ein Spiel, das sie mögen, bei dem sie aber einfach mies sind.

Die Normies von Steam scheitern an Crusader Kings 3, weil sie wahrscheinlich einfach viel zu wenige Frauen und Kinder haben:

In meinem Spiel des Jahres hab ich 14 Kinder, 4 Frauen und bin Kaiser von Irland

Quelle(n): Steam Awards, pc gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
vanilla paul

Mir fehlt in der Umfrage eine Mehrfachantwort und die Antwortmöglichkeit „Rockstar Social Club“.

WheelchairGHOST

Dieses ganze Gedöns um wer wo spielt und boykottieren nervt.
Da wo das Spiel zum fairen Preis gibt, fertig.

Ob Steam, Epic Ubisoft oder sonst wo…
Mir völlig egal.
Wenn man sonst keine Probleme hat, sollte man überlegen ob das wichtig ist fürs Leben?

Mein Spiel des Jahres, ist das was ich gerne Spiel. Ich brauche solche Wahlen nicht.

Bodicore

Bitte nicht Epic agamestore mobben. Ich möchte auch in Zukunft Gratisspiele haben. 😁

MadKiefer

Exklusivität ist eine Pest.

Joey

Hat auch vorteile. Epic bezahlt die Entwickler damit sie es zuerst auf ihrer Platform releasen. Genug von uns haben gelernt dass man Spiele nicht vorbestellt oder im 1. Monat nach Release kauft. Also schön die Epic nutzer als Betatester spielen lassen und das Spiel selbst dann erst auf Steam kaufen wenn es ausgereift ist.

MiwakoSato

Hm RDR2 Spiel des Jahres OK das ist aber nur wegen der Hauptstory die Wirklich gut ist aber wenn es nur den Online Modus gäbe würde es nicht Gut weg kommen vom Technischen zustand als auch Inhaltlich ist der zustand da alles andere als gut

Dux

Außer Gratisspiele und Fortine hat Epic nichts zu bieten. Der Launcher ist einfach nur schlecht. Dennoch wünsche ich für Epic ein gewisse erfolg weil eben Konkurrenz den Markt belebter macht. Seid Epic am Start ist und Riot sein eigenes CSGO/Overwatch Kopie gestatet hat bewegt sich zurzeit viel in Steam (=

Joey

Außerdem rechne ich es Epic (einigermaßen) hoch an dass sie sich poisitv über das Geschäftsmodell von NVididias Streamingplatform geäußert haben als Entwickler und Stadia dafür waren Kunden mehrfach für das gleiche Spiel zur Kasse zu bitten.

ratzeputz

Es fehlt noch die Möglichkeit
PC im R* Store … denn da hab ichs mir geholt

Buujah

^this 🙂

KingOneDa

Irgendwie ist der Beitrag seltsam.
Auch wenn ich es bei Epic durchgespielt habe, mir das Spiel gefällt, dann kann ich doch trotzdem für den GOTY Award voten.

Man darf ja auch Abstimmen, ohne das Game bei Steam zu besitzen.

Also kann aus dieser News niemand ein Fazit zu den Absatzzahlen schließen.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von KingOneDa
Nudelz

Das ist ja nichts als eine unterstellende Interpretation. Sie wollten garantiert den größeren Erfolg bei sich haben, aber dazu finde ich im Artikel keine Zahlen.

Tapir

Sea of Thieves ist sogar noch erfolgreicher, obwohl es erst nach 3 Jahren auf Steam kam.
Selbst GTA V, die PC-Version ist über fünf Jahre draußen, und noch immer ein Bestseller.
Und jetzt wird so getan als wäre der Umsatz trotz einmonatiger Exklusivität überraschend? Bitte…

Tapir

Den riesigen Erfolg verhindern sie nicht mit 4-wöchiger Exklusivität.
Da holt man lediglich ein paar Early Adopter ab (oder in diesem Fall auch nicht).
Bei einem Jahr sähe das sicher anders aus.

