Jetzt will PUBG seine originale Map ändern, Spieler sind besorgt

Im beliebten Battle Royale PUBG (PlayerUnknown’s Battlegrounds) wird es Zeit für Veränderungen. Diese betreffen die Maps und deren Loot-Verteilung sowie Aussehen. Ein Rework steht an.

Warum werden die Maps überarbeitet? Die Entwickler von PUBG arbeiten daran, die Maps und deren Beute für die Spieler ansprechender zu gestalten. Dabei knöpft man sich jetzt als erstes Erangel vor. Das ist die Map, mit der PUBG einst begann.

Diese Vermutung zur Überarbeitung hatten Spieler bereits vor der offiziellen Ankündigung. Ein Leak einer alternativen Version von der PUBG-Map Erangel tauchte vor wenigen Tagen auf und wurde fleißig in der Community kommentiert. Doch dieser Leak repräsentiere noch nicht das, was aus Erangel noch werden soll, sagen die Entwickler.

PUBG Map Erangel Leak Überarbeitet
Dieses Bild einer veränderten Erangel-Map wurde geleakt

Was ändert sich? Weil die Arbeiten aktuell noch laufen, gibt es keine Änderungen, die in Stein gemeißelt sind. Ein Teil der Überarbeitung ist das Hinzufügen neuer Gebäude und Gebäudegruppen.

Das PUBG-Team fügt hinzu:

Uns ist bewusst, dass gut ausgeglichene Beute ein wichtiger Teil des Spiels ist, aber auch die Beschaffenheit der Maps ist wichtig, daher testen wir alle Änderungen sorgfältig durch, bis wir an einem Punkt ankommen, der sich gut anfühlt.

Statement auf PUBG.com

Damit wollen sie wohl die Spieler beruhigen, die sich nach dem Leak bereits Sorgen darüber machten, dass PUBG halbherzige Änderungen an der Map vornimmt und die beliebte, klassische Karte verändern will.

Ein Top-Kommentar auf Reddit war beim Leak: „Bitte macht kein Vikendi aus Erangel. Erangel benötigt nur kleinere Loot-Buffs und ein paar Verbesserungen der Topografie an ein paar Stellen. Nicht eine Million Gebäude. BITTE RUINIERT ERANGEL NICHT.“

PUBG Erangel Map Screenshot Gameplay
Wie wird sich Erangel wohl verändern?

Wann ist die neue Erangel-Map spielbar? Das ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau zu sagen. In der Ankündigung schreibt das PUBG-Team, dass man plant „in einigen Wochen“ mit den ersten Tests der überarbeiteten Erangel-Map zu beginnen. Sobald es genauere Informationen dazu gibt, werden wir darüber berichten.

So reagieren Spieler auf die Ankündigung: Auf Reddit zeigen die Spieler gemischte Reaktionen. Man ist neugierig auf die Änderung, will aber, dass Erangel sich nicht grundlegend ändert. Man sorgt sich, dass sich die Map nicht mehr so anfühle, wie man es gewohnt ist.

„Ich finde es gut von PUBG Corp., dazu besser früher als später ein offizielles Statement zu geben. Trotzdem bitte sorgt dafür, dass Erangel nach dem Remastern noch bei seinen Wurzeln bleibt.“

Spieler wünschen sich, dass es hier und da kleine Besserungen gibt. Neue Gebäude sollen hier, nicht immer die gleiche Optik nutzen. Einige der letzten Gebiete, wenn der Kreis sehr klein wird, könnten durch neue Gebäude taktisch interessanter werden.

Dennoch bleibt die Angst, dass zu viele Änderungen die Map „kaputtmachen“ würden.

Wo würdet Ihr Euch Änderungen an Erangel wünschen? Oder soll alles bleiben, wie es ist?

Auf der „neuen“ Map trefft Ihr dann bestimmt auch Streamer:

Mehr zum Thema
Habt Ihr in PUBG einen Streamer getötet? Schaut hier nach
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.