Razers neue Gaming Maus klingt perfekt für Shooter-Spieler

Razer hat mit der Viper 8K seine neuste Gaming Maus vorgestellt. Sie setzt auf eine besonders hohe Polling-Rate, welche vor allem für Spieler schneller Games wie Shooter wichtig ist. MeinMMO stellt euch die Maus vor und erklärt, was sie besonders macht.

Darum geht’s: Nachdem Razer auf der CES 2021 bereits neue Gaming-Laptops und einen innovativen Gaming-Stuhl vorgestellt hat, zeigte Razer heute seine neuste Gaming-Maus.

Dabei handelt es sich um die Viper 8K. Diese richtet sich vor allem an Fans von schnellen Spielen wie Counter-Strike, Call of Duty oder Apex Legends.

Razers neue Viper 8K (Hz) in der rechten Hand.

Razer Viper 8K soll “weltweit schnellste Gaming-Maus” sein

Das bietet Razers Viper 8K: Mit dem Focus+-Sensor, der mit 20.000 DPI auflöst, 8 Tasten und Razer-Switches verbaut der Hersteller gewohnte Qualität in seiner Maus. Der Focus+-Sensor kam bereits in der von MeinMMO getesteten Razer Naga Pro zum Einsatz und konnte hier mit einer hohen Genauigkeit überzeugen.

Razer verbaut in seiner neuen Viper unter anderem seine neue “Razer Hyperpolling Technologie”. Dadurch soll die Maus eine besonders hohe Wiederholungsrate haben. Razer selbst bezeichnet die Viper 8K als “weltweit schnellste Gaming-Maus.”

Das macht die Gaming Maus besonders: Razer setzt bei der Viper 8K auf eine Polling-Rate von 8000 Hz.

Die Polling-Rate beschreibt, wie schnell Mausbewegungen und Tastenklicks bei eurem PC ankommen. Für Freunde schneller Spiele ist schneller hier immer besser. Bisher liegt die empfehlenswerte Polling-Rate zwischen 500 und 1000 Hz.

Durch eine höhere Polling-Rate wird die Bewegung des Mauszeigers flüssiger, weil die Position häufiger abgefragt wird. Das ermöglicht präziseres Zielen und Klicken und hilft dabei, eigene Bewegungen besser einzuschätzen.

Vergleich 1000hz vs 8000hz
So in etwa könnt ihr euch die flüssigere Bewegung des Mauszeiges vorstellen.

Razer setzt als erster Hardware-Hersteller auf eine sehr hohe Polling-Rate. Die ist vor allem für Shooter-Spieler interessant. Leute, die ihre Zeit eher in ruhigen oder gemütlichen Spielen verbringen, für die ist die Polling-Rate nicht ganz so wichtig.

Technische Details der Viper 8K im Überblick:

SensorFocus+ Sensor (Pixart PMW3399)
AuflösungBis zu 20.000 DPI   
Switches2. Generation Razer-Switches, 70 Millionen Klicks
Tasten7 +1 programmierbare Tasten
DesignSchwarze Maus, mit einstellbarer RGB-Beleuchtung (16,8 Millionen Farben, Razer Chroma RGB)
KonnektivitätKabelgebunden
GleitfüßeGleitfüße aus PTFE-Kunststoff
KabelRazer Speedflex-Kabel, 1,8 m
Gewicht71 g
PreisEuro 89,99 (UVP)

Neben der Viper 8K gibt es bereits die bisherige Viper, die besonders kleine Variante Viper Mini und die Viper Ultimate, welche die kabellose Variante darstellt. Die Razer Viper Ultimate zählen wir von MeinMMO übrigens zu den besten Gaming-Mäusen für Shooter, die ihr aktuell kaufen könnt.

Wo liegt der Unterschied zur alten Viper? Razer hat die alte Maus grundlegend überarbeitet. In der Viper 8K kommen mit der 2. Generation Razer-Switches bessere Tasten zum Einsatz und die Genauigkeit des Sensors wurde noch einmal erhöht. Die Viper 8K ist mit 71 Gramm 3 Gramm schwerer als die alte Viper (68 Gramm).

