Deshalb ist die neue Schnee-Map ein Game-Changer für PUBG

Die neue Schnee-Map für PlayerUnknown’s Battlegrounds heißt Vikendi und wird bereits fleißig getestet. Für Spieler kommt ein taktischer Aspekt ins Spiel, den es so in PUBG noch nicht gab.

Lange warteten Spieler auf die Schnee-Map für PUBG. Fans entwickelten sogar schon eigene Konzepte für eine vereiste Karte, wie hier die Nördheim-Map. Nun stellt PUBG aber endlich seine eigene Winter-Map vor. Die nennt sich Vikendi und ist jetzt auf den Test-Servern verfügbar. In diesem Monat wird sie noch veröffentlicht.

Spielerisch wird sich einiges tun, denn Ihr könnt jetzt Spuren lesen.

Was wissen wir zu Vikendi? Größe, Besonderheiten

Mit einem Trailer stellte PUBG die neue Schnee-Map vor. Vikendi liegt in Ost-Europa und bringt Spieler in eine vereiste Landschaft, die voll mit kleinen, schneebedeckten Siedlungen ist.

Wie groß ist Vikendi? Die Karte ist PUBGs erste Map, die 6×6 Kilometer groß ist. Damit liegt sie in der Mitte von Sanhok (4×4 Kilometer) und Erangel sowie Miramar mit 8×8 Kilometern. Die mittlere Größe ist etwas besonderes. Damit gehen die Entwickler auf einen Kompromiss zwischen den Spielern ein, die das schnelle Gameplay auf Sanhok und die taktischen Gegebenheiten der größeren Maps schätzen.

PUBG Vikendi Map

In einem Leak sah man dieses Konzept der Map bereits vorher

Was macht die Karte besonders? Ihr trefft dort auf besondere Orte wie gefrorene Seen, über die Ihr mit Vehikeln brettern könnt. Fahrt Ihr zu schnell verliert Ihr leicht die Kontrolle und kracht dann in Boote oder Felsen, die auf dem See zu finden sind.

Wälder sind auf diese Map dichter als bisher. Das fördert neue Strategien, wenn Spieler plötzlich inmitten von Hunderten Bäumen verschwinden, die eng beieinander stehen.

Der Schnee sorgt zudem für eine besondere, neue Taktik. Das Spurenlesen.

Wann erscheint die Map? Vikendi ist jetzt schon auf den Testservern aktiv.

  • Auf dem PC erscheint Vikendi am 19. Dezember
  • PS4 und Xbox One müssen sich bis zum Januar gedulden

In Vikendi wird der Jäger zum Gejagten

Lauft Ihr durch den Schnee, hinterlasst Ihr Spuren. Wenn Ihr also gerade einen anderen Spieler verfolgt, kann ein Dritter sehen, wohin ihr gelaufen seid. Das macht Platz für ganz neue Taktiken.

Wie hilft das Spurenlesen? Bisher konntet Ihr in PUBG Gegner dadurch entdecken, dass Türen offenstanden, Fenster eingeschlagen waren oder sie offensichtliche Geräusche von sich gaben. Jetzt könnt Ihr auch Fußabdrücke im Schnee erkennen und daraus schlussfolgern, in welche Richtung der andere Spieler lief und wo er in ein Haus ging. Selbst, wenn die Tür bereits wieder geschlossen ist.

Selbst das Kriechen im Schnee hinterlässt Spuren, die andere Spieler entdecken können.

Welche Fallen können entstehen? Dadurch, dass Ihr Spuren hinterlasst, könnt Ihr Gegner auch in Fallen locken. Bemerkt Ihr, dass Euch ein Gegner folgt, rennt Ihr hinter eine Häuser-Ecke. Der Gegner folgt den Spuren um die Ecke, wo Ihr ihn schon erwartet. So könnt Ihr das System zum Suchen und zum Fallenlegen nutzen.

PUBG Vikendi Dino Park

PUBG gibt’s jetzt auf PS4 – Alles zum Release:

Mehr zum Thema
PUBG: Alles, was Ihr zum Release auf PS4 wissen müsst
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (1)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.