LoL: Star-Spieler braucht ärztliches Kappen-Attest, findet das „echt peinlich“ von der US-Liga

Der 22-jährige Luka „Perkz“ Perković gilt als einer der besten europäischen Spieler in League of Legends. Sein Geld verdient der Midlaner aber in den USA: Dort kam es jetzt zu Problemen mit der US-Liga von LoL, der LCS.

Das ist die Situation um Perkz:

  • Perkz hat 9-mal die europäische LoL-Liga gewonnen und gilt als einer der besten Spieler, die Europa je hervorgebracht hat. Vor der Saison wechselte er aber in die USA, zu Cloud9. Angeblich soll das US-Team für ihn einige Millionen US-Dollar hingeblättert haben.
  • Perkz hat sich per Laserverfahren LASIK jetzt einer Augenoperation unterzogen und konnte auf der Bühne nicht mehr richtig LoL spielen: Das helle Licht machte ihm zu schaffen – denn seine Augen reagierten plötzlich empfindlich. Die US-Liga weigerte sich über Wochen, das Licht zu dimmen, um ihm zu helfen.
  • Er erklärt jetzt, wie lange es gedauert hat, allein die Erlaubnis zu bekommen, eine Kappe zu tragen.

“Endlich bin ich frei”

Das sagt Perkz: Auf der Bühne nach einem LoL-Match erklärte Perkz, wie glücklich er sei, endlich eine Kappe tragen zu dürfen. Er habe es schwer gefunden, sich an das Spielen auf der Bühne anzupassen: Denn die Lichter seien sehr hell und seine Augen nach einer Operation empfindlich.

Riot wollte ihm nicht den Gefallen tun, das Licht in den letzten 3 Wochen zu dämpfen. Doch nun habe er ein Attest und dürfe endlich eine Kappe tragen. Er fühle sich jetzt wunderbar und vollkommen entfesselt.

Die letzten Wochen fühlte er sich unsicher auf der Bühne, aber jetzt könne er jedes Game „smurfen“ und sei endlich frei.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Auf der Bühne klingt er recht freundlich und verbindlich, doch in einem mittlerweile gelöschten Tweet nannte er das Verhalten der Liga „echt peinlich“, dass er extra ein Attest anschleppen müsse, um mit Kappe spielen zu dürfen.

In Europa oder international habe er so Probleme nie gehabt.

lol-tweet-perkz
In einem Tweet nannte Perkz das Verhalten der Liga “total peinlich”. Quelle: Dotesports

So reagiert die Liga: Dem Chef der Liga scheint die Situation selbst peinlich zu sein. Er sagt: Das Licht sei seit 2012 eigentlich überall gleich, daher habe man sich in Sicherheit gewähnt. Die Beschwerde von Perkz habe zudem lange gebraucht, bis sie an den richtigen Stellen war.

Man entschuldigt sich bei Perkz für dieses Problem.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

So reagieren die Leute: Insgesamt verstehen die Leute nicht, warum ein Problem Wochen in der Luft schwebt, das sich durch „Setz eine Mütze auf“ lösen lässt.

Man nimmt das als weiteren Beweis, dass in der US-Liga doch einiges nicht glatt läuft.

Experte erklärt, warum die USA trotz viel Geld so mies in LoL sind: Riot ist schuld

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x