Deshalb ist der Schlaf-Trick in Monster Hunter World: Iceborne nicht mehr so einfach

In Monster Hunter World haben die aufmerksamen Spieler die angekündigte Änderung an schlafenden Monstern entdeckt, die mit Iceborne ins Spiel kommt.

Was wurde geändert? In den langen Patch-Notes zur Erweiterung Iceborne hat Capcom eine Änderung am Schlaf-Verhalten verwundeter Monster versteckt. Während des letzten Beta-Testes zu MHW: Iceborne auf der PS4 ist der Reddit-User dunsparcedilemma zum ersten Mal darauf gestoßen und hat sie genauer beobachten können.

Er bemerkte, dass verwundete Monster zwar wie früher zu ihrem Nest flohen, sich aber nicht direkt schlafen legten, um sich zu erholen. Stattdessen bekämpften sie ihn weiter bis zum letzten HP-Punkt.

monster hunter world fässer bomben meta
Das schlafende Monster wurde mit explosiven Fässern umstellt, die dann von einem Spieler gezündet wurden.

Dieses neue Verhalten verhindert den beliebten Schlaf-Trick von MHW, bei dem die Spieler das schlafende Monster mit Fassbomben umstellten und diese dann in die Luft jagten. Das verursachte hohen Schaden und verpasste dem Biest oft den Gnadenstoß.

Das wird jetzt nicht mehr so einfach sein, weil die Biester sich in Iceborne nicht mehr schlafen legen, wenn ein Jäger in der Nähe ist.

Kann man was dagegen machen? Die Lösung des Problems ist recht simpel. Anstatt an dem verwundeten Monster zu kleben und ihm bis ins Nest zu folgen, müsst ihr draußen warten bis es einschläft. Das Warten vor dem Nest kann aber dennoch problematisch werden, wenn auf dem Quest-Time nur noch sehr wenig Zeit übrig bleibt.

In Iceborne lassen sich die Monster nicht mehr so leicht veräppeln.

Alternativ könnt ihr auch einen Ghillie-Mantel nutzen und euch so unbemerkt an das Monster ranschleichen.

Was ist aktuell in MHW los? Ab heute können zum ersten Mal auch die Xbox-One-Spieler die neu Erweiterung von Monster Hunter World anzocken. Die Xbox-Beta begann um 9:00 Uhr und wird am 4. September um 8:59 enden.

Iceborne erscheint schon am 6. September. So könnt ihr euch darauf vorbereiten:

Monster Hunter World: Diese 6 Dinge solltet ihr vor Iceborne erledigen
Quelle(n): reddit, Capcom
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sascha Herrmann

Diese Überschrift wieder.. Der Schlaf-Trick wir ihr ihn nennt war so ja sowieso nur bei wenigen Monstern. Die meisten fliegen ja zu ihrem Nest oder humpeln so schnell das man eh nicht hinterher kommt. Da schläft das Monster dann so oder so. Denke in der Praxis ändert das fast nichts…

Der Vagabund

War doch in den früheren Teilen auch so oder irre ich mich. Habe die alten Teile lange nicht mehr gezockt.

kriZzPi

Korrekt es wurde übersehen mit zu implementieren

kriZzPi

Sorry aber das ändert nichts an der Sleepbomb Taktik. Es ist nur etwas was in der neuen Engine übersehen wurde zu implementieren. Monster haben sich in alten Spielen nie schlafen gelegt wenn man direkt daneben stand. Aber das hat ja kaum einfluss auf Iceborn da man eigentlich selten das Monster ins nest abhauen lässt und es lieber fängt.Wenn du das Monster über Status zum schlafen bringst gibt es eh keine Veränderung.

Alleachtung

Klingt immerhin logisch und vernünftig.
War ja sonst immer relativ lustig wenn ein Monster das grade viel einstecken musste. Einfach schlafen gelegt hat, wenn es drauf bock hatte. Selbst wenn man davor stand.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x