MMO Worlds Adrift schließt – Nennt brutal ehrlichen Grund

Das MMO Worlds Adrift macht die Server dicht. In einem Video erklären die Entwickler die Beweggründe hinter dieser Entscheidung.

Was ist Worlds Adrift? Das Sandbox-MMO Worlds Adrift war erst seit Mai 2018 im Early Access von Steam zu erhalten und setzte auf riesige Luftschiffe und fliegende Inseln, die der Spieler erreichen kann.

Dabei hatte der Spieler selbst einen großen Anteil am Geschehen in der Sandbox. Denn viele der Inseln wurden von den Gamern erstellt und ins Spiel hochgeladen. Die Welt war riesig und überall konnten die Spieler Dinge entdecken.

Nun soll aber Schluss sein mit Worlds Adrift. Im Juli 2019 werden die Server abgeschaltet. Die Spieler haben nur noch etwa einen Monat, um Abenteuer in ihrem Luftschiff zu erleben.

Was ist Worlds Adrift?

So erklären die Entwickler das Ende von Worlds Adrift

Diese Gründe nennt der Entwickler für die Abschaltung: In einem Video an die Community erklären die Entwickler von Bossa Studios ihre Beweggründe. Das Spiel habe einfach nicht die Popularität erreicht, damit es sich finanziell rechnet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Zudem wurde sich zu sehr auf die Funktionalität konzentriert, anstatt auf ein spannendes Erlebnis im Spiel.

Zusätzlich wurde ein Brief an die Fans veröffentlicht. Einen Auszug daraus lest ihr hier:

Worlds Adrift hat einfach nicht die Popularität erreicht, die es braucht, um weiterzumachen. Die Herausforderungen, die mit unserem ehrgeizigen Projekt verbunden waren, bedeuteten, dass alle unsere Bemühungen darauf gerichtet waren, dass das Spiel funktioniert, anstatt es zu dem Erlebnis zu machen, das wir uns vorgestellt hatten.

Infolgedessen ist es uns nicht gelungen, ein Spiel zu entwickeln, das die Phantasien von Millionen von Menschen erfassen konnte. Die Entwicklung eines MMOs wie Worlds Adrift ist eine große finanzielle Verpflichtung und leider ist das Spiel einfach nicht mehr kommerziell nutzbar.

Um in den letzten Monaten des Spiels ein besonderes Erlebnis zu bieten, werden alle Kosmetikartikel im Ingame-Shop an jeden Spieler verteilt. Zusätzlich erhalten die Gründer-Kapitäne von Worlds Adrift ein kostenloses Exemplar von Surgeon Simulator und I Am Bread als Dankeschön für die Teilnahme an dieser Reise und um einen Einblick in die Art von Erfahrungen zu geben, die wir für die Zukunft schaffen wollen. Die Namen der Gründer-Kapitäne werden auch auf der Website des Spiels verewigt, die als Hommage an die Welt, die wir gemeinsam aufgebaut haben, live bleibt.

Bossa Studios auf ihrer Website
Worlds Adrift
Luftschiffe und fliegende Inseln waren die großen Bestandteile von Worlds Adrift

Was heißt es jetzt für die Spieler? Fans von Worlds Adrift sollten den letzten vollen Spielmonat nochmal nutzen. So werden immerhin alle Kosmetikartikel aus dem Shop verschenkt.

Zudem erhalten alle Spieler, die seit dem 29. April etwas im Ingame-Shop gekauft haben, eine volle Rückerstattung des Geldes.

In Worlds Adrift überleben Newbies nicht mal die Starterzone

Wie reagieren die Spieler? Viele Fans sind bestürzt über diese Neuigkeit. Sie verstehen es nicht, denn Worlds Adrift war für sie ein geniales Spiel.

Auf Reddit schreibt ein Fan: „Scheiße. In der ersten Minute in der ich das gesehen hab, fragte ich mich, ob dies eine Art Aprilscherz-Video sein würde. Können wir die Option bekommen, private Server zu hosten oder so? Ich würde es hassen, nicht mehr in der Lage zu sein, zu erforschen und zu bauen. Das Enterhaken-System ist eine der besten Sachen, die ich in jedem Videospiel gefunden habe.“

Worlds-Adrift-10

„Es gibt keine Möglichkeit, dass du es als Einzelspieler spielbar machen kannst? Ich würde es begrüßen, wenn ich das Spiel, für das ich Geld ausgegeben habe, noch spielen könnte.“, schreibt oasis_zer0.

Was sagt ihr dazu? Wart ihr auch großer Fan von Worlds Adrift? Es ist nicht das erste MMO, das 2019 schließen muss:

Wieder schließt ein MMORPG – Was lief bei Kritika Online schief?
Quelle(n): Worlds Adrift, Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zauberelch

Das zu lesen tut mir in der Seele weh. PVP und freundschaftliches Erkunden mit fremden Spielern passen nicht zusammen.