Da wird mmn ziemlich viel hineininterpretiert.

Kite5662

Die Frage ist halt, warum man Epic nutzen sollte wenn man Steam hat? Steam hat mehr Funktionen und läuft auch besser. Die Roadmap von Epic erfüllt sich nur sehr gemächlich – Wenn überhaupt. Versprochene Features wie Errungenschaften sind immer noch nicht da. außer Fortnite-Kinder und Leute die daraus Profit schlagen wollen, nutzt keiner Epic.

Reznikov

Ist wie bei UPlay. Hat auch nach Jahren noch die Qualität und den Funktionsumfang eines Studentenprojekts.

Daniel

Wahnsinn.

Es gibt viele Hersteller von Ziegelsteinen. Wofür gibts die denn, wenn die eh alle gleich sind?!

Diese Marktwirtschaft scheint mir nur so ne Modeerscheinung zu sein…

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Daniel
Reznikov

Ja natürlich aber als Nutzer bewerte ich so ein Programm vorallem nach seinen Features und wenn die nicht da sind aber ich sie gern hätte darf ich das doch negativ ankreiden. Und es ist ja nun nicht so dass die anderen Shops/Launcher, verglichen mit Steam, nur ein paar Features weniger haben. Da fehlt richtig viel im Vergleich, selbst nach JAHREN. Sicher haben das Epic/Ubisoft/EA Leute durchgerechnet, die dafür bezahlt werden son Kram durchzurechnen aber es fehlt trotzdem.

Kite5662

Weil man den besten Hersteller eben bevorzugt, wenn die Qualität stimmt. So ist es auf dem Markt mit Ziegelsteinen, und auch virtuell.

Daniel

Du hast nicht verstanden.

Die Ziegel sind absolut identisch. Trotzdem gibts mehrere Lieferanten. Die unterscheiden sich nur in der Folie mit der sie eingepackt sind.

Was ich damit sagen will: Konkurrenz belebt das Geschäft. Genau deshalb ist es gut für uns Käufer das Epic da ist.

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von Daniel
Kite5662

Nein, Du hast es nicht verstanden. Die Ziegel sind eben nicht identisch, und somit besteht ein massiver Qualitätsunterschied. Wenn Du dafür tägl/wöchentlich mit gratis Ziegel locken musst um Dein Klientel zu vergrößern, die Firma jedoch weiterhin schlechte Ziegel in einer herunter gekommenen Baracke herstellt, dann zeugt das von Verzweiflung. Wenn Epic-Games seine Roadmap in einem zeitgemäßen Tempo wenigstens einhalten würde, dann könnte man darüber diskutieren. Jedoch ist die Frage, warum man über die Präferenz von Leuten diskutieren muss, wenn die Eine Seite einfach kaum bis nichts zu bieten hat.

Daniel

Mit kostenlosen Angeboten locken ist doch nichts Neues. Gestern noch in der Zeitung einen Mc Donalds Coupon gefunden: Bestelle 2 Mc Chicken und bezahl nur einen. Sowas gibts an jeder Ecke und bedeutet nicht das ein Unternehmen schlecht ist. Es ist einfach eine andere Art des Vertriebs.

Kostenlose Drauf- und Dreingaben sind einfach eine andere Art des Rabattes. Sind jetzt auch alle schlecht die einen Rabatt geben? Mercedes gibt Rabatt, Dacia nicht. Was sagt das nach Deiner Logik über die Qualität aus?!

Deine Aussagen passen da leider nicht zusammen.

Kite5662

Das stimmt. Derlei Verlockungen hatte sogar Steam. Weißt Du wie sowas abläuft? Der DRM-Store, in diesem Fall Epic-Games, bezahlt dem Publisher eine gewisse Summe, welche mehrere Monate oder sogar Jahre abdecken. Somit muss sich der Publisher keine Sorgen um Verkäufe machen, da Kalkulationen bereits abgedeckt wurden. Die Firma Epic-Games bezahlt also eine höhere Summe, doch mit welcher Intention? Da Steam immer noch der stärkere Konkurrent ist, versucht man natürlich jedwedes Klientel nach Epic zu locken – Mit gratis Spielen.

