Riesen-Update zu Monster Hunter World: Iceborne – Das sind die Highlights im 33GB-Patch

Es ist ein neues Update zu Monster Hunter World auf der Playstation 4 und Xbox One verfügbar. Mit dem großen 33GB-Download kommen viele Neuerungen auf euch zu. Das sind die Highlights der Patch-Notes.

Welche Bereiche umfassen unsere Highlights? Das neue Update bringt einiges an Neuerungen mit sich. Dazu gehören auch Komfort-Anpassungen, welche unter anderem den Platz in eurer Objekttruhe betreffen. Die interessantesten Neuerungen gibt es aber wohl in Sachen Quests und Monstern. Welche das sind, erfahrt ihr hier.

Es gibt jetzt für alles mehr Platz

Wo vorher nur begrenzt Platz war, habt ihr nun genug Slots für eure Bedürfnisse. Zum einen wurde die Wunschliste für euer begehrtes Equipment um einige Seiten erweitert. Außerdem stehen euch nun mehr Slots für eure Waffen und Rüstungen zur Verfügung.

Hurra! Endlich mehr Platz

Auch die Anzahl der möglichen Untersuchungen wird stark erhöht. Falls ihr doch mal zu viel Untersuchen haben solltet, gibt es ab sofort auch einen Button, mit dem ihr alle nicht registrierten Untersuchungen löschen könnt.

Coole Neuerungen bei den Quests

Eure Abstürze werden reguliert. Wenn ihr es zu Beginn einer Quest nicht ins Lager schafft, ist euer Absturz nun gesteuert. Ihr fallt entweder in ein Gebiet mit guten Sammelstellen oder direkt in das, wo sich euer gesuchtes Monster aufhält.

Das passiert in Mehrspieler-Kämpfen. Mit dem neuen Patch wird ein Zweispieler-Modus eingeführt. Außerdem wird euer Schwierigkeitsgrad von nun an in Echtzeit eurer Spieleranzahl angepasst.

Ihr könnt nun eine Rückkehr-Option nutzen. Mit dem neuen Patch kommt eine neue Funktion in eure Quests. Ihr könnt ab sofort festlegen, wohin ihr nach eurer Quest zurückkehren wollt.

Das passiert im Umgang mit den Monstern

Monster Hunter World Iceborne Vulkan-Odogaron

Auch im direkten Kampf mit den Monstern gibt es einige Neuerungen zu entdecken.

  • Der Messerangriff wird verstärkt: Beim Besteigen eines Monsters wird euer Angriff mit dem Messer verstärkt. Dadurch kommt ihr schneller zu einem erfolgreichen Niederschlag.
  • Die Monster schlafen nicht mehr so leicht ein. Ihr müsst euch ab sofort gedulden, wenn ihr den Schlaf-Trick in Monster Hunter World einsetzen sollt. Ein davon humpelndes Monster wird sich nur noch schlafen legen, wenn ihr euch nicht in seiner Nähe befindet.
  • Keilkäfer-Einsatz wird erschwert: Keilkäfer könnt ihr fürs Besteigen nicht mehr so zur Hilfe nehmen. Die sind nämlich nicht mehr nutzbar, sobald ein Monster in der Nähe ist.
  • Blitzkapseln werden angepasst: Wenn ein Monster eine Toleranz gegen Blitzangriffe entwickelt hat, ist es weniger anfällig oder sogar immun. Diese Toleranz wird aber nach einer Weile zurück gesetzt.

Für weitere Neuerungen geht’s hier lang:

5 Neuerungen in Iceborne, die Monster Hunter World für mich perfekt machen
Quelle(n): Monster Hunter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Psycheater

Das mit den Keilkäfern hätte jetzt aber nicht wirklich sein müssen

PHIL

Ich kann Keilkäfer immer noch benutzen, auch wenn das Monster direkt drunter steht.

Sascha Herrmann

Das update brauch ich auch wenn ich ne disc version bestellt hab nehm ich an oder?

squander

gerade eine gute Stunde im Trainingsraum mit dem neuen Greifhaken verbracht – das Ding ist der absolute Game Changer – LOVE IT!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x