LoL: Champion kriegt 10 Jahre nach Release ein Rework, ist jetzt richtig beliebt

LoL: Champion kriegt 10 Jahre nach Release ein Rework, ist jetzt richtig beliebt

In Season 12 von League of Legends (LoL) gehört Ahri jetzt überraschenderweise zum Meta, nachdem sie in den letzten Seasons nicht so beliebt war. Ein Rework sorgt für Schwung. Wir zeigen euch die Zahlen.

Um welchen Champion geht es? Ahri wurde im Dezember 2011 veröffentlicht und gehört damit zu den älteren Champions aus dem MOBA League of Legends. Nun, knapp 10 Jahre nach ihrem Release, blüht die Magierin wieder auf. In Season 12 kommt sie nun richtig gut an – Bei Profis und bei Casuals.

Wir zeigen euch hier, wie oft Ahri jetzt gespielt wird und wie oft sie gewinnt und was eigentlich beim Rework mit ihr passierte.

Wie stark ist Ahri in Season 12 von LoL?

Das ist jetzt neu: Mit der Veröffentlichung von Patch 12.3 kam das Rework für Ahri, das aus der Wannabe-Assassinen-Magierin eine mobile Midlanerin mit viel Durchhaltevermögen machte.

Nach etwa zwei Wochen kann man schon erkennen, wie groß sich das Rework auswirkt. Gerade hat sie eine Pick-Rate von 13,28 %. Vor Patch 12.3 waren es nur knapp über 5 %. Außerdem wird sie in 12,47 % aller Matches gebannt. Die Daten stammen von der Webseite lolalytics.com.

Ihre Win-Rate nahm auch zu: Vor dem Patch waren es 50,21 %, inzwischen etwa 51,98 %. In der Diamond-Liga und aufwärts sogar bei 54,41 %.

Wie performt Ahri im E-Sport? Wie DotEsports berichtet, kommt die Magierin nun auch bei Profi-Spielern gut an. Seit Patch 12.3, der am 1. Februar veröffentlicht wurde, spielten Profis in Europa, Nordamerika, der zweiten Liga von Korea sowie kleineren Ligen in Japan und Ozeanien sie 45-mal. Laut gol.gg erreicht Ahri in der Profiszene eine Win-Rate von 51,1 % und wurde in 33 Spielen gebannt.

Was wurde an Ahri verändert? Die Entwickler beobachteten, dass Ahris aufregende Spielweise nur möglich war, wenn ihre Ultimative Fähigkeit verfügbar war. Man überarbeitete die Manakosten und den Schaden der Magierin und schraubte außerdem an der passiven Fähigkeit.

Die Entwickler schreiben dazu „Wir haben auch die anfänglichen Manakosten und den Schaden ihrer Fähigkeiten neu verteilt, damit sich jeder Einsatz wirklich lohnt. Zur Ausbalancierung schwächen wir ihre Schadensspitzen und defensiven Werte etwas ab.“

Zwar wird Ahri von den Pros nun auch gerne gespielt, doch das ist bei anderen Champions das genaue Gegenteil. Ein Profi weigert sich, eine angesagte Heldin in LoL zu spielen. Sagt „Das ist unanständig“.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x