Pokémon GO will echte Welt noch mehr ins Spiel holen – und ihr sollt helfen

In Pokémon GO sollen gleich zwei Features bald dabei helfen, die reale Welt stärker ins Spiel einzubinden. Trainer sollen dabei helfen, eine der Ideen umzusetzen.

Kumpel werden realer: Wie Niantic ankündigte, hat man weiter an den AR-Funktionen in Pokémon GO gearbeitet. Das betrifft vor allem eure Kumpel-Pokémon: Macht ihr einen Schnappschuss von eurem Kumpel, fängt eure Kamera das Pokémon mittels Augmented Reality gewissermaßen in der realen Welt ein.

Bisher zeigt sich das animierte Monster dabei weitestgehend unbehelligt von realen Objekten. Das soll ich aber ändern: Mittels „Reality Blending“ sollen eure Kumpel auch hinter Objekten verschwinden können. Somit kann sich ein Bisasam etwa hinter einem Baum verstecken, oder ihr findet plötzlich ein Schiggy hinter eurem Kühlschrank. Das soll in etwa so aussehen:

Pokemon GO Reality Blending
Die Animationen sollen sich an die Umgebung anpassen
Quelle: Pokemon Go Live

Das neue Feature wird aber erstmal auf wenigen Geräten getestet. Eine kleine, zufällige Gruppe Trainer wird dafür ausgewählt. Das ist vorerst nur auf den Android-Geräten Samsung Galasy S9, Samsung Galaxy S10, Google Pixel 3 und Google Pixel 4 möglich.

Trainer sollen PokéStops scannen

Das ist das zweite AR-Feature: Neben den verbesserten Kumpeln arbeiten die Entwickler aktuell an einer 3D-Map für PokéStop und Arenen. Diese sollen offenbar ebenfalls in die AR eingebaut werden.

Hierzu startet Niantic ein Feature namens „PokéStop Scan“, das Level-40-Spieler im Juni bekommen sollen, bevor mehr Trainer Zugang bekommen. Ähnlich läuft es auch beim Einreichen von PokéStops. Die Spieler sollen dann Videos von PokéStops und Arenen aus möglichst vielen Winkeln machen.

Pokemon GO Stops
Trainer sollen Videos von Stops und Arenen machen

Dadurch könne Niantic eine 3D-Map über Arenen und Stops erstellen. Persönliche Daten würden dabei nicht erhoben, Gesichter oder Nummernschilder automatisch ausgeblendet.

Mit den neuen Features wolle man mehr „aufregende Möglichkeiten schaffen, mit der Welt zu interagieren“, so die Entwickler.

Ob es irgendeine Form von Belohnung für die Mithilfe geben wird, ließ Niantic dabei erstmal offen. Demnächst können sich Spieler aber erstmal das legendäre Pokémon Reshiram in Raids sichern. Und das dürfte sich so richtig lohnen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.