Die PUBG-Roadmap 2018 klingt ein bisschen nach Fortnite

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PC, Xbox One) bekommt 2018 einige neue Features. In einer Roadmap stellen die Entwickler die geplanten Neuerungen vor. Einige davon erinnern an Inhalte aus dem Konkurrenten Fortnite: Battle Royale.

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) will 2018 ordentlich mit Content nachlegen. Ende 2017 war der offizielle Release des Spiels sowie der Xbox-Launch. Außerdem gab es neue Waffen und sogar die zusätzliche Map Miramar.

Dabei soll es aber nicht bleiben.

PlayerUnknown’s Battlegrounds bekommt Emotes und 4×4-Map

Die Entwickler bei Bluehole haben für das aktuelle Jahr 2018 noch ordentlich Content geplant. Highlight ist eine neue Map, die nur 4×4 Kilometer groß sein soll. Das bedeutet, dass ihr dort intensivere Action haben werdet.pubg-neue4x4-map

Für Fans der alten Maps, die 8×8 Kilometer groß sind, soll es aber auch noch eine neue Karte in diesr Größe geben. Damit hätte PlayerUnknown’s Battlegrounds am Ende des Jahres stolze 4 Maps!

Die weiteren Punkte der Roadmap für 2018 in PlayerUnknown’s Battlegrounds sind:

  • Die Grafik wird detaillierter
  • Schon bald sollt ihr – wie in Fortnite – witzige Emotes im Spiel ausführen können. Also Tänze, Wutausbrüche und Spottgesten. Eine Reihe Emotes kommen bald, im Laufe des Jahres soll es weitere geben.
  • Es wird ordentlich Nachschub an Waffen und Fahrzeugen geben
  • Ihr werdet eure Waffen und Fallschirme anpassen können
  • Es wird neue Outfits geben
  • Im Hauptmenü werdet ihr Achievements, eure Freundesliste und den Voice-Chat sehen können
  • Kugeln sollen realistisch Fahrzeuge und Körperteile durchschlagen. Kein Wonder-Woman-Trick mehr!
  • Das Fallschirm- und Nahkampfsystem soll eine eingängigere Steuerung bekommen
  • Der Sound beim Fahren und beim Rennen mit Waffe wird verbessert
  • Das System für „Custom Games“ wird erweitert. Ihr werdet unter anderem vorgefertigte Settings abspeichern können
  • Um die eSport-Tauglichkeit zu verbessern, soll es einen Zuschauer-Modus geben
  • Das PUBG-Developer-Portal soll dabei helfen, Feedback umzusetzen und eSport zu verbessern

PUBG neue OutfitsLaut PUBG-Boss Brendan Greene ist dies noch nicht alles, was geplant ist. Man werde später mehr enthüllen. Außerdem könnten sich die genannten Punkte auf der Roadmap noch ändern.

Wird PUBG mehr wie Fortnite?

Interessant ist jedenfalls, dass einige der genannten Features schon im Konkurrenten Fortnite: Battle Royale effektiv zum Einsatz kamen. Die kleinere Map, witzige Emotes und die anpassbaren Fallschirme sind bei Epics-Battle-Royale—Spiel schon immer dabei gewesen und sorgen für viel Freude bei den Spielern.pubg-auto-01

Fortnite hat zuletzt PUBG bei Twitch überholt. Gut möglich, dass man sich jetzt von der Konkurrenz inspirieren lässt.

Witzig: Einst warf man bei Bluehole den Fortnite-Entwicklern Plagiatismus vor.


Freude bei Xbox-Spielern – Die Miramar-Map kommt endlich!

Autor(in)
Quelle(n): PUBG-BlogPolygon

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (27)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.