So bringt das MMORPG Pantheon die Idee von Everquest ins Jahr 2019

Es gibt Neuigkeiten rund um das interessante MMORG Pantheon: Rise of the Fallen. Obwohl die Entwickler mit dem Spiel eine klassische Erfahrung im Stil von Everquest 1 bieten möchten, soll das Online-Rollenspiel Pantheon viel Überraschendes und Unerwartetes bieten. Es soll ein MMORPG sein, das in unsere Zeit, ins Jahr 2019 passt.

Was will Pantheon erreichen? Das MMORPG möchte im Grunde zurück zu den Wurzeln des Genres. Zu einer Zeit, als etwa in Everquest 1 das Gruppenspiel im Fokus stand.:

  • Teamplay ist in Pantheon wichtig, um gemeinsam die Quests lösen zu können.
  • PvP spielt – zumindest vorerst – keine Rolle.

Pantheon will also eine Art modernes Everquest 1 werden.

Pantheon Screenshot Dungeon

Klassisch aber doch modern

Was sagen die Entwickler jetzt? In einem neuen Brief der Entwickler spricht das Team darüber, dass Pantheon zwar schon klassisch werden soll, darüber hinaus aber auch Unerwartetes bieten muss.

Immerhin schreiben wir das Jahr 2019 und nicht 1999, als Everquest 1 erschien.

Heute ist viel mehr möglich und dies möchten die Entwickler im Spiel zeugen – ohne dabei aber die klassische Spielerfahrung zu verwässern. Dass ein modernes MMORPG gut aussehen muss, sei klar, doch Aussehen sei nicht alles.

Mehr zum Thema
Pantheon – Die MMORPG-Hoffnung für Fans klassischer PvE-Abenteuer

Wie kann Pantheon das hinbekommen? Die Entwickler erklären, dass etwas Neues immer Spaß machen und passen muss. Man will nicht zwanghaft irgendwas einführen, was nun technisch möglich wäre, das aber überhaupt nichts ins Konzept passt.

Als ein interessantes und sinnvolles Feature nennt das Team das Klettern. Das war früher kaum umsetzbar, heute ist deutlich einfacher zu integrieren. Ihr werdet in Pantheon klettern können. Wie genau das aussieht, daran tüfteln die Entwickler noch. Jedoch wird es ein Feature, das sinnvoll ist und eine Bedeutung hat.

Pantheon Screenshot Wald

Pantheon bleibt Pantheon

Darum verändern neue Features nicht den Kern des Spiels: Die Entwickler sind bewusst darüber, was die Spieler von Pantheon: Rise of the Fallen erwarten.

  • Der soziale Aspekt und das Gruppenspiel stehen im Mittelpunkt.
  • Die Kämpfe müssen spannend und taktisch sein.
  • Die Spieler müssen sich Herausforderungen gegenübersehen, die sie dazu anspornen, immer besser zu werden.
  • Die Quests sollen spannende Geschichten erzählen.
  • Es muss Spaß machen, den Charakter zu entwickeln.
  • Die Welt braucht eine tiefgründige und interessante Lore.

All das soll Pantheon nach wie vor bieten. Die Frage ist nur, wie man dieses Konzept eines Everquest 1 ins Jahr 2019 holt, damit es modern wirkt. Welche Features kann man einbauen, die dieses Spielprinzip unterstützen, ohne daraus gleich etwas anderes zu machen?

Daran arbeitet das Team. Bei der Idee stellt man sich die Frage, ob sie zum Konzept passt und wie man sie sinnvoll umsetzen kann.

Wann erscheint Pantheon? Momentan gibt es noch keinen Releastermin. Dieses Jahr wird mit Project Faerthale eine Alpha-Version starten, welche alle Spielsysteme vereint und so einen guten Einblick in das MMORPG gibt, wie es dann bei Release ungefähr aussehen wird.

Es steht aber noch nicht fest, wann Project Faerthale startet.

Mehr zum Thema
Pantheon: Das können wir 2019 vom PvE-MMORPG erwarten
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPWebsite von Pantheon
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.