Pokémon GO: So funktioniert das Einreichen von PokéStops

In Pokémon GO können immer mehr Spieler auf der Welt PokéStops einreichen. Wir zeigen euch, wie das Ganze funktioniert.

Endlich ein paar mehr PokéStops auf dem Dorf haben oder vielleicht sogar eine Arena! Der Traum von vielen Spielern dürfte bald Wirklichkeit werden. Niantic testet momentan in mehreren Ländern ein System zum Einreichen von PokéStops.

Nur für einige Spieler: In Deutschland kann bisher niemand direkt für Pokémon GO PokéStops einreichen. Das Feature wird momentan in Brasilien, Südkorea, Thailand und Mexiko getestet. Dort können Level-40-Spieler neue Vorschläge für PokéStops einreichen.

Wir zeigen Euch, wie das System funktioniert und erklären, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Keine PokéStops? – Anleitung zum Beantragen von Stops 2018

In den folgenden Schritten erklären wir, wie das Einreichen von PokéStops funktioniert. Das System ist momentan nur in der Beta-Version verfügbar. Es kann also sein, dass sich noch etwas ändert.

Pokemon GO PokéStops

  1. Findet einen interessanten Ort, den ihr einreichen möchtet.

2. Öffnet Eure Einstellungen im Spiel und tippt auf „Neuer PokéStop“ (diese Schaltfläche erscheint nur für Spieler, die auch einen Stop einreichen können).

Pokestop Pokemon GO

3. Es öffnet sich eine Karte, auf der ihr einen orangefarbenen PokéStop an der Stelle platzieren sollt, wo der PokéStop stehen soll (wenn bereits ein PokéStop in der Nähe ist, kann man dort keinen neuen Stop platzieren).

4. Bestätigt eure Auswahl, wenn der PokéStop richtig gesetzt wurde.

Pokestop Pokemon GO 2

5. Macht nun ein Foto von dem Objekt, was ihr einreichen möchtet. Achtet auf die Qualität des Bildes und darauf, dass keine Menschen zu erkennen sind (bei Missachtung der Kriterien kann es zur Ablehnung des PokéStops kommen).

6. Macht nun ein Foto der Umgebung des Objektes. Die Community, die den PokéStop bewertet, kann dann sehen, ob die Umgebung geeignet für einen PokéStop ist.

Pokestop Pokemon GO 3

7. Gebt dem möglichen PokéStop nun einen Namen und eine Beschreibung. Achtet darauf, dass der Titel das Objekt bestmöglich beschreibt und die Beschreibung weitere Informationen zu dem Ort liefert.

8. Prüft nun alle Angaben auf Richtigkeit. Stimmt alles, dann bestätigt Euren Vorschlag.

9. In dem letzten Schritt könnt ihr den Überprüfern des Vorschlages noch schreiben, warum dieser Vorschlag bestätigt werden soll. Diesen Text kann nur der Überprüfer lesen und wird nicht veröffentlicht.

Pokestop Pokemon GO 5

10. Nun überprüft die Community euren Vorschlag. Dies kann einige Wochen oder sogar Monate dauern. Ihr werdet per E-Mail kontaktiert und über die Entscheidung informiert. Wird der Vorschlag angenommen, gibt’s an dem Ort einen neuen Stop in der Welt von Pokémon GO.

Mehr zum Thema
Pokémon GO mit neuen Feldforschungen, Pandir Form im November

Diese Kriterien müsst ihr beim Vorschlagen von PokéStops beachten

Nicht jedes interessante Objekt ist gleich ein neuer PokéStop. Es gibt einige Richtlinien, die vorschreiben, welche Objekte zu einem PokéStop werden können.

Diese Orte sind ideal für PokéStops geeignet:

  • Ein historischer Ort, sowie ein Ort mit einer interessanten Geschichte
  • Ein Kunstwerk oder besondere Architektur (Statuen, Gemälde, Mosaike, usw.)
  • Ein Geheimtipp oder ein lokal bekannter Ort (Gaststätten, Hotel, usw.)
  • Öffentliche Parks, Bibliotheken oder Kulturstätten
  • Transitstationen wie Bahnhöfe oder Haltestellen
Pokemon Go Jesus

Die Beschreibungen für PokeStops sind „eindeutig“

Diese Orte sind nicht für PokéStops geeignet:

  • Orte, die nicht für Fußgänger zugänglich sind (z.B. auf Autobahnen)
  • Privatgrundstücke
  • Orte, die den Betrieb von Krankenhäusern oder Feuerwehr- und Polizeistationen stören
  • Orte, auf Grundstücken von Kindergärten oder Grundschulen
  • Orte, die die Natur geschaffen hat (z.B ein Wasserfall oder ein Berg)
  • Objekte, die nicht dauerhaft am Ort stehen (z.B. Riesenrad auf einem Jahrmarkt)
  • Orte, die der Erwachsenenunterhaltung dienen (Waffenläden, Spirituosengeschäfte, usw.)

Pokestop Pokemon GO 6

Das solltet ihr über Stop-Einreichungen wissen

Das System der Stop-Einreichungen ist vor allem für Spieler gedacht, die kaum PokéStops in ihrer Umgebung haben. Reicht man erfolgreich einen Vorschlag ein, so entsteht daraus ein PokéStop.

Wann kommt das Feature nach Deutschland? Im Moment wird dieses System nur in einigen Ländern getestet und ist nicht weltweit zu nutzen. Wie lange diese Tests noch laufen, ist nicht bekannt. Werden die Tests aber erfolgreich abgeschlossen, so könnte das System auch bald nach Deutschland kommen.

Nidoqueen Pokemon GO 2

Wer kann PokéStops einreichen?

Welche Länder können schon Stops einreichen? Das Einreichen von PokéStops ist momentan nur in Brasilien, Südkorea, Thailand und Mexiko möglich. Dort testet Niantic gerade eine Beta-Version. Sie weiten das Testgebiet immer mehr aus und weitere Länder kommen hinzu.

Voraussetzung ist Level 40: In den oben genannten Ländern kann aber auch nicht jeder Spieler PokéStops einreichen. Nur Spieler, die Level 40 sind und nicht über den Pokémon-Kids-Club angemeldet sind, können PokéStops einreichen.

Pokestop Pokemon GO 4

Gibt es ein Limit für Einreichungen? Bisher kann man nur sieben PokéStops alle 14 Tage einreichen. Das verhindert, dass unbegrenzt neue Anfragen eingehen.

So könnte das System in Deutschland aussehen: Man kann annehmen, dass dieses System nur für Level-40-Spieler nutzbar ist.

Im Spiel Ingress, welches ebenfalls von Niantic ist, können auch nur Spieler mit einem Mindest-Level neue Portale (vergleichbar mit PokéStops) einreichen. Es scheint plausibel, dass dies auch in Pokémon GO der Fall sein wird. Dies könnte auch ein Anreiz sein, wenn man Level 40 ist und keine Motivation mehr hat.

Pokémon GO Level 40 Titel

Gutes Feature für Dorfspieler: Für Spieler, die in kleinen Orten mit wenig PokéStops wohnen, könnte dieses Feature genial werden. Dorfspieler könnten dort Items oder Feldforschungen erhalten und haben eine Location, an der mehr Pokémon spawnen.

Wie findet Ihr dieses System? Freut ihr Euch darauf, dass man bald PokéStops einreichen kann?

Habt Ihr schon Nincada und Ninjask gefunden?

Autor(in)
Quelle(n): PoGo
Deine Meinung?
Level Up (40) Kommentieren (14)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.