Diese Verlockungen sind also keine Rabatte, wie Du es hinstellst, sondern einfache Köder. Jedoch finde ich es süß, wie Du versuchst es zu rechtfertigen. Ich bin gespannt wann Epic herausfindet, dass Gratisspiele alleine nicht reichen, und endlich an ihrem eigenen Produkt arbeiten und es verbessern. Dann hätten Fortnite-Spieler auch endlich mal richtige Argumente.

Daniel

Junge junge. Epic kauft das für Summe X exclusiv ein und „verkauft“ es 100 % billiger. Was ist denn der kaufmännische Fachbegriff, wenn es kein Rabatt ist?

Du musst Deinen blinden Epic Hass mal über Bord werfen. Ja ich kauf bei denen auch nix. Ja ich habe meine große Bibliothek auch bei Steam. Nichts desto Trotz freu ich mich das Epic da ist. Nicht nur für mich als Kunde, da Konkurrenz das Geschäft belebt. Nein, speziell auch für die Entwickler die sich a) noch vor Release sicheres Geld einsacken können und b) weniger von ihrem Gewinn abdrücken müssen.

Momentan seh ich da noch keinen Verlierer.

Kite5662

Mein lieber Daniel. Rabatte sind Vergünstigungen bzw. ein Preisnachlass. Der Fachbegriff für den Fakt welchen ich bereits oben erklärt habe, nennt sich im Business auch „Luring“, was soviel heißt wie „Verlocken“. Nehmen wir an eine Firma verschenkt mehrere Artikel. Es darf nicht zu teuer oder zu billig sein – Der Kunde muss im Unterbewusstsein erkennen, dass diese Firma genau sie/ihn als Person anspricht, und diese Gefälligkeit aus reiner Herzensgüte kommt, was natürlich Blödsinn ist.

Sinn des Lurings ist es Personen dazu zu bringen, immer wieder bei dieser Firma vorbei zu schauen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dieser bei Bedarf auch diese Firma aussucht. Denn je mehr Du mit einer Firma zu tun hast, desto mehr wirst Du sie natürlich konsultieren. Und nach dieser Taktik geht auch Epic-Games vor. Indem sie Dir jede Woche/Tag/Monat ein neues Gratisspiel geben, Du dafür jedoch an deren Service gebunden bist. Und Gratisspiele sind toll, weshalb sicher auch viele Leute vorbei schauen. Genug aus meinem BWL-Studium erzählt, kommen wir zum Witzigen Teil:

Du musst Deinen blinden Epic Hass mal über Bord werfen.“ Ich kann Epic-Games nicht hassen, da Epic Games keine Person ist. Was ich ankreide, ist deren Motiv. „Hallo! Hier Gratisspiele aber unser Launcher ist käse! ist doch wurscht!“ Wenn Epic-Games weiter an ihrem Launcher arbeitet, endlich Errungenschaften bringt und eventuell auch Goodies, dann kann man darüber reden, ob sie wirklich konkurrenzfähig ist. Jedoch ist Epic-Games bisweilen nicht konkurrenzfähig, da deren Portfolio an beliebten Spielen lediglich auf Fortnite beruht – Dies ist deren Haupteinnahmequelle, weshalb der Epic-Store auch bei vielen Leuten verrufen ist, und man ihn als „Kinder-Store“ betrachtet.

Ob Epic-Store sich wirklich etablieren wird, ist fraglich. Derzeit kommt nichts mehr von denen, außer hin und wieder exklusiv Titel, welche man ohnehin auch auf der besseren Plattform ergattern kann,

Daniel

Rabattierte Produkte sind Lockangebote. Und wofür der Rabatt/das Lockangebot da sind hast Du schon genau richtig erklärt mein Freund.

