MMORPG bricht das Tabu: Lässt Spieler ihre Charaktere für Geld verkaufen

Normalerweise gilt es als illegal, Charaktere in einem MMORPG gegen Geld zu verkaufen. Doch der Klassiker Tibia erlaubt dies nun, mit großen Auswirkungen auf den Schwarzmarkt.

Was sind die Character Auctions? Seit dem 25. August ist es im MMORPG Tibia legal, Charaktere und Accounts zu verkaufen. Dies war zuvor illegal und wurde über Ebay anhand eines „Schwarzmarkts“ gemacht, wie man das auch von anderen Online-Rollenspielen her kennt.

Der Handel mit Charakteren erfolgt in Tibia jetzt über eine Auktion und unterliegt einigen Regeln. Allerdings ermöglichen es diese Auktionen, dass ihr eure Charaktere jetzt verkaufen dürft, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen.

Zu den Voraussetzungen für einen Charakter-handel gehören unter anderem:

  • Der Held muss mindestens Level 8 sein
  • Er darf keiner Gilde angehören
  • Er darf nicht mit einem Schädel markiert sein
  • Der Charakter darf nicht für eine Löschung vorbereitet worden sein

Die komplette Liste mit allen Voraussetzungen findet ihr auf der Fansite von Tibia.

Tibia Screenshot 2
Im MMORPG Tibia ist jetzt legal möglich, Charaktere zu verkaufen.

Was kostet eine solche Auktion? Zum einen müsst ihr erst einmal 50 Tibia Coins bezahlen (ungefähr 2 €), um an der Auktion teilnehmen zu können.

Anschließend behält das Entwicklerstudio CipSoft 12 % des Verkaufspreises für sich ein.

Warum erlaubt CipSoft den Handel mit Charakteren? Bisher wurden Charaktere schwarz über Ebay gehandelt. Dabei kam es auch zu betrügerischen Aktionen.

Gerade in Venezuela hat sich der illegale Handel mit Gold und Accounts stark verbreitet. Dies geht sogar so weit, dass manche Spieler mit dem Spielen des MMORPGs und dem Farmen von Gold mehr Geld verdienen konnten als mit regulären Jobs.

Mit der Legalisierung des Account- und Charakter-Verkaufs geht CipSoft jetzt gegen den Handel auf dem Schwarzmarkt vor. Spieler können sich sicher sein, dass die Character Auctions zu 100 % legal und sicher sind. Es finden keine Betrügereien statt. Wer einen Charakter kauft, der bekommt ihn dann auch und niemand braucht zu befürchten, dass eventuell eine Sperre folgt. Denn der Handel ist ja jetzt legal.

Das wiederum ist ein herber Schlag gegen den Schwarzmarkt, der aber nötig war, da die Spieler einfach mit Charakteren gehandelt haben und nun Sicherheiten bekommen.

Mit einem neuen Onlinespiel erlauben es die Entwickler den Spielern übrigens ebenfalls, Geld zu verdienen.

Wie kommt der legale Handel an? Seit der Einführung der Character Auctions fanden schon rund 12.000 Auktionen statt. Dabei werden meist Charaktere bis Stufe 200 verkauft. Es gab aber sogar schon einen Helden der Stufe 1163, der für 210.000 Tibia-Münzen wegging. Das sind umgerechnet knapp 4050 Euro, je nach aktuellem Währungskurs.

Was haltet ihr von dieser Aktion? Findet ihr es gut, dass die Entwickler von Tibia den Charakter-Handel legalisiert haben?

Tibia ist trotz seines Alters ein beliebtes MMORPG, in dem Spieler absurd hohe Levels erreichen können.

Quelle(n): MMORPG.org.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chiefryddmz

Hat sicherlich auch ein paar gute Seiten.
Aber ich denke, die schlechten werden überwiegen.

Tibia ist einfach auch nicht mehr das, was es mal war…. 😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x