In Worlds Adrift überleben Newbies nicht mal die Starterzone

Open PvP ist oft ein Problem in einem MMORPG. Denn dies führt in vielen Fällen zu Griefing, also dazu, dass mächtigere Spieler die Anfänger immer und immer wieder attackieren. Unter genau diesem Problem leidet derzeit das MMORPG Worlds Adrift.

Griefing in den Starterzonen

Was ist das Problem? In Worlds Adrift besuchen die Spieler, die schon etwas erfahrener sind und die Anfängerzone eigentlich bereits hinter sich gelassen, dieses Gebiet wieder. Dort lauern sie den Neulingen auf und greifen diese aufgrund des offenen PvP-Systems immer und immer wieder an. Neueinsteiger haben kaum noch eine Chance, die Anfängerzone zu verlassen, um besser zu werden.

Worlds Adrift Abenteuer

Worlds Adrift

Spieler sind stinksauer. Natürlich wirkt sich dies negativ auf die Stimmung unter den Spielern aus. Gerade Neulinge verlieren schnell die Lust und geben lieber auf, als sich ständig angreifen zu lassen.

Entwickler versprechen Besserung. Das Entwicklerteam der Bossa Studios ist sich bewusst, dass dieses Problem existiert. Es gibt offenbar schon mehrere Ideen und Pläne, wie man hier für Fairness sorgen will. Wie genau diese Pläne aussehen, darüber haben die Entwickler jedoch noch nicht gesprochen.

Mehr zum Thema
Worlds Adrift ist jetzt auf Steam: MMO mit Wundertechnik SpatialOS

Sie erklären, dass sich Worlds Adrift noch in der Early-Access-Phase befindet und da sei es einfach normal, dass solche Probleme auftreten. Man will aber Neulingen definitiv einen angenehmen Einstieg in das Spiel bescheren, weswegen sich die Entwickler schnellstmöglich um dieses Problem kümmern.

Das MMORPG Worlds Adrift mit Spatial-OS-Technologie kann jetzt über Steam gespielt werden.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (27)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.