So mache ich das schon seit Jahren beruflich. Das Hauptprodukt welches im Fokus steht verbilligen/rabattieren und damit die Kunden zu uns locken. Bei Nachträgen und Zubehör welches nicht im Fokus steht wird dann Ertrag generiert.

Und um wieder zum Thema zu kommen, bin ich damit nicht der nutzlose Billigheimer wie Du es Epic vorwirfst. Auch wir haben unsere Zielgruppe, welche unser Angebot für genau richtig erachten und sind mit der Tour der zweitgrösste Vertriebler Deutschlands geworden.

Bei Epic ist das genauso. Der Launcher ist kein umfangreiches Premiumprodukt. Aber es gibt eine Zielgruppe dafür, die keine Erfolge brauchen, keine unnützen Gimmicks die maximal nice to have sind.
Und genau deshalb ist es gut das Epic da ist.
Nicht für Dich, auch nicht für mich, aber sie haben ihren Kundenstamm – nämlich (und das musste ich auch nachschauen) 61 Mio Spieler im Monat. Und das sind gar nicht so wenig dafür, das man Epic Deiner Meinung nach gar nicht braucht.

Kite5662

Schön, dass Du mich bestätigst. Ich hätte gerne einen legitimen Chart zu diesen 61 Mio Nutzer. Zudem wüsste ich gerne, was diese Leute spielen. Eine reine Suggestivfrage, denn wir beide wissen genau welches Klientel diesen Service nutzt. Wie ich oben bereits beschrieben habe: Kinder und Leute, welche daraus Profit schlagen wollen.

Daniel

https://mein-mmo.de/epic-games-store-explodieren-nutzerzahlen/

Was die ganz genau spielen weiß ich nicht. Und ob das alles Harzer sind oder eher Piloten und Chefärzte weiß ich auch nicht. Das ist mir auch egal.

Es zeigt nur, das da doch mehr als 5 Leute diesen „unnützen“ Launcher nutzen.

Jetzt kommt bestimmt mein mmo hat nicht gut recherchiert oder Epic lügt? 😀 So als Totschlagargument.

Daniel

CK3 ist ja auch einfach der Hammer. Würde mir mal gerne es zutrauen das römische Imperium wiederherzustellen. Aber ich mach es wie hier auf mein-mmo gesagt wurde…. Irland und los geht’s. Finde heute immer noch Sachen von denen ich nichts gewusst hatte.

Andy

Hätte der Exklusiv Deal länger angehalten,6 Monate z.b.,hätten die Zahlen vermutlich anders ausgesehen.
Mir persöhnlich ist es egal wo ich welches Spiel kaufe.Schaue als erstes bei Steam nach,dann werden Preise verglichen wenn der Unterschied minimal ist dann eh bei Steam.

Shin Malphur
  • Bei „Besser mit Freunden“ siegte Fall Guys vor Sea of Thieves, Borderlands 3, Deep Rock Galactica und Risk of Rain 2

Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Fall Guys ist zwar lustig, aber so nen wirklichen Mehrwert bringts in ner Gruppe nicht. Dagegen ist Sea of Thieves zB deutlich spaßiger in einer Gruppe und profitiert stark davon, wenn es nicht allein gespielt wird. Bei BL3 siehts nicht anders aus.

Hammerschaedel

watt. natürlich ist es superklasse seine Kumpels scheitern zu sehen.. oder sie zu behindern beim rennen…

N0ma

man kanns auch andersrum sehen
„extra einen Monat exklusiv vor Steam.“
so hat man noch das meiste rausgeholt 😉

McPhil

RDR2 ist nur eines der Spiele die sich nach dem Epic Release auf Steam deutlich besser verkauft haben. Selbst Spiele wie Borderlands 3 oder Metro Exodus gingen nochmal durch die Decke auf Steam.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x