Der größte Unterschied ist auf jeden Fall die deutlich höhere Polling-Rate der Viper 8K im Vergleich zur alten Maus. Die alte Viper bietet hier nur 1000 Hz.

Weiteres Gaming-Zubehör für Gamer: Sucht ihr nach weiterem Zubehör für euren PC, dann schaut in unsere Beratungen. Hier stellen wir euch beispielsweise die besten Gaming-Headsets vor, die ihr aktuell kaufen könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Paul

Unterläuft mir ein Denkfehler, wenn ich der Meinung bin, dass die Darstellung der Mauszeigerbewegung nicht flüssiger werden kann, solange die Bildwiederholrate des Monitors ohnehin um ein Vielfaches niedriger liegt?

ImInHornyJail

Razer bringt überwiegend schicke Mäuse raus. Leider ist, wie auch bei vielen anderen, der Name im Preis enthalten.
Ich hab auch öfters mal gelesen/gehört, dass die Software Razer Synapse ein Graus sein soll. Jemand Erfahrung damit gemacht?
Naja ich finde die erste Diamondback immer noch am besten. U.A. weil es meine erste Razer Maus war.

Nomad

Synapse ist ein Graus, im Razer Insider Forum findet man zu Hauf Probleme, die nicht gefixed werden (Synapse 3 ist seit mehr 3(!) Jahren im Beta Zustand, obwohl notwendig. Und die älteren Geräte sind auch nicht alle portiert)
Ich kann nur sagen: Finger weg!

ImInHornyJail

Ok danke.
Genau wegen solchen Kommentaren auf Amazon und Co. habe ich mir dann doch lieber die Xtrfy M4 geholt.

X2K

Also die alte synapse version ist noch ganz ok aber eben kein kaufargument. Die neue version 2.0 ist eine Katastrophe.
Was ich aber schlimmer finde ist das man keinen linux Support hat, die maus funktioniert zwar aber nur genauso wie jede einfache büro maus auch.

Und man bekommt natürlich keine Ersatzteile bei Razer. Der Softlack mit dem die Oberfläche immer beschichtet ist löst sich schnell auf und wird dann klebrig und löst sich schnell ab. Gehäuse teile mit frischem Lack gibts aber nicht als ersatz. Diese wegwerf Mentalität geht in der heutigen Zeit einfach nicht mehr. Und ich finde jeder der freitags demonstrieren geht sollte auf solche sachen achten.

alfredo

genauso brauchbar wie 4k auf 6 zoll smartphones xD .soll einfach nur toll klingen damit die leute die keine ahnung haben es kaufen und so viel cooler sind als die anderen noskiller 😀

Visterface

Genauso wie mehr als 60FPS. Braucht kein Mensch, alles Marketing. Das menschliche Auge kann eh nicht mehr als 30 FPS wahrnehmen!! 1!1!!

Ron

Also das mit dem Auge musst du mir mal erklären, denn ich habe ja wirklich keine guten Augen, aber den Unterschied zwischen 30 FPS und 60 FPS kann ich doch sehr gut wahrnehmen.

alfredo

denke er will lustig sein und versuchts mit sarkasmus

Visterface

Ende der XBox360/Ps3, Anfang XboxOne/Ps4 Ära kam die Diskussion auf ob 60 FPS wirklich notwendig sind für Konsolen. Ein wiederholtes Argument war, dass das menschliche Auge gar nicht mehr als 30 FPS wahrnehmen könnte und das 60 FPS und darüber nur Marketinggeschwurbel sein soll um die Progamer anzusprechen. Warum dieses Argument aufkam kann ich dir nicht sagen, selbst Röhrenbildschirme der 90er konnten eigentlich schon mehr als 60 Hz.
Mit meinem humoristischen Kommentar wollte ich einen geschichtlichen Zusammenhang zwischen dieser neuen Maus, und dem Kommentar von Alfredo (mehr als 1000 Hz Abtastrate braucht niemand bzw. 8k auf 6 Zoll braucht niemand) , und den FPS (mehr als 30 FPS braucht niemand) herstellen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x