Das seltsamste Pokémon der Gen 8 könnte bald zu Pokémon GO kommen

Pokémon GO hat bereits so manch seltsames Monster in Petto. Diese Liste könnte bald durch ein ungewöhnliches Pokémon aus der Galar-Region erweitert werden.

Was ist das für ein Pokémon? Wer die Pokémon-Spiele „Schwert“ oder „Schild“ auf der Nintendo Switch gezockt hat, dürfte ihm bereits über den Weg gelaufen sein. Die Rede ist von „Lauchzelot“ – der neuen Gen-8-Weiterentwicklung von Porenta.

Genau betrachtet ist Lauchzelot die Entwicklung der ebenfalls neuen Galar-Form Porentas, die mit der achten Generation in die Spiele kam. Und schon zu seiner Vorstellung erntete „Lauchzelot“ eine Menge lustiger Kommentare.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
So wurde Lauchzelot damals vorgestellt

Der erste Punkt ist natürlich der Name: „Lauchzelot“, eine Mischung aus „Lauch“ und „Lanzelot“, sorgte für eine Menge Lacher.

  • „Lauchzelot klingt wie ein Vorschlag für das Jugendwort des Jahres“
  • „Der Name ist ein Meme“
  • „Der Name killt mich“

So klingen einige der Kommentare, die man unter der Vorstellung aus dem September 2019 findet. Dazu kommt das ungewöhnliche Design – hier handelt es sich schließlich um einen Vogelritter, der eine überdimensionale Lauchstange als Schwert verwendet. Insgesamt kam das verrückte Monster aber gut an. Und nicht nur seine Äußerlichkeiten sind ungewöhnlich.

Das macht Lauchzelot einzigartig: Lauchzelot beherrscht in den Hauptspielen nicht nur eine eigene Spezialattacke namens „Sternensturm“: Entgegen der meisten anderen Pokémon entwickelt sich Galar-Porenta auch nicht einfach durch Levelanstieg zu Lauchzelot. Stattdessen muss es innerhalb eines Kampfes drei kritische Treffer landen, um sich weiterzuentwickeln.

Ein seltsamer Entwicklungs-Weg – ob der in Pokémon GO auch irgendwie Anwendung finden könnte? Zuerst bleibt aber abzuwarten, ob und wann Lauchzelot zu Pokémon GO kommt.

Dataminer finden Hinweise auf Lauchzelot

Das wurde gefunden: Die „Pokeminer“ fanden im Code einige Zeilen zu neuen Galar-Formen, die ins Spiel kommen sollen. Das waren:

  • Galar-Flunschlik
  • Galar-Mauzi
  • Galar-Zigzachs
  • Galar-Flampion

Dazu kommen die Entwicklungen dieser Monster. All diese Galar-Pokémon waren auch bereits offiziell mit dem großen Nostalgie-Event angekündigt worden. Galar-Porenta und Lauchzelot fehlten allerdings in dieser Ankündigung. Im Code sind sie laut Pokeminers aber, genau wie die anderen Monster, zu finden.

Es bleibt also abzuwarten, wann und in welcher Form Lauchzelot genau ins Spiel kommt. Bislang handelt es sich nur um einen Dataming-Fund, der mit Vorsicht zu genießen ist.

Neben Lauchzelot wurde auch eine Änderung an den Fern-Raids gefunden, die bald ins Spiel kommen könnte.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x