Pokémon GO: Mewtu verzichtet beim Ultra-Event auf diese 2 Attacken

Nach Start des Ultra-Bonus in Pokémon GO kann Mewtu nicht mehr die Lade-Attacke Spukball erlenen. Darum solltet Ihr diese jetzt schnell per TM beibringen.

Wenn Mewtu ab dem 20. September um 22:00 Uhr aus den EX-Raids in die normalen Raids wandert, kann es nicht länger die Lade-Attacken Spukball oder Hyperstrahl erlernen. Wer jetzt schon Mewtu in seiner Sammlung hat, kann noch mit Lade-TMs dafür sorgen, dass das Monster eine der Attacken erlernen kann. Ratsam ist Mewtu mit Spukball.

Das „Mewtu für alle“ ist anders als aus EX-Raids

Durch den Ultra-Bonus wird Mewtu für T5-Raids freigegeben. Das sind die normalen, legendären Kämpfe. So bekommt jeder Trainer die Chance, dieses seltene Pokémon in seine Sammlung aufzunehmen. Aber es beherrscht nicht die gleichen Attacken, die es bisher erlernen konnte. Hier wurde Mewtu mit einer Horde Ratten besiegt.

Was ist neu? Die Attacken Spukball und Hyperstrahl sind bald exklusiv für die Mewtu, die Ihr in EX-Raids fangt.

Wie kann Mewtu jetzt noch die Attacken erlenen? Nutzt bis zum 20. September um 22:00 Uhr Lade-TMs, um Mewtu Spukball oder Hyperstrahl beizubringen.

Welche Attacke ist besser? Mewtu mit Spukball sind aktuell deutlich effektiver als Mewtu mit Hyperstrahl. Es ist damit ein starker Angreifer gegen Mewtu selbst und auch gegen ein paar legendäre Bosse aus Generation 4.

Sollte man Hyperstrahl-Mewtu behalten? Falls Ihr mehrere Mewtu besitzt, solltet Ihr zumindest eins mit der Hyperstrahl-Attacke behalten. Vielleicht verändert sich das Meta noch, damit die Attacke wichtiger wird. Sonst habt Ihr es für die Sammlung.

pokemon-mewtu

Welche Lade-Attacken beherrscht Mewtu beim Event? Wenn das Event startet, bleiben Mewtu erstmal nur noch die Lade-Attacken Fokusstoß und Psychokinese. Ob Niantic eine neue Attacke für das Event bringt, damit sich das Sammeln noch mehr lohnt, ist noch unklar. Die Community hofft auf Attacken wie Psychostoß (Mewtus Signature-Move), Psychoschock oder Seher.

Kann Mewtu jemals wieder Spukball oder Hyperstrahl lernen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich jetzt die Community. Niantic formulierte die Ankündigung so, dass es zwei Möglichkeiten gibt:

  • Mewtu kann nie wieder Hyperstrahl oder Spukball lernen – Nur noch bis zum Start des Events am 20. September
  • oder Mewtu kann nach dem Event wieder in EX-Raids die Attacken Spukball und Hyperstrahl erlernen

Auf Reddit fand ein Nutzer in der japanischen Ankündigung den Hinweis, dass diese Attacken wohl anschließend nicht mehr von Mewtu erlernt werden können.

Pokémon GO Mewtu japan

Ob diese Übersetzung dann wirklich stimmt, sieht man erst, wenn Mewtu wieder in EX Raids erscheint. Was bisher auch noch unklar ist.

Warum macht Niantic das?

Nun fragen sich einige Trainer, warum die Mewtu des Ultra-Events diese Attacken nicht mehr erlernen können.

Niantic wertet die Arbeit der Trainer auf: Dadurch, dass nur Mewtu aus EX-Raids diese starken Attacken beherrschen können, macht Niantic die Mewtu stärker als die, die es bald in allen Raids gibt. Sollte es für die Event-Mewtu stärkere Attacken geben, wäre dieser Bonus futsch. Dann sind die EX-Raid-Mewtu einfach seltene Exemplare.

Pokémon GO Mewtu Ash Pika

Warum sollen die neuen schwächer sein? Es gab einen Aufschrei in der Community als klar wurde, dass nun jeder Trainer die Chance auf Mewtu bekommt. Die Trainer, die in den selteneren EX-Raids bereits Mewtu fangen konnten, nahmen sich extra Zeit, um zu Raids zu reisen. Sie fanden es blöd, dass nun jeder Trainer mit weniger Aufwand die gleichen Mewtu bekommen soll.

Mehr zum Thema
Pokémon GO bringt Ultra-Bonus, den viele ultra-lahm finden

Durch diese Änderung haben Trainer, die jetzt schon Mewtu besitzen, doch etwas Besonderes.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.