Arikus123

Ich habe es immer wieder gerne gespielt, aber nie (lange) im Endgame, wieso?
Der PvP Zwang ist für mich unerklärlich und spielspaßraubend.
Es gab später zwar PvE Server, aber nur bis Tier 3, die höchsten Gebiete waren wieder PvP.

Wieso macht man sowas bei einem PvE Server?
Ich will im Feierabend ruhig spielen und mein Schiff für das Auge bauen. Das geht im Open PvP aber nicht.
Dadurch haben ich und ein paar Freunde (und sicher auch viele andere) die Lust schnell verloren.

Zauberelch

Ich habe das Spiel immer mal sporadisch verfolgt – zuletzt gestern. Da las ich, dass es nicht weiterentwickelt wird. Echt Schade. Für mich war der von dir und anderen genannte Grund ein Argument gegen den Kauf: PVP.

Und das obwohl es zu beginn hieß, dass hier die Zusammenarbeit der Spieler gefördert werden sollte. Alte Ruinen erkunden, Blaupausen handeln.. das klang alles wirklich gut. In den ersten Lets Plays glich es aber einem Battle Royal. Spieler sind gespawnt und wurden direkt erschossen.

Stefan

Also alles was bisher mit Spatial OS betrieben wurde ist entweder nie erschienen oder hat wie Worlds AdRift nicht lange bestand gehabt. Würde wirklich mal gerne sehen was diese Wundertechnik kann? Bisher beschleicht mich eher das Gefühl, dass es eher ein Wunder ist wenn mal ein Spiel mit Spatial OS auf den Markt kommt was auch erfolg hat.

Qefx

Das ist immer so bei neuer Technik, die ersten Sachen die kommen haben als Verkaufsmerkmal : neue Technik!101!

Bis da etwas gutes kommt kann noch ein zwei Jahre dauern. Das habe ich aber schon Mal hier über spatial geschrieben, hat nur keiner geglaubt:)

Wenigstens haben es die Entwickler ja zugegeben.

Ich würde also ein Auge auf das Team werfen,das nächste wird bestimmt besser 🙂

mordran

Ich kann mich nur erinnern das zum Start extrem Griefing an neuen Spielern betrieben wurde. Mich hat um ehrlich zu sein gewundert dass es überhaupt so lange durchgehalten hat.

Peacebob

Hat das Game überhaupt den EA je verlassen?

Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern. Eigentlich wollte ich es ausprobieren sobald es released ist…

Dafür

Soviel dann zu „Sandbox mit Openworld PvP“ wird das neue Erfolgsmodel.

Denis Hock

Ich wollte mirs letztens kaufen ????

Ähre

????????????

Talindor

Der fehlende Singleplayerteil ist doch der Hauptkritikpunkt an dem Spiel. Im Multiplayer mit Lags und Griefern hat man einfach keinen Spaß. Einfach mal auf die Spieler hören und nicht auf Durchzug schalten.

Nomad

Krass und sehr schade. Es gibt wohl einfach zu viele Spiele, auf die sich die Spieler verteilen, als dass die teueren Entwicklungen sich lohnen, finanziell.
Das ist der Preis für diesen monetarisierten Kapitalismus: Alles, aber auch alles, muss für Geld erstanden werden. So bleiben Kunst, Kultur, Spaß, und auch wichtige Entwicklungen auf der Strecke.
Es bräuchte einen Systemwechsel !

Talindor

Hä? Hast du Worlds Adrift überhaupt mal gespielt? Wenn dem so wäre, müsstest du wissen, warum das kaum noch einer zockt. Mit Kapitalismus hat das Null zu tun.

Alexander Dürr

Lol Nomad was du da schreibst ist ungefähr so als hättest du unter nen FB post so nen meme Rotz wie “ Dieser Post hat mein Leben verändert und dann hab ich es meinem Nachbarn gezeigt…“ geschrieben. Hab das Game geliebt und das auch trotz nicht ausreichender HW. Habs so lang gespielt wie ging. Konntest als Single irgendwann schon allein einpacken weil du nimmer wusstest ob du dich mit ner Join or die Mitgleidschaft absicherst oder zeitgleich auf die Abschussliste aller Join or Die hasser kamst. Dennoch schade.. war einzigartig

N0ma

War ja das Vorzeigeprojekt für die „Wundertechnologie“ SpatialOS. Würde mich mal interessieren was das gekostet hat. Clouddienste werden ja pro Aktion abgerechnet.

Visterface

Oh man ich wollte mir das letztens noch kaufen. Schade drum. Ich denke, dass Spiel war doch recht bekannt, vor allem für das Ganken der Neulinge.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x